» »

Ständige Übelkeit

D~avid0.ML


Hallo Ihr Lieben

mir ging/gehts auch so. Mal ist mir die Tage schlecht mal weniger. War schon bei vielen Ärzten um unterschiedliche Untersuchungen zu machen. Unter anderem wurde Sono gemacht; MRT gemacht; Magenspiegelung. Leider war die Übelkeit mit einem stechenden Schmerz um rechten Leistenbereich begleitet was mich immer sehr unruhig macht. Manchmal ist dieser Schmerz da und macht mir Angst das es der Blinddarm sein könnte. Mein Hausarzt hat mich nun zu einem Psychologen überwiesen, weil er mein das es bei mir gut der Fall sein könnte, da sich in meinem Leben in den letzten 2 Jahren sehr viel geändert hatte.

In diesen jahren sind mein Onkel, meine Großmutter und meine Großtante verstorben (innerhalb von 5 Monaten) worüber ich sehr viel und lange nachgedacht hatte. Deswegen meinte mein Hausarzt ich sollte dochmal zum Psychologen gehen, um einfahc mit jemandem darüber zu reden und meine Sorgen loszulassen.

Auch habe ich mich von meiner Freundin getrennt weil ich einfach nicht mehr konnte, da ich sie auch nich enttäuschen wollte wenn ich zu hause geblieben bin weil mir schlecht war.

Nun bin ich seit einem Monat bei einem Heilpratiker der mich sehr gut unter die lupe genommen hat und mich wirklich viel gefragt hat. Das waren so ca. 100 Fragen über Körper, Geist und Seele zu denen ich Rede und Antwort stehen musste.

Dieser hat mir ein homöopatischer Mittelchen verschrieben das ich alle 3 Tage einnehmen muss.

Mit diesem Mittel scheint es mir besser zu gehen, das die Abstände der Übelkeit gößer werden.

Zwar ist mir ab und zu nach dem Essen schlecht und ich habe Bauchweh und bekomme dann auch Blähungen. Aber wenn ich mich dann ablenke verfliegt die Übelkeit nach ca. 30 Minuten.

Nun werde ich die Tage (wenn ich den Psychologen erreiche und zudem gibts hier es wenige) hingehen und dann mal shcauen was dabei rauskommt.

Was ich empfehlen kann ist: Ernährt euch gesund (fangt aber langsam damit an, damit sich der Körper daran gewöhnt), es wenig fettes, trinkt stilles wasser (volvic oder vittel), macht sport und ändert eure Lebenseinstellung.

Die gesunde ernährung hat mir vieles gebracht, das weniger fettes essen (also fastfood und dönner und so scheiß) esse ich fast nicht mehr außer im schlimmsten und im schnellen falle, stilles wasser bläht den bauch nicht so auf weil ich auch immer probleme mit dem aufstoßen hatte. und sport regt die verdauung an, macht das der darm sich bewegt (damit habe ich auch seit dem winter seit ich nicht mehr regelmäßig joggen gehe probleme mit dem stuhlgang).

und was für mich auch ein grund war: hört mit dem rauchen auf habe seit 14 monaten jetzt keine einzige Zigarette. und trinkt wenige kaffee so schwer es euch auch fällt. ich trinken anstatt morgen 2 tassen und mittags zwei nur noch zwei Tassen "magenmilden" kafee.....hilft mir sehr gut.

ABer ich kann euch nur empfehlen, wenn bei euch alles organische ausgeschlossen wurde, dann macht euch – so schwer es euch fällt – auf den weg zum psychologen. auch alle die sich dagegen sträuben und sagen sie sich psychisch nicht krank, von irgendwas muss es ja kommen wenns nicht organisch ist. ich werde hingehen und bin auch gott froh das es leute gibt die einem da (vllt) helfen können.

bis dahin eine gute zeit und "übelkeitsfreie" tage

KdOKOSB%LÜTE


Hallo Leute ,

es ist schön (?) Leidensgenossen hier zu finden. Nun ein kurzer Bericht von meiner Übelkeitsgeschichte.Also....meine Übelkeit war nicht plötzlich da , sondern schlich sich in mein 40 Jahre junges Leben.

Sie ist "böse"-beginnt mit einem Gefühl als hätte ich zu niedrigen Blutdruck (obwohl ich erhöhten Blutdruck habe und in Behandlung bin) ,dann wird mir ganz heiß auf der Haut ,ein "klossiges" Gefühl im Hals stellt sich ein und wenn es ganz schlimm ist – heisst es: hinlegen und "sterben" .Wenn es nicht so schlimm ist heißt es : bewegen,laufen ,es verarbeiten. Ich musste mich noch nie deswegen übergeben .

Zum jetztigem Zeitpunkt ist mir ständig – fast täglich übel.Nach einer sehr akuten Phase war ich eine Woche im Krankenhaus,um dem auf den Grund zu gehen (schrecklich).Magen– und Darmspiegelung ,24 Stunden EKG , Blutbild – alles ohne Befund .Mein Hausarzt wollte mir hiernach mit Psychopharmka helfen,was ich ablehnte,da ich von der suchtmachenden Wirkung der Medikamente weiß.

Auf Drängen meinerseits bekam ich noch Überweisungen zum MRT des Kopfes ,für den HNO-Arzt und dem Orthopäden – alles ohne Befund. Also habe ich mich jetzt in homöopatische und osteopatische Hände begeben . Schauen wir mal !

Beim Psychotherapeuten war ich nun auch schon,was soll ich sagen-war nett,aber......mehr nicht.

Das Allerwichtigste ist die Familie ,die einen stützt , auffängt und Verständnis zeigt . :)^

Also bis dann

j\asoRn2x7


Hi Leute

Bei meinem Thread will mir irgendwie keiner antworten dann dachte ich mir rufe ich diesen alten Thread wieder hervor. Mit der Hoffnung das ich mehr zu Spruch bekomme.

So noch mal kurz zu mir :

Bin männlich 30 j. 86 kg 188 cm

Es ging vor ca. 6 wochen los mit Kreislaufproblemen Schwitzen Übelkeit

Hört sich erstmal nach Magen Darm an nur denke ich nicht das es Magen Darm war da die beschwerden außer die Übelkeit verschwanden. Die Übelkeit ist bis heute vorhanden.

Es wurde der Stuhl geprüft großes Blutbild und Magenspiegelung außer leichte reflux alles bestens . Diese Drecks Übelkeit will ubd will nicht weggehen

Ich ernähre mich bewusster rauche weniger aber es hilft nichts.

Was kann ich noch tun bitte um hiiiiiiiillllllllllllfe

Danke

jVason2x7


ich merke schon ich glaube ich bin der einzige mit dem problem

N&ela


Nö, bist du nicht. Ich hab die übelkeit jetzt seit 22 Jahren und keiner weiß Rat. Ich habe vor, jetzt Akupunktur auszuprobieren...

KrOKOS#BLÜTxE


Hallo jason ! Hast du die anderen 70 Seiten nicht gelesen ? :)^

L.G.kokosblüte

jIasNon{2x7


Hi @all

Wahnsinn ich habe mal 7o-80 beiträge gelesen und geschockt abgebrochen.

Es gibt leute denen seit Jahren übel ist garnicht nachvollziehbar und es gibt fast keine beitrâge wo Besserung aufgetreten ist.

Ich habe jetzt 8 Wochen Übelkeit ich denke den Marathon kann ich mir sparen.

Nur wie soll ich mit der drecks Übelkeit zu recht kommen ??

Gibt es denn keine Erfolgsstories wo die Übelkeit ohne große Komplikation und Schwierigkeiten verschwunden ist ??

MfG

Jason

KoOKO1SBLÜ.TE


Hallo jason ! Ja ich habe auch so reagiert vor einem Jahr.Aber jetzt mal ganz ruhig.Ich habe mich in

homöop. u. osteop. Hände beg.,kann ich nur empfehlen.Hat mir schon sehr gut geho..Hast du evt. starken

Stress.Ich kann dir da auch ein Buch empfehlen, Der kleine Taschentherapeut ,. ;-D und geh zum guten

Homöop.!!!! :)^

L.G. KOKOSBLÜTE

jkasoTn2x7


Ich denke so ein homöo. Kostet Geld was ich nicht habe.

Jetzt interessiert mich aber mal was sogar sehr brennend!

Ich hatte ja berichtet das mir übel ist , jetzt habe mich mal 3-4 Tage beobachtet und zwar müsste ich ja wenn mir schlecht ist nicht essen können oder falls ich während mir übel ist esse mich übergeben aber ich kann trotz meiner Übelkeit essen wie ein Weltmeister ? Das ist doch ein widerspruch in sich ? Kann mir draus was schließen oder auschliessen ???

Auch habe ich beobachtet das wenn ich Cola trinke aber nur manchmal mir übel wird ??

Bitte Leute helft mir mal

Gute Nacht

Sorry für die Rechtschreibung

j)asonx27


Hey der Thread war doch so lebendig

Was ist los liegt es an mir

Kokosblüte hast vielleicht noch Tipps außer homöp. ??

D@irndxl


Hallo Jason,

Cola und Aspartamsyndrom ist bekannt.

Konsequenz: Wasser statt Cola.

Gruß

jyasoqn27


Ja mag ja sein aber das wird nicht der Grund sein

Habe ja auch mal Cola weg gelassen trotzdem ging es nicht weg

b]a3benmxade


Hallo erstmal, *:)

wie man sich fast schon denken kann, leide auch ich an ständiger Übelkeit seit nun ca einem Jahr. Ein Jahr in der ich mein Hungergefühl, Appetit sowieso die Lebensqualität mehr oder weniger verloren habe. Was ich erschreckend finde, das es nicht nur in diesem Forum auch in diversen anderen Diskussionen über dieses Thema gibt. Alle beschreiben fast die gleichen Symptome und keiner hat eine Lösung..

Wie die ganzen andern Leute hier habe auch ich die weitreichende Palette der Untersuchungen durch. Natüüüüüüürlich , die Diagnose der Schulmediziner : Psychisch.

Aber hey, bevor die Übelkeit da war , war alles bestens. Viele Freunde, Lebensfreude, die beste Familie der Welt und super Noten/Ausblidung...

Blutwerte die ich bei einem Umweltmediziner machen lies, ergaben CFS. Dagegen tun kann man aber nicht wirklich viel außer probieren den Körper zu regenerieren mit diversen Pulvern etc. Ob das wirklich der Grund meiner Übelkeit ist, ich weiß es nicht.

Was mir zum einschlafen hilft : Vomex zäpfchen,Cortison o. Vitamin C als Infusion

Liebe Grüße :-)

KSOKOSYBLxÜTE


Hallo Jason !

Kokosblüte arbeitet ab und zu :[] ( Krankenschw.).Leider habe ich keine Tipps . Du kannst nur alles

probieren was die Leute dir so schreiben.Und das ist ja schon eine ganze Menge. Ich habe jetzt einen

Lebensmittelal. Test gemacht ( 250 Euro ) Was es bringt ... weiß ich noch nicht.Habe auch gerade

wieder eine sch. ...Phase . Ich bin aber ein Stresstyp und bin überzeugt ,dass es zu 80 % die Psy. ist .

Hast Du evtl. viel Stress . Ich habe auch gelesen ,dass hier viele gegen die Psy.Diagn.sind. Aber...

naja wenn man es mal akzeptiert, hat man auch schon einen Schritt in eine gute Richtung gemacht.

(wenn man Mediz. alles abgekl. hat)Ich bin auch immer noch auf der suche nach Ursachen für mein körperliches Desaster . Also nicht verzweifeln . :)^ Hast du MCP Tropfen ? Kann für eine Zeit auch erstmal helfen.Vomex macht halt müde.

L.G.an alle Kokosblüte *:)

jKaso6n27


Hi kokosblüte,

ja mcp vomex hatte ich alles schon,

Was mich natürlich beunruhigt ist das es doch was ernsthaftes ist?

Ich hatte stuhlprobe grosses Blutbild und Magenspiegelung alles i.o..

:°_

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH