» »

Reizmagen - oder andere Ursachen?

k\arlToskulaus hat die Diskussion gestartet


(Urspr. Titel: "Wo sind die Ärzte mit Zeit...")


Hallo zusammen,

kann jemand im Raum Köln (am besten Kölner Süden) einen guten Gastroenterologen oder ähnliches empfehlen?

Ich habe seit längerem einen oft unruhigen Magen, verbunden mit leichter Übelkeit vor allem morgens und Appetitlosigkeit, auch vor allem morgens und mittags.

Mittags schaffe ich oft nur eine halbe Portion (als 1,90m Mann).

Ich spüre Druck auf dem Magen bei/nach dem Essen, aber auch wenn ich etwas gestresst bin.

Eventuell gibt es keine ursprünglich körperliche Ursache, sondern mir schlägt tatsächlich Anspannung, Stress etc. unmittelbar "auf den Magen".

Ich habe vor 2,5 Jahren sowie vor zwei Wochen eine Magenspiegelung gemacht, dabei wurde nur eine leichte Entzündung festgestellt (vereinzelte rötliche Flecken), was meinen Arzt zu der super hilfreichen Diagnose "Reizmagen" (schriftlich) sowie am Telefon zu der Aussage "Sie sind gesund" zwecks schneller Beendigung des Gesprächs gebracht hat.

(Ich bin auch relativ anfällig was Erkältungen, Nasennebenhöhlenentzündungen etc angeht und relativ "schlafbedürftig", weiß aber nicht ob es da einen Zusammenhang mit der Verdauung geben kann. (Blutwerte etc. hab ich vor zwei Jahren mal checken lassen, da war alles gut).)

Vielleicht gibt es einen Arzt, der sich etwas mehr Zeit nimmt oder ein etwas weiteres Bild macht als nur zehn Sekunden auf die Bilder der Magenspiegelung zu schauen.

Möglicherweise muss der psychische Faktor mit meiner leider häufigen Anspannung etc mitberücksichtigt werden.

(Ich habe beispielsweise gehört, dass auch Antidepressiva in geringer Dosis zu einer Entspannung im Magenbereich führen können.)

Oder gibt es außer der Magenspiegelung weitere empfehlenswerte Untersuchungen, um eventuell eine "körperliche" Ursache feststellen zu können?

Danke für Eure Unterstützung!

Antworten
PAlacebo|0906


Also ich würde das ganze Mal über den Hausarzt weiter machen.

Dort nochmal ein aktuelles Blutbild machen lassen. Eisen wäre auch ein Punkt den ich dann gleich mit checken würde sowie Vit. D (gerade auch bzgl. Schlafbedürftig)

Das bei dir die Psyche mit auf den Magen schlägt kann durchaus sein, ist auch bei vielen Menschen der Fall.

Da kannst du natürlich auch selbst schonmal ansetzen.. Stress reduzieren, bewusst zur Ruhe kommen an Abend usw. ggf. wenn du es selbst nicht schaffst oder einfach Hilfe dabei brauchst, Tipps usw. einen Psychologen dazu holen ;-)

Gleich mal Antidepressiva zu nehmen halte ich so wie du jetzt alles beschreibst nicht als sinnvoll bzw. eben einfach nicht als erstes Mittel der Wahl. Gerade weil du ja bis jetzt nur weißt, dass dein Magen soweit nicht von sich aus das Problem verursacht.

Ebenso können Antidepressiva zwar helfen, aber drum rum kommen dass du selbst aktiv deinen Stress reduzierst, bewusster Ruhepausen einlegst usw. wirst du eben auch dann nicht. Und dann ists besser das auch schon vorher zu probieren, denn vl. reicht es auch einfach aus da ein bisschen das Leben umzukrempeln und zu lernen auch mal 5 gerade sein zu lassen, nein zu sagen, sich Zeit für sich selbst zu nehmen usw..

kXarljosklaxus


Danke für die Einschätzung.

Ja, ein wenig arbeite ich da auch schon länger dran, sich etwas mehr Ruhe zu nehmen usw.

(Ist aber ein schwerer Weg, man muss ja quasi die eigene Mentalität umkrempeln, und auch "externe Einflüsse" hat man selbst ja nicht so richtig in der Hand.)

Also eher ein Hausarzt? Oder welche Ärzte gibt es noch, die ein bisschen mehr das "Gesamtbild" im Blick haben und nicht nur die Standard-Untersuchungen am Magen?

Zufällig jemand hier mit einer Empfehlung rund um Köln ?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH