» »

Magenschleimhautentzündung?

S'anneH-x1 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe seit mehreren Wochen Magenprobleme. Die Schmerzen sind nie sehr stark, eher leicht/mittel und unangenehm und störend. Meine Ärztin machte Ultraschall und stellte eine Gastritis fest und verschrieb mir Tropfen, die auf die Magen-Darmflora und die Nerven beruhigend wirken sollen. Es gibt Stunden, da sind die Magenprobleme weg und dann wieder eine Zeit lang da und beunruhigen dann wieder mehr.

Meine Frage: Ab wann sollte man eine Magenspiegelung Eurer Meinung nach machen lassen?

Antworten
m0eFFisxto2


hallo sanne

habe ein ähnliches problem seit 2 monaten,begleitet von stark unangenehm riechenden "abgasen"

mein hausarzt meinte auch dies sei eine gastritis aber die dauer

dieser angelegenheit beunruhigt mich doch,

überlege z.z. ob ich nicht zu einem spezialiten für magen darm gehen soll.

greuss meffisto

I\nsx4n3


Also ich hab grad ne Magenspiegelung hinter mir und bei mir ist es auch ne Gastritis.

Ich bekommen bald Medikamente dagegen und muss halt bestimmt Sache (wegen Sodbrennen ) weglassen.

Also ne Magenspiegelung ist nicht grad angenehm , aber geht ziemlich schnell und sooo schlimm ist es auch nicht.

Man darf nur nich schlucken , wenn der Schlauch drin ist (hätte ich das bloß gewusst) ;-)

SMar=ah-wWx.


Danke für Eure Antworten.

Meffisto, welche Beschwerden hast Du denn? Bei mir sind die Schmerzen nicht immer, nur ab und zu. Und nie besonders stark, eben nur störend. Wie sich Sodbrennen anfühlt, weiß ich gar nicht genau, vielleicht ist das bei mir auch ab und zu der Fall. Wie wurde bei Dir die Gastritis festgestellt? Bei mir wurde Ultraschall gemacht.

Aber da dies jetzt auch schon einige Wochen andauert, bin auch ich am überlegen, zu einem Facharzt zu gehen und eine Gastroskopie machen zu lassen. :-(

Mvarc]oR%Mainz


Magenspiegelung ohne Schlauchschlucken!!!!

für alle -so wie ich-, die etwas Bammel vorm Schlauchschlucken haben.... bin im Netz auf eine interessante Seite gestoßen... sicherlich wird diese Möglichkeit bei vielen anderen Ärzten auch angeboten!!!!!!

[[http://www.roentgenpraxis.de/new_htm/virtuelle_gastroskopie.htm]]

Shara9h-xW.


Hallo Marco,

danke für die Info. Klingt echt interessant, die neue Untersuchungsmethode. Leider ist dies ja in München. Wer das hier im Umfeld macht, weiß ich leider nicht. Wird wohl noch eine Weile dauern, bis diese Methode sich verbreitet.

Trotzdem gut zu wissen...

Gruß

mieFF+isto2


hallo sanne,

mein arzt hat eigentlich nur abgehört und abgetastet,

sodbrennen ist begleite von säuerlichem aufstossen,dies hab ich jedoch nicht.bei mir äussert es sich durch ständiges "rumoren" im magen und wie schon gesagt unangenehm riechenden "abgasen" ähnlich wie blähungen.

ich werde diese woche einen termin bei einem facharzt machen,

da mir der zustand schon zu lange anhält.

gruss meffisto

STarjah-5W.


Hallo meffisto!

Also Sodbrennen habe ich auch nicht. Aber hast Du denn gar keine Schmerzen? Oder nur dieses Rumoren und diese "Abgase"?

Ich habe "nur" die Schmerzen. Es ist auch komisch, mal sind sie verstärkt da und mal überhaupt nicht. Zwar habe ich z. Zt. viel Streß, aber ich kann es nicht einordnen, weshalb die Schmerzen mal mehr und mal weniger oder sogar mal überhaupt nicht da sind. Ich werde noch 1 bis 2 Wochen warten. Wenn es dann noch immer so ist, gehe ich auch zu einem Facharzt. :-(

Schreib doch mal, wie es Dir ergangen ist...

Gruß,

Sarah-W. (Sanne)

SXanAkxo


laß dich mal auf Helicopakter pylori testen, aber dazu mußt du unbedingt eine Magenspiegelung machen lassen. Mal sind sie aktiv mal nicht. Daher Schmerzen die mal da sind und mal weg sind. Symptome:u. a. Durchfall und Mundgeruch, Sodbrennen, Völlegefühl.

bZola(rxi


Helicobacter Pylori

Man braucht keine unangenehme Magenspiegelung, um sich auf Helicobacter Pylori testen zu lassen. Es gibt auch die Möglichkeit das Bakterium durch eine Stuhlprobe zu testen. Dazu braucht man nichtmal zum Facharzt zu gehen. Ein Röhrchen zur Probenentnahme kann dir auch dein Hausarzt geben.

S9a0rauh-W.


Hm, also heute sind die Schmerzen wieder schlimmer geworden - äußerst unangenehm... :-(

Hab am Do einen Termin bei meiner Hausärztin, bin gespannt, was sie nun vorschlägt. Ich denke auch, daß man keine Magensp. braucht, um diese Bakterien festzustellen. Ich hoffe, daß es dann endlich festgestellt wird und daß ich um eine Magenspiegelung herumkomme. Aber letztendlich zählt ja nur, daß die Ursache gefunden wird und wenn dann eine Spiegelung unausweichlich ist, muß ich wohl da durch :-(

Mich wundert, daß meine Schmerzen so weit oben liegen. Nicht so wie eigentliche Magenschmerzen unten in der Magengegend, sondern höher. Mist.

Gruß,

bEolarxi


@ Sarah

Wenn die Schmerzen so schlimm sind, dann wird man bei dir wahrscheinlich eine Magenspiegelung ansetzen.

Wenn du zuvor noch nie das Bakterium hattest, dann kannst du dich auch einem Blut - oder Atemtest unterziehen. Ich würde deinen Arzt darauf gezielt ansprechen.

Dennoch: Eine Magenspiegelung ist halb so schlimm, wie man denkt. Sie ist nur unangenehm. Jeder, der dieses Prozedere einmal durchgezogen hat, wird nie wieder mehr Angst davor haben.

Dass deine Schmerzen so weit oben liegen, ist normal. Der Magen ist größer als man denkt. ;-) Bei mir waren die Schmerzen auch sehr weit oben, fast schon am Brustbein.

bIolarxi


Nachtrag: Wenn du nur gelegentlich Schmerzen hast und deine Schmerzen eher einem "Stechen" ähneln, dann liegen die Schmerzen wahrscheinlich an den Magen-Darm-Bewegungen. Dein Arzt kann dir dann Tropfen (Paspertin-Tropfen) verschreiben, die diese Bewegungen ein wenig verlangsamen.

SJarah-xW.


@ bolari

Danke für Deine Antwort. Bei mir sind die Schmerzen auch in der Brustbein-Gegend und strahlen leicht nach unten. Stechend sind die Schmerzen eigentlich nicht. Schwer zu beschreiben. Sie sind mehr dumpf. Ich werde die Ärztin Do auf diese Tests ansprechen. Hoffe, ich weiß dann mehr.

Gruß

m@ewi


Ich bin echt froh, dass es Menschen gibt, denen es auch so geht wie mir. Ersteinmal, eine Magenspiegelung ist echt nicht schlimm. Klar ist sie nicht angenehm, aber es geht echt super schnell und danach hat man dann wenigstens Gewissheit... Ich habe insgesamt (ich bin 22) schon 4 hinter mir. Bei mir wurde eine leichte Mageneinganentzündung festgestellt. Früher hatte ich auch den Helio Bacter. Dagegen bekommt man dann Antibiotika. Meine Magenschmerzen habe ich jetzt über ein Jahr. Mal mehr mal weniger. Es wurde auch schon eine Darmspiegelung und ein Röntgenbild vom Dünndarm, sowie Nahrungsverträglichkeitstests gemacht. Mein Dünndarm ist/war auch entzündet. Seit dem ich ein Medikament dagegen einnehme, sind die üblrichenden Winde, die ich auch hatte weg (vielleicht ein kleiner Tipp an meine Leidensgenossin). Aber warum mein Druck auf dem Oberbauch nicht weg geht, weiss ich einfach nicht. Ich bin total verzweifelt und weiss nicht was ich noch machen soll!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH