» »

Ständige Übelkeit

scusi_spri5ncess


ich glaub der wird seine Beruf nicht lange ausüben wenn er immer so fies ist. Ich frage mich nur, warum er überhaupt Therapeut erlernt hat um andere zu erniedrigen, das die Symptome schlimmer werden? Ich glaubs kaum, so ein Arsch, sorry musste mal raus. Ich hoffe der andere kann dir weiter helfen und wünsche dir viel Glück dabei :)* Aber ich denke, das es schon klappt. Er hat ja immerhin deiner Bekannte geholfen :-)

Hoffe nur meine Therapeutin ist nicht so drauf %-|

Wann hast du dein erstes Gespräch mit ihm?

Apfurxa


@Fiechen

Krasser Arzt ? was fürn Therapeut war das denn? auch Psychologe? Der hat echt en Dachschaden, anscheindend hat der wohl noch nie was ernsthaftes gehabt ums nachvollziehen zu können.

fQi.echIexn


find ich cool, dass ihr das genauso seht. hab mich auch tierisch aufgeregt. also dieser arzt ist eigentlich frauenarzt, hatte aber nen schweren unfall und in dieser zeit, als er arbeitsunfähig war, hat er angeblich psychologie studiert, was ich aber jetzt bezweifele. ich hab den ersten termin bei dem neuen nächste woche donnerstag um 11. bin mal gespannt. drückt mir die daumen.berichtet mal wieder von euch. erfolgserlebnisse?vlg

sTushi_p;rincexss


na sowas kann keine Psychologie studiert haben. Der hat ja gar kein Herz und Menschenkentniss und was ein Therapeut alles so braucht. Sei froh, das du ihn los bist. Ich glaub kurz bevor ich gegangen wäre, wäre mir nen Satz rausgerutscht >:( ob er überhaupt Ahnung von seiner Arbeit hat. Ich kann leider noch nicht berichten da ich noch keine Termin habe. Hoffe aber bald

f2iechxen


hast du bei deinem psychologen ne längere wartezeit? melden die sich bei dir? bist du dir sicher, dass es bei dir psychisch ist?ich bin mir nicht sicher, weiß nicht warum es so sein sollte, denn ich hatte vor der übelkeit ein ganz normales angenehmes leben. also bewusst sind mir keine probleme aber ich denke durch gespräche und evtl. hypnose wird man das hoffentlich rausfinden. weißt du deine gründe warum deine psyche belastet ist,oder auch alles unbewusst?

MwelXB23


@susi_princess

Meine Übelkeit hat bald "Geburtstag" und wird ein Jahr. Angefangen hat meiner Meinung nach alles in meinem Tunesien-Urlaub. Doch alle Untersuchungen auf mögliche Parasiten oder Erreger waren negativ. Also das mit der Psyche ist glaub ich in vielen Fällen ne Schiene der Ärzte, wenn sie nicht mehr weiter wissen oder wollen. Ich möchte die Psyche keinesfalls unterschätzen aber warum ist das eine bestimmte Stelle in meinem Bauch wo die Übelkeit "sitzt". Kann das Hirn soetwas steuern? Ausserdem ist meine Übelkeit ja immer da. Egal was ich tue. Ob auf der Arbeit, im Kino, in der Badewanne - ganz egal. Das finde ich schon sehr seltsam. Ich habe zwar auch schon über eine Therapie nachgedacht, aber das kommt bei mir ganz, ganz zuletzt in Frage. Weil ich nicht davon überzeugt bin, würde eine Therapie zum jetzigen Zeitpunkt auch nichts bringen denke ich. Manchmal weiß ich echt nicht wie es weitergehen soll. Sollen wir lebenslänglich damit leben? Diese Vorstellung macht mich total fertig.

s.us;i%_prinucesxs


@ fiechen

letztes jahr hatte ich bei Therapeuten angerufen und sie sagten zu mir, das die Wartzeit ein Jahr beträgt. Na gut dachte ich. Ich rief vor paar Monaten noch mal an und sagte, das es sehr dringend sei. Sie stimmte mir zu und meinte , das sie es glaubt, aber wenn einer abspringt, das sie mich gleich anruft. bis jetzte meldete sich keiner. Ich habe es langsam satt zu warten. ich weiß ehrlich gesagt nicht ob es psysisch ist aber manchmal denke ich es schon. Nehmen wir mal die Attacke von gestern. Ich stand an meiner Maschine und mir wurde sau schlecht es steigerte sich immer mehr hinein. Als mich eine Kolleging ablöste (aber ohne das sie wusste wie es mir geht) ging ich zur Umkleide und meine Übelkeit war durch das reden bzw durchs laufen weg. Ich nahm meine Tropfen trotzdem, weil ich mir sicherer vorkam. Ich habe jetzt auch die Woche keine Entspannungsmusik gehört und heute früh machte ich es mal, naja viel besser isses auch nicht. Jedenfalls muss es psychisch sein. Ich habe mal gelesen, wenn einem wirklich schlecht wäre also jetzt vom Magen her, dann hört es nie auf z.B durch Ablenkung usw. Beimmir hörts auf wenn ich mich ablenke. Aber manchmal ist es so extrem, das ich verrückt werde. Gestern hab ich so gedacht "hoffentlich schaffst du das hier noch mit der übelkeit" Und du meistest du hattest ein schönes Leben gehabt, ja das hatte ich auch gehabt. Ich konnte überall mit hinfahren z.b mit Ex freund einen Ausflug machen etc. Ich konnte ohne Problem jemand mit im Auto mitnehmen ohne mir Gedanken zu machen, das er der jenige neben mir stört und ich mich wegen ihm zusamm reißen muss.

Also wie genau meine Psyche belastet ist weiß ich nicht so genau. ich weiß nur, das ich oft an früher denke als ich kotzte. Und die Übelkeit habe ich sicher nur noch gut im Kopf wie sie war und immer wen mir so übel ist bekomme ich Schiss, das ich kotzen müsste. Von ein auf der anderen Minute kann mir schlecht werden. Und das sind meine Gedanken %-| die mich manchmal echt nerven. Aber mal ne Frage, an was denkst du bevor dir schlecht wird?? Vorgestern fing ich im Auto an zu heulen und es war so befreiend, der ganze Stress war plötzlich von der Seele. Klar war die Übelkeit noch da, aber net so schlimm.

Hast du auch andere Ängste??

@Mel

ich möchte damit auch nicht mein ganzes Leben verbringen, bist du zur Zeit in Therapie oder wartest du auch? Bei dir ist es jetzt ein Jahr und denkte, das es gut wäre, wenn du eine Therapie bereits machst. Ich habe zu lange gezögert, weil ich dachte, das es wieder weg geht. :-( leider nicht.

MTelB2x3


@susi_princess

Nein, eine Therapie mache ich nicht. Halt aus dem Grund, dass ich immer noch glaube das es irgendetwas körperliches bzw. organisches sein muss. Ich möchte einfach, dass die Ärzte noch weiter suchen. Denn bei mir gibt es sicherlich noch Möglichkeiten. So viele Untersuchungen hatte ich noch nicht. Mein Hausarzt war, wie bei so vielen Leuten hier im Forum, ein völliger Griff ins Klo. Um jede Untersuchung musste ich betteln. Von selber ist er auf keine Idee gekommen. Jetzt habe ich eine Ärztin. Mal sehen ob sie noch Ideen hat, oder ob sie auch bald mit ihrem Latein am Ende ist. Noch mal zurück zur Therapie. Ich bin über ein halbes Jahr zum Reiki gegangen. Sagt Dir sicher etwas. Der Reikimeister ist ein sehr guter Freund von mir, nach den Sitzungen haben wir immer versucht das Problem Übelkeit zu erörtern. Aber alles reden, glauben und hoffen hat nichts gebracht. Ich wollte mich zu diesem Zeitpunkt wirklich darauf einlassen aber es half nichts. Darum kann ich mir einfach nicht sicher sein, dass es (nur) psychisch bedingt ist.

mwandy928


Susi_princess

Also dass mit dem heulen hilft bei mir auch gut. Immer dann, wenn es so schlimm wird wird die Angst zu brechen auch immer größer. Wenn ich dann heule und alles "rauslasse" dann wird es besser, ist zwar nicht gleich weg aber es befreit irgendwie. Grad heute ist mir auch wieder schlecht. Sitz trotzdem auf Arbeit und hab sogar ne Quarktasche neben mir liegen, die ich "versuche" zu essen. Ich versuche also meistens die Übelkeit zu ignorieren in der Hoffnung, dass sie dann weggeht. Naja übermorgen fahren wir in den Urlaub (fliegen). Ich hab schon ganz schön Panik dass es mir die ganze Zeit schlecht geht und ich es nicht genießen kann. Vor allem will ich es auch immer nicht so vor meinem Freund zeigen, denn ihn nervt (belastet) das wenn ich so oft "rumjammer". Tja er kann das nicht verstehen ihm gehts ja immer gut. Aber kaputt machen will ich mir auch nichts. Er würde mich zwar nie verlassen deswegen, hat er gesagt und dessen bin ich mir sicher. Aber wenn ich ständig rumheule mache ich es mir vielleicht selbst kaputt. Also muss ich mich zusammenreißen. Normalerweise freut man sich doch auf so einen tollen Urlaub, was ich mich aber irgendwie nicht so richtig traue.

Aber dass du die Tropfen trotzdem genommen hast (welche eigentlich?) finde ich falsch. Ich habe diese Paspertin Tropfen. Die nehme ich aber nur wenn ich völlig am Ende bin und gar nix mehr geht, da ich nicht gern so viel Chemie in mich reinpumpe. Das solltest du auch mal versuchen. Und du hast sie ja auch genommen obwohl es dir besser ging, warum? Ich hab ständig auch solche Angst brechen zu müssen, aber das ist das letzte mal vor fast 10 Jahren passiert!! Und da war der Alkohol schuld.

ftiechDen


ja, die angst vorm erbrechen hab ich auch.aber ich denke das ist ganz normal wenn einem übel ist.oder? bei ablenkung gehts mir auch öfters besser, manchmal bleibt die übelkeit aber auch. mein freund hat gefragt, ob ich morgen nach der arbeit noch auf den sportplatz komme, da wurde es mir auch schon etwas komisch, denk jetzt die ganze zeit drüber nach obs mir dann übel ist oder nicht..............voll schlimm. aber ich denke, da ich vorher schon auf der arbeit bin und ablenkung hzab, gehts mir vielleicht besser. hmm, was ich denke, bevor meine übelkeit kommt, weiß ich eigentlich gar nicht, sie kommt dann einfach. wenn ich zb einkaufen geh, ist sie oft da, aber nach einiger zeit verschwindet sie auch. gestern wars mir gar nicht übel, was mich sehr gefreut hat. durch diese angst vorm erbrechen kann ich abends nicht mehr weggehen, also bei mir ist das so, nächsten freitag haben wir kirmes in dem dorf wo ich vorher gewohnt hab, da hab ich keine angst hinzugehen, aber in ne kneipe oder so, trauie ich mich nicht. ist das bei euch auch so?

ftieAchen


zum thema heulen

mir gehts manchmal soooo schlecht, dass ich nicht mehr heulen kann , mein arzt hat gesagt, mein körper hätte einfach keine kraft mehr dazu. ist das bei euch auch manchmal so?

mAandDy28


Weißt du warum du lieber im freien was machst als drinnen? Weil du da "frei" bist, kein geschlossener Raum, keine Toilette suchen wenn du brechen musst, draußen bist du an der frischen Luft und könntest überall hinbrechen. Ist klar, geht mir auch so. Wenn wir ins Kino gehen bestehe ich immer drauf am Rand zu sitzen, da ich dort sofort rauskomme. Total doof oder. Aber ist nunmal so. Mit dem heulen ist es bei mir manchmal auch so. Ich zwinge mich dann dazu weil ich weiß es hilft, aber manchmal geht das nicht so einfach. Auch komisch irgendwie. Was denkst du wie blöd mir ist wenn ich nur an unseren Urlaub in 2 Tagen denke? Muss mich zusammenreißen. Bin ganz schön aufgeregt.

f4iechexn


Urlaub

also ich war ja letzte woche dienstlich in ungarn, hatte ablenkung und mir war kaum schlecht, hoffe das ist bei dir auch so.

sOusi_prGincxess


ich habe die Tropfem genommen weil ich Angst hatte, das der fürchterliche Brechreiz wieder kommt. Hatte richtig gemerkt wie sich mein Bauch zusammenziehte und hatte nen komischen Geschmack im Mund :-( Jedenfalls ist es mir schon klar, aber irgendwann muss es ja mal gut sein, mit der Übelkeit. Der Körper hält, das sicher nicht länger aus. Beim Psychiater würde man sicher noch stärkeres Zeug bekommen als diese MCP Tropfen.

@mandy

Gestern hatte ich ein Brötchen mit Wurst gegessen, das von jemanden auf Arbeit ausgegeben wurde. Es schmeckte sehr gut und danach ging es mir auch super. Bis eine Kollegin kam und ich meinte, das sie die restlichen doch mit nach Hause nehmen könnte. Darauf sagte sie "nee guck mal wie du wurst aussieht" na toll dachte ich, gerade eben hatte ich ja das gleiche Brötchen gegessen. Mir wurde danach schlecht, weil ich echt dachte, die Wurst wäre net mehr so frisch gewesen %-| naja am Ende gings dann zum Glück wieder.

@fienchen

in einer Kneipe war ich schon lang nicht mehr. Aber wenn setze ich mich auch lieber raus, aber ich kanns net leiden wenn man dort net weg kann, wenns einem schlecht ist.

Naja also normal ist es schon wenns einem mal übel ist, aber nicht jeden Tag. Wenns einem jeden Tag schlecht ist kann es nicht normmal sein. Ich habe es meiner mutter erklärt "du weißt doch wie es ist wenn dir schlecht ist wenn du krank bist, stell dir vor das hättest du jeden tag?" da hat sie erstmal geschluckt.

Aber hast du noch andere Ängst, außer der Angst vor dem erbrechen?

sousFi_priAnUcexss


achso und das mit dme heulen ist so ne Sache. Im Auto gehts ja aber was ist wenn ich auf Arbeit bin, ich kann dort doch nicht rumheulen ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH