» »

Zucken in der Einschlaf-Phase

5.55-6NAxSE hat die Diskussion gestartet


Hallo @ alle,

vermutlich kennt so ziemlich jeder dieses Phänomen.

Man schläft ein und träumt, man würde z.B. eine Treppenstufe verfehlen. Man zuckt dann so heftig zusammen, dass man davon schlagartig hellwach ist...

Ich habe dieses Zucken allerdings die ganze Nacht hindurch. Bis zu 10, 15 mal und das ist so verdammt anstrengend.

Kurz nach dem Einschlafen oder im Übergang in die Traumwelt, zuckt mein gesamter Körper oder Teile von ihm, wie z.B. Arme, Beine oder Torso heftigst zusammen, sodass ich erstmal nicht mehr weiter schlafen kann. Das macht mir totale Angst und ich bin dann völlig verdattert.

Das ist das gleiche Ergebnis, als wenn man genauso häufig durch jemanden oder durch etwas extremst erschreckt wird.. Ich habe schon richtig Angst, schlafen zu gehen und in mancher Nacht bleibe ich dann auch komplett schlaflos.

Hat jemand von euch etwas ähnliches erlebt, oder weiß jemand was das ist, und wie man das wieder abstellen kann? Bin bereits in neuroligischer Behandlung, wegen eines restless-legs-syndrom und bin was Ärzte angeht etwas entmutigt.

Würde mich über jede Nachricht arg freuen.

Grüße,

Frank.

Antworten
hgisajirnxess


hallo

wie macht sich das denn bemerkbar? hast du einfach angst wieder einzuschlafen? oder bist du auch körperlich mitgenommen ( schweissausbrüche, herzrassen, panik usw. )?

5&55-NxASE


Hi hisairness

Ich habe Angst wieder einzuschlafen, weil dieses schreckhafte Aufzucken anstrengend und unangenehm ist (und mich ja auch vom Schlafen abhält)

Fühlt sich irgendwie so an, als würde sich mein Körper "entladen".

Symptome einer Panik habe ich nicht. Mir ist dabei nur ziemlich mulmig zumute und ich krieg dann halt Paras, dass ich womöglich für lange Zeit schlaflos bleibe und irgendwann durchdrehe... denn je müder ich bin, desto schlimmer wird das "Entladen".

Gott sei Dank schlaf ich dann aber doch irgendwann zumindest für kurze Zeit ein. Bislang jedenfalls.

l#ozllXipolvli


Hi!

Diese Zuckungen habe ich manchmal auch, weisst du den was du geträumt hast? Wenn ja hatte der Traum immer etwa den selben Inhalt? Hast du zur Zeit Stress?

könnte sein das sich der Stress bis in den Schlaf aufrechterhält und dann alpträume auslöst.

A_linVa2x0


Hallo,

hatte so etwas ähnliches auch mal eine Zeitlang, dann habe ich Baldriantropfen verwendet und ich bin viel schneller und entspannter eingeschlafen. Ich hatte auch keine Schlafstörungen mehr.

5:55-rNASE


Ja, habe totalen Streß, aber den kann ich leider zur Zeit nicht abstellen und dadurch, dass mein Schlaf gestört ist, wird eigentlich alles noch schlimmer. Ist ein Teufelskreis.

Das mit den Baldrian-Tropfen hatte ich auch schon mal überlegt. Ich glaube aber die muß man erst mal ein paar Tage genommen haben bis die richtig wirken...

Danke für eure Postings.

Hsei/ke2H3


Zucken

ist doch normal, macht doch jeder beim einschlaffen

5755-<NASE


Hallo Heike,

klar macht das jeder... habe ich ja auch in der Einleitung geschrieben.

Aber ich hab das halt mehr als 10 Mal in der Nacht... manchmal schreckt mein Arm aus dem Nichts 20-30 cm in die Höhe... Ich kann deshalb oft nicht einschlafen bzw. durchschlafen. Das nervt sehr. Gehe nächste Woche zum Neurologen, aber der konnte mir mit dem RL-Syndrom schon nicht helfen.

Alpollxo13


Zuckungen

Ich habe auch Einschlafzuckungen, die in letzter Zeit jedoch deutlich weniger geworden sind (vielleicht durch Felis 650, was mir mein Arzt empfohlen hat).

Gestern abend allerdings war es ähnlich wie bei Dir. Sobald ich die Augen zugemacht habe, konnte ich schon langsam merken, dass es mit den Zuckungen los geht. Ich kann das Gefühl garnicht beschreiben, es war sehr merkwürdig. Dabei hab ich auch noch irgendwelchen Müll geträumt. Und das ging quasi die ganze Nacht. Ein bisschen geschlummert habe ich wohl, allerdings hab ich irgendwie jede Stunde auf die Uhr geschaut.

Gerädert fühle ich mich heute zum Glück nicht, jedoch ist es ein beunruhigendes Gefühl, dass man Angst vor dem Schlafen hat (und daran muss ich schon den ganzen Tag denken).

Was mich jetzt noch ein bisschen stutzig macht ist das leichte Kribbeln in der rechten Hand, welches schon seit heute morgen andauert. Ob das alles vielleicht von meinen Nacken-, Schulter- und Rückenschmerzen kommt?

5h55-5NAxSE


@ Apollo13

Ja, Angst zu haben Schlafen zu gehen, ist echt übel.

Also, ich glaube nicht, dass deine Beschwerden durch Muskelverspannungen ausgelöst werden. Ich, als Laie, glaube eher, du hast auch ein neurologisches Problem. Aber das ist immer so schwer zu spezifizieren. Ich tippe bei dir auch auf das restless legs syndrom, aber da kann dir nur ein Neurologe weiterhelfen.

Ich wünsch dir jedenfalls ne gute, beschwerdefreie Nacht.

APpolDlo13


@555-NASE

Danke. Werde morgen berichten, wie die Nacht war.

Hab mal ein bisschen über das Restless-Legs-Syndrom nachgelesen. Dort sind die betroffen Gliedmaßen in der Hauptsache die Beine. Die sind bei mir aber beschwerdefrei.

Najo, schau mer mal...

Einen schönen Abend Euch allen noch!

A)poelplxo13


Geschafft...

Gestern Abend bin ich ganz normal ohne Zuckungen oder dergleichen eingeschlafen! Geht doch! :)^

Möchte nur mal wissen, warum ich immer um Punkt 4 Uhr (auch in der Winterzeit) kurz aufwache und dann wieder einschlafe... :-/

5)55_-NAxSE


es geht net weg...

Hey @ alle,

hab die letze Nacht mal wieder komplett nicht geschlafen. Bin in der Einschlafphase immer wieder am ganzen Körper schreckhaft zusammengezuckt. Bin völlig am Ende.

Ich war letztens beim Neurologen, doch wie ich schon befürchtet habe, konnte der mir nicht helfen und kommentierte das lediglich wenig hilfreich mit, das sei psychogen und ich wäre halt angespannt.

Gehe nicht mehr zu ihm hin. Habe Mitte Juli nen Termin in einer spezialisierten Gemeinschaftspraxis ( hatte den Termin im Januar gemacht - also dicke 6 Monate Vorlaufzeit!!!) und weiß jetzt net wie ich bis dahin noch klar kommen soll. Gehe morgen erst nochmal zum HA.

Dieses Phänomen raubt mir noch den letzten Nerv (und Schlaf) Wenn jemand ähnliches erlebt hat oder z.Zt. erlebt... Ich würde mich über jede Antwort oder jeden Rat freuen.

Bis dann denn

l-ane


hi frank,

hast du es schon mal mit yoga oder autogenem training versucht?

ich denke dass es sicher eine beruhigende wirkung auf deinen körper (und auf deinen geist, nicht zu vergessen).

alles gute,

O_maLa7r


Hilfe, Zucken

Ich habe dieses verdammte problem auch. ich habe vieles im internet gesucht, und habe vor einpaar monaten medikamente genommen, die mir nur für eine weile geholfen haben.

was kann man da machen um ruhig ohne zucken zu schlafen?

was hat Frank gemacht dagegen? ich habe es ähnlich wie er.

Ps. bitte keine antworten, die sowas wie; das hat jeder, es ist normal oder ähnliche denn ich glaube nicht, dass alle menschen darunter leiden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH