» »

Ständige Übelkeit

R*apQlaxdy


@ gibson-les-paul

schau in ihr profil da steht es!

@ michele-c

also mir geht es eigentlch genauso. ich denke schon, dass es trotzdem psychisch ist, auch wenn dir schlecht wird obwohl es dir grad gut geht oder du keinen Stress hast. Das is bei mir genauso. Aber ich glaube das hängt auch mit dem unterbewusstsein zusammen. Warum musstest du dich vor 2 Monaten übergeben? Weil dir, wie immer schlecht war, oder hattest du was anderes? Hast du schon Magenspiegelung und all sowas machen lassen? Also kann dir nur den Rat geben, sofern du schon ALLES körperlich abchecken gelassen hast, geh mal zu deinem hausarzt und frag ihn ob es nicht vielleicht sinnvoll wäre dich zu einem Psychologen zu schicken. Man muss ja nicht gleich gestört sein oder so wenn man zum Psychologen geht. Das tut mittlerweile jeder 3. Mensch. Also ich mache es immer so, wenn ich merke mir wird wieder schlecht, dann brech ich die situation nicht einfach ab, sondern bleib einfach da wo ich grad bin, auch wenn ich denke dass ich gleich kotzen muss, aber mein Verstand sagt mir, dass das nicth vorkommen wird! Du musst lernen deinen Körper irgendwie zu kontrollieren, zumindest ein bißchen. Hört sich leicht an, aber mir geht es echt genauso wie dir und bin auch nur 2 Jahre älter als du.

mYa-nd0y28


raplady du hast vollkommen recht! Der Körper darf einen nicht kontrollieren sondern wir unseren Körper!

sausi:_pfrinces=s


ach nee ;-D

unser Körper hat uns manchmal ziemlich unter Kotrolle und können es kaum steuern, das wir ihn kontrollieren können. Daran denkt man auch nicht wenn man in Panik ist

M>ichelLe-xC.


@ Raplady

ja vielleicht hast du ja wirklich recht und es kommt alles nur psychisch, schließlich behauptet das ja eh schon jeder, denn stress hab ich sicherlich genug. Es fällt mir nur immer so schwer das zu glauben, weil es mir immer so schlecht ist und ich kann es einfach nicht kontrollieren. Manchmal versuch ich mich dann zu beruhigen oder mein freund hilft mir dabei, aber meistens klappt das nicht. ich halt das einfach nicht mehr aus. morgen hab ich eine magenspieglung und übermorgen schreiben wir eine bwl-arbeit und jetzt hab ich solche angst vor beidem. ich mach mich da total verückt und mir ist schon den ganzen tag kotzübel...

als ich das letzte mal gebrochen habe hatte ich einen kleinen virus meinte die ärztin, aber seitdem ist es viel schlimmer mit der übelkeit. wenn all die untersuchungen nicht bringen werden, werde ich es vielleicht wirklich mal mit nem psychologen probieren...

svusi_pr^i3ncezss


@ Michele

hey mir gehts immer genauso. Vor allem habe ich Probleme wenn jemand aus der Familie verreist, ich zwar nicht mit fahre aber mir trotzdem übel ist. Ich wurde früher als kind imme rmitgeschleppt, weil es mir vor Reisen nie gut war und ich wurde gezwungen. Wahrscheinlich sitzt, das noch tief in mir. Mach dir kein Stress wegen deiner bwl arbeit, klar isses blöd wenns einem übel ist und kenne das sehr gut, aber versuche dich abzulenken. Ich denke mir dann immer " und wenn ich ne 5 schreibe na und es ist kein Weltuntergang" naja irgendwie versuchen die Gedanken umzulenken. Das ist verdammt schwer ich weiß :°_. Ich höre Entspannungsmusik und manchmal gelingt es mir mich zu entspannen. Bist du in Therapie ???

R=aplnady


hey michele

naja man kann nie sagen ob es bei dir psychisch oder körperlich ist. ich würde erst mal alles abchecken lassen. Magenspiegelung ist nicht schlimm, schlecht wird dir davon nicht ;-) - hatt ich mir auch sorgen gemacht, dass mir davon schlecht wird. Aber eher im gegenteil. lass dir ne spritze geben und dann wirst du entspannt und schläfst zzz ...

Das ist ja gut, wenn du weißt, dass du wegen nem Virus gebrochen hast, somit weißt du, es kommt vielleicht alle paar jahre mal vor, dass man sich nen Virus holt, wo man kotzen muss. Mein Therapeut hat mir gesagt, er glaubt bei mir z.B. nicht daran dass ich mich jemals übergeben muss, wenn ich diese "angst"- oder Stressübelkeit hab. Das wird bei dir genauso sein, sofern jetz nix körperliches rauskommt. Kommt die Übelkeit bei dir immer und übrall, oder nur zu bestimmten Situationen? Ich habe es z.B. nur wenn ich weg bin unter vielen Leuten, oder beim Arzt wo viele Kranke rumsitzen... Zu hause habs ich so gut wie nie. Aber ich find es gut, dass dich dein Freund unterstützt, auch wenn er es wahrscheinlich nur zum Teil versteht was da in der vorgeht, aber hilfe auch privat is sehr gut, die fehlt mir total. Meine Eltern machen mich immer total nieder, dass ich mir das nur einbilde und mich nicht so anstellen soll und mich nicht immer so reinsteigern soll, und nen Freund hab ich nicht zur Zeit. Aber als ich einen hatte, war die Übelkeit fast weg. Ich schreibe mitterlweile tagebuch, um herauszufinden wann und in welchen Situationen es am schlimmsten ist. Geh ja auch noch zur schule und kenn das, wenn man ne Prüfung schreibt und man sozusagen "gefangen" ist im Raum, weil man ja unter der Prüfung nicht rausgehen kann, da ist der Druck schon sehr hoch, da hab ich auch am meisten Probleme. Ich nehm vor so wichtigen Prüfungen einfach MCP-Tropfen, da fühl ich mich irgendwie sicherer, kein guter weg, aber da hilft es einfach nix. Und das mit dem Psychologen ist es super, ich mach ne Gesprächstherapie und find das total genial. Die haben halt einfach Ahnung davon und können dir gute Tipps geben und dass man sich einfach mal bei jemandne ausreden kann, der schon mehrere solcher Fälle gehabt hat. Wir sind jung und sollten das nicht so auf uns sitzen lassen :)*

Viel Glück in der BWL Prüfung. Ich schreib am Freitag Kostenrechnen (sagt dir bestimmt auch was) :°(

MEaeuwsch<enx5


Hallo, hui bin ich aufgeregt! Hab durch meinen Freund diese Adresse bekommen und er hat mich ja fast schon genötigt mich auch mal an zu melden. Hab gesehen, dass eure letzten Gespräche schon eine Weile her sind aber ich wollte trotzdem mal einen Anfang machen. Sonst mach ich das wohl nie. Also mir geht es wohl auch so wie euch, ich leide seit fast zwei Jahren auch unter ständiger Übelkeit. Hatte anfang des Jahres eine Phase, wo ich nichts mehr gegessen habe, das geht jetzt schon wieder aber ich habe immer noch Untergewicht. Naja und mir geht es auch immer besonders schlecht in Situationen, wo ich nicht raus kann, z.B. große Einkaufshäuser, auf Arbeit oder in großen Menschenansammlungen. Ich dachte ich hätte es vielleicht so einergermaßen im Griff aber es gibt immer wieder Situationen wo mich das alles ein holt. Und auch in meinem Umfeld gibt es nicht viele Menschen, die mich verstehen. Genau gesagt eigentlich nur einen: meinen Freund. Nicht mal meine Mutter versteht mich, das macht mich sehr traurig. Naja vielleicht könnt ihr mir ja mal schreiben, wann ihr immer hier an zu treffen seid. Ich würde mich freuen mich mit euch schreiben zu können.

MJaeusFch6en5


Hallo Ihr!

Wie ich sehe ist zu dieser Zeit wohl keiner da!:-(

Naja ich schau heute abend oder morgen früh noch mal rein, vielleicht ist dann je einer da oder eine Antwot von euch!!

AQfurxa


Hallo

Schon traurig das alles und das diese Krankheit in zwischen nicht mal einen Namen hat wundert mich irgendwie da ich immer mehr Leute treffe die das haben. :-/

Ich muss auch jeden Morgen 50 Minuten Zug dann 15 Minuten Bus fahren. Der Bus ist jeden Morgen bombenvoll, bin dann volle gequetscht und der Busfahrer fährt dann oft wie ne Sau. Bis jetzt habe ich es durch gehalten auch wenn ich jeden moment im Bus denke los zu reihen und dabei nicht raus kommen zu können. Ist richtig heavy aber da muss ich die nächsten Jahre jetzt durch, bleibt mir ja nichts anderen übrig.

Tabletten nehmen ich schon garnicht mehr, schon lange nicht mehr da ich bisher alles ohne weg bekommen habel. Und es gegen die Übelkeit und Schmerzen garkeine Tabletten gibt. Kopfschmerzen und so verschwanden eh immer nach ein paar Tagen auch gut ohne Tabletten.

Ja ist schon kake das niemand einen versteht :/ und es macht einen auch richtig agressiv das das keiner versteht. Würde mich so gerne noch mal besaufen :-( war früher atta schlimm, hab mich so umgesoffen bist ich nicht mal mehr meine Telefonnummer kannte ^^ und jetzt kann ich nicht mal mehr ein oder zwei Bier trinken und kann mir jedes mal son scheiss abgefuckten Kommentar von Jemanden anhören warum ich denn nichts trinke, jeder denkt dann ich wäre so einer der nie scheissen bauen würde mal nicht besoffen sein würde und das für mich erst garnicht in frage käme :-(

Und Phobien hat die kack Übelkeit auch mit sich geschleppt, Bald feier ich mein 5 Jahr Übelkeit

@Michele

Ich hab meine Abitur auch mit der Übelkeit geschafft :-) zum Glück auch wenns dadurch viel härter war zu schaffen, aber es hat doch noch geklappt.

Ich glaube sowieso nicht mehr an Schulmedizin, bin von der Neuen Medizin überzeugt falls einer nicht weisst was das ist hier ist der Link, das kann "vielleicht eure Übelkeit lösen, ich zwinge niemanden das zu glauben, aber ich persönlich glaube an der Neuen Medizin. Hier ist der Link

*** [[http://www.gnm-forum.com/]] ***

Also ist ein Forum und hier die Seite

*** [[http://www.neue-medizin.de/]] ***

Wem was an seiner Gesundheit liegt, kann sich das ja mal anschauen oder durchlesen {:( zwinge aber Niemanden dazu

Greetz

Afura

M&aenu9schexn5


Hallo Afura

Ich hoffe das ist jetzt richtig dich so an zu reden. Mache das ja zum ersten mal.

Oh man an Alkohol will ich gar nicht denken, die vorstellung, dass ich welchen trinke und mir wird auch davon noch schlecht hält mich gut ab, glaub mir.

Ich war anfang des Jahres in einer Klinik, wegen meiner sogenannten Essstöhrung. Hat mir schon etwas geholfen, zumindest esse ich jetzt so viel, dass ich aufrecht gehen kann. So krass muss ich das ml sagen. Und das macht mich auch schon wieder traurig, manchmal hab ich richtig Angst dass ich wieder aufhöre zu essen. Ich war schon mal so weit, dass ich nicht mal mehr bis zur Toilette allein gehen konnte(Keine Kraft)!!!

M^aeu%schpen5


Thema Therapeut!

Ich gehe auch einmal die Woche zu einem Psychologen. Hab aber leider dass Gefühl, dass er mir nicht helfen kann. Ist mir fast zu wenig ein mal die Woche. Als ich in stationärer Behandlung war, hat man den ganzen Tag auf diesem Thema herum gekaut, dass war ziemlich stressig aber hilfreich. Ich rate euch, wenn es gar nicht mehr geht, dann nehmt euren Mut zusammen und geht ins Krankenhaus. Ja, man muss ehrlich sagen, es war sehr hart im Krankenhaus. Nach dem Essen sind dir die Schwestern hinterher gelaufen, dass du dir ja nicht den Finger in den Hals steckst.... (ich und den Finger in den Hals stecken) da wäre ich wohl die letzte auf der Welt. Ich war froh, wenn ich was essen konnte. Aber nach einer oder zwei Wochen ging es mir dann etwas besser. Ich konnte auf jeden Fall wieder essen,zwar sehr wenig, aber ich hab gegessen.

Und jetzt ??? ? Es holt mich aber doch immer wieder ein... ! Immer in den selben Situationen. Ich hab mal drauf geachtet, Es sind immer solche Situationen, wo ich mich erinnern kann, dass mir da schon mal schlecht war. Mein Unterbewusstsein spult dann wohl immer gleich den Film vom letzten mal ab. Und schwubs ist mir schlecht. Und dann..... nichts wie raus. Ich atme dann immer sehr flach hab ich auch gemerkt... einmal hab ich mich mit bewussten atmen wieder beruhigen können. Naja so viel erst mal von mir.

Schön, dass es diese Seite gibt!!!

r$a!inbo<wladxy


HILLFEEEEEEEEEEEE!!!!!!!!

Hallo an alle,

ich bin 21 Jahre alt und hatte im vergangenen Jahr am 25.10.05 eine Gallenop. Da wurden mir 5 Gallensteine und die Gallenblase entfernt. Seitdem leide ich ständig unter Durchfall und Übelkeit. Die Symptome entsprechen denen die Isabella01 schon am 9.9.04 erwähnt hat. Ich denke das ich die nicht nochmal aufzählen muss.

Nur das Problem ist, mal geht es mir knapp 3 Monate gut und dann fängt alles von vorne an. Die Tabletten ,,Pankreatin Mikroratiopharm 20 000" und ,,Pangrol 40 000" haben vor knapp 3 Monaten wunderbar geholfen. Aber mittlerweile hab ich schon wieder so mit der Übelkeit am kämpfen und diese Tabletten helfen nichtmal mehr. Meine Hausärztin ist auch mittlerweile ratlos, ich habe seitdem auch 20 kilo abgenommen (was eigentlich bei mir ein guter Nebeneffekt ist) aber trotzdem nicht so weiter gehen kann. Wenn mir so schlecht ist kann ich kaum was essen und meine Familie meckert schon und meint ewig ich wäre essgestört und wenn ich mal unterwegs war und nach Hause komme ist die erste Frage ,,Was haste denn gegessen"? Und das schlimme daran ist das die mir dann nichtmal glauben das ich was gegessen habe. Ich kann auch kaum mit dem Bus fahren da mir immer so schlecht ist das ich das Gefühl habe mich gleich übergeben zu müssen. Ich weiss noch gar nicht wie ich das in 2 Wochen machen soll wenn die Ferien vorbei sind.

Es wurden auch schon sämtliche Untersuchungen durchgeführt und alles war in Ordnung. Es ist auch egal was ich esse, nur abends ist es am schlimmsten was vor ein paar Monaten immer vormittags war.

Bitte helft mir, ich kann langsam nicht mehr, das macht mich alles total fertig und das Problem hab ich auch erst seit der Gallenop im vergangenen Oktober. Selbst meine Freundinnen sagten gestern das es keinen Spass macht mit mir essen zu gehen. Aber was soll ich denn machen? Ich weiss nicht mehr weiter und hoffe auf ein paar Tips von euch.

Ihr könnt mir auch eine E-Mail schicken, ist glaube ich am besten: rainbow_lady85@yahoo.de

Liebe Grüsse rainbowlady

A fuxra


@rainbowlady

Hey,

kann einem denn schlecht sein wegen der Gallenblase? Mhhhh aber wenn du ja alle möglichen Tests gemacht hast...

Ich hab dich mal geaddet

R(atplaxdy


@rainbowlady

hi, bist du dir sicher dass die übelkeit von der gallenop kommt? ich hatte auch Gallensteine + Gallenblase vor 1 jahr rausbekommen. Druchfall hatte ich am Anfang schon ja, aber übelkeit? Bist du dir sicher, dass es von der OP kommt?

r9ain}bo'wxlady


Raplady

danke für deine Antwort. Ja, sicher bin ich mir nicht, das ist ja das Problem. Aber ich hab das erst seitdem die Gallenblase entfernt wurde, vorher war ich kerngesund. Hab auch schon gelesen das die meisten nur an Durchfall leiden und hab noch keinen gefunden der dann auch so'ne Übelkeit hat wie ich.

Lg rainbowlady

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH