» »

Schwindel, Muskelprobleme, Unwohlsein etc.

m2aArco`27x09


Hallo Susili-Home,

das mit der Dorn-Therapie ist sehr gut, das habe ich auch gemacht. Sag dem aber nicht, daß er ein Chiropraktiker ist, dann bringt er dich um!! :-)

Ich war auch erst beim Chiropraktiker, hat nichts gebracht, dann bei Dorn Therapie, das geht dann zwar was besser mit meinem Rücken, aber ehrlich gesagt, der Schwindel kommt meiner Meinung nach nicht vom Rücken, sondern psychisch. Na ja, ich experimentire noch rum, habe das seit 2 Jahren, zwar keinen richtigen Schwindel, bei mir ist nur mal für so eine Zehntelsekunde alles weg und dannach werde ich nervös, weil ich denke, ich habe was (alle Untersuchungen ohne Befund). Wenn ich Sport mache oder unterwegs bin, geht´s mir gut, weil ich abgelenkt bin, aber wenn ich einschlafen will, ist´s manchmal die Hölle...

Wg. Rücken: Ich habe schon seit sehr vielen Jahren Rückenschmerzen. Natürlich könnten die Probleme auch bei Dir davon kommen, aber meistens ist es ein Zusammenspiel von ein paar physischen Problemen und psychischen Problemen. Ich glaube auf jeden FAll, dass das bei mir so ist...

Wie auch immer, mach ruhig mal die Dorn Therapie weiter, kann nicht schaden, ist auf jeden Fall sanfter als Chiropraktik. Hat der "Dorn-Mensch" deine Beinlängen gemessen, bzw. Hüftschiefstand untersucht? Meistens liegt ein Hüftschiefstand vor und man kann das durch Übungen ausgleichen.

Gruss.

SQusili(-Hoxme


Hallo Marco 2709!!!

Nein bei mir hat keiner was gemessen !!! Ich denke aber wirklich , das der Schwindel bei mir von der HWS kommt. Wenn bei mir die Dorn-Therapie gemacht wurde ist erstmal alles gut. Aber leider nur für kurze Zeit.

Aber Du hast Recht. Mit der Seele hat das bei mir bestimmt auch zu tun. Vor allen Dingen, weil man immer gleich Panik bekommt, wenn der Schwindel kommt und es wird dadurch schlimmer.

Wenn ich Ruhe habe und auch wie bei Dir unterwegs bin, habe ich auch überhaupt nix. Ich glaube ich bin einfach zu gestresst.

Mit meinem Nacken habe ich allerdings schon sehr lange zu tun. Bestimmt schon seit 15 Jahren. Nur hatte ich lange Zeit etwas Ruhe damit, zumindestens war es erträglich. Momentan ist es wieder die Hölle. Immer Schmerzen und der Schwindel.

Nun bin ich alleinerziehend mit 2 Kindern und gehe arbeiten. Das ist natürlich Stress pur, aber andererseits .... wer hat heute keinen Stress. Man kann nur einfach zu wenig ausspannen. Dann wiederum die Therapien.... Krankengymnastik, Massagen usw. Das ist auch keine Erholung, weil man immer von einem Termin zum nächsten hetzt, weil man genug andere Sachen um die Ohren hat. Wie soll das alles helfen ??? ??

Das ist schon eine ganz gemeine Sache.

Liebe Grüße

S.chwWindeelIundPanxik


Besserung

Hallo Zusammen,

habe mich jetzt seit ca. 6 Wochen nicht mehr gemeldet und wollte mal wieder ein paar Worte zu meiner derzeitigen Situation loswerden.

Nachdem lupo049 ja dazu geraten hat routinemäßige Arztbesuche als Therapiemittel mit einzubeziehen, habe ich mir einen neuen Hausarzt gesucht und diesem vor ca. 4 Wochen in einem ausführlichen Gespräch (er hat sich die Zeit genommen) meinen gesamten "Leidensweg" geschildert.

Die Untersuchungen, welche ein Allgemeinmediziner durchführen kann (für meinen speziellen Fall), wurden erneut gemacht mit dem Ergebnis, daß es mir eigentlich nicht besser gehen könne. Trotzdem hat er mich dann nicht nach Hause geschickt, sondern bat mich mir darüber Gedanken zu machen (bin selbst in Sachen Medizin nicht unerfahren) was ich tun würde, während er sich ebenfalls über den weiteren Weg Gedanken machen würde. Eine Woche später haben wir und daher erneut getroffen.

Das Ergebnis ist folgendes: Auf die Einnahme von Antidepressiva wird zunächst verzichtet. Statt dessen nehme ich jetzt seit 3 Wochen 3x täglich folgendes Medikament ein: dysto loges N (basiert auf natürlichen Extrakten).

Meine derzeitige Situation sieht gut aus. Ich denke, daß das Mittel zumindest dazu beiträgt. Aber allein die Tatsache das mir mal wieder ein völlig gesunder Körper bescheinigt wurde, daß Wetter wieder besser wird und ich mehr Sport treiben kann etc hilft meines Erachtens auch sehr. Dies heißt nicht, daß ich völlig beschwerdefrei bin, aber es geht mir sehr viel besser als zum Datum meines letzten Beitrags.

Zudem habe ich noch eine Überweisung bekommen, welche ich aber z. Z. nicht in Anspruch nehmen möchte: Prof. Dr. Heuft an der Uni Klinik in Münster. Diese Einrichtung gibt es noch nicht so sehr lange. Speziallisiert haben sie sich auf psychosomatische Erkrankungen und sie sollen sehr gut sein (nur als Anregung gedacht).

Ich wünsche Euch noch einen schönen Tag und ein frohes Osterfest,

S&P

S'chwi<ndeluXndPanxik


Neuigkeiten

Hallo Zusammen,

würde mich freuen mal die ein oder andere Neuigkeit von Euch zu erfahren.

Viele Grüße,

S&P

sUtminen0804


Vielen Dank!

*:)

Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie es mir gerade geht! Ich habe dieses Forum durch Zufall gefunden und bin sehr froh darüber! Ich konnte es nicht glauben, als ich in den Berichten von den gleichen Symptomen wie bei mir las!

Gerade abends ist der Schwindel am schlimmsten und wenn ich Auto fahre!

Es ist ein ständiger Begleiter, den ich loswerden will und die Hinweise von euch helfen ungemein! Meine Nerven beruhigen sich schon allen dadurch, dass ich nun weiss, dass ich nicht allein mit diesem Problem bin!

Mir ist zum heulen zumute - liegt wohl an der Erleichterung, die ich innerlich verspüre... 8-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH