» »

Buscopan gegen Magenschmerzen?

S8imxsi hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich habe schon seit längeren sehr oft starke Magenschmerzen und Krämpfe und bin deswegen auch bereits in ärztlicher Behandlung. Nach einer Magenspiegelung hat mein Hausarzt mir nun Tabletten verschrieben, die die Magensäurebildung hemmen und meinte zu mir, daß die Schmerzen davon auch weggehen sollten. Dem ist aber leider nicht so :°(...Nehme diese Tablette nun seit etwa einer Woche und hatte seitdem bereits mehrmals (meistens nachts) wieder heftige Schmerzen, die mich nicht schlafen lassen. Heute Nacht war es wieder besonders schlimm! Ich weiss nicht, ob hier jemand Erfahrung damit hat, wie es ist, wenn man ca. 12-13 Std. am Stück fast nicht auszuhaltende Schmerzen ertragen muss. Jetzt habe ich gehört, daß evtl. Buscopan-Tabletten gegen die Krämpfe helfen könnten und würde gerne wissen, ob damit schon jemand Erfahrung gemacht hat und ob das Medikament wirklich auch gegen so starke Schmerzen wirkt?

Für Antworten danke ich im Voraus.

Antworten
G#ras^-Haxlm


Hab auch Buscopan zuhause, für die Menstruationsbeschwerden, hab sie abe rnoch nicht ausprobiert.

kennst du Spasmo Canulase? Die gibts rezeptfrei in der Apotheke, vielleicht helfen die? und ansonsten probier die buscopan halt einfach mal aus, ich drück dir die daumen dass sie helfen!

S~imxsi


Spasmo Canulase?

Das Medikament kenne ich leider nicht bisher, was für eins ist das denn genau?

GFrset/chexn


Hallo Simsi,

warst du schon bei einem Kadiologen ? Ich hatte auch immer Magenschmerzen, bis hin zur Magenschleimhautentzündung, Erbrechen, Schwindel und Kreislaufproblemen. Meine

Ärztin hat mir dann auch diese Magensäure Tabletten verschrieben, ohne Erfolg. Die Odyssee ging von Arzt zu Arzt und der Kardiologe hat dann festgestellt, dass mein Puls einfach zu schnell schlägt. Eigentlich völlig harmlos, aber das macht einen innerlich so nervös, dass es "auf den Magen schlägt".

LG Gretchen

G^rCas-SHalm


-...

Spasmo Canulase ist soviel ich weiss speziell für Magenschmerzen bzw. krämpfe. wirkstoff hab ich leider keine ahnung.

welchen protonenpumpenhemmer hast du denn bekommen und welche stärke und was für ne dosis?

r_ynaQroxk


Hallo simsi

Habe diese krämpfe auch alle paar wochen,hab auch schon alles hinter mir ( magenspiegelung,verschiedene medikamente)

mir hilft dann meistens auch nur buscopan,wärmflasche und krampflösender tee.

hatte es auch schon so schlimm,das ich beim artzt an die infusion musste,es staut sich dann bei mir zu viel luft im bauchraumund dadurch enstehen diese schmerzen bei mir.

muss noch dazusagen das ich im oktober am reflux operiert worden bin ,und seitdem immer beim essen oder danach sehr viel luft im bauch habe,muss dann meistens lefax nach dem essen nehmen.

rynarok

Skimsxi


@ Gretchen:

Beim Kardiologen war ich bisher noch nicht, weil ich dafür ja auch keine Veranlassung hatte. Wäre aber vielleicht eine Möglichkeit, da ich auch schon mal zu hohen Blutdruck hatte.

@ gras-halm:

mein Hausarzt hat mir folgendes Medikament gegeben "Ranibeta 300", soll jetzt aber nur noch diese Packung aufbrauchen und danach keine weiteren mehr davon nehmen.

@ rynarok:

genau so ein gefühl ist das bei mir auch, mit zuviel luft im bauch. die magenspiegelung hat bei mir nichts auffälliges an der magenschleimhaut ergeben, lediglich reflux in abgeschwächter form. nehme auch sehr häufig lefax, allerdings helfen die leider bei mir nicht immer...woran kann das mit der luftstauung denn liegen, bzw. was kann man auf längere sicht gesehen dagegen tun??

War heute nochmal beim Hausarzt und der hat mir jetzt MCP-Tropfen verschrieben um die Bewegungen des Magens zu reduzieren. Ob die aber helfen ist auch fraglich, habe mir also vorsorglich auch direkt noch Buscopan geholt.

Gnrast-OHxalm


Den PPI kenn ich nicht.

MCP, ist das nicht ein Prokinetika? hä? muss zu Hause mal nachgucken...*sehrverwirrt*

Sgimsxi


MCP

Prokinetika ???

Kenne mich leider mit den Fachbegriffen nicht so aus, was bitte ist denn ein Prokinetika genau?

G_ras-H#aolm


das ist ein mittel das die Magenentleerung beschleunigt un insgesamt die Motorik des Magen-und Darmtrakts verbessert.

MCP, wirkstoff Metoclopramid, gehört auch dazu. Ausserdem wirkt es dämpfend auf das zentrale Nervensystem (sprich gegen übelkeit, da sie das brechzentrum beeiflussen).

hat mich nur verwundert weil du schreibst um die bewegung des magens zu reduzieren. da dachte ich erst sie wird nicht reduziert, da die entleerung ja schneller ist.

aber jetzt hab ich komplett die übersicht verloren ;-D

r*yn>aroxk


re.simsi

Mir hat man gesagt,ich würde beim essen zu viel luft mitschlucken,obwohl ich nicht schlinge oder hasstig esse,deshalb glaube ich das auch nicht so richtig.

meine ärztin hat noch einen stuhltest machen lasse,wegen pilze.

ergebniss:leicht positiv,aber das wäre normal ,hätte fast jeder ,sagte man mir.

habe darauf hin selber eine pilzkur angefangen,mit nystatin.

Muss noch eine woche die dragees nehmen,meine aber das es schon etwas geholfen hat,ich hoffe es wird noch ein bisschen besser.

S]imxsi


MCP-Tropfen und Pilze...

@ grashalm:

das mit der Reduktion/Regulierung der Magenbewegungen durch MCP-Tropfen hat mein Arzt mir so gesagt. Im Beipackzettel der Tropfen steht "MCP ist ein Mittel, das die Motilität (Bewegungsvorgänge) von Magen und Darm fördert und gegen Übelkeit und Erbrechen wirkt."

Anwendungsgebiete:

-Motilitätsstörungen (Bewegungsstörungen) des oberen Magen-Darm-Traktes

-Übelkeit, Brechreiz und Erbrechen (bei Migräne, Leber- und Nierenerkrankungen, Schädel- und Hirnverletzungen, Arzneimittelunverträglichkeit)

-diabetische Gastroparese (Muskelschwäche des Magens bei Zuckerkranken)

Insofern frage ich mich eigentlich auch, wie mir das gegen meine Magenschmerzen helfen soll, die hauptsächlich nach dem Essen auftreten, denn unter Übelkeit leide ich nur nebensächlich und unter Erbrechen gar nicht. Aber mal sehen, vielleicht bringt es ja trotzdem was, irgewas muss mein Arzt sich ja dabei gedacht haben, mir diese Tropfen zu verschreiben.

@ rynarok:

Ich achte beim Essen mittlerweile auch ganz bewusst darauf, nicht zu schnell und hastig zu essen und zu schlingen, damit ich so wenig Luft wie möglich mitschlucke. Trotzdem habe ich diese Probleme, daß mein Bauch steinhart und wie aufgequollen wird, was dann starke Schmerzen verursacht.

An Pilze haben bisher weder ich noch mein mittlerweile ziemlich ratloser Hausarzt gedacht. Wie teuer ist denn so eine Pilz-Kur, wenn ich das auch ohne ärztliches Rezept machen will? Oder kann mir das evtl. sogar noch mehr schaden, wenn ich eine solche Kur mache und möglicherweise gar keine Pilze habe??

Bin mittlerweile jedenfalls ziemlich verzweifelt! Meine Lebensqualität leidet unter der Sache in nicht unbeträchtlichem Maße. Kann ja kaum noch was essen, geschweige denn mal was schönes unternehmen, weil ich immer mit plötzlich auftretenden, starken Beschwerden rechnen muss :°(

GSrjas-?Hyalm


,..

doch jetzt versteh ichs.

wenn das essen schneller aus deinem magen ist, kann es sein dass die schmerzen auch weniger ist. das hab ich auch schon gehört.

nur das mit der reduktion, bzw. die aussage des arztes, die kann ich nicht nachvollziehen, aber er wirds besser wissen als ich ;-D

rcyna,roxk


simsi

Ist schon ziehmlich kostspielig,aber ich würde erst mal deinen artzt fragen ob er das bei dir abklären könnte.

schaden kann das eigentlich nicht,sind ja auch ohne rezept frei käuflich,zur not einfach in der apotehke informieren.diese dragees sind auch zur darmsanierung gedacht ,laut beipackzetell,kannst dich aber auch im netz darüber informieren,einfach bei google,suchmaschiene ,darmpilze eingeben.ich habe keine nebenwirkungen davon bekommen.aber wie gesagt,dien artzt sollte das bei dir klären lassen.alles gute

rwynaerok


hallo simsi

wäre schön wenn du mir mal über deine erfahrungen und die wirkung dieser Mcp trofen berichten könntest,ob sie helfen und so,danke

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH