» »

Wieviel Aspirin bei Migräne?

OXnxca hat die Diskussion gestartet


Guten Morgen

Gestern hatte ich mal wieder Migräne. Ich habe das vielleicht einmal im Monat und finde es schrecklich. Nicht nur, dass der Kopf weh tut, sondern auch die Wirbelsäule und alle Glieder bis hinunter zu den Zehen. Ich kann dann gar nix machen, noch nicht mal schlafen oder ruhig daliegen. Ich versuche es dann immer mit Aspirin. Gestern habe ich in einer Stunde 3 Stück genommen (Aspirin 500). Wieviel darf man davon nehmen, ohne dass es schädlich ist, oder es irgendwann nicht mehr wirkt? Und: Gibt es ein rezeptfreies Mittel gegen Migräne, das sofort wirkt?

Gruss

Antworten
-iHas#e-


Da gibt es sicherlich bessere Mittel gegen Migräne. Frag mal in der Apotheke nach!

.9dvam|n.


in der packungsbeilage steht glaub, wieviel du nehmen darfst... ist soweit ich weiß gut beschrieben.

TPiger;lilxli


Aspirin hilft nur bedingt

Hallo Onca,

ich bin bei weitem kein Migräne-Experte,aber ich hatte vor einiger Zeit auch damit zu kämpfen und da dauerten die Anfälle mehrere Tage.

Bei leichten Schmerzen mag Aspirin durchaus helfen, aber Aspirin in so hoher Dosis ist v.a. Blutverdünnend und daher wär ich da etw. vorsichtig. Ich hab mal bei der Herstellerempfehlung nachgelesen und da steht 1 bis 2 Tabletten am Tag bei Erwachsenen.

Wenn Du diese Schmerzen öfter hast, solltest Du dich auf jeden Fall von Deinem Hausarzt beraten lassen, es gibt da spezielle Migräne Medikamente als Tabletten oder Nasenspray w. z.B: imigran, was mir sehr gut geholfen hat.

Außerdem kannst du in Migränetagebuch anlegen, wenn DU das öfters hast.Also wann,wie lange, was geholfen hat (Dunkelheit,Kälte,Medikamente) und vielleicht auch was es ausgelöst hat.

Aber bevor du irgendwelche Medikamente auf Dauer u in hoher Dosis nimmst, lass dich lieber beraten. Im Akutfall würde ich auch eher zu Ibuprofen gehen, dass ist eher schmerzstillend als Aspirin...

Hoffe ich konnte DIr etwas weiterhelfen

Viele Grüße

n(opwadayhs


Ibu ist in Ordnung, ggf. kannst du auch Paracetamol nehmen, beide wirken nach meiner Erfahrung besser. Prinzipiell kannst du von ASS recht viel nehmen (was jetzt keine Ermunterung sein soll!), die Nebenwirkungen sind gering und die blutverdünnende Wirkung tritt erst bei hohen Dosen ein und schadet gesunden Menschen nicht. Dennoch solltest du bei 500mg / Stück nie mehr als fünf am Tag nehmen. In einer Stunde drei Stück sind also über den Tag verteilt zu viel...

LG

PS: Frag in der Apotheke mal nach Medikamenten mit den o.g. Inhaltsstoffen; ich mag die Marken hier nicht nennen (siehe Richtlinien des Forums).

O ncka


Jo, danke ihrs

Habe mir in den Apotheke Migräne-Kranit geholt. Mal sehen, ob das das nächste mal besser hilft

Gruss

d\aisVyle=ixn


mir hilft immer sehr gut MigräniN aber das kann ich jetzt nicht pauschalisieren. hab sowas zum glück nicht allzu oft, aber wenn, dann richtig und dann helfen aspirin mir überhaupt nicht. ibuprofen fand ich aucu immer recht nützlich, auch beim zahnweh, wovon ich momentan ein lied singen kann. aber lieber erkundigen möchte hier nicht munter für tabletten werbung machen, nehme selbst nur ungerne was. aber manchmal gehts halt auch nicht anders.

B\epllxaHH


Da du noch sher Jung bist (naja nicht einge Jahre mehr als ich)

darfst du auf keinen fall so viele nehmen! Mein Apotheker meinte das das für einen jungen Körper echt gefährlich werden kann! und 3 stück in der stunde sind einfach zu viele!

eine sollte reichen und dann schlaf...

Axnj


hallo onca

bin migräne-spezialistin (leider) weil ich seit 5 jahren oft damit zu tun habe. >:(

wenn du migräne hast, sind triptane super. die sind verschreibungspflichtig. die wirken auch, wenn du die migräne schon länger hast (also du musst sie nicht sofort nehmen).

wenn du keine triptane nehmen willst, solltest du vor einnahme von schmerzmitteln ein mittel gegen übelkeit nehmen (verschreibungspflichtig) weil dann die medikamente besser wirken (ich glaube, wg. der übelkeit, die man oft bei migräne hat) und normale schmerzmitteln sollte man auf alle fälle gleich am anfang eines anfalls nehmen (500 g aspirin oder 400 mg ibuprofen).

ich nehme lieber ein triptan: es reicht eins und die wirkung ist (bei mir) 100 % ig. bei normalen schmerzmitteln weiß ich nicht, ob sie wirklich diesmal helfen. außerdem nehm ich nicht gern am anfang ein medi, weil es manchmal auch "nur" spannungskopfschmerzen sind, die ich auch mit japan-öl "behandeln" kann. das heißt, ich muss immer ein wenig warten, zu was für eine kopfschmerzart sich mein kopf entscheidet, weil es am anfang nicht immer eindeutig ist.

ichhoffe, ich konnte dir helfen.

lg anja

ASyliin2x3


hallo,

ich leide auch unter migräne. Am stärksten ist es allerdings, wenn ich meine Regelblutung bekomme. Nimmst Du die Pille? Du solltest mal beobachten, ob das mit deinem zyklus zusammenhängt. Auch die Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich werden bei mir zu dieser zeit stärker- dadurch kommt meistens die migräne.Mein Masseur hat mir gesagt, dass er das sehr häufig beobachtet.Ach ja, zu ibuprofen wollte ich noch sagen, dass ich persönlich nicht viel davon nehmen kann, weil das dummerweise übelkeit als nebenwirkung hat. Wenn ich gegen migräne ne ibu nehme, kann es sein, dass die übelkeit an manchen tagen eher verschlimmert wird.

O4ncxa


Das mit der Pille ist mir neu, aber werde es mal im Auge behalten...

Kann es sein, dass Migränen stressbedingt sind?

Gruss

D^aniel@a Özmcetixn


Migräne

wichtig dabei ist die Ursachenfindung, nicht nur die Symptombehandlung. Ich weiss von was ich spreche hatte früher auch massive Migräne. Ich nehme nichts mehr, weil ich die Migräne in den Griff bekommen habe.

l8eonxie03


hallo daniela,

wie hast du denn die migräne in griff bekommen??

das wäre mal sehr interessant. will mich auch nicht ständig

mit tabletten zudröhnen, aber anders krieg ichs nicht weg.

freu mich auf ne antwort.

N7in'otchkxa


wenn du migräne hast, sind triptane super. die sind verschreibungspflichtig. die wirken auch, wenn du die migräne schon länger hast (also du musst sie nicht sofort nehmen).

Die sollten nicht zusammen mit selektiven Serotoninwiederaufnahmehemmern genommen werden.

J(inxny


Mir hat Migräne-Kranit eigentlich auch immer gut geholfen, ich hab immer gleich beim ersten Anzeichen 2 Stück genommen.

Bei mir kam die Migräne eindeutig von der Pille, anfangs unregelmässig und dann in jeder Pillenpause. Seit dem Absetzen der Pille ist glücklicherweise Ruhe damit. Mein FA meinte, Kopfschmerzen und Migräne seien häufige und bekannte Nebenwirkung der Pille. Es gibt aber viele bekannte Auslöser, von Schokolade bis Rotwein, und Stress gehört da sicher dazu. Die Idee mit dem Tagebuch ist daher sehr gut, um rauszufinden, was es bei Dir auslöst! :)z

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH