» »

Täglicher Schwindel

mwandyx28


@ adeline

Guten morgen...also dass du in ner anderen Diskussion (Magen-Darm) gelesen hast dass ich den Candida Pilz vermute ist wieder ne ganz andere Geschichte. Plage mich ja seit über 4 Jahren mit Magen-Darm-Problemen, weshalb ich im Juli dann auch zu der Homöopathin gegangen bin. Jedoch ist mein Problem Schwindel jetzt viel wichtiger geworden, wobei dort evtl. der gleiche Grund für meine Beschwerden vorliegt. Am Montag war ich wieder bei ihr. Sie sagte sie hatte als junge Frau auch mal so extremen Schwindel, genauso wie ich ihn beschreibe, aber noch schlimmer. Bis ihr ein and. Heilpraktiker so ein organisches Mittelchen (ist wohl was and. als Globuli) gegeben hat. Nach der Einnahme war am nächsten Tag sofort alles weg. Später stellte sich heraus, dass sie einen Virus hatte. Dieses Zeug soll ich heute auch bekommen. Anhand von weitergehenden Blutuntersuchungen will sie das bei mir noch nachweisen. Des Weiteren habe ich ihr ja von meinem HWS-Problem erzählt. In ner Stunde muss ich zum MRT. Den Befund soll ich ihr heut Nachmittag gleich mitbringen. Dann sehen wir weiter.

Im Übrigen hat sie gesagt, eine OP an der Wirbelsäule ist zu gefährlich und das ständige Einrenken eines Wirbels wäre auch nicht gut, da es meistens die Beschwerden noch verschlimmert statt bessert.

@all

Hat das schon mal jemand gehört, dass ein Virus dran schuld sein könnte? (also jetzt kein Grippe-Virus oder so). Oder hatte das mal jemand? Bzw. wegen diesem Mittel (organisch) was ich da bekommen soll? Weiß den Namen nicht mehr.

m{andyx28


So, war jetzt beim MRT bin aber nicht drangekommen. Hätte mir auch mal der Arzt sagen können, dass mein Lippenbändchenpiercing raus muss, weiß ich doch nicht. Und allein krieg ich das nicht raus, nur der Piercer mit ner Zange. Hab jetzt nen neuen Termin. Was ansonsten blöd war, wann geben die denn ein Kontrastmittel ??? Da stand was von möglichen Nebenwirkungen Übelkeit und so weiter. Da bin ich ja ganz empfindlich drauf. Würd jetzt am liebsten gar nicht mehr hingehen. Hat jemand schon mal so Kontrastmittel bekommen?

EJsthe-rx67


Das mit dem Piercing ist blöde. Aber muss sein, da Dein Körper frei von Metall sein muss. Es gibt sonst kein auswertbares Ergebnis. Also ist ein Unterhemd oder T-Shirt an dem Tag keine schlechte Idee, der BH muss nämlich auch aus.

Das mit dem Kontrastmittel fand ich persönlich nicht schlimm. Du liegst eine Weile in der Röhre, vorher legt Dir eine Schwester eine Kanüle über das Du das Mittel bekommst. Dann geht es nochmals ein paar Minuten in die Röhre. Aber ausser dem Pieks in den Arm habe ich von dem Zeug nichts mitbekommen. Du kannst also beruhigt dahin gehen.

m)andby28


also ich war ja bei der Homöopathin. Dort im Haus ist auch eine MRT-Praxis. Sie meinte, ich soll lieber dahin gehen, da sich die Ärzte alle kennen und sie sich dann besser mit denen verständigen kann. Somit bin ich da noch mal hin und hab dort jetzt einen Termin vereinbart. Die haben zu mir gesagt, mein Piercing kann drin bleiben!!! Wegen dem Kontrastmittel, da hat mir jemand was anderes gesagt. Bin da skeptisch, wenn ich was von Übelkeit lese, da ich ja Angst vor Übelkeit und brechen hab.

Auf jeden Fall hab ich jetzt die neuen Globuli da und hoffe, dazu kann mir jemand noch etwas sagen, oder ob das jemand kennt. siehe mein vorletzter Beitrag.

cklaCra2x9


@Mandy28

Also, ich habe auch schon mal Kontrastmittel bekommen und bin auch sehr empfindlich was den Magen angeht. Habe aber auch nichts von Übelkeit gemerkt.... Natürlich ist das bei jedem anders! Aber wenn Du Dir vorher zu sehr den Kopf machst, bekommst Du es schon vom daran denken! Ach ja, kann sein, dass es Dir etwas warm wird, wenn Du das Mittel gespritzt bekommst... war bei mir so.. aber nicht schlimm... nur gut zu wissen, dass so was passieren kann aber kein Zeichen für eine schlimme Reaktion ist!! Dann kriegt man nicht gleich die Panik!

Abde8linex12


Globuli?

Hallo Mandy28,

ist Globuli nicht so ein homöopathischer Stimmungsaufheller? Ich meine, ich habe in diesem Zusammenhang mal gehört... das ist das Mittel, dass Dir Deine Homöopathin gegen den Virus verschrieben hat? Bin gespannt, ob es hilft. Ich hatte auch schon ein MRT mit Kontrastmittel, mir wurde nicht übel davon, ich hatte allerdings kurz nach der Gabe des Mittels einen etwas merkwürdigen Geschmack im Mund, aber nicht schlimm. Der ging auch schnell wieder weg, also, da würde ich mir keinen Kopf machen ;-)

Ja, eine OP an der Wirbelsäule wäre so ziemlich das letzte, was ich durchführen lassen würde.. ich war letztes Jahr im Dezember 3 Wochen in der "Klinik für Manuelle Therapie in Hamm" und dort waren ziemlich viele Leute mit verpfuschten Wirbelsäulen-OP's unterwegs... Also für mich das letzte Mittel sozusagen.

LG

Adeline

aMngxy1


Wer kann mir ein rat geben?

Ich habe seit 3 jahere scwindel mal mehr mal weniger war schon bei jedenn arzt und keiner stelt was fest was mich sehr traurig macht den wenn man nichts feststelt kann man nicht helfen,alle sagen das ist di physche aber ich finde mich damit nicht ab,auch weill ich das fast jeden tag habe und nicht mehr weiter leben kann ,wer kann mir ein rat geben?

i

LOupo0x49


alle sagen das ist di physche aber ich finde mich damit nicht ab, auch weill ich das fast jeden tag habe und nicht mehr weiter leben kann, wer kann mir ein rat geben?

Hallo Angy1,

Schwindel jeden Tag - seit 3 Jahren - Untersuchungen ohne Befund - das sind halt die typischen Anzeichen für psychogenen Schwindel.

Mit dem Schwindel musst Dich nicht abfinden, aber mit der Tatsache, dass Dir der bisherige Weg keinerlei Besserung der Symptome gebracht hat.

Da sollte man nach 3 Jahren evtl. doch mal über Alternativen nachdenken, allerdings erfordert das erst einmal die Einsicht, dass das Problem nicht körperlich-, sondern höchstwahrscheinlich doch psychisch begründet ist.

Viele Grüsse

Lupo

a@nWgy1


Danke

das du mir ein rat geben tust,aber ich glaube nicht das das von der physche kommt,was meinst du mit alternative?

und weisst du auch wenn es die Physche sein sollte was ich ja nicht glaube es muss doch irgend etwas dafür geben man kann doch menschen mit solchen beschwerden nicht als leiden lassen oder liege ich falsch?Es gibt heut zu tage für jede krankheit ein medikament warum nicht für sowas...

LSup o04x9


das du mir ein rat geben tust, aber ich glaube nicht das das von der physche kommt, was meinst du mit alternative?

Als Alternative zu ständiger körperlicher Diagnostik und wachsender Angst und Verzweiflung kommt letztendlich nur eine profesionelle Behandlung Deiner Angsstörung in Frage, d.h. in erster Linie eine Psychotherapie - ggfls. mit medikamentöser Untersztützung.

man kann doch menschen mit solchen beschwerden nicht als leiden lassen oder liege ich falsch?

Niemand möchte Dich leiden lassen, aber wenn die Psyche für Deine Beschwerden verantwortlich ist, muss auch da die behandlung angesetzt werden.

Es gibt heut zu tage für jede krankheit ein medikament warum nicht für sowas...

Es gibt bestimmt nicht für jede Krankheit ein Medikament, ganz so einfach ist es leider nicht. Es gibt auch für die Psyche Medikamente, die helfen zwar, aber sie heilen nicht.

Viele Grüsse

Lupo

a2ngxy1


Lieber Lupo

Ich mache schon 3 jahre Therapien und es ist ja alles fast weg ,aber wie gesagt nur den schwindel schafft kein arzt zu heilen.

HYarrxyK


@ angy1:

Liebe Angy1. Es tut mir leid, zu lesen, daß es Dir nicht gut geht. Und daß es schon so lange geht. Dein Leiden muß nicht psychisch sein!

Da Du das schon lange hast, würde ich folgende Schritte unternehmen:

- Neurologische Untersuchung: (entzündliche Prozesse, raumfordernde Prozesse; glaub ich aber nicht, da es ja wohl chronisch gleichbleibend ist)

- HNO-Arzt

- Internist - Hämatologie, Blutbild, metabolitische Erkrankungen, Leber, Schilddrüsenwerte

- Ein Neurootologe? Wäre vielleicht ein guter Schritt - vielleicht kannst Du Dr. Claus-Frenz Claussen auffindig machen?

- Kann es sein, daß es mit der Halswirbelsäule zu tun hat? Hattest Du vielleicht einen Unfall? Wenn Du Dir vorstellen kannst, daß es mit der HWS zu tun hat, würde ich auf jedenfall mal zu Dr. Volle nach München gehen und die HWS untersuchen lassen.

Du kannst mich über harry.kiessecker@gmx.de erreichen, wenn Du Kontakt suchst.

Ich hatte auch lange Jahre Schwindel und Benommenheit und bei mir war es die Halswirbelsäule und kein bißchen psychisch.

Lieben Gruß. Harry

@Lupo049

Du gehst mir langsam echt auf den Sack mit Deiner Aufdringlichkeit - da verliere ich so langsam echt die Contenance! Siehst Du nicht, daß nicht alles psychisch ist. Die Geschichte lehrt: Borreliose, MS, und auch die Kopfgelenkinstabilität!!! Geh doch mal auf [[http://www.whiplash-connection.com]] (im englisch Bereich) und schau unter den medical citations. Dort ist eine wunderbare Anthologie von wissenschaftlichen Artikeln über Kopfgelenkinstabilitäten.

Wannimmer ich Dich schreiben sehe, unterminierst Du jeden möglichen Hinweis auf eine Assoziation zw. HWS und Schwindel. Das mitanzusehen ist grauenhaft. Dir könnte man fast mal eine kurze Periode lang eine Kopfgelenkinstabilität wünschen, damit Du's glaubst, daß Schwindel von der HWS kommen kann. Du lädst Dir ganz schön Karma auf! Sefixnochmal!

H@arxryK


Noch ein paar Links

HWS und Schwindel: Da gibt es definitiv einen großen Zusammenhang:

HWS, Symptome, Diagnosen und Therapiekonzepte im Kontext zu vorangegangenen Traumen.

[[http://www.whiplash-connection.com/wiki/index.php/The_Multitude_of_Problems_Occurring_after_Whiplash_Injury._Instability_of_the_Upper_Cervical_Joints_-_Booklet]]

4% aller Kopfgelenkinstabilitäten haben keine Erinnerung an irgend ein Trauma

Hauptseite (Englisch)

[[http://www.whiplash-connection.com/wiki/index.php/Main_Page]]

Symptome die in direktem Zusammenhang mit der Halswirbelsäule stehen können: (Deutsch)

[[http://www.hnjdonline.de/site/content/view/62/49/]]

Zum Schleudertrauma:

[[http://www.hnjdonline.de/site/]]

EFstheer67


HarryK verliert die Contenance... so nennt man das also. Ich sage schlicht "im Ton vergriffen".

Kriegst Du von den Ärzten die Du empfiehlst etwa Provision? Hat ja schon was Kaffee-Fahrt-ähnliches.

Es hat doch keiner was gegen Deine Meinung einzuwenden. Nur raus damit. Aber das Recht, welches Du für Dich in Anspruch nimmst, solltest Du ja wohl auch anderen zubilligen.

Aber mal kurz hier aufschlagen, Wellen machen, Psychosomatik einfach ausschließen? Sorry, aber per Ferndiagnose ist noch keiner geheilt worden. Im Gegenteil. Und von den paar Infos, die Du von angy hier gelesen hast, kannst weder Du noch ich, noch Lupo eine erfolgreiche Behandlung in die Wege leiten.

Wir können nur von unseren Erfahrungen berichten. Dazu ist doch ein Forum da - oder habe ich da was grundlegend falsch verstanden?

Also immer schön locker bleiben - sonst verspannt sich noch Dein Atlaswirbel. Und eh Du jetzt auch über mich her fällst - bin auch eine aus der Psychocecke.

H!orstx2


Liebe Esther,

mit deinen Unterstellungen(Provision)hast Du Dich meiner Meinung nach auch ein wenig im Ton vergriffen. Oder hast Du selber vielleicht etwa Provisionsverträge mit irgend einem Pschyodoc-Verband. Die Anzahl deiner Beiträge könnte diese Vermutung aufkommen lassen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH