» »

Analfisur, wer kann mir helfen, bitte

gOlob\i10-0 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen

Ich leider schon seit fast 2 Jahren an einer Analfisur (kleiner Riss in der Afterwand). Ich war schon bei einem Spezialisten. Dieser hat nach einer ausführlichen Untersuchung (Stetoskop) Nitroglyzerin und etwas für den weicheren Stuhlgang verschrieben.

Leider kommt die Sache aber immer wieder. Grad vor einigen Tagen war ich wieder beim Arzt. Dieser fragte mich, ob ich operieren "wolle"....

Wie soll ich das entscheiden können? Er meinte, ich solle meinen After mit Vaseline dehnen. Es tut aber teilweise so weh, dass ich gar nicht richtig an die Innenwand des Afters herankomme. Ich kann gar nicht mehr richtig aufs Klo, da ich Angst vor Schmerzen habe.

Ich bin mit meinem Latein am Ende. Was soll ich nur tun? Ich habe meinen Arzt auch gefragt, ob er sich ganz sicher wäre, dass es nichts noch ernsteres wäre - und er meinte nein. Die Untersuchung beim Spezialisten hätte dies gezeigt. Ich machte mir etwas sorgen wegen Darmkrebs und so.

Was soll ich tun? Danke für jeden Tip!

Antworten
KcnKiedoxc


Re:

Also vor der OP würde ich mal eine Botox Behandlung versuchen. Bei der Analfissur kommt es nämlich nach der Defäkation(Stuhlgang) zu einem Krampf des Schließmuskels. Das verhindert auch die Heilung, ist ein Teufelskreis. Es gibt neuere Therapieansätze mit Botox(Botulinumtoxin) die den Muskel vorübergehend schwächen(im Prinzip das was bei einer OP gemacht wird, hier ist es allerdings endgültig). Die Wirkung des Botox(Nervengift, lähmt ein Teil des Schließmuskels vorübergehend) lässt nach 3-4 monaten nach, bis dahin sollte die Fisur verheilt sein.

Wegen den Schmerzen würde ich auch vor dem Stuhlgang Anästhesinzäpfchen einführen die nehmen den Schmerz.

Grüße

SIedxan


Holst du dir im sexshop einen analdehner auch plug genannt. damit kannst du die rosette langsam spreitzen bis die fissur nicht mehr auftritt

c lairex39


hi

tag globi,

dein thema analfissur / analfistel ist gerade ziemlich umfangreich hier im forum behandelt worden. schau einfach mal auf die zweite seite und suche den thread. dort findest du alle infos.

herzlichst

claire

S~ep,ia


Hi

Als ich vor gut 1,5 jahren akut betroffen war, hatte ich bei meinen Recherchen im Internet eigentlich öfter die Aussage gefunden, daß auch bei chronischer Fissur mit Nitrocreme und Analdehner gute Erfolge erzielt werden können. War mir recht, denn ich hatte/habe superpanische Angst vor einer OP.

Bei solchen Schmerzen aber mit Vaseline herangehen zu wollen, finde ich unglaublich! Ich war zu allererst auch bei so einem Schlächter - kann ich nicht anders nennen :-( - der schickte mich mit NIX außer nem Termin für OP in 2 Wochen nachhause. Wie ich weiter 5-6 Stunden Dauerschmerz am Tag ertragen sollte, interessierte ihn nicht.

Egal. War dann bei 2 anderen Ärzten, bekam erst für 10 Tage Zäpfchen, danach begann ich mit der Nitrocreme (3x tälich) und mit dem dehnen. Dazu hatt ich LidoPosterine Salbe (und den kegelförmigen Dehner). Die Salbe betäubt ganz gut, so daß man langsam mit dem Training anfangen kann. Irgendwann geht es immer besser.

Nach etwa 2 Wochen war ich wieder (fast) schmerzfrei! Nur noch kurze Zeit nach dem Stuhlgang. Schließlich war auch das vorbei.

Insgesamt hab ich das fast 3 Monate durchgezogen (später natürlich doch mit Vaseline). Kann nur sagen: für mich! hat sich die Aktion gelohnt. (Nebenbei für die Krankenkasse wohl auch ;-) )

Für guten Stuhlgang hat bei mir Haferkleie (am besten die von Kölln) geholfen. 3x täglich ein Glas Saft mit 6 TL davon. Das will schon was heißen: Trockefrüchte, Müsli etc. interessieren meinen Darm nämlich herzlich wenig ;-)

Von der Botox-Sache hab ich damals noch nix gefunden, werd mal suchen - bin mir schon bewußt, dass das wieder passieren kann.

LG

gYlobi_100


Oh danke für die vielen Tips!

Scheinbar bin ich ja nicht der einzige, der unter solchen Schmerzen leidet, etwas beruhigend.

claire: kannst Du mir mal den ganauen Namen des Beitrags nennen?

Es ist einfach komisch, teilweise ist mein ganzer After geschwollen und dann tut es sogar im stehen weh. Andererseits gibt es Tage, da spüre ich überhaupt nichts...

Was ist Botex genau und ist es rezeptpflichtig, d.h. ich müsste es von meinem Arzt verschreiben lassen? Ein Nervengift? Ist das nicht dasselbe wie bei Schönheits Op's? Das muss doch gespritzt werden oder? Ogotogottogott...

Ich bin schon ne arme Sau, echt! Hatte ich früher noch nie!

bOab|uAs<chka


Ich habe 10 Jahre an einer Fissur gelitten.

Die Schmerzen waren manchmal fast nicht auszuhalten.

Besonders STunden nach dem Stuhlgang.

Botox kannte ich noch nicht, die anderen Dinge (weicher Stuhlgang, Glyzerin, Gel mit Betäubungsmittel, alles half nur kurzfristig.

Bis mich mein Hausarzt zu einer Psychologin schickte, ich autogenes Trainig lernte, zur Akupunktur ging.

Heute hab ich nur noch selten Schmerzen, vieles war einfach nur psychosomatisch...............

cRlarire3x9


tag globi

es ist der beitrag vom 23.06.2004 Nr. 62811.

Ich habe den beitrag wieder auf die erste seite geholt.

Du bist sicher nicht der einzige mit diesem problem.

Ich habe bis vor drei monaten noch nie von einer "analfissur" gehört, denn ich hatte noch nie derartige schwierigkeiten.

Das ganz ist einfach plötzlich aufgetaucht. Bei mir war der grund sicher der ewige, schon sehr lang andauernde, selbstgemachte stress.

Jetzt nach der op gehts mir wieder gut und ich werde aufpassen dass das so bleibt.

Dir alles gute..

claire

UMli xS.


Habe auch eine Behandlung mit Botox hinter mir und momentan so gut wie keine Beschwerden mehr. Bin seit ca. 1 1/4 Jahren davon betroffen. Ich hatte ziemliche Bedenken, schließlich ist Botox eigentlich ein Nervengift, habe aber keine Nebenwirkungen gespürt. Ich denke aber, man sollte sich Botox nur von einem Arzt spritzen lassen, der damit bereits Erfahrung hat, sonst droht eventuell Inkontinenz für die Dauer der Wirkung. Die Behandlung hat mich übrigens 80 Euro gekostet. Die Krankenkasse zahlt dafür nicht.

d8in5o_xmk


bei mir hats geholfen

hatte auch mal ne analfisur,war auch beim artzt, der sagte das es nichts schlimmes sei, und auch wenn es heilt kanns sein dass es irgendwannmall wieder kommt, hab lange zeit mit salben un zäpfchen versucht dabei nur eine linderung erziehlt,was bei mir endgültig geholfen hat war einTee aus "Uhrgroßmutters Naturapotheke" Angelika 2EL,Attich 2EL,Hirtentäschel 6EL, Scahfgarbe 6EL, Wermut 1EL.(kann man in jede apotheke machen lassen) pro tag habe ich 2 tassen getrunken, schmeckt überhaupt nicht, sehr bitter, die wirkung war bei mir wie ein wunder.

In verbindung mit warmen sitzbäder nach dem stuhlgang,

balasstoffreichen ernährung und weniger stress kann man ohne angst mehr aufs klo gehen.

jburaome1d


Versuch es mit Isoket Salbe. Anfrage richten an Uniklinik Tübingen.

Die Salbe ist Rezeptpflichtig. bereitet am Anfang die ersten Tage Kopfschmerzen, die aber dann nachlassen. Heilung erfolgt bereits nach wenigen Tagen. Die uni Tübingen operiert Fisuren gar nicht mehr.

s9carepfaice0885


hallo,

wollte gerne wissen ob sürehaltige säfte wie orangenhaft die schmerzen verschlimmern !!! Hatte drei Tege besserung dann aber wieder schlimmere schmerzen gibt es vllt eine estimmte ernährung die di schmezen lindern ??? ?

MMorwganeFLeFxay


Schwierige FRage. Hab genau das gleiche Problem, auch schon mit Dehner versucht...mein Doc meinte, wenn das nicht weggeht MUSS ich der OP zustimmen, sonst gibts Fisteln..und damit irgendwann inkontinenz :(v

A7ken


Das kann durchaus durch den Orangensaft kommen. Man sollte bei einer Fissur prinzipiell scharf gewürzte Speisen und Säurehaltige Lebensmittel meiden. Es ist ja nicht nur die Fissur an sich, die schmerzt, sondern auch die gereizte Haut um die Fissur herum. Alles was die Haut sonst sehr einfach über sich ergehen lässt kann in diesem Reizzustand schlimmere Schmerzen verursachen. Also am besten Zitrusfrüchte meiden.

Und ja ich spreche aus eigener Erfahrung, ich quäl mich auch gerade mal wieder. :-/

MEoKrgahneLeFxay


Ich hab heut morgen fast nen Liter O-Saft getrunken und es hat sich nix verschlechtert. Ist wohl auch sehr individuell und nicht bei jedem gleich.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH