» »

Unerklärliche Bauchschmerzen

ZcawubYerwa'ld_x81


Bauchspeicheldrüsenentzündung ???

Hallo,

ich kenne diese Schmerzen auch.

Hab letztens mit meinem Arzt darüber geredet und es könnte ev. eine chronische Bauchspeichelentzündung sein....

Denn dazu passen die Symptome sehr gut...Krampfartige Schmerzen im Oberbauch, die bis in den Rücken ziehen können. Halten meistens nur max. 48 Stunden an...

Sind sie im Sitzen besser als im Liegen ???

Bauchspeicheldrüsenentzündung ist ganz leicht zu diagnostizieren. Einfach beim oder am Morgen nach so einem "Anfall" zum Haurzt und da Blut abnehmen lassen und dann die Werte für die Bauchspeicheldrüse und die Entzündungswerte checken lassen.

Ich werde es beim nächsten Mal machen!!

Gruß

Zauberwald

Vkietxa


vielleicht psychisch bediengt?

Hallöchen, ich hatte mal was ähnliches. Hatte ne Zeit lang immer mal heftige Schmerzen in der Darm - und Magengegend. Dachte schon ich hätte nen Tumor oder so was. Habs nicht mehr ausgehalten vor Schmerzen und es wurden auch Untersuchungen gemacht und mir wurde versichert er sei nichts organisches.

Der Arzt meinte es sei psychisch und zwar im Unterbewusstsein. Wir haben überlegt was es sein könnte. Ich konnte mir nur vorstellen, dass es mit meiner neuen Arbeit und Wohngegend zusammen hängen könnte. Nach diesem Gespräch hatte ich nie wieder Schmerzen. Konnte es auch nicht glauben, aber diesen Gespräch hat alles wie weggeblasen.

Vielleicht es es bei euch ja auch so ??? ?

LG Heike

S+truCwwel


Hallo, hat jemand von Euch schon mal was von Heilerde gehört?? Habe mir jetzt welche im Drogeriemarkt gekauft und will mal ausprobieren ob es was bringt.

Liebe Grüße M.

H+ollriwa


Das kommt mir doch bekannt vor!

Huhu,

ich hatte genau diese Symptome - über ein halbes Jahr, am Ende 2-3x in der Woche, auch meist in der Nacht beginnend (ca. 3-4Uhr), längstens bis zu ca. 20 Stunden andauernd und ebenfalls ohne Diagnose. Meine Gallenblase wurde sogar geröngt, ohne klaren Befund. Als ich bei einem Arzt im Urlaub war (auch da hatte mich so eine Kolik "gepackt"!), wurde beim Ultraschall mehere Steinchen in der Gallenblase entdeckt. Eine Woche später war diese dann operativ entfernt, das war jetzt vor 3 Wochen, seitdem habe ich nie wieder solche heftigen Krämpfe gehabt und fühle mich total befreit, da ich meistens schon immer ängstlich ins Bett gegangen bin damals. Zuvor wurde VIELE Male meine Galle bereits geschallt. Es kommt wohl immer darauf an, wie die Steinchen/Steine liegen. Bei Übergewichtigen lassen sie sich eh recht schlecht erkennen.

Hoffe, ich konnte irgendwie helfen!

I$sa;bel4la0x1


Gallensteine

Hallo!

Auch ich dachte laut der Beschwerden von einigen von euch gleich an Gallensteine.

Beim Ultraschall muss man komplett nüchtern sein, d.h. nicht mal Wasser trinken vorher, sonst kann man bei der Gallenblase nichts erkennen. Es gibt auch Gallensteine in den Gallengängen, wobei leider eine Ultraschalluntersuchungen meistens nicht reicht um diese zu erkennen. Da kann man eine ERCP (Spíegelung) machen.

Obwohl ich aber glaube, dass sie eure Ärzte die einen Oberbauchultraschall bei euch gemacht haben, sich die Gallenblasen sicher genau angesehen haben, da die Beschwerden ja auch dafür in Frage kommen.

SKtruww1exl


Hi Isabella01, mittlerweile bin ich mir da nicht mehr so sicher, das die Ärzte sich die Galle beim Ultraschall genau angeschaut haben, also mein Arzt ist in ein paar Minuten mit dem Ultraschall darübergerutscht und meinte da wäre nichts.An die Galle habe ich auch schon gedacht, aber kann man nach einer Kolik noch Tage bzw. wochenlang leichte Beschwerden haben ???

Grüßle Struwwel

Insaxbellax01


Hallo Struwwel!

Also ich muss sagen, dass bei mir der Ultraschall "nur" von der Galle schon einige Minuten gedauert hat, musste andauernd die Luft anhalten, dass der Arzt alles gut sehen kann usw.

Ob man nach der Kolik noch nach tagelang leichte Beschwerden haben kann, weiß ich nicht. Bei mir war es z.B. so, dass ich gar keine Koliken hatte, mir war speiübel, vorallem so ca. 4 - 5 Stunden nach dem Essen da war es besonders arg, egal was ich gegessen hatte, auch nach leichter Kost ging es mir nicht gut. Aber übel war mir zwischendurch auch immer, nicht nur bei einer s.g. "Kolik".

Ich würde an deiner Stelle nochmals die Galle schallen lassen, eventuell bei einem anderen Arzt und da kannst du ja gleich fragen wie sich das mit Gallensteinen in den "Gallengängen" verhält, da es sich nicht nur unbedingt um Steine in der Gallenblase handeln muss.

Hqollixwa


Hallo Struwwel,

nach einer Kolik hatte ich manchmal durchgehend leichte Übelkeit und anhaltende Schmerzen - bis zur nächsten Kolik. Das ist durchaus möglich.

Liebe Grüße,

S<trugwwxel


Habe auch schon an die Bauchspeicheldrüse gedacht, bei diesen "tierischen" Koliken, aber dann hätte ich doch Schmerzen nach dem Essen, oder ??? nach dem essen fühle ich mich eigentlich ganz wohl.

Irgendwie sind diese Schmerzen nicht im Zusammenhang mit der Nahrungsaufnahme zu sehen. Sie kommen alle paar Monate wieder und sind wirklich "vernichtend". Anschließend fühle ich mich noch 3-4 Wochen nicht wohl und dann ist es wieder als wenn nichts gewesen ist.

Das macht mich völlig fertig. Habe sehr viel Stress!!!! Kann das daran liegen, bzw. kann sich eine Magenschleimhautentzündung so bemerkbar machen?

M.

Sktruwawxel


Habe auch schon an die Bauchspeicheldrüse gedacht, bei diesen "tierischen" Koliken, aber dann hätte ich doch Schmerzen nach dem Essen, oder ??? nach dem essen fühle ich mich eigentlich ganz wohl.

Irgendwie sind diese Schmerzen nicht im Zusammenhang mit der Nahrungsaufnahme zu sehen. Sie kommen alle paar Monate wieder und sind wirklich "vernichtend". Anschließend fühle ich mich noch 3-4 Wochen nicht wohl und dann ist es wieder als wenn nichts gewesen ist.

Das macht mich völlig fertig. Habe sehr viel Stress!!!! Kann das daran liegen, bzw. kann sich eine Magenschleimhautentzündung so bemerkbar machen?

M.

I3sabe;llax01


Hallo Struwwel!

Ich kann mir vorstellen, dass dich das komplett fertig macht.....

Wurdest du schon komplett durchgecheckt?? Bist du schon beim Internisten oder Gastroentologen gewesen. Magen, Darm, Nieren, etc. untersucht worden? Keine Ahnung, aber ob dies auch gynäkologische Ursachen haben könnte ???

Gehört habe ich schon, dass Gallenkoliken extreme (vernichtende)Schmerzen verusachen können, aber...... ???

Sicher, sollte man Stress nie unterschätzen.....

Was sagt eigentlich dein Hausarzt zu diesen Symptomen?

LG

H"or]acio


Bauchspeicheldrüse

Hallo, könnt die bauchspeicheldrüse sein ... würde es auf jeden fall mal durchchecken lassen ... ist auf keinen fall ungefährlich und sollte mit vorsicht behandelt werden ... Es gibt aber meistens eine erklärung, lass dich also durchchecken. Das fängt an bei Magen spieglung über endoskopische untersuchungen an der bauchspeicheldrüse direkt bis hin zu GenUntersuchungen, ...

hab ich alles schon durch :/

SBweet<estanxgel8x6


Hi,

also ich hatte gestern nacht bzw. heute früh auch solche symptome wie ihr beschrieben habt.

ich lag auf der seite und auf einmal fingen diese höllischen bauchschmerzen an.richtig krampfartig, konnte mich nicht bewegen, bei jeder bewegung tat der ganze bauch weh und konnte gar nicht lokalisieren wo der schmerz herkam. dann wurde mir auch noch übel und ich musste mich übergeben.

mein freund bekam dann auch angst, und wir fuhren in die notaufnahme.dort bekam ich ne flexyle und nen tropf mit elektrolytlösung.laborwerte, ultraschall und abtasten war alles unauffällig.

heute bin ich dann entlassen worden. und sie wussten auch nicht was es war...

weiß jemand von euch schon mehr zu dem thema?

S{weetes#tangeel)86


achja, der arzt meinte noch, es könnte auch sein, dass die schmerzen daher kommen, dass sich die ovarien drehen können und ebend ab und zu diese schmerzen verursachen können.

sollte mich dann nochmal beim gyn vorstellen...

S?we`ete5stanigelx86


kann es was mot magen-darm sein?

unsere nachbarin hatte das selbe erst vor kurzem, und unsere oma auch...

waren fast wie wehen hat sie gesagt...so doll tat es weh....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH