» »

Ständige Übelkeit

cparoglin316Y01


Also ich rauche. Gerade hab ich erst meine zigarette ausgemacht und schon war mir wieder schlecht,aber ich kann noch nicht damit aufhören. Irgendwie beruhigen mich die Zigarette auch wenn mir schlecht davon wird.

@ mandy:

ich kann es irgenwie nicht glauben,denn das was du erzählst passt trifft genau auf mich zu. Ich habe meinen Freund vor über einem Jahr kennen gelernt. Mir ging es total gut,doch die Übelkeit hat mich nach einiger zeit wieder eingeholt.

Ich bin seit etwa 3 Wochen bei meinem Freund und ich merke,dass es jetzt auch nicht mehr funktioniert. Alle sind schon von mir genervt. Nachts schlafe ich nicht durch und tagsüber nörgel ich rum,weil mir so übel ist.

Ich will das ja auch nicht,aber was soll ich machen. Ich geb mir echt so viel Mühe,aber mir gelingt es nicht damit auf zuhören...

Redet ihr eigentlich mit Eltern,Freunden usw. über eure Übelkeit?

f`iec\h}en


ich kann keine zigarette mehr sehen, was ich ziemlich eigenartig finde, da ich vorher so viel geraucht habe.

ich rede mit meinen eltern und meinem freund über die übelkeit, meine eltern denken ich sei verrückt und mein freund macht sich sorgen. mit meinen freunden kann ich gar nicht drüber reden, die verstehen das eh nicht und sind glaub ich etwas enttäuscht von mir weil ich nicht mehr mit ausgehen kann. mit wem redet ihr darüber?

c;aroljin=16x01


Meine Eltern verstehen mich auch nicht. Die denken genauso wie deine Eltern.

Meine meisten Freunde wissen nichts davon,weil ich nicht darüber reden will. Nur meine beste Freundin ist eingeweiht,aber sie kennt das Problem alzu gut,denn sie hatte es selber einige Jahre und manchmal wird ihr auch noch ziemlich übel.

Meine Freunde verstehen natürlich auch nicht,warum ich so selten mit ihnen weg gehe...

Ich hab ja noch Hoffnund,das es bald wieder bergauf geht.

Bis heute abend!

c3aro1lin1F601


ich meine natürlich Hoffnung

mZandyx28


Also geraucht hab ich mit ca. 17 bis ich vor ca. 1,5 Jahren (jetzt 28) endgültig aufgehört habe. So immer in der Schulpause, aber ganz wenig, eher dann als Teenie in der Disko bisl mehr. Also nicht wirklich viel. Bis ich dann gar nicht mehr geraucht hab wegen Bauchschmerzen u. Übelkeit. Aber ist auch besser so. Würde gern versuchen meinem Freund das auch abzugewöhnen {:( Arbeiten tue ich als Steuerfachangestellte im Steuerbüro. Da geht das einigermaßen mit der Übelkeit, solange kein Mandant auftaucht oder Telefonate kommen, da muss ich mich manchmal ganz schön zusammenreißen. Gut aber dass ich da den ganzen Tage sitze in meinem Zimmerchen, da stell ich mir das mit den Beschwerden bei dir fienchen wirklich schwer vor so eine Arbeit wie du zu machen. Ist sicher schön aber wenn einem ständig schlecht ist nicht mehr :(v Meine Eltern, Schwiegereltern, mein Freund, meine beste Freundin und and. enge Freunde kennen mein Problem. Bei anderen halte ich den Mund, damit sie mich nicht für verrückt halten. :°( Naja manchmal kann ich das auch auf Arbeit nicht verbergen wenns mir nicht gut geht, fang da auch an zu weinen. Bin da auch so ne Heulsuse. Mein Freund sagt immer ich darf das nicht so an mich ranlassen, das geht auch wieder vorbei. Er hat auch gut reden, ihm gehts eigentlich immer gut und naja wenn er zu viel getrunken hat jammert auch nicht über die Folgen ??? Meine Eltern machen sich auch ganz schön Sorgen was mit mir los ist. Aber es beruhigt mich doch sehr zu sehen dass es vielen anderen genauso geht und ich noch nicht total balla balla bin *:)

faie'cHhe1n


zu mandy: wenn ich das vorhin richtig gelesen hab, warst du vor jahren in einer psychotherapie, hat diese geholfen?haben die auch zu dir gesagt du hättest angstzustände?ich war jetzt bei 2 psychologen, der eine hat mich mit opipramol (antidepressivum) vollgepumpt, was mich ziemlich fertig gemacht hat und der andere hat das pendel befragt, was ich ziemlich schwachsinnig find, weil er dabei kontakt zum "lieben gott" aufgenommen hat.

bei mir in der gegend haben psychologen auch sehr lange wartezeiten, ist das bei euch auch so?

ich kann selber nicht sagen, ob das bei mir psychisch oder körperlich ist und bei den ärzten gibt es geteilte meinungen.

m2andVy28


naja fiechen, wenn ich morgen bei der Homöopathin war, werde ich dir erzählen was sie gesagt hat bzw. wie es weitergeht. Weiß nicht wegen den Wartezeiten der Psychologen bei uns, kann sein. Ist bei euch heute auch so warm? Ich bin heute wieder vollkommen entkräftet bei meinem Freund angekommen, wahrscheinlich war auch mein Blutdruck wieder im Keller. Und mir war schlecht. Ich hätt schreien können. Und was macht er, meckern, dass ich schon wieder so rumjammer´ :°( Ist alles so sch....... ich hab es echt satt. Aber vielleicht sind das bei den Frauen auch die Hormone, hab ja grad meine Tage. Gestern abend war ich vor Kopfschmerzen gar nicht mehr ansprechbar und nachts hab ich (allein zu Haus :°() ganz schlecht geschlafen wegen schwitzen, weil es bei mir so warm ist. Langsam nervt die Hitze aber auch, das macht unsere Beschwerden nicht grad besser, im Gegenteil {:(

f8iecxhen


oh ja bei uns ist es auch sooo warm, dann ist die übelkeit bei mir auch schlimmer :-(

würd mich freuen morgen zu hören, wie es gelaufen ist, wünsch dir viel glück, bis morgen

caarol3in160x1


Ich kann diese Hitze auch nicht vertragen. Der Winter gefällt mir in dieser Hinsicht besser :-)

Mein Arzt hat mir auch mal einen Psychologen empholen,woraufhin ich mich dort auch gemeldet habe. Er sagte mir,dass sie dort bis zu 1,5 Jahren! Wartezeit haben. Er meinte dann noch ich soll mich im halben Jahr noch mal melden. Hab ich aber nie gemacht. Ich glaub ich hatte auch nicht den Mut,denn damals war ich erst 17.

Ich war aber mal bei einem Neurologen,die können aber auch nicht wirklich helfen. Die hören sich kurz an,was du hast und dann geben sie dir starke Medikamente...

Ich hatte gerade wieder mal eine "Übelkeitattacke",als ich mit meinem Freund in einen Einkaufszentrum war. Wir mussten dann schnell nach hause,als ich zuhause war ging es mir wieder gut.

Das nervt mich auch immer so,aber so ist das nun einmal.

Darf ich fragen seit wann ihr darunter leidet?

Und dir Mandy hoffe ich,dass die Homöopathie etwas bringt. Man kann es dir echt nur wünschen

:)^

m^andAy2x8


danke carolin...das hoffe ich auch! Immerhin kostet es auch nen Haufen Geld. Aber wenn ich dafür wieder normal leben kann, dann war es das wert @:) aber was du erzählst, mit dem einkaufszentrum usw. ist echt witzig, das kenn ich nämlich. Wenn wir irgendwo sind und es mir ganz plötzlich schlecht wird, will ich meistens auch bald heim. Und zu Hause wirds dann auf einmal wieder gut. Manchmal allerdings reiss ich mich zusammen und sag mir, du weisst ganz genau aus Erfahrung dass es wieder geht. Und schwuppdiwupp, mandchmal gehts gleich wieder. Ist wohl doch oft auch ne Einstellungssache. Heut hab ich mich nicht in die Apotheke rein getraut, weil mir in der Mittagspause wieder schlecht war. Da hab ich mir gesagt, du spinnst, wenn du b... musst kannst du auch rausgehen und vor die Tür b.... Witzig und plötzlich gings mir besser. Es klappt zwar nicht immer und ich bringe auch nicht immer den Mut auf, aber einen Versuch ist es immer wert. Aber mein Freund gibt mir auch viel Kraft, er ist eigentliche der Sinn meines Lebens. Deshalb geb ich mir auch viel Mühe. Naja und meine Arbeit mach ich auch gern, und das soll auch so bleiben. Ok dann werd ich mal sehen was morgen rauskommt. Nehm meinen Freund mit für den Fall, dass es mir wieder so komisch wird bei der Wärme, da ist wenigstens jemand da der mich auffängt :°_

mWanMdwy28


ach carolin....seit wann ich darunter leide, seit 4 Jahren. An Ostern hat es angefangen. Mir war total schlecht mehrere Tage lang. Hab Tabletten dagegen aus der Apotheke geholt. Der Arzt hat mich zum Magenspiegeln geschickt. (was der Horror war, hab so geweint und gezittert vor Angst...dann die Spritze und ich war weg.... :)^ Diagnose: helicobacter p. Bekam Zack pack und hab die echt ordnungsgemäß geschluckt. Jedoch war es mir von morgens bis abends kotzübel und nach der Woche spielte mein Darm verrückt. Es wurde nichts besser. Meine Mamma hat sogar bei mir übernachtet. Und dann bin ich freiwillig ins Krankenhaus, weil ich es einfach nicht mehr verkraftet hab. Paar Tests gemacht, noch ne Magenspiegelung (die allerdings unangenehm war), nix gefunden. Darmspiegelung wollt ich auch aber ich hab das Abführmittel nicht hinter bekommen :-o nichts wurde besser. Hab Psychotherapie gemacht und Antidepressiva geschluckt. Dann gings so einigermaßen. Aber im Moment, seitdem mein Freund den ganzen Mai im Ausland war, ist es wieder richtig schlimm. Das wird wohl der Auslöser gewesen sein. Aber es hat sich schon wieder bissl gebessert. Kämpfe im Moment mehr mit Kopfschmerzen und der Hitze.

cOaro|lin\1601


Hallo Mandy!

Ich hab es jetzt seit dem 29. April 2002. Ich werd dieses Datum nie wieder vergessen,denn seit dem geh ich durch die Hölle.

Mgenspiegelungen hatte ich auch schon 4. Das letzte mal hatte ich solche eine panik dass ich mir den Schlauch wieder aus dem Mund gerissen habe.

Ich will das nie wieder machen.

Antidepressivum hab ich auch schon genommen,aber da von ging es mir noch schlecher,da war ich aber auch erst 17 Jahre alt.

Ich war damals bei einem Neurologen,aber der war froh,als ich wieder weg. Kam mir jedenfalls so vor.

Meistens wenn ich weg bin hilft es mir auch,wenn ich mir sagen,dass mir nichts passieren kann und wenn,dann kann ich eh nichts dran ändern.

Meistens ist ja eh mein Freund dabei und wenn er merkt,dass es mir schlecht wird verwickelt er mich in ein Gespräch und aufeinmal denk ich nicht mehr daran.

Irgendwie komisch,dass man vor so etwas Angst bekommt,vor diesem schrecklich Datum war mir das völlig egal ob ich b... muss oder nicht,wenn ich musste war es mir egal.

Vor etwa zwei Woche hat mich die Hitze so runter gezogen,dass mir so schwindlig war,dass ich nur noch liegen konnte. Meine Oma hat mir Tropfen gegen den Schwindel gegeben,als ich sie gerade runter hatte fing ich direkt an zu würgen kurze zeit später musste ich mich übergeben.

Für mich war es die Hölle. Seitdem bin ich noch nervöser.

Man versucht alles,dass es nicht passiert und dann kommt es doch.

Aber ich muss schon sagen,dass ich danach ziemlich stolz auf mich war,denn ich musste das allein durchstehen. Normalerweise muss mein freund sofort kommen und mich so gut es geht beruhigen,da es aber schon nachts war und er am nächsten Tag arbeiten musste konnte er nicht kommen.

Aber am Telefon hat er mir beigestenden.

Und er war auch ganz stolz auf mich,dass ich eigentlich ganz ruhig bei dieser schlimmen sache war.

Ich hoffe natürlich,dass es mir und euch nie wieder passiert.

Ich wäre so froh,wenn es so etwas wie Übelkeit und B.... nicht geben würde...

Lieben Gruß

S4carleut-Rosxe


Habt ihr schon mal überlegt, ob ihr vielleicht eine Emetophobie habt?

Lest euch vielleicht mal dazu die Website [[http://www.emetophobie.de]] durch.

Also ich habs und deshlab weiß ich auhc, dass ihr durch die Hölle geht und sich das niemand vorstellen kann, der es nicht selber hat. Die Seite ist ganz schön und es gibt auch ein Forum, vielleicht hilfts ja.

LG

mUa]ndyx28


hallo scarlett...danke für den tipp mit der seite. hab sie mir angeschaut und bin richtig erschrocken, dass das alles total auf mich zutrifft. sicherlich spielen noch and. faktoren eine rolle, aber ich kann mich damit schon sehr identifizieren :-/ carolin und fiechen, habt ihr das auch gelesen? scarlet hast du eine therapie gemacht oder so? da bin ich ja gleich wieder unsicher ob es richtig ist heut zu der homöopathin zu gehen.. ??? ich hoffe sowieso dass ich heut heil bei der ankomme, hab heut schon wieder so nen schwindel. hab heut früh schon meine mamma angerufen und mich ausgeheult. Doof ist nur, dass sie sich auch sorgen macht und ich halte meine eltern schon so oft wie möglich raus. Jedoch wende ich mich in letzter zeit lieber an sie (sie wohnen 40 km entfernt leider :-( ) als ständig bei meinem Freund zu jammern. aber ich bin stolz auf mich...hab mich vorhin in der mittagspause zusammengerissen und bin raus gegangen was zu essen holen, das kommt ja nicht von allein zu mir. hab nur angst bei dem schwindel umzukippen. aber ich hab mir gut zugeredet und siehe da, es ging :)^

c@arolhiXn16a0x1


Hallo Mandy

Viel Glück und Erfolg bei der Homöopathie!!!!!@:)

Schön zu hören,dass du ein kleines Erfolgserlebnis hatte!:)^

Das gibt immer Mut!

Auf der Seite war ich heut Morgen schon und ich war völlig baff.

Ich hab mich auch schon mit einigen dort unterhalten und bin völlig begeistert wie nett alle sind!!!!

Liebe Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH