» »

Darmentzündung (Salofalk und Prednisolon)

mQarcBi_20x04 hat die Diskussion gestartet


hi leute,

bin neu hier im forum und muss sagen bin froh das ich dieses forum hier gefunden habe. hatte heute meine darmspiegelung da ich immer wieder beschwerden hatte und somit hab ich meinen hausarzt mal dazu gedrängt das ich da mal hin kann *g*. nur um allen leuten nen bissl mut zu machen die da hinmüssen, keine angst es ist wirklich nicht so schlimm wie man denkt , hab vorher eine schlafspritze bekommen und schwubs bekommt man nix mehr mit :-). so nun abermal zum eigentlichen thema, bei mir wurde eine darmentzündung (SH-Ulcerationen was immer das heißt) diagnostiziert. nun habe ich die medikamente Prednisolon und Salofalk verordnet bekommen vom Predsisolon muß ich täglich 60mg einnehmen und dann wöchentlich um 5mg reduzieren und von Salofalk täglich 3g (6 Tabl). nun meine frage dazu hat jemand hier schon diese medikamente verordnet bekommen, wenn ja wie sind denn deine (eure) erfahrungswerte damit und machen das Prednisolon dick ??? der arzt meinte das dieses medikament aufschwemmen würde :-( .

danke schonmal

Antworten
J.44x7


Also ich hab mal Salofalk verordnet bekommen, aber in Zäpfchenform. Hat sofort geholfen.

nBat{urexlove


Colitis ulcerosa

Hallo marci_2004

Ich weiß, dass mein Vater dieses Medikament verordnet bekommen hat, nachdem bei ihm eine colitis ulcerosa (cronische Enddarmentzündung) diagnostiziert wurde. Er nimmt es jetzt regelmäßig in Kobination mit Cortison ein und es wird besser bei ihm. Ich glaube, Dein Fall ist ein anderer, zum Glück wohl nichts chronisches.

Wie ist es Dir denn nun ergangen mit den Medikamenten?

Viele Grüße,

naturelove

s onn!chenx7x8


colitis

hallo marci,

ich schleppe die colitis schon seit 1998 mit mir rum. hab auch schon einige spiegelungen hinter mir. morgen ist dünndarm röntgen dran. hab schon ein bisschen angst, außerdem is mir schlecht von dem abführzeugs...

salofalk nehme ich seit der diagnose ohne unterbrechung, im moment 3mal2 500mg tabletten, also 3000mg.

bisher habe ich damit keine probleme gehabt und es immer gut vertragen.

an kortison nehme ich nicht das prednisolon ein, sondern ein budesonid präparat, das ist auch kortison, wirkt allerdings nur im darm, wo die entzündung auch ist. vertrag ich auch gut, nehme die 3mal tglich. prednisolon oder decortin nehm ich nur, wenn es mir extrem schlecht geht und dann war meine höchste dosierung glaub ich 125mg am tag. aber dank des budesonids (entocort) und manchmal kortisonschaumpräparaten musste ich das schon länger nehmen. versuche immer irgendwie, um die kortisoneinnahme herumzukommen, hab nämlich auch immer panische angst, dass ich davon aufquelle, was bisher zum glück noch nicht passiert ist.

lg.

SEist_er.Sxu


Hallo Marcie,

Prednisolon ist Cortison und die Nebenwirkungen können ein aufschwemmen sein! Ich selbst habe Morbus Crohn, bekomme aber Azathioprin und kein Cortison. Leider haben solche starken Medikamente meist Nebenwirkungen, aber wenn sie einem im schweren Schub helfen, dann sollte man sie auch nehmen! Solltest du wirklich davon zunehmen, das nimmst du wieder ab sobald du die Medikamente absetzen kannst, denn auf Dauer nehmen sollte man sowas auch nicht!

Des weiteren hatte ich früher mal Salofalk, heute Claversal, aber beide haben den Wirkstoff Mesalazin! Bisher habe ich keine nennenswerten Beschwerden erfahren. Oft ist es so, das Beschwerden nicht durch den Hauptwirkstoff auftreten, sondern auch durch die Nebenstoffe aus denen das Mediakament besteht!

Wechselt man z.B. den Hersteller - hat aber noch den gleichen Wirkstoff - sind die Beschwerden verschwunden!

@ Sonnchen

Hast du das Dünndarm-Röntgen gut überstanden ??? Bekamst du diesen sogenannten "Sellink"?

Gruss

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH