» »

Bauchkrämpfe

Bvuhffy186 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Also hoffe das ihr mir hier weiter helfen könnt!! hier sind meine symptome:

Habe schon seid längerer zeit (ca. 1 Jahr) bauchkrämpfe. Die sind kaum zu ertragen und ich hab dann immer das gefühl aufs klo zu müssen. Problem: Es kommt einfach nix!! (mein bauch hört man richtig blubbern.) und so ca. ne viertelstunde später hab ich dann hab ich richtig schlimmen durchfall, aber zumindest sind dann die krämpfe weg!! Das hab ich so ungefähr einmal in der woche (hauptsächlich am wochenende). Weiß nicht ob das irgendwie zusammenhängt aber seid einiger zeit (3 monate) hatte ich totale schmerzen(stechen, ziehen) im rechten unterbauch. konnte kaum noch laufen, hatte aber kein fieber oder so. Am besten wars mit angezogenen beinen. Ich hab auch an einer bestimmten stelle im re. unterbauch so ne art knoten gespürt. Bin daraufhin zum arzt, der hat bluttest gemacht wegen verdacht auf blinddarm. Das war eine Vermutung, er dachte vielleicht was mit eierstöcken oder so ne andre entzündung (keine ahnung wie die heißt). Weils der blinddarm nich is, laut test, hat er mich zum fa geschickt. Eierstöcke, zysten ausgeschlossen. Also der fa hat nen urintest, ultraschall gemacht. Tja dann war ich wieder beim Hausarzt der gab mir ibuprofen und meinte es sei ne muskelentzündung!! Weil es am meisten weh tat wenn ich zb. fahrrad gefahrn bin. Achja von den Bauchkrämpfen wusste der arzt damals nix, weiß auch nich warum ich das nicht gesagt hab. Den knoten im bauch spüre ich jetzt noch und die bauchkrämpfe + durchfall sind auch noch da. Außer das STechen im rechtne unterbauch is weg. Bitte helft mir, hat jemand ähnliche symptome ???

Antworten
mAutte(rtier


Hi,ich glaub so was kenn ich auch,das mit dem Blubbern hab ich gerade.Obwohl ich vor ca 1Std. gegessen habe.Ich hab auch Bauchkrämpfe,wenn ichs recht überlege,eigentlich immer mal wieder seid ca.10 Jahren.Bis vor 1.Jahr.Danach haben sie mir die Galle rausgenommen(hatte aber auch einen großen Stein).Danach wurden die Bauchkrämpfe schlimmer(Hab ich so das Gefühl)Auf jedenfall haben sie bis jetzt nichts gefunden.Habe nächste Woche wieder einen Termin beim Internist.

Wegen der Schmerzen im rechten Unterbauch,hieß es wenn ich damit zum Arzt ging "Mutterbänder" (war meistens schwanger).Als es nach der letzten Schwangeschaft wieder da war,konnten es aber keine Mutterbänder sein.Also ich zum Arzt.Der mich schickt zum FA.Der nichts finden,also Internist.Der machen Ultraschall,Blutuntersuchung,Röngten und sogar Koloskopie.Alles OB,außer,das ich einen "spastischen Darm" habe.?.Was jetzt bin ich blöd ??? ? :-/

Was es nun ist,kann ich dir also nicht sagen,nur,daß du nicht allein bist.

Ich habe jetzt von meiner Schwester erfahren,das sie das mit den BAuchkrämpfen auch hat,(hat deshalb den Blinddarm entfernt bekommen,der nicht entzündet war,und sie macht alle 1-2Jahre ne Magenspieglung deswegen,immer OB)und sie nimmt dann Buscopan Plus.Das ist ein Krampflösend und wirkt bei Ihr.Ich werds jetzt das nächste mal auch ausprobieren.Mal sehen.

Aber Ich hoffe,ich hab dich jetzt nicht zu getextet(ist doch ziemlich lang geworden) ;-D

Aber was das mit dem Knoten sein kann??Vielleicht nur eine Darmschlinge?Hast du schon ne Darm untersuchung machen lassen?

Kommen die Beschwerden nach dem essen,vielleicht bist du gegen spezielle Esswaren einfach empfindlich?

Bis dann LG

p~e0terx60


Was isst und trinkst Du? Gib doch bitte mal einen Kurzüberblick über einen normalen Tag, speziell einem Tag mit viel Bauchweh hinterher. Ohne solche ganz wichtigen Daten kann m. E. kein Mensch was sagen.

Leider bekommt man auf solche Fragen oft sehr ungenaue Antworten. Der Grund: Die meisten Menschen wissen heutzutage schon gar nicht mehr was sie essen: Die essen irgendwas. Und dabei lesen sie denn auch noch ne Zeitschrift oder schauen fern. Und wundern sich dann wenn auf einmal der Bauch zwickt.

Viele Grüße

Peter

B8u{ffy16


hallo,

Unter der woche esse zum Frühstück eigentlich nix. Aber dann halt in der Schule (pause) n' brot mit wurst. Zum Mittag irgendwas warmes halt (jetz aber kein fast food, döner usw.). Obst, und Abends Semmel oder brot mit wurst. Zwischendurch gönne ich mir auch mal Schokolade oder so was. Trinke auch so ungefähr nen liter wasser am tag. Am wochenende (wo ich meistens bauchkrämpfe habe) esse ich zum frühstück semmel+marmelade, Ein ei, Mittags esse ich nix, und abends (so um 6) was warmes. Dachte es könne vielleicht an der Milch oder an dem Ei liegen. Weil Eier esse ich nur am Wochenende (Sonntags halt, da hab ich auch meistens die Krämpfe). Aber Milch glaub ich weniger, weil ich ja unter der Woche auch manchmal milch trinke. Den Darm hab ich noch nicht untersuchen lassen. Aber was sagt ihr zu der Aussage das es eine Muskelentzündung ist ??? kann mir das kaum vorstellen.

Danke für eure antworten, hoffe ihr meldet euch noch mal!! Danke

B`uffy#1x6


Achja und schwanger kann ich nicht sein. Is ja praktisch unmöglich als Jungfrau schwanger zu sein, soviel ich weiß *g*.

mgeuri


:-)

hallo buffy 16,

versuche doch mal mehrere kleinere mahlzeiten über den tag verteilt zu sich zu nehmen, eine richtige ausgewogehne mahlzeit(z.b.mittagessen), und bitte versuche bißchen mehr zu trinken2-3 liter wasser am tag; dein stoffwechsel wird erst dann angeregt wenn du ist ( auto mußt du auch tanken ehe du los fahren willst) ;-)

liebe grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH