» »

Schwindelgefühle und Gliederschmerzen

MPinEnaRxT hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe schon seit ungefähr 6 Monaten Probleme mit Schwindel und Gliederschmerzen in den Beinen.

Angefangen hat das ganze etwas harmlos. Ich war letztes Jahr auch alle paar Wochen krank, aber nur alle Symptome einer Grippe, ausser Fieber (Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, schlechter Geschmack in Mund und Nase und weißer Belag auf der Zunge).

Dann hatte ich einige Untersuchungen beim Hausarzt, wurde dann zum HNO geschickt, der hatte einige Zysten in den Kieferhöhlen festgestellt. Dann war ich beim Neurologen, der konnte dann wie auch der HNO das Gleichgewichtsorgan ausschließen. Er hat mich dann auch zur Kernspint geschickt. Dort haben die vom Schädel und von der Wirbelsäule aufnahmen gemacht. Diese ergab dann 4 große Zysten in Kieferhöhlen und Siebbeinhöhle. Diese Zysten habe ich Mitte Dezember entfernen lassen.

Im Oktober wurden dann noch Streptokokken und ein zweiter Keim festgestellt, welche dann mit Antibiotika behandelt wurden. Bis dahin hatte ich vom HNO schon 3 verschiedene Antibiotika bekommen und auch zwei verschiedene Cortison als Nasenspray. Die Zysten gingen davon aber nicht weg. Nach der Streptokokkenbehandlung ging es mir 3 Tage richtig gut, dann hatte ich mir eine Grippewelle eingefangen und schon war alles wieder beim "Alten". Vorwiegend schwindelgefühle, Druck auf dem Kopf (wie bei einem Höhensprung), Gliederschmerzen und Belag auf der Zunge. Der Geschmacksinn war danach wieder normal.

Dann kam im Dezember die OP und danach gings mir eigentlich ab der 2. Woche richtig gut. Gleich am 2. Januar habe ich dann eine Blasenentzündung bekommen und hatte 3 Tage zwischen 39 und 40 Grad Fieber. Diese wurde wieder mal mit Antibiotika behandelt. Seitdem habe ich wieder Gliederschmerzen und Schwindelgefühle. Die Schwindelgefühle kann ich aber nicht so richtig beschreiben, das ist nicht so, dass ich schwanken würde oder Gleichgewichtsprobleme habe, sondern eher so wie wenn einer nen Schleier über meine Augen lässt und ich mich immer so schwummrig fühle.

Dann muss ich noch dazusagen, dass ich letztes Jahr ein sehr turbulentes Jahr hatte. Im März habe ich mir eine Wohnung zugelegt und mit 2 Wochen Urlaub die Wonung renoviert, dann hatte ich ein 2-jährige Abendstudium gemacht, welches 2-Mal die Woche nach der Arbeit war. Hier hatte ich im Sommer auch einen Leistungstest und im Oktober Prüfungen. Im August hatte ich dann den einzigsten Urlaub, leider haben 2 Wochen davor meine Probleme angefangen. Somit konnte ich im Urlaub auch nie richtig abschalten und mich erholen. Dann hatte ich 4 Wochen lang halbtas Urlaub um mich auf die Prüfungen vorzubereiten. Den anderen halben Tag war ich im Büro, da mein Kollege im Auslandseinsatz ist und ich die meiste Arbeit alleine machen muss. Die Prüfungen habe ich zwar gut bestanden, aber Gesundheitlich gings mir dabei nie wirklich gut. Als dann das neue Jahr angefangen hatte, musste ich mich noch auf die mündlichen Prüfungen vorbereiten. Ziemlich zeitlgleich wie ich mich damit angefangen hatte zu Beschäftigen kamen Schwindel und Gliederschmerzen wieder, ausserdem die Blasenentzündung.

Jetzt habe ich die weiterbildung abgeschlossen und das Zeugnis auch erhalten. Leider geht es mir immer noch nicht gut.

Wer weiß mir einen Rat was ich machen soll?

Heute habe ich einen Termin bei meiner Hausärztin, welche auch zugleich Internistin ist. Ich habe auch schon überlegt eine Akkupunktur zu machen oder einen Chineseologen aufzusuchen. Auch dachte ich schon an Psychische Probleme. Weiß aber nicht so recht was ich am besten machen soll.

Vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen, wäre euch sehr dankbar darüber!

Kurze Zusammenfassung über ärztliche Untersuchungen:

Hausarzt: Streptokokkentest, größere Bluttests

Internistin: sämtliche Organe geprüft, Röntgenbilder vom Schädel, Wirbelsäule (auch ganzer Oberkörper)

Neurologe: Nerventest, Gleichgewichtsorgan, Kernspint von Schädel und obere Wirbelsäule

HNO: Gleichgewichtsorgan, Röntgenbilder vom Schädel, Zysten festgestellt, Nasen-OP: Zysten und Polypen entfernt, NAsenscheidenwand begradigt

Vorerkrankung: Lues (Syphilis)

Danke für eure Hilfe!

Antworten
M:infna!R>T


Ergänzung

Ich habe vergessen zu erwähnen, dass der Belag auf der Zunge besser wurde, aber ich immer noch so komische Blasen habe, vorwiegend in der Mitte weiter hinten. Bis zur Streptokokkenbehandlung hatte ich auch so weiße Flecken, man nennt das Landkartenzunge. Einen dieser Flecke habe ich seit 2 Tagen wieder.

Fnranukreic$hP=aris


Hallo, das ist schon verblueffend, denn ich habe seit etlichen Jahren die gleichen Beschwerden.

Schwindel und seltsamer Druck im Kopf.

Hast Du inzwischen die Ursache gefunden.

Ich und auch meine Aerzte tappen voellig im Dunkeln.

Z.B. die Flecken hab ich auch................. ":/

mwiBn*zi- 7x1


ich habe seit 3 Jahren ähnliche Symthome ,die Ärzte sind ratlos sagen nur :das ist ein Virus da können wir nichts machen.

Was mir geholfen hat , gegen die Gliederschmerzen ,sind hochdosierte natürliche Vitamine.

Hat mir das Leben etwas erträglicher gemacht.

Hat sonnst noch jemand einen Rat ??? ??? ?

Rwussexll4


He FrankreichParis

beschreibe doch mal alle deine Symptome, dann kann man sich besser ein Bild machen.

mlinzzi 7^1


es fing an mit einer Landkartenzunge ,darauf folgte Dauerblutung und Zysten ,Glieder -.Kopfschmerzen, chronische Drüsenschwellungen am ganzen Körper ,ein Ausschlag wie beim 3 Tage Fieber .

z.zt habe ich chron. Drüsenschwellungen und Gliederschmerzen,oft Blasennentzündung und rote Augen außerdem kribbeln meine Hände und Füße oft.Ich bin oft erkältet. ???

R,uss.ellx4


@ minzi

EpsteinBarr Virus?

m%inzPi x71


Ebstein,HIV,Hepatitis, Syfillis,Borelliose, Herpes die normal bekannten Viren wurden getestet ,war negativ ,weiß auch nicht an was für ein Arzt ich mich noch wenden soll.

hxaamburguerdeerxn72


in hamburg gibt es zb das bernhard-nocht-institut für tropenkrankheiten, in dem auch seltenste keime gesucht werden.....gibt es auch in anderen städten....evtl mal beim gesundheitsamt oder in reiseschutzimpfungszentren nachfragen.....alles gute @:) *:)

R(us/selxl4


,die Ärzte sind ratlos sagen nur :das ist ein Virus da können wir nichts machen.

Aber welcher Virus soll das denn sein?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH