Nach dem essen stuhlgang

17.08.04  21:14

hallo ,

habe häufig mal direkt oder spätestens eine halbe stunde nach dem essen das problem , daß ich innerhalb von minuten ein klo brauche und dann weichen bis flüssigen stuhlgang habe.

meist höchstens zweimal hintereinander , dann ist wieder ok. oft , aber nicht immer , kündigt es sich schon den ganzen tag durch starkes rumoren im magen-darm-trakt an.

in letzter zeit häuft sich dies , am donnerstag hatte ich nach dem mittagessen probleme und erst festen , dann weichen stuhlgang , freitag und samstag hatte ich wenig hunger und hab mich gar nicht getraut , viel zu essen , da ich in einem hotel war und nicht plötzlich aufs klo müssen wollte ( dem rumoren im bauch nach hätte das passieren können) gestern wars ebenfalls nach dem mittagessen und heute jetzt mittags und abends , daß ich weichen bzw. flüssigen stuhl hatte.

nehme allerdings momentan auch pentoxyfillin ( schon seit n paar wochen ) - kann auch laut beipackzettel nebenwirkung davon sein.

allerdings habe ich , seit ich das zeugs nehme , nicht immer nebenwirkungen , sondern nur an manchen tagen.

was kann das- außer medikamentennebenwirkung( hatte das problem auch schon gelegentlich vor der zeit , in der ich das medikament genommen habe)- noch sein?

wqeiblnicAh28

17.08.04  21:58

RE:

Ich bin an Morbus Crohn erkrankt, vielleicht hast du das auch?

Bei mir sind es ähnliche Symptome.

bAl(ackmFolxly

19.08.04  21:43

hallo weiblich 28

Auf Morbus Crohn tipp ich eher weniger.

Was du beschreibst hört sich für mich eher wie eine Nahrungsmittelunverträglichkeit an. Du könntest z.B. mit Laktose Probleme haben.

Die Reaktionen wie du sie beschreibst würden darauf passen .... Allerdings könnte es auch ein Fructoseproblem sein.

So aus der Ferne kann man das nicht sagen.

Was ißt du denn viel bzw. oft ?? Eventuell viel Milchprodukte, Käse, Fertiggerichte o.ä. ???

Schreib mal so ein bißchen was du so ißt - vielleicht kannst du es dann selbst mit einem bestimmten Nahrungsmittel in Verbindung bringen (bzw. einem Nahrungsmittelbestandteil).

Schreib mal einige Zeit auf, was du so ißt und wie du auf deine Mahlzeiten reagierst.

Vielleicht läßt sich dadurch was ausmachen ....

Schau mal unter [[http://www.libase.de]] - dort findest du informationen über Laktose Intoleranz, Fructose Malabsorbtion (Unverträglichkeit), Morbus Crohn etc.

Vielleicht hilft dir die seite weiter !

LG indiangirl

i)ndiDangirxl

19.08.04  21:51

Hallo,

ich arbeite mit einem Bluttest zum Auffinden von Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Solche Unverträglichkeiten können sich in einem Zeitraum von bis zu 72 Stunden bemerkbar machen.

Schönen Gruß,

Ernst Stimmer

IYatr<oxs

21.08.04  00:08

@ Iatros

was ist das für ein bluttest ??

Denn soweit ich weiß lassen sich per Blut doch normal nur lebensmittelallergien feststellen, nicht aber Unverträglichkeiten....

Bitte um eine KM zu diesem Test (oder Post hier ) ....

Vielen Dank!

Liebe Grüße indiangirl

i5ndianKgirxl

23.08.04  13:03

naja , was esse ich so...

jedenfalls konnte ich es bisher nicht mit einem bestimmten nahrungsmittel in verbindung bringen- obwohl , krautsalat , sauerkraut usw.- darauf reagiere ich meist schnell mit durchfall bzw. eben so , daß ich kurz danach ein bis zweimal ungeformten bis flüssigen stuhlgang habe ( kann man ja nicht wirklich durchfall nennen )

ansonsten ernähre ich mich , wenn ich ehrlich bin , relativ ungesund und unregelmäßig- vielleicht hängts ja auch einfach damit zusammen?

da ich sehr unregelmäßig arbeite ( 75% stelle als heilerziehungspflegerin in ner einrichtung für menschen mit behinderung , die letzten drei jahre auch teils nachtdienst- den gebe ich aber ende des monats auf ) ist mein lebensrhythmus dementsprechend unregelmäßig , wenn ich frei habe , schlafe ich meistens lange , frühstücke dann spät und esse abends auch nur ein , zwei brote , da ich zu faul bin zu kochen und es alleine auch keinen spaß macht.

esse aus diesem grund auch oft den ganzen tag ( also auch , wenn ich früher frühstücke ) nur brot.

oftmals esse ich nicht mehr als ein , zwei brote pro mahlzeit , also im extremfall den ganzen tag über insgesamt nur zwei bis drei scheiben brot.

mittlerweile ist , glaube ich , mein magen auch an diese kleinen mengen gewöhnt , bekomme oft gar nicht mehr runter.

und wenn ich dann doch mal wieder warm esse , auch bei kleiner portion , reagiere ich dann eben mit oben erwähntem problem.

es kann auch vorkommen , wenn ich zu lange nicht zum essen komme und dann schon großen hunger habe und ich dann etwas esse ,daß ich danach eben auf dem klo sitz....

kann es vielleicht auch einfach nur diese ungesunde lebensweise sein ???

versuche schon , etwas daran zu ändern , aber fällt mir nicht leicht und denke auch zu viel darüber nach , wie ich jetzt reagiere , wenn ich was esse , und trau mich dann nicht , viel / warm zu essen.

ist also auf jeden fall schon auch ne psychische komponente dabei , aber ich denke mal , noch in nem rahmen , wo ich es ohne psychologische/therapeutische hilfe wieder selbst in den griff bekommen kann ( das psychische zumindest)

wZeib!licxh28

08.12.04  10:13

und ??? ??? ?

und ist es jetzt besser geworden? hast du festgestellt, worauf dein magen/darm empfindlich reagiert? ist es was andres? erzähl mal!

l)iebQender !Mensxch

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH