» »

Po-abputzen dauert immer ne halbe stunde - was ändern?

fMksysxtem_s hat die Diskussion gestartet


ich hab da so nen problem.

beim kacken habe ich immer probleme. erstmal kommt die kacke zwar ohne probleme raus aber die reste wollen irgendwie nicht so richtig raus. oftmals bleiben da kack-reste bei mir im po, wo ich richtig fest drücken muß. wenn ich glück habe, kommen so klene mini-fitzelchens dann noch raus, die irre stören, wenn sie mal doch nicht rauskommen.

ist gerade dieses problem mit den restlichen mini-fitzelchens nicht da, dann brauche ich trotzdem meistens ca 5-15 minuten, um alle reste am po korrekt abzuputzen. die kacke geht einfach nicht richtig ab. manchmal wegen so restlichen mini-fitzelchens, oder weil sie halt so einfach irgendwie nicht richtig abgeht.

eigentlich könnte sowas ja normal sein oder ich nur übermäßig pingelig sein. aber ich glaube, das ist nicht so. denn andere leute, die ich gefragt habe, haben dieses problem nicht.

ich glaube deshalb, das entweder mit meiner ernährung oder mit meinem körper was nicht stimmt.

interessant ist nämlich auch folgendes:

habe letztlich mal angefangen, eisen-tabletten zu trinken. als ergebnis war die kacke ca 3 tage lang leicht einfacher abzuputzen. danach richtete sich wieder der alte zustand ein.

das selbe passierte, wo ich einmal abends immer 2-3 tassen tee trank. auch hier na 3-5 tagen wieder der alte zustand.

das selbe passierte noch mit anti-biotika (wo ich zufälligerweise gerade krank war) und dann mit sauerkraut.

beim sauerkraut war es so:

ich trank erst sauerkrautsaft. jeden abend eine tasse.

die kacke schien nach 3 tagen irrsinnig gut abputzbar zu sein.

danach war der saft alle. die kacke wurde in den nächsten 2 tagen wieder schlechter abputzbar. danach besorgte ich statt dem saft normales sauerkraut, weil es wesentlich billiger zu sein schien.

jetzt wurde die kacke nicht mehr merklich besser. auch nicht nach 3 tagen. wieder alles wie beim alten.

(hm.. oder kann es daran liegen, daß im sauerkrautsaft bestimmte stoffe nicht drinnen sind, und deshalb der sauerkrautsaft bei mir eine bessere wirkung hat als das sauerkraut?)

..was meint ihr dazu?

hatte jemand mal ähnliche probleme und weiß, was man dagegen tuen kann?

welche stoffe fehlen dem körper in sowelchen fällen normalerweise oder was ist kaputt oder verkehrt?

wie nennt man dieses symptom? (damit ich nicht immer den ganzen mist in der ekligen form beim nächsten mal beschreiben muß.) den die kacke scheint normal braun zu sein. auch kommt sie erstmal normal raus. nur der rest kommt irgendwie immer so verkehrt heraus oder die konsistenz ist so schlecht oder schmierig, daß ich 5-15 min zum abputzen brauche.

Antworten
LWariuxs


@ Fksystems

Deine Verdauungsstörung kann mehrere Ursachen haben, z.B. Lebensmittelallergie, Stress oder der Darm hat 'ne Engstelle, z.B. Fistel, Polyp, Hämorriden, Prolaps.

Für die ersten beiden Ursachen käme das "Reizdarmsyndrom" (RDS)in Frage. Hierzu die Links:

[[http://www.ernaehrung.de/tipps/colon_irritabile/coloni10.htm#Symptome]]

[[http://www.netdoktor.de/krankheiten/fakta/reizdarm.htm]]

ob da 'ne Engstelle im Darm ist, kann natürlich nur der Arzt feststellen.

dGije`annxe


@ fksystems

Bloß net zu doll drücken!!!!

Sonst bekommst noch ernsthaften Ärger mit Hämorrhoiden (mein aktuelles Problem :-(

Zum Sauber machen empfehl ich Dir Baby-Feuchttücher! Die sind besser als feuchtes Toiletten-Papier, weil an denen noch eine hautberuhigende Lotion dran ist. Gerade mit meinem Hämorrhoiden-Problem sehr angenehm. Und dadurch, dass die Feucht sind, kriegst Du Dich auch leichter sauber.

Vielleicht hilft Dir auch Müsli für einen besseren/leichteren Stuhlgang. Ich bin auch kein Müsli-Freak, aber ich versuche jeden Tag wenigstens eine halbe Portion zu essen (nur Mehrkorn-Flocken und Dinkel-Flakes mit ein bissl Apfel).

So brauch ich nicht auf mein geliebtes, aber nicht ganz so gesundes Nutella-Brot verzichten und mein Stuhlgang ist trotzdem okay.

f\ksystOems


ok danke für die informationen.

ich werde mir mal alles angucken. ich hoffe ja mal, daß es nur ein ernährungsproblem ist. .)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH