» »

Tägliche Morgenübelkeit

nYel'la26 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

seit drei Wochen ist mir fast jeden Morgen übel, aber immer nur bis gegen die Mittagszeit. Dann ist es weg. Etwas zu essen hilft nur kurz.

Mal ist es schwach ausgeprägt. Mal so stark das ich meine mich gleich Übergeben zu müssen.

Schmerzen habe ich keine.

Ich habe eine Antibiotika Therapie gehabt im März, wegen Mandelentzündung und im Dezember eine Lebensmittelvergiftung, falls es wichtig ist.

Eine Schwangerschaft ist ausgeschlossen.

Freitag habe ich Termin bei einem Internisten da meinem Hausarzt Therapie mit Pantoprazol nicht angeschlagen hat.

Habt ihr noch eine Idee oder Tips? Mich macht diese Übelkeit fertig u greift schon sehr in Alltag ein.

Danke @:)

Antworten
T+he^zetnlxy


Hat sich bei dir beruflich oder im Privatleben etwas geändert, also könnte es sein, dass die Übelkeit nervös bedingt ist?

Was trinkst du morgens? Vielleicht hilft es dir, direkt nach dem Aufstehen einen Magentee zu trinken?

PUPscehbiexst


Am beten mal morgens direkt nach dem wach werden Nux Vomica (Brechnuss) Globuli einnehmen.

Und dann so jede Stunde einige bis zum Mittag.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH