» »

Ständige Übelkeit

k'addoi90


Irgendwie hab ichs aufgegeben, dass mir damit noch jmd helfen kann. Was hilfts schon wenn mich son wildfremder Löcher in Bauch fragt?? Ich hoff ja das es richutng Sommer weg geht. Jedes mal wenns wieder extrem ist,hoff ich dass es keine MAgen-Darm Grippe ist weil vor der hab ich irgendwie Angst vor allem weil die zur Zeit sowieso rum ist. WEil kotzen gehört wirklich nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen ^^

d)ie pri-nzessin x123


auch psychater,,,,

also war letzte woche auch bei einer psychologin.eigentlich sollte ich zu ner therapeutin gehn aba die hatt kein platz mehr frei.das war total schrecklich.die hat den totalen sch.. gelabert und irgenwann hab ich nur noch geheult und wollt raus...TERROR

jetzt habe ich morgen einen termin bei dieser therapeutin.die soll ja ganz nett sein, bin aba echt skeptisch aber ich eiß sonst auch echt nicht was ich noch machen soll zumal ich wirklich denke das ich tablettenabhängig bin....mist :-(

was habt ihr denn sonst noch sop für erfahrungen gemacht ???

bae<auty-o0f-suxffering


also ich war auch mal bei einer pschologin die war anfangs ganz nett, dann hat sie mich in die klinik geschickt und als ich danach dann wieder zu ihr gegeangen bin sagte sie es hat keinen sinn ich müsste sofort wieder in die klinik... das war's dann. die therapeutin bei der ich jetzt bin ist ganz schön heftig drauf, letztens hat sie gesagt ich hätte meine tochter abtreiben sollen dann würd es mir besser weil ich dann die verantwortung nicht hätte. ich hätte die am liebsten umgehauen!!!

b7eauty-5of-suHffering


hat schon mal jemand magnesium gegen die übelkeit genommen? soll ja angeblich helfen.....

HvaukeHxH


"Re: ständige übelkeit

Hallo, ich sitze jetzt schon fast 5 Monate zuhause ich hatte immer einen aufgeblähten Bauch und diese Übelkeit Zuhause trat sie eher weniger auf wenn ich dann aber z.B. im Bus saß trat die Übelkeit wesentlich extremer auf als sonst ich ging von Arzt zu Arzt und es wurde eine Magenspiegelung gemacht dann kam eine Darmspiegelung Ultraschall usw. dann hieß es irgendwann es kommt von der Psyche ich seie Kerngesund. Ich war fest davon überzeugt dass ich nicht gesund bin und ging immerwieder zum Arzt der war schon sichtlich genervt und schickte mich dann noch mal zu einer letzten Untersuchung zur Kernspintomographie dort wurde festgestellt dass sich reichlich wasser um den Darm gebildet hat. Daraufhin meinte der Arzt nehmen wir mal den Blinddarm raus was anderes kanns eigentlich garnicht sein. Blinddarm wurde entfernt und er war entzündet !! Wäre ich nicht so hartnäckig gewesen würde ich immernoch mit dieser Entzündung rumlaufen!! Naja , das Wasser ist weg und ich habe keinen aufgeblähten Bauch mehr. Aber trotzdem habe ich jeden Morgen wenn ich aufstehe schon ein unwohles Gefühl im Bauch Zuhause wird mir fast nie übel aber so war es schon als der Blinddarm noch drin war... Die Übelkeit tritt stark auf wenn ich im Bus sitze Kreislaufprobleme kommen hinzu... ich gehe jetzt immerwieder zum Arzt es heisst immer komm in 2 oder 3 Wochen wieder wenn´s nicht besser ist!! Ich kann und will nicht glauben dass es von der Psyche kommt natürlich trägt bei mir die Psyche dazu bei weil ich schon etwas Angst habe dass wenn ich z.B. im Bus sitze dass dann wieder diese Übelkeit auftritt aber ich bin fest davon überzeugt dass es nicht die psyche ist immerhin war es vorher genau so mit dem entzündeten Blinddarm. Ich bin am Ende und weiss einfach nicht mehr weiter vorher wurde es auf die Psyche geschoben und jetzt wird es wieder getan. Ich will so gerne einfach wieder ein normales Leben führen können und nicht jeden 2ten Tag beim Arzt verbringen und mir wieder eigentlich sinnlose sachen anhören naja bis dann!! Liebe Grüße Hauke

G8ra.s-Haxlm


hat schon mal jemand magnesium gegen die übelkeit genommen? soll ja angeblich helfen...

hab ich längere ZEit genommen wegen Wadenkrämpfen - gegen die Übelkeit hat es mir nicht geholfen.

J+eanixe1


Auch ständig übel und zittrig

Hallo allerseits,

hätte nie gedacht, dass es so viele Leute mit den gleichen Symptomen gibt. Auch mir ist seit Anfang des Jahres ständig übel. Bei der MS wurde eine leichte Magenschleimhaut- und Speiseröhrenentzündung (Reflux) festgestellt. Habe auch verschiedene Medikamente eingenommen aber es hilft einfach nichts gegen die Übelkeit. Mittlerweile belächeln mein Hausarzt und der Internist mich schon und schieben es auf die Psycho-Rille ab. Es kann doch nicht sein, dass wir alle einen Schaden haben. Habe Insidon bekommen aber den Mist gleich weggehauen.

JFean6ie1


Ach ja..

und ich werde immer morgens gegen 5 Uhr wach weil mir übel ist und dann werde ich ganz nervös und zittrig. Wenn ich auf der Seite liege wird es schlechter und wenn ich an essen denke. Bin auch total geruchsempfindlich geworden. Ist die Hölle.

TxheKkixd


Übelkeit+Schmerzen

Hi,

mir ist auch jeden Tag städnig schlecht seit dem ich 16 bin und oft habe ich Magen und Darm Schmerzen die sich anfüllen wie Messerstiche bin jetzt schon mittlerweile 20 Jahre. Hab schon 4 Magenspiegelungen hinter mir jedes Mal kam dabei raus das ich Reflux habe und Magenschleimhautentzündungen sonst nichts. Eine Darmspiegelung habe ich bisher noch nicht gemacht, wäre ja auch unlogisch weil wenn einem schlecht ist dann kommt das vom Magen auf aber nicht vom Darm oder nicht ??? also geh ich mal jetzt von aus.

Naja die Ärzte sagen mir nur dauernd das kommt von der Psyche, aber ich weiss nicht, aber finde es zimlich krass das sowas von der Psyche kommen sollte weil die Symptone sind relativ heftig. Kann vieles nicht mehr machen wie Alkohol trinken oder scharfe Sachen essen. Bei Alkohol wird mir dann noch schlechter und am nächsten Tag gehts mir dann so dreckig das ich denken würde ich würde gleich jeden Moment sterben. Eigentlich egal was ich esse, wird mir schlecht, stehe oft kurz vor dem Kotzen aber tu es eigentlich nie (sehr unglogisch irgendwie o_O). Hab schon einige Tabletten genommen aber hat alles nix geholfen, will auch nicht auf Tabletten hängen bleiben weil wenn man nichts finden kann bringen auch keine Tabletten etwas.

Das macht mich wahnsinnig ich kann sovieles nicht mehr machen weil ich mich so zu sagen einfach nur zum Kotzen fühle und mir dadruch meine ganze Zukunft verkake :/

Greetz

Afura

T)he*Kid


Ich nochmal

achja wenn mir jemand schreiben möchte hier meine ICQ Nummer: 162215649

A-fKura


Hallo ?

lebt der thread noch ? ^^

Apfurxa


TheKid

achja das thekid is von mir hab mal namen gewechselt :)D

pmas^sioninstZ1x23


Übelkeit

Hallo,

ich will nun auch mal was schreiben, da ich immer nur lese und mich wiedererkenne. Morgens direkt nach dem Aufstehen Übelkeit, kein Frühstück möglich, Besserung erst gegen Nachmittag oder Abend. Was mir meist etwas hilft ist Ingwer, ich kaue immer eine frische Scheibe, dann wirds etwas besser. Ist aber keine Dauerlösung. Hatte vor vier Wochen schon mal Angstattacken, auch mitten in der Nacht und mußte den Notarzt holen. Keine Auffälligkeiten im Blutbild oder der Hormonanalye im Urin. Tja, was soll man da noch machen, man steht (liegt) nur noch ratlos da. Mich würde interessieren, was aus den Leuten geworden ist, die schon vor langer Zeit ihre Probleme gepostet haben, schreiben die nichts mehr, weil es ihnen wieder gut geht (das ist hoffentlich der Fall), oder weil noch keine Besserugn eingetreten ist?

Allen alles Gute!!!

j#ule(xv)


Ich leide seit einem Jahr unter ständiger Übelkeit

Hallo!!!

Erst einmal bin ich geschockt wie viele das gleiche Problem wie ich haben oder vielleicht erleichtet es mich auch ein bischen... Gut zu wissen das man damit nicht ganz alleine da steht.

Ich war auch schon bei so vielen Ärztrn gewesen das ich manches mal denke mich nimmt keiner für voll. Man kann sich überhaupt nicht mehr verabreden oder im Einkaufszentrum shoppen gehen weil man genau weiß jeden moment könnte dich die Übelkeit überkommen und dann hab ich auch mein kleinen Soh ( 19 Monate) immer dabei. Ich trau mich gar nicht mehr aus dem Haus und wenn dann immer nur so weit das ich schnell wieder zu Hause sein könnte falls es los geht. Ich habe dazu auch noch fürterliche Angst vorm Spucken ganz ganz schlimm ist das für mich.

Ich helfe mir auch immer mit MCP-Tropfen aber danach fühle ich mich so aufgewühlt man kann auch sagen ich bin schnell gereizt.

Ich hoffe nur das es bald endlich ein ende hat.

pnas,sionisstx123


Ständige Übelkeit

Hallo jule,

danke erst mal für Deinen Bericht. Ich denke, die Symptome kommen bei uns durch eine Überreaktion des vegetativen Nervensystems. Das müßte man mal normalisieren, aber wie? Ich konnte in der vergangenen Woche einmal gar nicht in eine Laden, da ich ein starkes Kloßgefühl und leichten Brechreiz hatte als ich davor stand. Also bin ich unverrichteten Einkaufs wieder abgezogen, da ich befürchtete mich im Laden übergeben zu müssen...

Ich habe nun beschlossen, eine Psycho-Doktor hinzuzuziehen, kenne mich aber mir den Berufsbezeichnungen nicht so gut aus. Ich habe im Telefonbuch einen 'Facharzt für psychotherapeutische Medizin' gefunden, das könnte was sein. Ein Gespräch kann mal nicht schaden.

Bei welchen Ärzten welcher Fachrichtungen warst Du schon? Ich werde auf jeden Fall weiter berichten.

Viele Grüße und erst mal ein schönes Wochenende!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH