» »

Schwankschwindel: Es gibt immer Hoffnung

MmerlincQhenx7


Oha, schon etwas älter der Beitrag, aber ich finde es so toll, was du geschrieben hast und ich hoffe, dass ich bald auch nicht mehr schwindeln muss..................In jedem deiner Sätze erkenne ich mich wieder!

Danke! :)^

LG

Merlinchen

muart-inrx3


Hallo,

auch ich leide seit 10 Jahren an Schwankschwindel und Drehschwindelattacken mit ständig schwankenden Hörstörungen. Angefangen hat alles fast 8 Jahre mit den ständigen Hörstürzen im Tieftonbereich und vereinzelten Schwindelattacken. Jetzt habe ich fast jeden Tag Schwindel.

DIe Ärzte sind sich mittlerweile sicher, dass ich eine Vestibuläre Migräne habe. Deshalb habe ich jetzt ein Forum erstellt wo man sich speziell zu diesem Thema austauschen kann: schwindelforum.com

Ich würde mich freuen mal den ein oder anderen dort zu treffen.

Derzeit nehme ich Flunarizin und Valprorinsäure um dem Schwindel halbwegs in den Griff zu bekommen.

Viele Grüße

Martin

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH