» »

Gallensteine

C-armexnL hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich habe Gallensteine und möchte mich nicht operieren lassen.

Kann mir jemand einen Tipp geben?

Antworten
TDan}ginxa


Hallo Carmen,

wieso willst du dich denn nicht operieren lassen? Hast du Beschwerden oder Schmerzen? Bei mir wurde vor kurzem auch ein Gallenstein festgestellt. Zwar nur einer, aber für das ist der schon 1 cm groß. Mein Arzt sagte zu mir, solange ich ihn nicht bemerke ist alles ok. Hab mich trotzdem mal schlau gemacht und war entsetzt, dass gleich die GANZE Galle entfernt wird. Nach weiteren Erkundigungen hab ich diese OP dann aber eingesehen und finde mich damit ab, dass ich irgendwann unters Messer muss. Früher wurden Medikamente zum Auflösen der Steine und Zertrümmern eingesetzt. Wobei es dann beim Ausscheiden der "Bröckchen" häufig zu Gallenkoliken kam (zudem haben sich nach 1 bis 2 Jahren wieder neue Steine gebildet). Und vor den Kohliken hab ich noch mehr Schiss, als vor der OP selbst :-(

s`chn.ufxfl


Hab zwar

keine Gallensteine, aber wüsste mal gerne, wie sich das bemerkbar macht??Hab mal von ner Freundin gehört, dass man da Bauchschmerzen hat...in welcher Art und Weise?

Cvarme@nL


@ Tangina

Habe Angst vor Krankenhäusern.

Würde deshalb lieber Medikamente nehmen.

Hatte letzten Montag wieder mal eine Gallenkolik.

Sie dauerte zum Glück nur 1 Stunde. Am nächsten Tag war wieder alles o.k. Doch am Freitag gehe ich nach Frankreich Flammkuchen essen. Hoffentlich bekomme ich dann nicht wieder Malheur mit meiner Galle.

CparmexnL


@ schnuffl

Bei Gallenkoliken hat man furchtbare Oberbauchschmerzen. Mir ist es dann immer sterbensschlecht. Manchmal muß ich mich dann auch übergeben. Schweißausbrüche, Schüttelfrost, Durchfall.

Nach dem Durchfall geht es mir dann meistens besser.

Nbora!Lexe


Will ja keine Angst machen, aber Gallenkolliken sind ja nicht so ohne. Von der Gallenblase selbst geht dann meinstens ein chronischer Entzündungszustand aus, der den Körper schwächt. Wenn sich Steine bei Gallenkolliken auf den Weg Richting Bauchspeicheldrüse machen, kann das akute (und Lebensbedrohliche) Zustände verursachen. Da sollte man also nicht unbedingt mit spaßen. Die Neigung zu Gallensteinen bleibt erhalten. Wenn man die Steine mit Medikamenten zersetzt, kommen sie also meistens wieder.

Ich selbst hatte die Faxen schnell dicke und habe die Gallenblase herausnehmen lassen. Man übersteht es.

Bei der heutigen Ernährung aklimatisiert sich das Essverhalten recht schnell. Man benötigt nur die Gallenflüssigkeit, nicht den großen Vorrat davon in der Gallenblase. (Es sein denn, du isst regelmäßig rohe Robben, ganze Weihnachstgänse, Butterberge usw. - aber wer macht das schon?

Tjang9ina


@CarmenL

Habe Angst vor Krankenhäusern.

Ähm... wer hat das nicht? Aber bevor ich mein Leben aufs Spiel setze, ziehe ich das lieber durch!

Würde deshalb lieber Medikamente nehmen.

Die Nachteile der Medikamente wurden hier bereits genannt. Willst du dich wirklich darauf einlassen? Willst du mit Gallenkoliken leben? Und bist du dir sicher, dass du überhaupt schonmal eine Gallenkolik hattest? Das, was ich bisher darüber gelesen habe muss sehr, sehr schmerzhaft sein. Und zwar SO schmerzhaft, dass jeder gerne dafür ins KH geht!

Doch am Freitag gehe ich nach Frankreich Flammkuchen essen. Hoffentlich bekomme ich dann nicht wieder Malheur mit meiner Galle.

Also DAMIT tust du deinen Gallensteinen bestimmt nichts Gutes!!! Lass die Finger von dem fettigen Zeugs, wenn du eh schon eine angeschlagene Gallenblase hast!

Musst halt selbst entscheiden, was du deinem Körper antust. Wenn sich allerdings mal so ein Steinchen auf den Weg macht, dann hast du plötzlich ganz, ganz üble Entzündungen in deinem Körper. Und DANN fängt der Spaß erst richtig an.

CyarTmexnL


Ich habe das Essen jetzt schon 2 mal abgesagt. Ich möchte nicht immer nur zu Hause sitzen. Mir fehlt das Beisammensein mit Freunden - und dazu gehört eben auch, daß man nicht vor einem Glas Wasser und trockenem Brot sitzt.

Auch vor ein paar Tagen habe ich eine Geburtstagsfeier abgesagt (hatte Angst, ich würde den Kuchen nicht überstehen).

Normalerweise ernähre ich mich extrem gesund - aber ein Stück von einem Flammkuchen muß einfach drin sein - den Wein lasse ich sowieso schon ausfallen.

Meine Gallenwerte waren bis jetzt o.k. - hatte auch keine Entzündung im Körper - laut Blutbild.

TMandgHinxa


Also dann kann dir hier auch niemand helfen, sorry... Auf der einen Seite fragst du nach Tipps wegen den Steinen und Medikamenten wegen der ach so schlimmen Gallenkohlik und auf der anderen Seite ist dir das Zusammensein mit Freunden und ein Stück Flammkuchen (der wieder eine Kohlik hervorrufen wird) wichtiger als deine eigene Gesundheit?!?

Naja, hauptsache die Werte sind in Ordnung *ironieoff*

PS: Im Übrigen versteh ich deinen "Essens"-Zwang mit Freunden oder Geburtstage nicht ganz. Wissen die nicht über dich Bescheid?

U;ezszelbir8uezxzel


Gallenblasen OP - Leidensweg...

Hallo,

ich verfolge immer wieder die leidenschaftlich geführten Diskussionen zum Thema... :-)

Ich selber habe 2 Jahre lange gekämpft und mich auch immer wieder mit Mittelchen vom Heilpraktiker und vielen Ausreden selber belogen...

Als dann der Leidensdruck mit den unendlichen Koliken, einer stark, chronisch entzündeten Gallenblase unerträglich wurde habe ich mich zu einem Spezialisten für Magen- und Darmerkrankungen in Düsseldorf begeben... Im Handumdrehen hatte ich eine völlig harmlose Magenspiegelung und ruckzuck war ich beim Chirurgen und eine Woche später habe ich ambulant die Gallenblase entfernen lassen. Das ganze ist jetzt genau 14 Tage her.

Mittlerweile geht es mir hervorragend und ich bin fit wie ein Turnschuh... Endlich genieße ich das Leben wieder in vollen Zügen - ohne jedwede Einschränkungen beim Essen... Das ich 2 Jahre damit gewartet habe bereue ich Heute zu tiefst...

Ich kann wirklich nur drüber schmunzeln, wenn ich lese wieviel Aufwand andere und auch ich selber betrieben habe um vor dieser doch unaufschiebbaren kleinen OP weg zu kommen... :-)

Liebe Grüße Frank

CyarMmenZL


"Essens"-Zwang

Das habe ich ja noch nie gehört, daß man einen "Essens-Zwang" haben soll, wenn man auf Geburtstage von Freunden gehen möchte.

Natürlich wissen die über mich Bescheid und akzeptieren auch, wenn ich ihnen deshalb schon öfter abgesagt habe.

Im Gegenteil, ich bin glücklich darüber, daß ich überhaupt noch gefragt werde - nach all den Absagen, die ich ihnen schon erteilt habe.

Da ich ein geselliger Mensch bin, gehe ich auch mal außer Haus an Tagen, an denen es mir nicht so gut geht - ich denke mal, daß dies besser ist, als sich im Bett zu verkriechen.

Vielleicht muß ich wirklich noch öfter eine heftigere Gallenkolik bekommen als bisher, um mich unters Messer zu legen.

T2homi_v77


@ Carmenl

JE länger du es hinauszögerst um so schlimmer wird es.

Das Problem je länger du es verschiebst um so schwieriger wird der chirurgische Eingriff.

Willst du dich net besser fühlen?

Willst du nicht wieder unbeschwert mit den Freunden abhängen?

Oder willst du doch lieber auf alles verzichten und dich zu Hause verkriechen aus Angst eine kleine OP durchführen zu lassen?

Diese OP wird deine Lebensqualität um einiges steigern.

Also mach es und zieh das durch, so schlimm ist es nicht, später allerdings schon.

CZarmexnL


@ Thomi_77

"Besser fühlen" - klingt gut.

Vor allem möchte ich nicht mehr auf Lebensmittel verzichten, die mir schmecken. Leider bekomme ich nämlich auch Probleme von "gesundem Essen". So hatte ich gestern zum Beispiel mittags meine Gemüsesuppe schlechter vertragen als abends den Flammkuchen.

Vor Gallenkoliken habe ich eigentlich nur dann Angst, wenn ich es nicht rechtzeitig schaffe zu Hause zu sein, wenn es dann so richtig losgeht.

Durch meine schlechte Erfahrungen in Krankenhäusern möchte ich nun alles versuchen, meine Gallensteinchen auf einem anderen Weg loszuwerden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH