» »

Ständige Übelkeit

Gwrash-Hxalm


derkranke

hmmm...also ich glaube bei einer Magenspiegelung kann man Würmer nicht erkennen, weil die normalen sich ja im Darm aufhalten (bin aber nicht sicher).

Im Blut kann man zumindest bei ausländischen Würmern wie dem Katzen- oder Hundenspulwurm Antikörper erkennen, aber das ist ohnehin kein normaler Wurm. Wie es sich mit den "normalen" Würmern verhält weiss ich nicht, die sind auf jeden Fall im Stuhl nachweisbar, aber ich glaube nicht immer. Obs da im Blut Veränderungen gibt...hmmm.

Ich üwrde mal deinen Arzt bitten dass er dich darauf untersucht, und Stuhl hat verschiedene Proben von verschiedenen Tagen...der arzt müsste das ja eigentlich machen, schlussendlich bist ohnehin du es der es bezahlt und nicht er.

dWerkrAanke


es nimmt kein Ende

War heute endlich wieder beim Gastroenterologen, hatte ja einen EGG machen lassen. Leider wurde auch dabei nichts gefunden. Da ich bereits mehrere Blutuntersuchungen, eine Magenspiegelung hatte, weiß dieser Arzt auch wieder nicht weiter. Habe nochmal MCP AL Tropfen verschrieben bekommen. Hab grad gesehen, die hat mir mein Hausarzt auch schon vor einem Jahr verschrieben. Die bringen nichts! Tja, jetzt kann ich wieder meinen Hausarzt nerven gehen, da der Gastroenterologe mich aufgegeben hat.

Seit drei Jahren diese Übelkeit...aber ich geb nicht auf...ich bin felsenfest davon überzeugt, dass das NICHT psychisch ist...aber was bleibt denn da noch großartig übrig?

Den Hausarzt werde ich endlich mal auf die Parasitentheorie ansprechen, damit ich das 100%ig aus der Welt schaffen kann.

Auch auf die Sache mit meinem druckempfindlichen Oberbauch werde ich ihn festnageln, bisher habe ich da noch keine sinnvolle Antwort bekommen, also kein: "ist normal", kein: "ist nicht normal"...es scheint mir eher so, also könnten die Ärzte damit auch nichts anfangen, aber DAS bilde ich mir ja nun ganz bestimmt nicht ein!

GtrasO-Halxm


Den Hausarzt werde ich endlich mal auf die Parasitentheorie ansprechen, damit ich das 100%ig aus der Welt schaffen kann.

Das Problem ist nur...ein normaler Hausarzt denkt vielleicht nicht an ausländische Würmer. Mein Arzt hat ja Würmer komplett ausgeschlossen...und trotzdem wars dann ein Katzenspulwurm (ist kein normaler Wurm). Als ich ihn darauf angesprochen hab, hat er gesagt er wäre ehrlich gesagt nie auf die Idee gekommen das zu untersuchen!

Des weiteren: Wurdest du schon auf Lamblien untersucht bzw. sogar prophylaktisch behandelt? Diese verursachen Übelkeit, Oberbauchbeschwerden und evtl. Durchfall. Sie lassen sich nicht immer nachweisen, man kann sie auch einfach prophylaktisch behandeln, ohne sie nachgewiesen zu haben...ich wurde damals 5 Tage mit Flagyl behandelt.

Aber grad weil du das seit dem Urlaub hast (ist bei mir ja auch so) würde ich dir ans Herz legen mal ins nächste Tropenistitut zu fahren...ja ich weiss, Italien ist kein Tropengebiet, aber Kreta wohl auch nicht...die haben dort einfach viel mehr Erfahrung mit ausländischen Erregern/Parasiten/Viren und Co., weil sie ja darauf spezialisiert sind!

V.a. wenn du ihnen dann sagst dass du in Italien warst, dann können die sich schon viel mehr drauf einrichten, und dich konkreter befragen (z.B. was du gegessen hast , ob du Fisch gegessen hast oder rohe Sachen usw.).

Ein Versuch ists wert....das wäre ein weiterer Hoffnungsschimmer!

d{erkBrankxe


Lamblien

Nö, auf Lamblien wurde ich noch nicht untersucht oder behandelt.

Ich setze es mal auf meine Liste und frage meinen Hausarzt dazu.

Wurde bisher nur auf organische Schäden am Magen untersucht. Zu mehr scheinen die Ärzte keine Lust zu haben.

Die Idee mit dem Tropeninstitut finde ich ganz gut, werde ich wohl in Angriff nehmen, wenn mir mein Hausarzt beim nächsten Mal auch nicht helfen kann...

Ghrann}eAn+negrxet


Hallöle,

mein Problem ist ja auch die Übelkeit. Und dummerweise will mein hausarzt einfach keine Untersuchungen mehr anstellen. Ich weiß, dass bei mir die psyche auch eine Rolle spielt. Aber ich glabe, nicht NUR die Psyche!

Der Arzt in der Uniklinik (der jetzt leider nicht mehr dort arbeitet) sagte zu mir: Da ist etwas organisches! Davon bin ich fest überzeugt! Aber die Wissenschaft ist noch nicht weit genug um etwas zu finden.

Tja, so kämpfe ich mich nun durchs Leben und weiß auch nicht mehr soviel weiter. Sind solche Extrauntersuchungen denn teuer?

GYrasU-Hxalm


GranneAnnegret

hmm das kommt wohl auf die Untersuchung drauf an...und du könntest auch mal mit deiner Krankenkasse abklären, inwieweit sie die Kosten übernimmt..ich glaube, meine übernimmt die Kosten fürs Tropeninstitut (was der Spass gekostet hat weiss ich noch nicht...Rechnung ist noch nicht ins Haus geflattert...bin ja mal gespannt).

Hast du eigentlich eine Emetophobie? Weil...bei mir hab ich inzwischen das Gefühl dass die Übelkeit zwar ziemlich sicher organische Ursachen hat, jedoch durch meine Emetophobie sprich durch die Psyche teilweise verstärkt bzw. beeinflusst wird...

G2ranneRAn}negrxet


@ Grashalm

Hi,

ich denke schon, das ich emetophobie habe. Aber momentan kämpfe ich ganz dolle dagegen an und ich wünsche mir so sehr, dass ich es schaffe. Erstaunlicherweise habe ich sogar schon kleine Erfolge bei meinem ampf verbucht.

Ich muss nur durchhalten. Und ich WILL durchhalten!

Aber es ist doch ganz logisch, dass man eine Emetophobie entwickelt, wenn einem dauernd übel ist. Weil: keiner k... gerne und wenn man ständig daran denkt, weil einem eben übel ist, dann entwuickelt man ne Phobie dafür. So ist meine Ansicht.

Aber die lässt sich auch besiegen, da bin ich mir sicher.

fJruQctoxse


Übelkeit

Hallo zusammen,

ich kenne das auch mit der Übelkeit, mir war auch 3 Jahre übel und ich wusste nicht woher es kommt. Ich wurde auch auf die Psychoschine geschoben, nachdem ich aber beim Essen merkte, dass sich was ändert bin ich selbst draufgekommen.

Ich unterzog mich dann einem H2-Atemtest und so wurde bei mir Fructosemalabsorbtion festgestellt. Ich hab es von einer Spritzenkur gegen andere Allergien bekommen.

Mir war auch immer nur Übel und ich weiß was das für ein Gefühl ist, man mag gar nichts mehr tun. Ich hatte auch schon Jahre mit Verstopfung zu tun, aber auf das achtete ich nicht. Ich weiß jetzt, das Vertopfung und Bauchschmerzen auch von FM kommen.

Ich würde euch raten mal einen H2-Atemtest zu machen, oder vielleicht habt ihr auch Lactoseintolleranz. Diesen Test machen viele Innere Mediziner oder ansonst im Krankenhaus. Auf [[http://www.fructose.at.gs]] indet ihr Adressen, wo solche Tests durchgeführt werden.

LG Michi

dwerkr-anke


Was nun?!

So, ich habs befürchtet: meine Stuhlprobe war komplett negativ! Keine Würmer! Somit scheiden für meinen Hausarzt Würmer nun als Ursache aus (für mich nicht, auch wenn ich noch keine gesehen habe).

Bin auch nochmal ganz genau alles für mich in Frage kommenden Ursachen durchgegangen:

- Fructose-/Lactose- und Nahrungsmittelunverträglichkeiten scheiden aus, das hätte mir in den nun schon drei Jahren Übelkeit auffallen müssen. Da das nicht der Fall ist, sind die entsprechenden Tests (H2 etc.) überflüssig.

- Blinddarm, man sagt mir in der Verwandschaft immer "Lass dir einfach den Blinddarm rausnehmen! Dann wird das besser!". Aber ich habe keine Schmerzen am Blinddarm - Nichts! Halte ich also für eine überflüssige Sache...

- Da in meinem Stuhl ja wie gesagt keine Würmer gefunden werden konnten, schließt mein Arzt das praktisch aus. Ausländische Würmer wurden, soweit ich das raushören konnte, nicht untersucht. Dazu hätte ich aber auch einen Urlaub in den Tropen gemacht haben müssen. Mein Italienurlaub vor drei Jahren (seit dem ich glaube, dieses Problem zu haben) konnte ihn nicht überzeugen. Eine Überweisung an das Tropeninstitut gibt es also nicht, ist überflüssig. Ich hatte ihm gesagt, dass man viele Würmer nicht im Stuhl finden kann. Das hat er auch nicht abgestritten, meinte aber, ich hätte schon längst einen Wurm sehen müssen (als ob ich da immer nachgucke). Außerdem hätte das dann in den drei Jahren immer schlimmer werden müssen. Soll also mal in Zukunft drauf achten, ob ich einen finde...

- Lamblien kommen nicht in Frage, dann müsste ich Durchfall haben.

- eine Erkrankung des Gleichgewichtsorgans kanns nicht sein, dann müsste mir schwindelig sein...

- Die Möglichkeit, dass mein Rücken die Ursache sein könnte, konnte er nicht ausschließen. Man soll ja auch von falsch sitzeden Wirbeln Übelkeit bekommen können. Dann müsste ich aber Rückenschmerzen haben...hab ich schon lange nicht mehr ...aber mein Rücken ist eine Katastrophe (wurde u.A. deswegen ausgemustert!).

- Dann hätte es ja eine Pilzinfektion im Rachen sein können (hatte wohl jemand hier im Forum). Ist es nicht, wurde überprüft, hätte man wohl auch im Stuhl gefunden und bei der Magenspiegelung sowieso!

Das wars. Mein Arzt hat keine Ahnung mehr. Meint nur, ich wäre deutlich unterernährt, und soll Gewicht aufbauen. Dann geht vielleicht auch die Übelkeit weg. Stimmt ja auch, bin untergewichtig, aber ich kanns nicht ändern! Mehr als ich bis jetzt esse, geht einfach nicht. Und wenn ich mich dazu zwinge, immer mehr und fettere Sachen zu essen dann wird mir doch erst recht übel!!! Das kanns doch nicht sein!

Ansonsten heißt es beim Arzt immer wieder: Ist wohl psychisch und mir wird der Gang zum Psychoonkel nahegelegt! DAS IST NICHT PSYCHISCH, VERDAMMT! Vielleicht sollte ich mir das mal von einem Psychiater bescheinigen lassen...

Aber es ist doch so: Wie kann das psychisch sein?! Wenn die Übelkeit in bestimmten Situationen aufträte, könnte es das ja sein, aber so ist es nicht! Die Übelkeit tritt völlig orts- und zeitunabhängig auf! Zu Hause, beim lesen, fernsehen, computern, essen, duschen, was weiß ich...oder beliebig unterwegs. Andererseits gibt es auch Tage an denen es mir gut geht und ich ohne Übelkeit sonst was machen kann (quer durch Berlin in der vollen U-Bahn - eine wohl üble Situation, wenn es psychisch wäre!).

Ich habe keinen Extremstress in meinem Leben. Habe jetzt Semesterferien bis mitte Oktober (muss nicht jobben, wohne bei meinen Eltern und muss mich nichtmal um den Haushalt kümmern). Das letzte Semester hätte ich von den Noten her kaum besser abschließen können, trotz Übelkeit (Wunder!). Also auch hier kein Stress. Bei einer mündlichen Prüfung, da hatte ich Stress! Aber keine Übelkeit. Wenn es stressbedingt wäre, hätte ich mich dort ja übergeben müssen! Stress kann das sicher verstärken (Wenn man mit Übelkeit in eine Stresssituation kommt, wird es schlimmer. logisch! Dafür muss man aber nicht zum Psychiater) Der Rest der Familie ist gesund und munter nur ich nicht. Verreisen fällt also wohl auch dieses Jahr für mich aus. Das geht so nicht!

Tja, und nun? Was mach ich jetzt? Was für einen Arzt kann ich denn noch konsultieren? Ich muss eine Lösung finden!

Kann mir ja keinen Strick nehmen, denn DANN hätte ich WIRLICH ein psychisches Problem (gehabt).

Sorry, ist furchtbar lang geworden, aber ich musste das jetzt erstmal rauslassen...

GNrasa-Halxm


derkranke

hey :-(

also...mir sind da grad so 2 dinge aufgefallen:

also zu der aussage des arztes dass man mit lamblien durchfall haben "muss"....MEIN arzt hat gesagt dass das normalerweise das hauptsymptom ist. MUSS aber nicht. naja gut die wahrscheinlichkeit ist schon recht klein wahrscheinlich, aber trotzdem.

zu der überweisung ins TI...da brauchst du doch gar keine! ich hab da einfach angerufen und mich angemeldet und das wars! die haben auch gesagt: "ja wo waren sie denn in den tropen?" und ich hab dann gesagt "naja ncith in den tropen...in griechenland...aber ich hab genau seitdem die beschwerden!" und dann haben die mir ohne jegliche Probleme nen termin gegeben.

des weiteren zu der aussage, dass er zwar nichts gesagt hat als du gesagt hast dass es würmer gibt, die man nicht im stuhl sieht...da sagt er als Antwort, du hättest schon lange einen sehen müssen? hää, wie meint er das denn? son schwachsinn...

zudem...sagte doch mein tropeninstitut-arzt: ja also wissen sie irgendwann...irgendwann nach ein paar jahren wäre der wurm vermutlich von selber kaputtgegangen. es wäre eigentlich im lauf der jahre eher besser geworden.

wieso sollte es denn schlimmer werden?

also ne überweisung (falls du die wikrlich brauchst) hätte er dir ja wohl geben können! sowas aber auch. das macht mich grad wütend! >:( kannst du nicht einfach darauf bestehen? weil, es geht ihn ja eh nichts an! es ist ja nicht so dass ER das ganze dann bezahlt oder so!

d'er2kranxke


Tropeninstitut

Nun, mein Arzt meinte das wohl so, dass es zwar Würmer gibt, die man nicht durch Eier, Wurmreste etc. im Stuhl feststellen kann. Einen klassisch-einheimischen Wurm jedoch schon. Und das ich mir in Italien einen besonderen Wurm geholt habe, will er nicht glauben. Wie sagte er gleich noch? "Da hätten Sie schon ihren Urlaub auf einem abgeschiedenen Bauernhof in Italien verbringen müssen..."

...Auf der Website des Berliner Tropeninstituts steht u.A.

- "Ich komme von einer Reise und fühle mich krank"

- "Ich habe seit langem ungeklärte Krankheitserscheinungen und bin vor vielen Jahren in einem tropischen oder subtropischen Land gewesen"

...könnte ganz gut passen!

- Rückkehreruntersuchungen werden von der Krankenkasse bezahlt.

- Eine Voranmeldung ist nicht notwendig.

...da müste ich also auch wirklich einfach so hinkönnen. Aber ob das nach 3 Jahren noch als Rückkehreruntersuchung gilt, wage ich zu bezweifeln...aber was solls, solange es in einem bezahlbaren Rahmen liegt, sollte es mir das echt wert sein.

Da ich eh nichts anderes weiß und man mir sonst nicht helfen kann, werde ich das mal in den nächsten Tagen ansteuern.

G8ras-Hkaxlm


ja, das würd ich auch tun...naja bei mir wars auch fast ein jahr her.

und das mit dem abgeschiedenen bahnhof... :- ach :-D das ist ja wohl auch unsinn.

aber auf alle fälle drück ich dir ganz ganz fest die Daumen!!

d:erkrxanke


Tropeninstitut..war da!

Ich wollte mal einen kleinen Zwischenbericht abgeben. War im Tropeninstitut.

1. Man benötigt in Deutschland DOCH eine Überweisung! Ansonsten sind 10€ fällig... naja, mal sehen, ob ich eine bekomme (denke schon). Sollte ich keine bekommen, ist mir das auch egal...

2. Meine Befürchtung, dass Italien nicht genug Tropen ist, war nicht gerechtfertigt. Die entsprechenden Parasiten und co. kann man sich heutzutage praktisch überall holen, sagte man dort. Daher sei bei meinen Beschwerden eine Untersuchung im Tropeninstitut durchaus gerechtfertigt, da ich das seit einer Reise habe.

3. Dort war man auch der Ansicht, dass ein mal eine Stuhlprobe beim Hausarzt keinen sicheren Aufschluss auf eventuelle Parasiten geben kann und somit gar nichts sagt.

4. Ich bekomme dort nun das volle Programm: Blutprobe (war das viel Blut!), 3 Stuhlproben und eine Urinprobe! Also, wenn die dort nichts finden, dann wird da wirklich nichts in der Richtung sein... hoffentlich finden die was... irgendwas... ganz egal...

KRyraDxD


Hallo, ich habe das problem jetzt auch seit drei Wochen. Angefangen hat das ganze mit einer magen-Darm-Grippe, doch die Übelkeit blieb.

Bei mir kam bei Blut- und Urinuntersuuchung nichts raus. meine ärztin hat dann schon beim zweiten Mal gesagt, das wird wohl die Psyche sein.

Jetzt soll ich noch zum Kardiologen, weil ich einne Herzfehler hab, aber der wird ja wohl kaum dafür verantwortlich sein.

Bei mir ist das immer früh so schlimm, gegen 6 Uhr wach ich auf und mir ist kotzübel und dann am Tag kommt und geht das. Mal ist es besser mal schlechter.

Ich hoffe wirklich, dass man bei mir etwas findet, also drei jahre oder mehr wie hier manche schrieben, das ist doch der Horror.

GIrasE-Hxalm


KyraDD

oh je, eine weitere Betroffene :-(

Bei dir besteht ja noch die geringe Möglichkeit, dass die Magendarmgrippe inzwischen ein bisschen verschleppt ist und sich die Übelkeit wieder normalisiert....

warst du davor irgendwie im Urlaub? Oder hast du was bestimmtes gegessen? Fisch? Hast du irgendwelche Verdauungsprobleme dazu?

Ansonsten drück ich dir mal die Daumen, dass sich die Übelkeit entweder von selber normalisiert oder aber dass man eine ganz leicht behandelbare Ursache findet, und du die Übelkeit wieder los wirst!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH