» »

Durchfall reizdarm?

jAakwki


Funktionale Darmstörung?

Hallo,

ich selber habe lt. Arzt eine funktionale Darmstörung. Nach einer Darmspiegelung (es gibt angenehmeres) konnte keine Ursache für plötzliche Durchfallanfälle (Magenkrämpfe und dann Schweißausbrüche, wenn keine Toilette in der Nähe ist und schlimmstenfalls in die Hose machen) festgestellt werden.

Der erste Arzt meinte, es würde von meinem Zwerchfelldurchbruch kommen, der nächste meinte, davon könnte es nicht kommen. Mein Allergologe sagt, daß es keine Allergie sein kann. Nach der Darmspiegelung die Aussage, dass ich damit leben muss, das ist eben so.

Nun habe ich aber mal 2 Wochen am Stück gefastet (sozusagen wurde der Darm stillgelegt) und danach ging es mir extremst besser. Auch habe ich auf das Mensa-Essen verzichtet, weil es danach öfters anfing. Die Magenkrämpfe haben aufgehört, ab und zu noch Durchfall, aber nicht so, daß ich es nicht mit dem Schließmuskel unter Kontrolle halten könnte.

cminddarmell7a01


Medacalm

Hallo .........

habe heute von dem Medikament " Medacalm " gehört !

Hat schon jemand von euch das Medikament ( gegen Reizdarm ) genommen und kann mir jemand sagen ,ob das Medacalm eine Erfolg verspricht und ob man das Verschreiben lassen kann , oder selbst kaufen muß ?

Würde mich sehr über eine Antwort freuen .

Liebe Grüße

cindarella01

n;addejl x20


Ich habe auch einen Reizdarm, ich hatte einen lactose test, der war negativ, habe Stuhlproben abgegeben, war auch alles in Ordnung und ich hatte eine Darmspiegelung, da war auch alles in Ordnung. Ich hab mehrere Medikamente ausprobiert, Lopedium Akut ,Buscospan usw. ,die helfen ein paar Stunden aber dann geht es wieder los mit dem Durchfall.Ich weiß echt nicht mehr was ich machen soll. Ich traue mich nicht mehr raus zugehen, weil ich auch Hemmungen habe auf eine öffentliche Toilette zu gehen.Ich habe ständige Angst, manchmal wünsche ich mir, dass ich sterbe, mich belastet das so sehr.

Helfen anti - depressiva wirklich? Bekommt man die nur beim Psychater oder kriegt man die auch beim Hausarzt?

lg

mQiXaG55S5


Hi! Ich nehme wegen rds jetzt ein antidepressivum: amitriptylin 25mg. Bin erst in der dritten woche damit. hatte vorher immer verstopfung, jetzt relativ normalen stuhlgang, manchmal durchfall. mein hauptsymptom ist eigentlich blähungen/Blähbauch. mal sehen, ob es irgendwann dagegen wirkt. dauert ein paar wochen bis die volle wirkung einsetzt. am besten gegen durchfall hilft mir tannacomp, hat viele vorteile gegenüber immodium und loperamid, da es die darmbewegung und damit die selbstheilungsfunktion nicht drosselt und daher auch länger und vorbeugend genommen werden kann. habe das schon als jugendliche genommen. hilt immer und wirkt zusätzlich anitbakteriell, hier mal zur info:

Mit Tannacomp haben Sie die Möglichkeit, den Durchfall wirksam und in Einklang mit dem Körper zu behandeln.

Tannacomp kombiniert zwei Wirkstoffe, Tanninalbuminat und Ethacridinlactat. Diese spezielle Kombination bietet bei der Behandlung des Durchfalls entscheidende Vorteile:

* Der häufige, flüssige Stuhlgang wird schnell und zuverlässig bekämpft, die schmerzhaften Krämpfe werden gelindert.

* Durch die antibakterielle Wirkung des Ethacridinlactat wird das Wachstum von Bakterien gehemmt. Gleichzeitig wird die Aufnahme von Giftstoffen durch den Darm vermindert.

* Das Tanninalbuminat legt einen Schutzfilm über die entzündete Darmwand und vermindert so das Austreten von Flüssigkeit in den Verdauungstrakt. Die Stuhlkonsistenz wird so stetig erhöht, die Verdauung rasch normalisiert.

* Brechreiz und Übelkeit werden gehemmt.

* Die Eigenbewegung des Darms wird nicht gestoppt, die Selbstreinigungsfunktion des Darms nicht gehemmt.

f9lofu) 79


Hallo,

mal kurz und knapp hatte nach der Geburt meiner Tochter ständig Grippe-Antibiotika-Durchfall.

Dann Wochenlang Wasserdurchfall, im Anschluß eine Darmspiegelung alles soweit ok bis auf drei Entzündungsstellen die sich von allein geben sollten.Danach war ne ganze Zeit Dank Akupunktur und TCM Ruhe.Doch vor vier Wochen kurz vorm Urlaub ging die Sch... wieder los

und dan fast immer in Stressigen Situationen oder wenn ich wo hin muß.Schränkt mittlerweile meine ganze Lebensqualität ein bekomm das ganze momentan nicht aus dem Kopf.Tippe jetzt auf Reizdarm?Hatte auch Blutuntersuchung top Werte Stuhlprobe total ok?Wem gehts ähnlich wer kann helfen ??? Notfall... :(v

Dzas_Poxny


Hi zusammen, mein Freund hat auch so ein Problem. Seine Ärztin meint auch, dass sein ständiges Durchfall von Stress kommen würde (Was ich auch nicht ausschließen würde). Er hat Immodium Akut und noch etwas wo ich den Namen nicht kenne bekommen, aber geholfen hat es bisher nicht. Die ständige auf´s Klo – Rennerei belastet ihn schon sehr. Ich würde ihm gerne helfen, aber habe dazu leider keine Ideen. Wäre froh falls Jemand irgendwelche hilfreichen Tipps hat.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH