» »

Was ist das?

t"homasY daxffner


es ist leider schwer eine arzt zu finden, der auf diesem gebiet firm ist.

die meisten kennen nur das, was sie darüber mal studiert haben.

das ist aber erstens jahre her und 2. wenn man sich nicht mit dem thema wirklich beschäftigt kann man auch nix darüber wissen.

wie sollte man den die suche nach einem gutem arzt ansetzen?

das ist ja das dilemma daran.

Axicha20x04


@ Thomas,

ich weiss - das ist ein Problem. Doch es ist nicht unmöglich.

Wie schon gesagt: Selbsthilfegruppen sind die erste Anlaufstelle. Wenn Dich das nicht weiterbringt, kannst Du auch in [[http://www.borreliose-forum.de]] fragen.

Grüsse,

Gabrielle

tNho)mas dawfxfner


dank dir, werde mich da mal hinwenden und nachfragen. :-)

rwomy>-jil


Hallo Thomas Daffner

Habe mir gerade nochmal Deinen Breicht über die ganzen Symtome angesehen. Bist Du echt seit 2 Jahren mit all diesen Problemen belastet gewesen? Bist Du sicher daß das alles von Angststörungen kommt, also psychosomatische Beschwerden sind? Ich glaube nach einer solchen 2 jährigen Leidensgeschichte hätte ich mich am nächsten Baum aufgehängt.

viele Grüße

Romy

tNhomasZ dafxfner


hi romy,

das ist ja nicht gerade ne aufmundernde antwort. ;-)

ich habe einen starken willen und komme deshalb mehr oder weniger damit klar.

ja, vor 2 jahren fing alles fast über nacht an und wird kontinuirlich woche für woche schlechter - egal was ich tu.

wahrscheinlich breche ich irgendwann zusammen und dann wird man endlich ernst genommen.

ich weiß auch im moment nicht, was es sein könnte.

habe schon so viele theorien gehört.

von psychosomatisch bis multiple sklerose.

im grunde kann es alles sein.

aber mal sehen was die borellien untersuchung zeigt.

A%nea6toxmie88


Warum erzählt denn niemand mehr wie es ihm in den 8 Jahren ergangen ist? Keine Lösung gefunden?

Pdust'ebBlume6x5


Tja, vor 8 Jahren war ich nicht hier, aber damals hatte ich tatsächlich Gangstörungen, Schwindel, Magen-Darmbeschwerden, Nackenschmerzen, Schlafstörungen, Konzentrationsstörungen, Sehstörungen, Schweißausbrücke, Herzrasen usw.

Das ganze begann nach 14 Tagen Sertralineinahme besser zu werden, die hatte mir ein Facharzt für Neurologie und Psychiatrie verordnet. Und Psychotherapie beim Psychotherapeuten habe ich auch reichlich gemacht.

Somit kann ich aus Erfahrung sagen, er wird besser, wenn man fachgerecht an dem Problem arbeitet.

Und dafür brauchst Du nur eine einzige Vorrausetzung, Du must es wollen.

AHnMatromiZe988


Und wo erkennst du das jemand nicht will?

P&ustebluxme65


Nun ja, Du hast bisher nicht erwähnt den Rat der Ärzte zu folgen.

Dann frage ich mal konkret: Was tust Du für deine Psyche?

A5na}tomi`e88


Was kann man denn konkret tun bei solchen Dingen? Weiß jetzt gerade nicht wo ich etwas falsch mache.

a0lbeIrtx01


Hallo Martoto,

genau diese Blitze habe ich auch seit etwa 2 Jahren.

es tut zwar nicht weh aber es knallt so richtig laut im kopf und hebe schlagartig mit dem ganzen Körper ab von der Matratze.

Gestern Nacht verspürte ich den Schlag an der rechten Halsseite, wachte dadurch auf und konnte mich minutenlang nicht mehr bewegen.

p<aradi*e?ssTchnexcke


Ich weiß, dass man an so etwas als letztes (am besten gar nicht) denken will. Aber es ist besser, frühzeitig abzuklären, ob epileptische Potenziale vorliegen. Ein Schlaf-EEG kann epileptische Potenziale feststellen.

Man stellt sich einen epileptischen Anfall immer so vor, dass jemand völlig verkrampft am Boden liegt, Schaum vor dem Mund, etc. . . . Aber Epilepsie kann klein anfangen, und auch klein bleiben, wenn man rechtzeitig mit Medikamenten gegensteuert. Ein Arzt hat mir das so erklärt: Durch die wiederholten kleinen Anfälle entsteht schließlich ein Trampelpfad, und mit jedem Anfall wird der Trampelpfad noch tiefer und ebnet dem nächsten Anfall den Weg. Ein Weg, der immer weiter führt und ausgetrampelt wird, bis es dann zum großen Anfall kommt.

Ich hoffe, ich habe dich nicht völlig erschreckt. Es muss nicht Epilepsie sein. Es kann. Du könntes dich vom Neurologen zum Schlaf-EEG schicken lassen, um da mehr Klarheit reinzubringen.

Zur Halswirbelsäule möchte ich nichts sagen, weil ich mich damit nicht genug auskenne.

Ich wünsche dir, dass du bald die Ursache dieser Symptome findest.

Alles Gute,

S1ylkxa


hallo,

hast du manchmal nackenprobleme?

ich wache zb. ständig nach 2-3 sekunden schlaf mit einem art blitzschlag wieder auf.

dabei schlägt auch das herz heftig.

das passiert bei mir so 10-15 mal bis es dann irgendwann mal funktioniert mit dem einschlafen.

ich bin leider auch noch am rätseln, was bei mir der auslöser ist.

ich vermute es hat was mit den halswirbeln zutun.

hab auch ständig ein sehr hohes pfeifen in beiden ohren, dass bei bestimmten kopfstellungen stärker wird.

vielleicht könnten es bei dir ähnliche sachen sein.

grüße,

thomas

thomas daffner

Dieser Thread ist zwar schon extrem alt, aber mich plagt genau DAS und ich fand das Topic eben beim Googlen.

Eigentlich ist es so, dass ich in meiner Wohnung nachts nicht einschlafen kann, weil immer ständig jemand kurz bevor ich in den Schlaf sacken will, eine Tür knallt. Draußen bretter auch Autos über Straßenschäden, was auch knallt.

Aber letzte Nacht hatte ich das Gefühl, dass es nicht IMMER ein Geräusch von außen ist, was mich zufällig genau in dem Moment, wenn ich wegsacken will, sofort durch einen Knall wieder wachmacht. Ich meine, teilweise kommen diese Knallgeräusche aus meinem eigenen Kopf. Ich mache mir dermaßen Streß mit dem Einschlafen, weil ich mit schlaflosen Nächten am nächsten Tag nicht klar komme, dass ich wohl mittlerweile die realen Störgeräusche, die von außen kommen, nun im Kopf habe und diese immer ausgelöst werden ,wenn ich einschlafen will. Nur so kann ich mir das erklären.

Oh man, hoffentlich komme ich aus der Nummer wieder raus. {:( %:|

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH