» »

Ständige Übelkeit

f?i=e<chPen


das kann jemand,der es nicht hat nicht nachvollziehen. hab keine anderen ängste, nur vorm erbrechen. heut hatten wir auf der arbeit sommerfest, normalerweise gehts mir auf der arbeit immer gut, aber heut wars so schlimm, dass ich nach hause musste. war mir total peinlich, aber es ging nicht mehr und als ich zu hause war gings wieder etwas. hab auch immer angst irgendwo was zu essen. würd am liebsten nur trockene brötchen essen, da man sich damit nicht den magen verderben kann. hast du noch andere ängste?

mFa}ndy2x8


@ Susi

Ja das mit dem essen kenn ich. Sobald ich denke es könnte etwas nicht mehr frisch sein rühr ich es nicht an wenn es geht. Hab ich jedoch was gegessen und höre dann "schlechtes" darüber dann warte ich richtig drauf dass mir schlecht wird. Meistens ist es dann so. Was totale Einbildung ist!! Mein Freund hat heut selbstgemachten Saft von 1980 oder so getrunken. Hab stark protestiert dass er es läßt damit er morgen gesund ist zum Urlaubsstart. Also sogar bei anderen achte ich drauf. Wenns ihm schlecht ist (wegen Alkohol, was bisher 3 mal so war) gehts mir auch schlecht, meistens mehr als ihm....

@ fiechen

ich glaube auch dass es mir im Urlaub bestimmt gut geht. Bin schon ganz schön aufgeregt. Hab auch bisl Halsweh seit paar tagen und dazu auch noch 2 kleine Eiterpickel im Hals entdeckt, die bestimmt von der leichten Erkältung kommen. Hatte da heut auch schon wieder voll die Panik dass die riesig werden, aufgehen und ich kotzen muss oder ich ersticke...krank oder...

s~usie_prxincess


@ fiechen

hm wenn man es so überlegt ja ich habe noch andere. Aber am meisten steht die Angst vorm erbrechen im Vordergrund bzw mir oft im Weg und ist mit die schlimmste Angst die ich habe.

Ich habe Angst vor Verlust, na gut den hat sicher jeder aber ich werde schnell eifersüchtig und denke, das sie/er mich nicht mehr leiden kann. Das war bei meinem Freund letztes Jahr so, ich habe ihm versucht einzureden (ich habe es selbst gar nicht gemerkt), das er doch in einer verknallt wäre und nicht in mich. Das er eben immer oft zu ihr geht. Aber so im nachhinein denke ich, sie kennen sich ja immerhin schon Jahre. Das ist mit der Eifersucht fast schon krankhaft. Ich unternehme nix dagegen , außer letztes Jahr, aber ich male es mir jetzt immer so im Kopf aus "hoffentlich mag sie mich dann noch" oder "oh nein eine neue, hoffe sie findet sie nicht netter und mich vergisst man" ich möchte sozusagen immer beachtet werden. Und geliebt werden. Wenn mich einer nicht gut behandelt (anschrein etc) kann ich beleidigt werden und bin stur.

Wer von euch hat Angst bzw Respekt vor Autoritätspersonen?? Das ist bei mir auch so ein Thema %-| oder geht ihr damit ganz normal um?

j<ulle(4v)


Hier kann die geholfen werden....

Hallo fiechen!!!!

das hört sic fast so an als wenn du so wie ich und viele viel andere an der emetophopie leidest.Schau doch mal bei uns rein [[http://www.emetophobie.de/laberecke/index.php]] *:)

sUusi_p,rincxess


ich bin auf der Seite schon seit letztem Jahr, aber vorsichtig. Wenn man zuviuel davon ließt kann es einem auch schlecht werden. Halte mich deswegen nicht all zu lang auf

fbiechxen


susi

ja, das mit den verlustängsten hab ich auch. denk immer drüber nach wie schlimm es wäre wenn ich meinen freund nicht hätte. momentan gehts mir ganz schlecht, sehr starke übelkeit. warum können wir nicht normal sein?ich würd mir soooooo sehr wünschen mal wieder auf den sportplatz zu gehen, ohne diese scheiß übelkeit, einfach mal wieder rauszugehen und spaß haben. sich mit freunden treffen, lachen, tanzen, was trinken.............das alles wünsche ich mir so sehr, aber irgendwie glaub ich nicht dran, dass es mir irgendwann wieder besser gehen wird.

s1usi_p#rin+cesxs


stimmt diesen Gedanken habe ich auch immer und immer wieder. Das schlimme finde ich, da sich denke, das ich den nächsten Tag nicht überstehe. Und mache meistens das, was ich gestern gemacht habe z.B ich esse das gleiche (habe Sonntags vor einigen Monaten nur Toast zmu Abendbrot gegessen weil ich sicher denke und jetzt immer noch, das da nix passieren kann, weil bis jetzt auch nichts passiert ist. Ich habe auch einfach Schiss mich vor den anderen zu blamieren, gehts dir auch so? Ich habe Angst, das man mich auslacht als wie "kotzt die schon wieder" das was meine Eltern früher immer sagten. Oder "reiß dich zusammen" %-| habe manchmal keine Kontrolle mehr darüber, ich habe Angst die Kontrolle zu velieren und dann schwach zu sein, wenn ich k**** würde. Es ist wie eine Katastrophe- Früher war es so, das ich Tage brauchte mich zu erholen, davor haben ich auch Angst, dann müsste ich krank machen und würde meine Stelle verlieren, weil ich denke, das das dann immer passieren wird %-| hach man, ich wünschte, das würde alles weggehen.

f,iechxen


susi

also ich hab in meinem leben erst 3 mal gebrochen.du arme ja schon öfter. %-| musst du denn jetzt auch noch häufiger brechen?was mir bei dir auffallt, ist der satz:"kotzt die schon wieder" diesen satz hast du vorher schonmal geschrieben. mein arzt sagte, dass ein satz, den jemand irgendwann mal zu dir gesagt hat ein trauma auslösen kann ,was zu psychischen problemen führen kann. kann das vielleicht sein?

s*usi_Bpri[nc7exss


ich habe jetzt schon 3 Jahre nicht mehr geko**** aber in meinem ganzen Leben bestimmt schon über 40 mal. Kan sein, das so ein Satz böse Auswirkungen auf später hat, das ist dann eben die Angst vor dem erbrechen %-|

fSieNc,hen


ich hoffe für dich, dass du ganz schnell nen therapieplatz findest. dir kann bestimmt jemand helfen. ich drück dir die daumen, schreib mal wieder wenns was neues gibt und bleib am ball, ruf einfach wieder beeim therapeut an.

sAusi_\prinDcesxs


danke @:) ich wünsche dir auch viel Glück :-)

fYiecyhxen


ERSTE THERAPIESTUNDE

WAR HEUT DAS ERSTE MAL DA UND HAB DAS ERSTE MAL DAS GEFÜHL GEHOLFEN ZU BEKOMMEN: THERAPEUT IST SEHR NETT: ER HAT SCHON MEHRERE PATIENTEN MIT DEN GLEICHEN SYMPTOMEN GEHABT NÄCHSTES MAL BEKOMME ICH EVTL EINE HYPNOSE EXTRA GEGEN ÜBELKEIT UND ER HAT HERAUSGEFUNDEN WAS MICH BELASTET UND ZWAR DIE TRENNUNG VON MEINEN ELTERN UND DIE VON MEINEM ERSTEN FREUND DEM ICH VIER JAHRE LANG NACHGETRAUERT HAB BIN GESPANNT OB ER MIR WIRKLICH HELFEN KANN ABER ER HAT NE BEKANNTE VON MIR INNERHALB VON DREI MONATEN VON BULEMIE GEHEILT UND ICH GLAUBE GANZ FEST DARAN NÄCHSTE SAISON WIEDER AUF DEM SPORTPLATZ MITFIEBERN ZU KÖNNEN

s%usi_/prinncesxs


hallo fiechen

das klingt ja wirklich sehr gut :-) Glaub mir die Therapie wird dir helfen. Die Therapeuten finden immer herraus was einem wirklich belastet. Selbst als Patient sollte man jedoch mitarbeiten. Ich glaub an dich :)^ so dann wünsche ich dir viel Glück und Erfolg :)*

APfura


:-/

In nem halben Jahr feier ich mein fünftes Jahr Übelkeit {:(

Und werde erst 21

Bei mir ist die Übelkeit auch ständig da, durchgehend. Sie wird jedoch stärker wenn ich mich aufrege oder mir jemand was sagt was mich angreift oder so. Oder wenn ich in agressiven Situationen komme (z.B. Schlägerei, kann ja mal vor kommen) wird mir richtig krass heftig Übel kriege Schmerzen und fang dann voll an zu zittern >:(

Sieht so aus als wäre ich der einzige Junge der das hat, bisher habe ich nur Mädels gessehen die das haben.

Ne Therapie wäre echt nicht schlecht, um mal zu schauen von wo es eventuel kommen könnte. Weil vom Körper kann es nicht kommen, hab schon sämtliche Tests gemacht. CT, MRT, 4 Magenspiegelung, Bluttest. Ausser Darmspiegelung habe ich noch nie gemacht, aber Übelkeit kommt ja nicht vom Darm aus eigentlich sondern eher Magen.

Die Ärzte sind doch fast überall mit ihrem Latein zu ende.

Gruss

Afura

A@fEura


@susi_princess

Ja ich habe das Selbe Problen wie du, wenn mir jemand was sagt fühle ich mich direkt angegriffen und krieg direkt en Hals auf den. Weil ich behandele die Leute immer so wie sich mich behandeln, sind sie nett zu mir bin ich nett zu ihnen, sind sie unhöflich zu mir bin ich unhöflich zu ihnen.Und dann merk ich auch meist das die Übelkeit da stärker wird.

Und ich reg mich dauernd über Sachen auf die andere machen die ich persönlich für falsch halte :-/

Phöbien habe ich auch noch, ist auch noch alles zum grössten Teil durch die Übelkeit gekommen. Wenn ich in einer Kneipe bin wo meist schlechte Luft ist, nur Zigarettenrauch (ich rauche selber aber sehr selten), kaum Luft, Hitze dann kann ich nicht lange darin sitzen bleiben, weil mir dann total komisch und schlecht wird.

Oder oft wenn ich raus gehe denke ich ich würde umkippen aber das tue ich nie.

Ich habe seit der Übelkeit oft Kopfschmerzen oder meist Kopfdrücken. Hat das jemand von euch auch?

Ja regt mich auch oft auf wenn Jemand sagt, ist dir schon wieder schlecht? Ja was soll ich denn machen oO

Auch wenn ich rausgehe, ich trinke kaum noch Alkohol (früher war ich schlimm mit Alkohol :-) ) und Freunde fragen mich dann auch noch warum trinkst du nichts? Nach 5 Jahren checken die noch immer nicht das ich das jeden Tag habe und wenn mich Jemand fragt such ich mir dann irgend ne Ausrede, weil wenn ich sage das mir wieder schlecht ist, kommt eh jedes mal "ach stell dich mal nicht an", "den scheiss bildest du dir doch nur ein". Und dann wenn Jemand das sagt würde ich am Liebsten Amok laufen. Und jedem Penner diese Übelkeit und Schmerzen wünschen.

Das hat soviel scheisse mit gezogen diese Übelkeit und Schmerzen und tuts auch jetzt noch. Ich bin nicht mit der Selbe von früher, ich mach kaum noch was, hab kein Bock mehr rauszugehen, besaufen kann ich mich eh nie mehr, essen tue ich auch kaum noch was weils mich einfach anpisst das mir dann noch schlechter wird durchs essen also esse ich liebe garnichts, wo viele Leute sind gehe ich auch kaum noch, Veranstaltungen auch nicht mehr, penn voll oft irgendwo ein weil ich einfach nur schlafen will und wenn ich auf wach hoffen das es weg ist, lache nicht mehr so oft, ziehe mich immer mehr und mehr zurück, und so weiter könnte noch tausende andere Sachen aufschreiben.

Die Leute sagen dauernd leb und sorge dich nicht, kümmer dich einfach nicht drum. Ich habs schon oft probiert aber irgendwann denkt man automatisch wieder dran weil die Übelkeit und Schmerzen einfach zu krass sind für das man sie einfach so ignonieren kann.

Ich weiss verdammt gut das es andere Menschen besonders Kindern weit aus schlechter geht als mir und ich noch von Glück sprechen kann, aber trotzdem kann ich so nicht weiter leben, die Übelkeit+ Schmerzen an sich und was es alles mit sich zieht mach mich körperlich und psyschich total kaputt.

Gruss

Afura

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH