» »

Sinusvenenthrombose

MNam`a-n"axna


@ denise77

nimmst du noch marcumar?

Warum mußt du den operiert werden?

Bin ja mittlerweile schon meister imn OPs :-D

Ich hoffe das bei mir auch bald die grauen wolken verschwinden, der neurologe sagte das er mir wegen den stimmungsschwankungen was aufschreiben kann, doch noch mahr mittelchen möchte ich nicht einnehmen.

Lg und ich drücke euch alle ganz lieb zurück

Nana *:)

d0eni_se77


ich nehme kein Marcumar, da ich ja noch nie eine Thrombose hatte. Ich habe nur das Wissen über meinen Gendefekt. Operiert soll ich werden, weil ich unter ziemlich großen Lipödemen leide, die wohl in Verbindung mit dem Faktor V leiden noch Thrombosefördernder sein sollen. Die haben sich gebildet, durch meine Schilddrüsenerkrankung, und jetzt soll das mit einer Art Absaugung gemacht werden, manche lassen sich das machen um besser auszusehen, bei mir sieht man das wohl als Notwendigkeit an. Und die ANgst ist halt da, auch wenn ich vor und nach der OP Heparin bekomme! Hab in letzter Zeit auch immer häftige Kopfschmerzen, was im übrigen sehr untypisch für mich ist! Hab am 15.08 einen Termin zum Schädel MRT und hoffe, das da nix schlimmes bei rauskommen wird.

LG

JveVlzin


RE:denise

Hallo Denise,

wenn ich richtig zugehört habe, hat mein Mann auch die heterozygote Vererbung. Welche Konsequenzen hat dies genau?

Ich verstehe zwar, daß Du Dir um Deine Faktor V Veränderung Sorgen machst, dennoch ist es doch gut, davon zu wissen und sich ggf. schützen zu können. So wie ich es verstanden habe, bedeutet diese Veränderung nur, daß durch die veränderte Blutgerinnung das Risiko von Thrombosen 5-10 fach erhöht ist. Nur mit zusätzlichen Risiken (Hormone und Nikotin) steige das Risiko um ein vielfaches (50-100fach) Soweit ich die Ärzte bei der Behandlung meines Mannes verstanden habe, ist die Einstellung auf Heparin oder Marcumar kein schwieriges Problem. Also, laß Dich nicht zu sehr von den Komplikationen der Anderen beeindrucken, nutze eher dein Wissen, um Dich bestmöglich zu schützen. Ein Schädel MRT ist doch auch schonend und aufschlußreich. Grüße Jelzin

M>ama-\nanxa


Hallo!

Ich muß auch wieder zur MRT, ich habe vorher meist ziemliche probleme mit dem darm ???, nicht weil ich angst vor der untersuchung habe, sondern weil ich nicht weiß was rauskommt.

Das picksen vom Kontrastmittel kenne ich ja allzugut, früher hatte ich angst vor spritzen, doch mittlerweile hebe ich einfach meinem arm hin.

Heute habe ich meine Fäden gezogen bekommen, das dezinfektionsmittel hatt ziemlich gebrannt, doch die fäden haben nur geziept, also alles halb so schlimm, jetzt tritt wieder eiweißliches sekret au, muß nun beobachtet werden, doch ich bin zuversichtlich, noch eine op möchte ich nicht :(v.

@ denise77 drücke dich ganz doll,

vor der OP obwohl ich alles schon kannte, war ich auch aufgeregt, doch durch die narkose habe ich nichts mehr mitbekommen, war mir ja grad recht :-D.

Hast du schon mal ein MRT gemacht bekommen?

Habe letzter zeit auch kopfschmerzen, doch es liegt auch am wetter.

Ganz dicken Bussi und allen Kopf hoch *:)

Nana

@ mausmarion,

wie gehts dir denn so?

deenisQe77


Hallo alle zusammen,

ich hatte schon mehrere MRTs von der Wirbelsäule, nach dem von mir bereits 120 Röntgenafnahmen gibt, hab ich mich geweigert mich nochmal röntgen zu lassen. Das Wissen über diesen Sch.... Gendefekt macht mich echt noch KIRRE!

Ich bekomme gar keine Vollnarkose wird alles ambulant gemacht, und nach dem Eingriff kann ich wieder nach Hause gehen. Man wird mir ein paar Thrombosespritzen mitgeben und zur Nachkontrolle soll ich dann halt wieder kommen. Ich würde es echt als Erleichterung sehen, wenn man diesen Gendefekt einfach so beheben könnte.

Ich bekomme überhaupt keine Medikamente für oder gegen Thrombose, es hieß das wäre nicht notwendig so lange noch nix vorgefallen ist.

@ Jelzin,

deinen Mann hat es doch so wie ich das Verstanden habe auch einfach so aus heiteren Himmel getroffen (wie du schreibst, sportlich nichtraucher usw.) Wiso sollte mich das Wissen denn schützen? Außer vor Operationen usw. Es macht mir momentan leider eher zu schaffen.

Den Termin für die OP muss ich leider erst noch machen, schieb es aber schon die ganze Zeit vor mich hin, und überlege ob ich nicht noch meinen 30 Geburtstag feiern soll, aber der ist erst Ende des jahres (nur für den Fall das was Schief geht) Und mein süsser Sohn, er ist doch erst 12 usw usw.

Man macht sich einfach so viele Sorgen, ach übrigens, mein Sohn hat diesen Defekt nicht, das sind doch gute Nachrichten oder :-)

LG

JJelziln


RE:denise

Hallo Denise,

ja, gut für Dich und Euren Sohn.

Meinen Mann hat es aus heiterem Himmel getroffen, eben weil er nicht wußte, daß er diesen Faktor V hat. Hätte er dies gewußt, hätte man bestimte Beschwerden, die über 3-4 Wochen aufgetreten sind, anders deuten können. Bei einem relativ jungen, gesunden Mann, der tagsüber lange am PC arbeitet sind die Beschwerden völlig unspezfisch gewesen, hätte jeder haben können. Nicht aber dann, wenn man so eine Veranlagung (Fakor V) hat, dann hätte man an Thrombose gedacht.

Hoffe, daß Dich dies ein wenig beruhigt,

Grüße Jelzin

d.enipsxe77


Hallo Jelzin,

oh, ja hat mich ein wenig beruhigt! Bin was dieses Thema betrifft einfach etwas übersensibel geworden ;-). Ist ja auch gar nicht so leicht, ich hab vor ca 1,5 Jahren davon erfahren, und seitdem läuft nix mehr so wie vorher, bei jeder Magen Darm Grippe wird man ängstlich vor allem weil meine Ärzte mir nicht einmal Heparin verschreiben, wenn ich wirklich schwer Krank bin und kaum aufstehen kann. Auf einmal keine Pille mehr, gut das mit dem Rauchen hab ich schon vorher aufgegeben, dann war ich noch lange wegen meiner Schilddrüse und meinen starken Rückenschmerzen außer Gefecht gesetzt usw usw, da kommt mir das Wissen jetzt nicht soooo gelegen. Auf der anderen Seite hast du wahrscheinlich recht, man hätte vermutlich eher daran gedacht. Mein Mann sitzt auch viel, und sieht in seiner Freizeit kaum ein sich zu bewegen (ist ja zum Glück bei deinem anders) ich hab schon gesagt, wenn er so weiter macht wird er bestimmt noch vor mir eine Thrombose bekommen und er hat keinen Gendefekt.

Ich wünsche euch allen einen erholsamen und schönen Sonntag

LG @:)

mgausma-rion


hallo,

ich hatte keinen schlaganfall bei meiner svt...zumindest weiss ich nix davon...müsste doch im arztbrief stehen, oder?

habe kürzlich was gelesen von einer gehinembolie...ist das eigentlich das gleiche wie ne svt?...vielleicht weiss das jemand.

@ mama-nana mir gehts gut soweit...wenn das wetter umschlägt habe ich immer kopfschmerzen, so wie bei dir...nehme dann halt ne ibuprofen. ich hoffe, dein arm heilt jetzt gut ab und alles verläuft weiterhin gut. war mit meinem sohn beim hautarzt und hab gleich mal meine muttermale kontrollieren lassen und jetzt muss doch tatsächlich eins entfernt werden...nehme aber noch macumar....soll jetzt noch warten bis zum nächsten mrt im nov. und anschliessender beratung in der gerinnungssprechstunde und dann muss es aber gemacht werden....bins noch garnicht gewöhnt beim arzt zu sagen, dass ich macumar nehme ( habs fast vergessen ) war ja bisher immer gesund....ist schon komisch....

schönen sonntag euch allen

Mkam]a-n*ana


HEY!

So komme nun auch mal wieder an dem computer, meine hand hat mal wieder eiweiß ausschuß nach dem fädenziehen, nun muß es beobachtet werden.

Im moment ist auch etwas stress in meiner beziehung , deswegen geht es mir psychisch nicht so gut.

Und meine schwester ist soweit weg, schnief.

Ich habe auch einen leberfleck am rücken entfernt bekommen, tat 1 tag danach weh, dann war es gut.

Das mit dem keppra vergesse ich auch immer ???

Ich hoffe das es nichts bösartiges ist mit dem Leberfleck.

Laßt euch alle mal ganz fest drücken :°_

LG nana *:)

WLüstenb#lume


SVT mit Anämie?!

Hallo Ihr Lieben,

es ist schön ein so lebendiges Forum gefunden zu haben! Meine Cousine ist am Do wegen starken Kopfschmerzen und Übelkeit ins Krankenhaus gekommen. Man dachte erst es wäre ein Migräneanfall. Dem Arzt fielen aber ihre blassen Lippen und Handinnenflächen auf. Daraufhin wurde ihr Blut abgenommen und sie hatte nur noch einen Hb von ca. 5 normal wäre 12-16. Zum Glück hat meine Tante weiter darauf bestanden, dass meine Cousine in die Röhre kommt. Dort wurde dann eine SVT festgestellt die

vom linken Ohr bis runter zur Halsvene verläuft. Meine Cousine ist erst 15 Jahre alt. Die Situation ist für mich so schwer nachvollziehbar, weil ich vor drei Wochen noch zusammen mit ihr im Urlaub war und es ihr gut ging. Sie hat starke Kopfschmerzen und Übelkeit, wird intravenös ernährt, weil sie nichts bei sich behalten kann. Seit gestern bekommt sie 24h Schmerzinfusion, heute sogar Morphium. Auch wegen der Blutarmut ist sie total schwach, kann kaum sprechen oder die Augen öffnen. Die beiden Diagnosen sollen nichts miteinander zu tun haben, bisher haben sie für keine eine Ursache gefunden. Hat jemand schon mal von einem Zusammenhang zwischen SVT und Anämie gehört? Ich würde meine Cousine nicht als Risikomenschen bezeichnen. Sie raucht und trinkt nicht, hatte die Pille erst kurz vor den Sommerferien angefangen zu nehmen und jetzt natürlich wieder abgesetzt. Man fühlt sich ziemlich ratlos, ich hoffe einfach nur das wenigstens die Schmerzen bald nachlassen! Über eure Antworten würde ich mich sehr freuen!

Liebe Grüße

Caroline

J#elziVn


RE:Wüstenblume

Hallo Caroline,

wirkliches Wissen über einen Zusammenhang zwischen SVT und Anämie habe ich auch nicht. Logisch erscheint mir aber, daß dei der Bildung von Thromben (Blutgerinseln) das Blut anderweitig fehlen müßte. Wieso Deine Cousine ein erhöhtes Thromboserisiko hat, wird man noch untersuchen. Bei meinem Mann (auch keine Risiken) hat dies über 1 Woche gedauert. Ergebnis war eine genetische Veränderung eines Blutgerinnungsfaktors (was er / wir im Leben nicht geahnt hätten).

Ich denke doch, daß die Krankheit Deiner Cousine zumindest schnell entdeckt wurde und man ihr weiterhelfen kann. Hoffentlich geht es ihr bald besser.

Grüße

Jelzin

m#aussmarixon


hallo,

über den zusammenhang anämie und svt habe ich auch noch nichts gehört...aber irgendwie kommen bei der svt mehrere sachen zusammen und das gibt dann den akutfall....bei mir wars erst stundenlanges erbrechen und dann anschließend der flüssigkeitsverlust ( konnte nichts zu mir nehmen ) und das über 3 tage und dann dickt das blut so ein, im falle deiner cousine vielleicht die blutarmut dazu und dann entsteht ein thrombus...ich hoffe, ihr gehts schon wieder besser.....mit heparin und schmerzmitteln müsste es eigentlich schon besser sein....eins haben wir wohl auch alle noch gemeinsam - die schlimmen schlimmen kopfschmerzen - ich hab sie jedenfalls noch nicht vergessen, auch wenn das alles schon ein paar monate her ist.

@ mama-nana ist wieder was mit deiner hand ??? ich hoffe es nicht. ich wollte dich schon lang mal fragen: wieso musst du eigentlich kein macumar mehr nehmen?...so lange ist deine svt doch auch noch nicht her. ich hoffe, in deiner beziehung renkt sich alles wieder ein...das belastet halt einen auch noch...

schöne grüsse

M&ama-!nana


HEY!

Ich habe auch anämie wurde damals beim Kaiserschnitt festgestellt, doch anscheinend hatte es nichts mit der SVT zu tun.

Zu mir hatte das krankenhaus gesagt nach der gerinnungsdiagnostik das ich das Markumar absetzen kann, am 22. okt sind es 1 Jahr her (SVT).

ich habe immer noch schmerzen in der hand, am montag muß ich zum röntgen und in der woche noch zum MRT habe auch wieder vermehrt kopfschmerzen, hoffe das nichts schlimmes rauskommt.

Habe mir nämlich karten fürs Rapsoul konzi in Frankfurt geholt.

ich hoffe das ich da nun auch hin kann.

Wie geht es den euch so?

LG Und bis bald Kopf hoch laßt euch drücken

:°_

Nana

mAausmar^imon


hallo,

fahre mit kind, kegel und wohnwagen für zwei wochen nach usedom.

wünsche allen eine schöne zeit..... *:)

viele grüsse

Mfamai-nana


HEY!

Es gibt was erfreuliches, wenn ich am 23.10. 07 verschiedene test bestehe, darf ich meinen Führerschein weiter machen, das freut mich nach den ganzen schicksalschläge um so mehr.

Meine hand kann ich immer noch nicht ohne Probleme bewegen, so ein sch...

Und mausmarion wie war dein Urlaub?

Nimmt eigentlich jemand von euch nach der SVT die Pille?

LG Nana

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH