» »

Hell brauner Stuhl

seaLndmAann456 hat die Diskussion gestartet


seit einigen wochen hat mein sohn hellen stuhl. also relativ hellbraun... jedoch hat er überhaupt keine schmerzen, isst gut, treibt sport und ernährt sich gesund.

Also eigetnlich alles perfekt bis auf die Tatsache, dass sein stuhl etwas hell ist.

Was könnte das sein?

Mfg , Sandmann

Antworten
N7ela


Kannst du dieses Hellbraun näher beschreiben? Mehr Okker oder Richtung weiß gehend?

Wie alt ist dein Sohn?

Gruß

Nela

f'ritz+fratz


also für den verdacht einer lebererkrankung müsste der stuhl schon konstant ockergelb sein mit gleichzeitig gelbem schaum im urin (dunkler urin nach schütteln).

hellbrauner stuhl ist völlig normal.

f/ritz,fraatz


sorry umgekehrt natürlich: gelber schaum nach schütteln von dunklem urin, denn dunkler urin alleine wird auch meist ganz einfach durch flüssigkeitsmangel hervorgerufen.

MVoQnxsti


Hallo,

hellbrauner (hell ockerfarben oder beige) Stuhl ist nur dann nicht okay, wenn er gleichzeitig schmierig-fettig ist. Das könnte dann Fettstuhl sein, den man nicht nur bei Lebererkrankungen bekommt, sondern auch bei einer Malabsorption haben kann. Ansonsten solltest Du Dir keine Sorgen machen, da Dein Sohn ja auch keine Beschwerden hat.

Liebe Grüße!

fMritzfxratz


hellbrauner (hell ockerfarben oder beige)

ich verstehe die klammern irgendwie nicht... also für mich sind hellbraun, ockerfarben und beige 3 komplett verschiedene farben.

konstant schmierig-fettig ist IMMER problematisch egal bei welcher farbe (aber insb. grau), weil das auf eine funktionsstörung der bauchspeicheldrüse (enzyme zur spaltung von fetten) hindeutet und die leber dann auch früher oder später immer in mitleidenschaft gezogen wird, aber unter 30 jahre höchst unwahrscheinlich.

sYandlmann4x56


farbe

das hellbraun würde ich als hellbraun - ockerfarben bezeichnen. Ist das bedenklich wenn sein stuhl immer eine solche farbe hat? er ist 18, sportlich aktiv, hat wie gesagt keine probleme bis auf die ungewöhnliche(?) farbe!

Woody

fIritzfxratz


wenns in richtung ockerfarben geht, würde ich einfach mal die leberwerte überprüfen lassen.

M0onssti


Ergänzung

Hi sandmann,

die Leberwerte GOT, GPT und GGT werden im Rahmen eines Differenzialblutbildes festgestellt. Wenn Du Dir Sorgen machst, so veranlasse eine solche Untersuchung.

Grüßle aus Tirol!

szanVdmannn4+56


reicht es

denn wenn man einfach eine komplette blutuntersuchung machen lässt. Oder muss man noch auf irgendwas hinweisen (z.b. besonders auf Leberwerte achten etc..)

f5r8itzfWrGatxz


einfach sagen, blutbild inkl. leberwerte, damit wären die wichtigsten leberparameter inbegriffen. vielleicht kannst du uns die leberwerte ja einfach mal mitteilen, die meisten allgemeinmediziner kennen nämlich viele ursachen veränderter werte nicht.

aEbc-


Also, ich habe u.a. seit einem Jahr so gut wie jeden Tag

lehmfarbenden Stuhl, mal weich, mal faserig, selten fest.

Es ist nach und nach alles untersucht worden: Leberwerte,

Bauchspeicheldrüsenwerte, CT von allen wichtigen Organen - nix.

Es scheint also noch andere Gründe dafür zu geben und die Suche

danach macht auch mich wahnsinnig.

B.eatxCh


Hallo abc

Tippe auf Darmpilz Candida

Gruss

Beat

aDb;c-


Beat, ich möchte nicht, dass Du Dich von mir angegriffen fühlst,

aber kannst Du Deine Vermutung "Candida", die Du ja immer sehr

oft äußerst, auch irgendwie untermauern ???

Du weisst ja sicherlich selber, dass die Pilzerkrankungen beiweitem

nicht von allen Ärzten ernst genommen werden und oftmals als

Hirngespinnste abgetan werden.

Das hat zur Folge, dass jemand der diese Vermutung hat und gerne

Hilfe haben möchte, entweder eine endlose Ärzteodysee hinter sich

bringen muss, oder irgendwann bei irgendwelchen Scharlatenen landet,

weil man so verzweifelt wird, dass man alles versucht.

Ich spreche Dingen wie Candida, Amalgam, Bleivergiftung, oder

Allheilmitteln wie Flosamen, Aloe Vera etc. ja gar nicht ihre

Existenzberechtigung ab, aber ich finde es etwas fahrlässig in diese

Richtung zu tippen, wenn man damit einen verzweifelten Menschen

schnell in Richtung fragwürdige Experimente treibt, die viel Geld kosten

und auch nicht unbedingt helfen.

Ich selber schleppe mich jetzt seit über einem Jahr mit meinen

Symptomen durch die Gegend, die mich zwar Gott sei Dank nicht

im Alltag beeinträchtigen, aber mir dennoch ständig das Gefühl

geben, krank zu sein, was einen auf die Dauer psychisch kaputt

machen kann!

feritz`fraxtz


vergiss das erstmal mit den candidapilzen...

wie siehts aus mit deiner ernährung? ißt du viel vollkornprodukte?

wenn du sonst keine weiteren beschwerden hast würde ich mir jetzt nicht den kopf machen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH