» »

Teerstuhl- Blutungen?

M9aerGiaLWuxna hat die Diskussion gestartet


Hallo,

seit gestern habe ich schwarzen Stuhlgang, der mir zunächst garnicht aufgefallen ist. Da ich weiss das es Teerstuhl sein kann und ich nichts farbveränderdes gegessen habe, bin ich gleich zum Arzt. Bauch wurde angetastet, war okay. Ich hatte vor 5 Tagen zwei Eisentabletten genommen, am Wochenende war der Stuhl aber normal. Müssten die Tabletten nicht längst raus sein? Arzt meint so lange mir nicht schlecht wird und es morgen weg ist brauch ich nicht nochmal kommen.

Ich hab trotzdem etwas Angst, denn überall steht das es viel Blut sein muss wenn es sichtbar wird. Ein wenig bedenken das was übersehen wurde habe ich schon, zumal ich heute auch nicht viel Hunger hatte und mir minimal schlecht war. Ich hab das Gefühl, mein Magen zieht sich nach innen.

Was meint ihr? ":/

LG maria

Antworten
L3ie~seulot<te4x0


Das du grad gaaaanz genau in dich reinhorchst und du deswegen deinen Magen spürst!

Vergiss das Ganze - Eisentabletten verursachen sowas schon mal...

ESmaxx


Hallo MariaLuna,

die Einstellung deines Arztes verwundert mich schon etwas. Bei gleichem Symptom hatte mich mein Hausarzt (vor einigen Jahren) sofort zur Magenspiegelung geschickt. Schwarzer Stuhl deutet ja auf eine mögliche Blutung im Magen oder im Dünndarm hin.

Zur Klärung wäre (ohne große Kosten) eine Stuhluntersuchung auf verstecktes Blut nahe liegend und hilfreich.

Die Testbriefchen dazu hat jeder Allgemeinarzt, die gibt es auch in der Apotheke. Ich würde an deiner Stelle mir jetzt diese Briefchen besorgen und die Stuhlproben von 3 aufeinander folgenden Tagen auf okkultes Blut untersuchen lassen.

Die Untersuchung macht jeder Allgemeinarzt. Du kannst, wenn du die Briefchen in der Apotheke holst, auch fragen, wo du diese zur Untersuchung abgeben kannst.

Ich wünsche dir alles Gute

Emax

ODchotxonia


Das waren garantiert die Eisentabletten. Du hast sie am Donnerstag eingenommen? Am Wochenende hattest du Stuhlgang. Der bestand schlichtweg aus dem Essen, was du bis Donnerstag gegessen hast und am Montag kam nun das vom Donnerstag, Freitag und Samstag raus (so in etwa). Das ist vollkommen normal und bei mir ganz genauso. Als ich Eisentabletten genommen hatte, hatte dauert es einige Tage bis ich die Veränderung im Klo sah. Das was man ißt kommt ja nun nicht direkt am gleichen Tag wieder heraus, das kann schon recht lange dauern teilweise.

Hast du vorher etwas von den Eisentabletten im Stuhl gesehen? Denn man sieht es auf jeden Fall wenn man welche genommen, also muss früher oder später der Stuhl sehr dunkel sein. Und das muss es dann gewesen sein.

B"eni_taBx.


für mich auch völlig logisch, dass es von den Eisentableten kommt. Und es kann dadurch eben sogar völlig falsch auf Blut getestet werden.

So ein richtiger, von massiven Magen oder Darmbluten veranstalteter Stuhl ist wie Kaffeesatz. Heißt deshalb auch so....

M)oinstxi


Ich hatte mal echten Teerstuhl, und zwar im Rahmen einer schweren Bauchfellentzündung. Der Stuhl ist dann richtig schwarz und hat auch in der Wasserauflösung keinen Hauch ins Braun, sondern wird maximal anthrazit.

Du hattest den dunklen Stuhl sicher aufgrund der Eisentabletten, was sich natürlich erst 1-3 Tage später im Stuhl zeigt. So lange dauert es nun mal, bis Aufgenommenes am anderen Ende wieder erscheint. Auch Spinat und ein paar andere Nahrungsmittel sorgen dafür, dass der Stuhl fast schwarz wirkt. Im Wasser gelöst, bekommt er aber meist einen bräunlichen oder braungrünen Ton. Das ist vollkommen unbedenklich.

M@ariaxLuna


Hallo und erst einmal Danke für eure Antworten!

Da der Stuhl immernoch gleich aussieht, das Eisen aber schon vor mittlerweile 7 Tagen genommen wurde musste ich wie vereinbart nochmal zum Arzt. Mir wurde erstmal Blut genommen (obwohl ein Blutstuhl test sinnvoller gewesen wäre) und ich kann die Ergebnisse morgen erfragen. Im Falle einer Anämie ist eine Magenspiegelung unumgänglich :�(

Ich habe nach wie vor die Hoffnung das das ganze vom Eisen kommt, sie schwindet aber Tag für Tag, da die Einnahme schon vergleichsweise lange her ist. Da steht zwar Zeitverzögerte wirkung drauf, aber nicht genau wie zeitversetzt.

Auf dem Papier ist der Stuhl eher dunkelbraun, wird bei geringer Masse heller, könnte aber auch gräulich sein.

Morgen weiss ich vielleicht mehr.

LG Maria @:)

MFonstxi


Wenn der Stuhl in der Verdünnung oder am Papier eindeutig grau ist und keinen Hauch von braun besitzt, so besteht tatsächlich der Verdacht auf Teerstuhl. Ist dies nicht der Fall, so kannst Du die sehr dunkle Färbung getrost auf die Eisentabletten schieben.

Wie zeitversetzt die Wirkung von Eisentabletten stattfindet, hängt von der Geschwindigkeit Deiner Verdauung ab. Jemand, der täglich (vielleicht sogar mehrfach) Stuhlgang hat, wird es natürlich viel früher sehen als jemand, bei dem nur 2x wöchentlicher Stuhlgang normal ist. Bis 70 Stunden Kolontransitzeit gelten als normal.

Eine Blutabnahme ist nicht sinnlos, denn bei inneren Blutungen ist man sehr schnell anämisch. Ich drücke Dir die Daumen! @:)

M(aria1Luxna


Huhu nochmal,

ein Hauch braun war schon dabei aber eben erst bei sehr wenig am Papier.

Ich kann es wie gesagt schlecht Einschätzen.

Die Arzthelferin meinte wenn was wäre würde das Labor die Praxis anrufen, und die dann mich. Mein Blut wurde heute früh abgeschickt und die Praxis hatte bis 18 Uhr auf. Hätte mich da schon jemand angerufen?

Danke dir nochmal und LG :)z

B=e}nitaHBx.


Hättest Du einen massiven Teerstuhl, kaffeesatzartig, wärst Du längst in einer Klinik und hättest sicherlich nicht das Vergnügen, hier mit huhu nochmal zu posten, hättest eine Magen und Darmspiegelung hinter Dir.

Und nein, bei ganz normalen Werten ruft niemand an.

Myonsxti


Hätte mich da schon jemand angerufen?

Ganz sicher, und zwar sofort.

M@acriapLuxna


Also- Blut ist wirklich okay, aber ich soll nun trotzdem in die Magenspiegelung da die Verfärbung nicht weggeht. Aufeinmal war der Arzt auch ziemlich nervös und meinte es kann nur eine Magenblutung sein, sollte es mir am Wochenende plötzlich schlecht gehen soll ich ins KH.

Ich verstehe das nicht. Er meinte wenn das Blut okay ist alles gut, und hat sich vorher auch nicht groß bemüht.. und nun das.. :|N :-(

B|enitxaB.


Vielleicht schätzt Du aber Verfärbungen auch nicht richtig ein. Hältst was Normales für krankhaft.

Hättest Du eine Blutung, würde ja das HB in den Keller gehen. Da es offensichtlich normal war kann es nun keine großartige Blutung sein.

Hast Du denn Magenschmerzen, Verdauungsprobleme?

Mbari aLunxa


Eben deshalb verstehe ich den Arzt nicht.

Mit einer Stuhprobe wäre vielleicht alles gegessen, ich als Laie sehe nur, das es schwarz ist, kann es aber nicht einschätzen. Ich halte es auch nicht für richtig die Spiegelung einer einfachen Stuhprobe vorzuziehen..

BUenigta7B.


Ärzte sind auch nur Menschen und oft auch nur Schißhasen, wollen keinen Fehler machen.

Wie oft wird eine Überweisung ausgeschrieben, wo Ausschluss von.... schlimmste Krankheiten... werden

da genannt....

Das dient ihnen auch nur als Rückversicherung und muß in keinster Weise heißen, dass überhaupt eine Krankheit vorliegt....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH