» »

Übelkeit seit 2 Jahren

x2jan=is7x hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute,

Erstmal zu mir ich bin 17 Jahre alt/ 1,71cm groß und wiege nur noch 48kg was ziemlich wenig ist.

Also ich fasse es mal schnell zusammen ich leide seit fast 2 Jahren unter ständiger Übelkeit Bzw ich habe den ganzen Tag ein Unwohlsein Gefühl im Bauch manchmal auch ein zucken und sobald ich was esse wird mir richtig schlecht und habe das Gefühl das ich mich übergeben muss aber kam bis jetzt noch nie was... seit Anfang der Sommerferien esse ich auch nur noch zuhause und sogar da nur wenig und selten wodurch ich viel Gewicht verloren habe... zudem habe ich Angst mich zu übergeben und kriege manchmal nicht mal mehr trinken runter. Sonstige Symptome:Chronischen Schleim im Hals/Kloß im Hals/Panickattacken/Sodbrennen/Schluckbeschwerden Bzw essen rutscht manchmal nicht und ständiges aufstoßen.

Urin/Blut/Stuhlgang wurde alles schon öfters untersucht nix gefunden außer leicht erhöhte Schilddrüsenwerte(TSH), Magenspieglung hinter mir auch nichts gefunden aber is schon 1 1/2 Jahre her die meinten eine 2. bringt nichts,beim HNO war ich auch schon er hat auch nichts gefunden nur meine Mandeln sind halt sehr dick aber schon seitdem ich klein bin, Lactode Test konnte nicht gemacht werden weil ich nicht so viel trinken kann ebenso wie heute die Breischluck Untersuchung...

Noch als kleine Nebeninfo ich hatte früher schon immer Probleme draußen oder wo anders was zu essen z.b bei Freunden oder auf Klassenfahrt und im Urlaub, und schon immer konnte ich nicht viel aufeinmal trinken z.b einen Becher mit ca. 250ml habe ich noch nie auf ex trinken können.

Ich bitte um schnelle Antworten und Hilfe vielleicht hatte einer von euch es auch so wie ich, ich bin erst 17 und in den letzen 2 Jahren habe ich 13 Kilo abgenommen mein Gewicht liegt jetzt bei 48Kg und ich kriege immer weniger und weniger runter.

Und ich habe Angst ins Krankenhaus zu müssen oder in eine Psychosomatische Tagesklinik was mir schon vorgeschlagen wurde..

LG Janis :)

Antworten
DSerA1lexI9R0


Okay also erstmal hat sich durch deine ständige Übelkeit anscheinend auch eine Agoraphobie gebildet und das in deinen jungen Jahren.

Es muss ja nicht gleich eine ambulante Tagesklinik sein aber zu einem Psychologen solltest du trotzdem gehen. Das ist nicht schlimm. Niemand muss es wissen wenn du es nicht willst. Er hat eine Schweigepflicht (der Arzt auch). Da du erst 17 bist müssen sicherlich deine Eltern einwilligen aber ich denke rausgelesen zu haben dass sie das auch wollen.

Zu deinem Problem. Wurde schon ein Ultraschall deines Abdomens gemacht? Also dein Bauch - Galle, Leber, Nieren,...etc.?

Dein TSH kann auch bei Hashimoto nur leicht erhöht sein - da gehören andere Werte bestimmt. Lass das am besten bei einem anderen Arzt abklären. Wenn du männlich bist und noch so jung wird das beim Arzt gerne "abgeschrieben". Mach dir bitte keine Sorgen. Das ist kein Todesurteil aber klär genau das mal ab.

Gibt es Momente wo du keine Probleme hast? Vielleicht wenn du alleine bist oder gerade was lustiges nebenbei im Fernsehen schaust? Also wo du abgelenkt bist?

Warst du schonmal beim Orthopäden oder Physiotherapeuten? Übelkeit im Hals können auch von Verspannungen der HWS kommen. Auch nichts schlimmes. Mach dir da keine Sorgen aber durch die ständige Angst die du entwickelt hast verspannst du täglich mehr. Und nicht nur am Hals. An der Brust (die Muskeln sind teilweise mit dem Hals verbunden), Schultern, Nacken. Überall! Du nimmst eine Schonhaltung ein und es wird immer schlimmer.

Was mir noch einfällt. Ist es das ganze Jahr über? Ist es besser wenn du außerhalb übernachtest? (bsp. Urlaub).

Hier müsste man schauen ob Allergien den Schleim und das Globusgefühl auslösen. Also Hausstaubmilben, versteckter Schimmel im Zimmer oder saisonabhängige Allergien (Pollen und was es da alles gibt)

xmjani.s7x


Hey

Danke für deine ausführliche Antwort also zum Psychologen wollte ich jetzt auch gehen,Ultraschall wurde von allem gemacht war alles gut also Galle,Leber,Nieren,Magen und Darm.

Und zu der Sache mit Hashimoto kann ich es durch meine Mutter haben? Weil meine Mama hat es auch schon seit dem sie in meinem Alter war.

Ablenkung hilft mir meistens die Übelkeit zu vergessen z.b wenn ich eine Serie gucke oder wie gestern im Freibad da war es auch sogut wie weg Sobald ich im Auto saß aufm Weg nachhause kam es wieder und jetzt morgens is es wieder ganz schlimm (Skaten und pc spielen hilft irgendwie nicht obwohl es meine Lieblings Hobbies sind)

Verspannt bin ich echt überall da hast du recht meine Mama sagte immer ich soll mir beim pc spielen eine andere Sitzhaltung angewöhnen weil es sonst zu Verspannungen kommt was ich nein geglaubt habe.. Also Nacken/Schulter und Bauch sind sehr verspannt meinen Bauch kann ich kaum locker halten da mir sonst schlecht wird🤔 Weil mein Bauch is echt sehr hart und am Halsband fühlt es sich auch so eng an als ob der auch verspannt wäre

Mit dem Urlaub hab ich es noch nicht probiert da ich Urlaub schon immer gehasst habe und im Urlaub oder auf Klassenfahrt habe ich immer schon ungerne gegessen weil ich Angst habe das mir da schlecht wird und ich nicht direkt nachhause kann.Und ja die Übelkeit is das ganze Jahr über da aber ich habe das Gefühl das es im Winter was besser ist obwohl mir schlechter wird wenn ich zittere.

So zu den Allergien ich habe eine Hausstauballergie und Pollenallergie (Birke) was dieses Jahr eigentlich nicht so schlimm war, Zudem Schimmel weiß ich nicht ganz genau aber sollte keiner vorhanden sein in meinem Zimmer, aber als ich kleiner war(5/6 Klasse) da hatte ich auch öfter Übelkeit da musste ich auch immer aufstoßen damit es besser wurde so wie jetzt damals waren wir bei einem Heilpraktiker der meinte ich habe einen Schimmelpilz.

Würde mich über weitere Antworten freuen :-) Mit freundlichen Grüßen Janis

oynodjiseop


Oh, Mann! Ich weiß auch nicht was Du hast, aber eine Pillepalle-Befindlichkeitsstörung scheint mir das nicht zu sein. Ich verstehe nicht, warum Dein Arzt Dich so - ohne Befund - herumlaufen lässt. Ich empfehle Dir deshalb, den Arzt zu wechseln und zu einem Internisten zu gehen, denn es gibt himmelweite Unterschiede zwischen den Ärzten. Auch vor einem kurzen, stationären Aufenthalt solltest Du nicht zurückschrecken.

Und noch zu Deiner Beruhigung: weil Du das schon so lange hast, scheidet meines Erachtens eine gefährliche Krankheit aus. Gute Besserung!

xbjan-isx7x


Ja ich glaube was richtig schlimmes wird es nicht sein vielleicht auch ein Magengeschwür aber ich weiß es nicht die Sache is auch ich habe keine Angst das es was schlimmes is, ich habe halt nur Angst zu essen weil mir da immer richtig schlecht wird und ich hasse Übelkeit einfach über alles.Und den Hausarzt habe ich schon gewechselt weil der alte es von Anfang an auf die Psyche geschoben hat. Und ja gegen einen kurzen Aufenthalt im Krankenhaus hätte ich auch nichts also 1-3 Tage so wäre ja noch ok :-D Dankeschön hoffe das bald was gefunden wird ;-)

xdja{ni}s7x


Achja was ich noch beobachtet habe, also ich habe ja den ganzen Tag über so ein komisches Gefühl von Bauch bis Hals und ich spanne den ganzen Tag über brauch und alles an, weil sobald ich meine bauchmuskeln locker lasse (beim stehen) wird mir richtig schlecht und morgens is das Gefühl immer am stärksten

PIlüsc1h1biesxt


Janis, versuche es mal mit Brechnuss Globulis.

Einfach in die Apotheke gehen und da nach fragen.

Die sagen dir auch wieviel du davon nehmen solltest, um Beschwerdefrei zu sein.

x;janEis7xx


Hey Plüschbiest,

Ich werde es mal ausprobieren mal gucken wie es wirkt und ob es auch hilft ich danke dir für deine Antwort :-) hast du vielleicht eigene Erfahrungen damit gemacht?

Pqlüsch?bixest


Ja, ich habe sie täglich eingenommen über mehrere Wochen hinweg.

Ich wollte nicht jeden Tag Vomex A Dragees nehmen.

x\jan0is7x


Naja ich habs auch mal mit Vomex versucht aber das Zeug hab ich nicht vertragen

xAjan0is7x


Und die Sache is ich habe schon so viel im Internet gesucht aber nichts gefunden das einzige was ich immer finde is das Leute das so viele Jahren haben und kein Arzt je was findet und das lässt mich echt verzweifeln meistens bin ich glücklich und mir gehts super und von jetzt auf gleich habe ich kein Bock mehr auf diesen Sch**ß und denke daran mich umzubringen damit ich das nicht mehr habe aber is ja auch keine Lösung.... heute is es wieder so weit wo ich echt nicht mehr weiter weiß nur Noch am weinen bin ich kriege kein Essen und Leibniz trinken runter und es is sehr warm draußen..

ALndrkejVkxa


Weil Du das mit den Verspannungen erwähnt hast: warst Du schonmal beim Orthopäden und hast Deinen Rücken anschauen lassen? Übelkeit kann nämlich sehr wohl auch von der Wirbelsäule kommen, wenn die Nerven durch Verspannung oder Fehlstellung gereizt werden.

x6janisx7x


Nein war ich noch nicht sollte ich mal hin gehen und überprüfen lassen danke für den tipp :-) und habe demnächst auch ein MRT und naja mal gucken was bei raus kommt und meine Mama lässt mich wegen Hashimoto testen

Pklüsc(hbiefs(t


Janis, es wäre nett, wenn du Kommas setzen würdest.

Dann wären deine Texte lesbarer

x~ja nis7xx


Naja mit der Komma Setzung hab ich es nicht so tut mir leid aber denke mal geht auch ohne

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH