» »

Starke Hüftschmerzen und Kribbeln im Bein.

Bhonn"iemParpker hat die Diskussion gestartet


Ich bin 19 Jahre und habe schon seit einigen Jahren starke Hüftschmerzen, die jährlich wiederkommen.

Es ist ein starker stechender Schmerz in der Hüfte. Der Schmerz ist nur kurze Zeit (Sekunden) da und dann geht er wieder weg. Aber er tut so weh, dass ich mich für diesen Moment nicht rühren kann. Mittlerweile ist auch noch ein Kribbeln im linken Bein bzw. am hinteren Oberschenkel dazugekommen. Das tut auch weh. Zuerst war es nur ein leichtes Kribbeln, mittlerweile ist ein Stechen. Trítt bei Bewegung auf.

Ärzte wissen nicht was es ist. Laut MRs müsste ich kerngesund sein. Ein Arzt glaubte es sei eine Hüftdisplasie (ist es nicht), einer anderer sagte es sei ein Labrumriss (ist es laut Athro-MR auch nicht!)

Ich bin schon voll verzweifelt.

Wenn jemanden von Euch diese Symptome bekannt vorkommen, bitte MELDEN!!!!

Antworten
bMeka


Hi BonnieParker,

ist der stechende Schmerz an der Aussenseite (Trochanter Major) oder in der Hüfte selbst zu spüren? Bist Du mal auf die Hüfte gefallen?

Dann zum Schmerz am Oberschenkel: Ist der punktförmig, liegt der auf einer Linie, oder wie würdest Du ihn näher beschreiben?

Liebe Grüsse.

BeonnieGParkexr


Erstmal vielen Dank für Deine Antwort!

Der Schmmerz in der Hüfte ist direkt im Gelenk, es gibt keine Druckstellen von außen! Er "fährt" dann für ca. 20 Sek. ein und tut höllisch weg. Es ist stechen und brennen gleichzeitig. Ich bin dann wie erstarrt. Dann vergeht er wieder...

Das Stechen im Oberschenkel sich zieht über den ganzen Oberschenkel hinunter und beginnt direkt in der "Rille" zwischen Po und Oberschenkel. Es beginnt zuerst mit Kribbeln, geht dann weiter ins Stechen. Wenn man dann nicht sofort stehen bleibt, dann gibt es richtig einen Stich in diese "Rille".

Weißt du Rat?

Danke und liebe Grüße

P>eJxa


Stiche im Oberschenkel

Diese Symptome kommen mir bekannt vor. Bei mir tritt es meistens auf, wenn ich länger gesessen habe und dann aufstehe. So ungefährt wie ein fürchterlicher Muskelkater. Wenn ich dann wieder in Bewegung komme, wird es langsam besser.

Mein Arzt sagte, es käme vom Kreuzbein. Das ist wohl nach vorn gekippt, liegt also nicht richtig, und dadurch klemmt dann irgendein Nerv ein. In der Lendenwirbelgegend habe ich auch manchmal verdammt Schmerzen. Dagegen bekomme ich Krankengymnastik verordnet, hilft allerdings nicht wirklich sondern immer nur kurzfristig.

Also, frag´doch mal, ob es vom Kreuzbein kommen könnte.

Gruss

P.

GYeorg>ia04


ISG-Gelenk

Hallo Bonnie,

ich kenne auch diese Schmerzen in der LWS Gegend und vor allem, dieses nervige Kribbeln, Schmerzen und Ziehen im Bein. Bei mir kommt das wie bei Peja vom Kreuzbeingelenk (auch Illiosakralgelenk). Mein Doc hat festgestellt, daß es bei mir verschoben ist, Verdacht: durch die sehr stressige und schwere Geburt meines Sohnes. Ich laboriere auch schon über ein Jahr damit rum, das Zauberwort hier heißt Geduld.

Liebe Grüße und alles Gute

Georgia

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH