» »

Ich habe so starke Schmerzen. Darmkrämpfe und Co

DvaniMxani hat die Diskussion gestartet


Hallo@all,

ich habe seit ein Problem mit meiner Verdauung.

Ich habe immer im Wechsel, mal Durchfall, mal Verstopfung und immer in regelmäßigen Abständen sehr starke Blähungen. Die sind dann so schlimm, dass ich nicht mal mehr auf meinem Po sitzen kan, weil ich einen unglaublichen Druck mit starken Schmerzen am After verspüre. 2 oder 3 mal hatte ich schon einen Krampf, dass ich dachte ich sterbe gleich. Mein Stuhl will dann nicht raus und ich habe höllische Unterleibsschmerzen.Manchmal iust da auch Schleim drin. Und dann kriege ich wieder Durchfall. Bei einer Magenspiegelung wurde Helibacter Plyori festgestellt und mit Antibiotika behandelt (Zac Pack).Mein problem mit dem Aufstoßen und gelegentliches Säregefühl hat sich aber nicht gelegt und es wurde keine Nachuntersuchung gemacht ob es nun beseitigt ist. Kann das mit meinem Darmproblem zu tun haben??

Ist das noch normal oder sollte ich eine Darmspiegelung machen?Mein Arzt hat mir aml so einen Test mitgegeben, womit man Blut im Stuhl nachweisen kann. Als der dann negativ ausfiel sahe er es nicht für notwendig eine Darmspiegelung durchzuführen..Aber meine Schmerzen und Blähungen hören nicht auf..Und bezahlen kann ich sowas ja auch nicht, weil das dann als "Vorsorge" bezeichnet wird..Ist unser Gesundheitssystem am Ar.. ???

Insgesamt geht es mir sowieso nicht gut..Habe immer einen trockenen Mund und so trockene Schleimhäute im Nasen und Rachenbereich, das es manchmal wehtut zu atmen. Ausserdem habe ich immer Beinschmerzen (oben) und muss immer Pipi, auch wenn ich wenig trinke..Dann habe ich auch seit einiger Zeit eine sehr trockene Haut, die schon richtig schuppt..Und Mundgeruch..Leider schwitze ich auch immer sofort bei der kleinsten Anstrengung..Und sehen tu ich auch immer verschwommen+Kopfschmerzen..(War jetzt alles zu viel?)

Könnte man diese ganzen Symptome irgendwo einordnen?

Antworten
M9onxsti


Hi DaniMani,

hört sich alles sehr verdächtig nach Reizdarm an. Dagegen kann man etwas tun, braucht aber Geduld und Selbstdisziplin. Aber ich kann Dich schon mal beruhigen: Reizdarm ist zwar unangenehm, aber harmlos. Gib den Begriff "Reizdarm" doch mal unter [[http://www.google.de]] ein, da bekommst Du jede Menge Infos.

Liebe Grüße aus Österreich!

B[eadtCxh


Hallo DaniMani

Als ergänzung des schon geschriebenen, schau unbedingt dies an

[[http://www.aerzteblatt.de/v4/archiv/artikel.asp?id=17032]]

Super Artikel

Gemäss deinem Beschrieb vermute ich sowohl Candida und noch mehr eine Quecksilberbelastung. Lass auch letzteres mittels eines Provokationstestes im Urin testen.

Gruss

Beat

B!ettMLän


1. Wechsle Deinen Hausarzt! Der nimmt Dich nicht ernst...

6 Wochen nach der Antibiotika-Therapie hätte eine Kontrolle per Magenspieglung oder Atemtest durchgeführt werden müssen.

2. Such Dir einen Arzt der den Helicobacter Atemtest macht . Heliprobe genannt.

Dauert nur 20 min und Du weißt sofort, ob Du den Helicobacter wirklich los bist .

Eine Reinfektion mit dem Helicobacter ist nämlich gut möglich , gerade durch Bakterien in der Mundschleimhaut (Dein Mundgeruch)

Solltest Du den Helicobacter noch nicht los sein , empfiehlt sich eine vorherige Parandontose-Behandlung bei Deinem Zahnarzt, das Du Dich nicht wieder selbst infizierst ...

Zu Deinen anderen Problemen kann ich nix sagen , außer ... such Dir nen kompeteten motivierten HausArzt ... auch wenn dieses Vorhaben "Lotto-Spielen" gleicht ...

Nur eben diese Arbeit mußt DU schon machen , auch wenn es viel Kraft kostet ...

MfG ... Bettmän ... ;-)

PS: Irgendwann mal nen Zeckenstich gehabt?

Mach Dich mal über Borreliose schlau ...

pAeps


@ BettMän

Hast du eigentlich glesen dass der Faden von 2004 ist?

B#ekkii8x2


hoffen wir, dass die probleme verschwunden sind ;-)

M-ulleMrulxle


hört sich an,wie was mit der schilddrüse...überfunktion

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH