» »

Ständige Übelkeit

F~rancexss


Hattest Du schon mal eine Magenspiegelung?? Aber ich muss es ja machen, sonst wird das nie besser. Ist dir auch immer noch schlecht?? Seit wann hast du die Probleme??

Rzebecca`070x2


@ Francess

hi

ist dir auch immer übel? Auch 24h am Tag 7 Tage die Woche ???

meld dich doch mal

Würde mich freuen

LG Rebecca

Giras-HHvalm


Francess

ich hatte schon 2 Spiegelungen, beidesmal wars nicht schlimm, hatte ne Betäubung und hab friedlich geschlafen.... :-)

Rausgekommen ist nichts, ausser Reflux.

Die Übelkeit ist psychosomatisch bedingt, ich habe sie seit 2 1/2 Jahren - jedoch ist es in letzter Zeit viel besser. Davor war es täglich... %-|

F7ranqcxess


HALLO REBECCA

Ja ist mir ständig, das macht mich wahnsinnig. Vor allem habe ich schon gar keine Lust mehr, am Wochenende weg zu gehn weil ich immer Angst habe mich übergeben zu müssen. Jetzt habe ich eine Grippe ( Husten, Halsschmerzen, Nase laufen ) und dabei ist mir ganz komisch im Magen, jetzt muss ich mit meiner Tante zu einem Therapeuten, wegen der ständigen Übelkeit und der Angst zu erbrechen, wenn ich jetzt nur an den Termin denke wird mir ganz schlecht. Ich habe schon versucht ihn zu verschieben aber geht nix, da muss ich jetzt hin. Oh man, wann hat das bei dir angefangen, denken deine Freunde und Familie auch, das du dir das nur einbildest?? Bei mir ist das so, aber ich kann es mir doch nicht 5 Jahre einbilden oder? Auf jeden Fall tut es gut mal mit Leuten zu reden denen es auch so geht, ich hab echt schon gedacht ich spinne wirklich. Was machst du denn gegen die Übelkeit, warst du schon bei einem Arzt?? Was hat er gesagt?? Hattest du schon mal eine Magenspiegelung?? Ich hab solche Angst davor.

Liebe Grüße Francess

R^ebec1ca070x2


@Francess

hi

ja meine Familie denkt das auch von mir und nicht nur die, auch der arbeitgeben damals und die Ärzte auch...

mann ich habe schon 7 spiegelungen und 1 darmspiegelung hinter mir, ich kann bald nimemr, es kam nie was raus dabei, also auch nix behandeln zu müßen... ach ich hab auch immer angst vorm brechen, furchtbare panik sogar..

da gibts j aim net so ein forum dafür aber ich glaub net das es das ist was uns übelkeit macht..

ich hab es schon 3 jahre am stück und ein baby.. was die sache schwerer macht..

medis helfen mir überjaupt nicht... und machen kann ich auch nix dagegen... man hat zwar nahrungsmittelallergieen gefunden aber es bringt auch nicht viel das zeug zu meiden..

naja ich habe noch einen KPU/HPU Test machen lassen der pos war..schau mal danach ob du das auch hast...

schreibn mir dochmal... wie alt bist du? ich 30.. geschieden...

sende dir die mailadresse per PN zu

LG Rebecca

P5ete^rusVi#ntov1.982


Leidensgeschichte

Hallo,

Genau wie viele andere, hätte ich nicht gedacht, dass sich so viele Menschen mit diesem Problem der ständigen Übelkeit herumschlagen.

Ich für meinen Teil weiß daher nur zu Gut wie sich dies anfühlt.

Meine Übelkeit lässt sich wie folgt beschreiben. Ich wache morgens auf und mir ist bereits leicht übel, in der Angst gefangen zu sein sich in der Schule womöglich vor allen anderen übergeben zu müssen steigert sich diese Übelkeit -> Psychosomatisch

Ein anderes Beispiel

Ich gehe Abends aus. Wieder weiß ich, nun erscheinen viele Leute und du kannst es dir nicht leisten dich übergeben zu müssen (PEINLICH)

Wieder steigert sich meine Übelkeit.

Es lässt sich wie folgt beschreiben und dauert jetzt bestimmt auch schon ein jahr an.

Primär wird einem Übel, danach fängt es an in meinen Händen und im Gesicht zu kribbeln und die Übelkeit nimmt so weit zu, dass ich mich sofort übergeben könnte. Allerdings ist dies seit und nun man höre und staune 16 Jahen nicht mehr passiert. Somit gehe ich davon aus, dass ich eine Phobie gegen das Erbrechen entwickelt habe.

Ähnlich ist es, wenn ich mir einbilde etwas verdorbenes gegessen zu haben, weil das Brot vielleicht nicht mehr frisch ist sondern schon eine Woche in der Küche liegt. Sofort danach nimmt die Übelkeit zu. Diese oben beschriebene Übelkeit in Form des Händekribbelns und im Gesicht tritt allerdings nur höchstens einmal pro Woche auf. An anderen Tagen verspüre ich leichte Übelkeit, die aber nicht weiter schlimm ist.

Das erstaunliche daran ist, dass ich unter Druck und Stress nehme man als Beispiel ein Vorstellungsgespräch oder ein Referat in der Schule keinerlei Übelkeit verspüre. Mir kommt es so vor, als bildet sich die Übelkeit aus Langeweile aus und wird immer stärker.

Ich werde diesen Thread noch weiter führen

muss nun nur wieder in die Schule

F3ranCcesxs


Hallo seit 16 Jahren oh man ich dreh jezt schon am rad weil ich es schon seit 5 Jahren habe. Ich habe auch eien Panik vorm Übergeben. Deswegen gehe ich alles und jedem aus dem Weg, damit ich mich ja nicht blamiere (Übergeben und so) ich habe auch seit Jahren nicht mehr gekotzt und ich nehme aber auch gleich Tabletten sobald es mir schlecht wird, ich weiß das ist keine Lösung aber die Ärzte können mir auch nicht helfen, jetzt war ich bei einem Therapeuten und mache jetzt eine Therapie mal schaun evtl. liegst ja wirklich in meiner Phsyche.

kTrau8tweibxerl


Ich bin also nicht allein!

Gott sei Dank hab ich jetzt endlich ein Forum gefunden, das mir beweist das ich nicht völlig irre bin. Mir ist schon seit neun Jahren praktisch täglich übel. Sicher gibt es Tage an denen es mir besser geht, aber meistens sind das dann halt leichtere Formen der Übelkeit.Die Übelkeit ist auch nicht immer permanent da sondern taucht halt dann einfach im Lauf des Tages auf. Bei mir hat das ganz plötzlich angefangen und hört seither nicht mehr. Ich bin schon X-mal durchgecheckt worden aber niemand hat was gefunden. Das nagt ganz schön an der Psyche, vor allem wenn man ohnehin mit der Angst vorm übergeben beschäftigt ist. Ich hätte noch eine Frage, wie siehts bei euch mit Reisekrankheit aus? Mir wurde schon davor immer sehr leicht übel.

D.ieKurNzae2x1


Ich hatte schon das Gefühl durchzudrehen

ich leide auch schon seit langen an dieser ständigen Übelkeit und an der Angst mich übergeben zu müssen! Allerdings sind es bei mir nur Schübe ( also Attacken die bis zu 2 Stunden dauern können)

das komische daran ist ja, dass einem wirklich richtig schlecht ist, man sich aber nicht übergeben muss! Das letzte mal das ich wirklich brechen musste war vor ca. 6 Jahren!

Zur Zeit habe ich wieder diese Schübe, schon seit ca. einer Woche.

Auslöser war ein einmaliger Durchfall!!!

Ich habe in dieser einen woche schon 5 kilo abgenommen, da ich nichts essen kann, weil ich danach das gefühl habe, mir wird wieder schlecht.

Gestern war ich das erste mal bei einer Psychologin! Sie will das jetzt alles mit mir aufarbeiten. Und sie hat mir ein Fläschchen mit Bachblütentropfen gegeben. Und siehe da, es hilft wirklich.

Besser als ständig Tropfen gegen Übelkeit und Erbrechen zu nehmen.

dQeprkdran9ke


Ich habe von meinem Neurologen zuletzt (vor 2 Monaten) ein weiteres Antidepressivum bekommen, das gegen meine Übelkeit helfen soll. Heisst "Sulpirid". Nach den 2 Monaten muss ich aber leider sagen, dass es mir gar nicht hilft. Im November war es etwas besser, daher habe ich die Tabletten dann auch weitergenommen. Aber den Dezember durch und jetzt Anfang Januar ist es wieder deutlich häufiger mit der Übelkeit. Also war das im November wohl bloß eine "bessere Phase" die ich wohl auch ohne dieses Zeug gehabt hätte.

Das einzig gute am Sulpirid scheint zu sein, dass ich davon zunehme! Daher nehm ich es erstmal weiter, da ich eh Untergewicht habe. Aber gegen meine Übelkeit hilft auch das nicht!

Wo ich aber noch große Hoffnung habe, ist, dass wohl Ende Februar meine chronisch entzündeten Mandeln rauskommen. Falls die meine Übelkeit verursachen, könnte dieses Problem dann aus der Welt sein! Aber mein HNO-Arzt hat mir da nicht allzu große Hoffnungen gemacht :-(

s0mil$la


Hallo

In den Beiträgen hier lese ich immer wieder, dass einige von euch nicht nur die Übelkeit plagt, sondern auch die Angst vor dem Erbrechen. Die Angst vor dem Erbrechen nennt sich Emetophobie und es gibt eine Seite im Net, die euch in dieser Hinsicht vielleicht weiterhelfen kann.

[[http://www.emetophobie.de]]

Gute Besserung für alle :-)

k0leinerG-an2gsthxase


huhuu

hallo *:) ich bin neu hier!

ich selbst bin auch emetophobieker. also leide unter dieser kotzphobie.!

es lohnt sich auf jeden fall mal bei [[http://emetophobie.de]] vorbei zu schauen!!

lg und gute besserung an alle ;-)

D:ieQKuPrzzex21


Auslöser

Weiß denn einer von euch was der Auslöser für eure Phobie war?

PS: Es tut gut nicht alleine zu sein :°_

DjieK6urze21


Schub

Heute morgen bin ich schon wieder mit dieser verdammten Übelkeit

aufgestanden.

Diese Schübe machen mich echt wahnsinnig! Gestern ging es den ganzen tag gut, und heute fängt es schon wieder an!

was der Auslöser für diese phobie war, kann ich garnicht so genau sagen.

ich hoffe die psychologin kann das herausfinden.

ich denke es liegt auch viel an der beziehung zu meiner mutter.

hört sich zwar blöde an, aber während ich diesen schub habe, wimmer ich immer wieder vor mich hin und flehe nach meiner mutter.

Is schon ne ganz komplizierte Sache. *heul*

wPür$mlxi


Re Übelkeit

Hallo

ich habe die selben Probleme mir ist es auch immer übel.

Ich nehme Iberogast schon seit etlichen Jahren das komische ist ich kann auch nicht brechen obwohl mir oft dananch wäre.

Besonders schlimm ist die übelkeit am Morgen und eigentlich immer beim und nach dem Essen.

Bei mir hat das auch alles mit einer Magen-Darm-Grippe angefangen.

Habe mich jetzt schon durchecken lassen aber ausser einen leichten Reflux habe ich nichts.

Das ist echt zum verzweifeln und nimmt einen echt die Lebensfreude.

Gruss an alle betroffene

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH