» »

Es brennt und zieht im ganzen Körper. Große Angst !

Pcrobl@emlxi hat die Diskussion gestartet


Ich bin 35 Jahre alt und habe seit gut einem halben Jahr Probleme mit meinem Körper. Es zieht und brennt an verschiedensten Stellen und mir tun die Gelenke ständig weh, vor allem fühlen sich die Finger steif an. Außerdem habe ich seh große Probleme mit meinen Augen. Obwohl keine Entzüdung drin (laut Augenarzt) hängt das eine Augenlid manchmal etwas und ich habe immer das Gefühl als ob das was drin wäre. Neurologisch ist wohl auch alles ok, es wurde ein EEG gemacht welches ohne Befund blieb. Fieber habe ich keins, meine Blutwerte sind alle bestens, bis auf vor ca. 5 Monaten, da war der Rheumawert erhöht, das ist aber angeblich (laut Arzt) wieder weg.

Bin vor mehreren Monaten deswegen sogar beim Rheumatologen gewesen. Er hate mir damals Memoflamm aufgeschrieben.

Seit Beginn dieser 6 Monate lebe ich auch in ständiger Angst an einer todbringenden Krankheit zu leiden, es ging vor ein paar Monaten sogar soweit das mit alles sinnlos erschien und ich öfters destruktive Gedanken hatte, letzteres habe ich allerdings glücklicherweise im Griff, nehme jeden Tag ca. 900mg Johanniskraut in Tabelettenform zu mir. Wenn ein Krebs ausgeschlossen wurde kommt die Angst nach der nächsten Krebsform.

Seit einer Woche fühle ich mich wieder total seltsam. Mir tun beide Schultern weh, es entsteht und den Achseln hinunter immer einen Brennen und Stechen. Außerdem habe ich Rückenschmerzen überall. Allerdings wurden mir vor 2 Wochen auch ein Halswirbel, ein Lendenwirbel und vorgestern ein Brustwirbel eingerenkt. Bekomme Spritzen zur Beruhigung der betroffenen Regionen.

Es schmerzen außerdem beide Kniekehlen (bzw. Kniegelenke) und ich habe ständig ein reißen in der Brust (Herz, und Lunge wurden untersucht und für ok befunden. Desweiteren schmerzt mein rechter Zeh, bzw das Gelenk und ich habe ständig ein ziehen im Unterbauch und den Hoden (laut Urologe samt Ultraschall und Urinprobe alles ok. Gicht scheidet ja wohl dann aus wenn der Urin ok ist, oder? Ach ja, Darmspiegelung und Magenspiegelung auch ohne Befund.

Kann sowas alles von der Phyche kommen oder kann das Rheuma, oder MS etc. sein.

Mache mir größte Sorgen. Mein Hausarzt sagte mir allerdings das ich kerngesund wäre, meine Blutwerte (habe Krebsvorsorge machen lassen) wären alle absolut TOP !! Allein der GLaube das dem so ist, fehlt mir völlig. Habe immer das Gefühl das meine Zeit bald gekommen ist :-(

Würde mich sehr über interessante Antworten freuen

Problemli

Antworten
f*oxy91I00


Viele Beschwerden....

Hallo,

kann Dich gut verstehen. Habe auch 100 Beschwerden u. war schon mind. doppelt so viel Mal beim Arzt u. es wurde nichts festgestellt. Blutwerte super, Magenspiegelung-kein Befund, Ultraschall von diversen Organen-auch kein Befund.

Habe auch am ganzen Rückenschmerzen...Taubheitsgefühle an diversen Stellen am Körper (wechselt ständig), Brennen unter den Rippen, am Unterbauch (und brennen beim Wasserlassen...manchmal so doll, dass mir schlecht wird u. ich nicht mehr weiter weiss), unter den Achseln, sogar an der Kopfhaut und am Nacken habe ich auch diesen brennenden Schmerz.

Habe auch ständig Angst u. Panikattacken, ich könnte etwas schlimmes haben u. würde sterben müssen. Habe Herzrythmusstörungen-EKG war aber auch ok.

Habe oft (vor allem nachts) das Gefühl, ich müsste ersticken.

Mittlerweile denke ich, ich sollte doch zum Psychater gehen, da mich auch keiner mehr für voll nimmt. Alle sagen, das ist Psychosomatisch. Aber das kann ich mir nicht vorstellen, bilde mir die Symptome ja nicht ein!

Habe nächste Wo. einen Termin beim Radiologen, CT des Kopfes. Aber da wird sicher auch wieder alles ok sein.

Allerdings habe ich etwas rausgefunden: Diese ganzen Symptome werden beschrieben, wenn Du mal im Internet unter "Atlas-Verkrümmung" guckst. Das ist, wenn der Rücken schief ist, eine sogenannte Skolliose (die wurde bei mir auch vom Orthopäden festgestellt). Da klemmen sich Nerven ein u. können sich entzünden u. das alles an Symptomen auslösen.

Ich werde noch mal zum Orthopäden gehen u. eine MRT von der ganzen Wirbelsäule machen lassen u. hoffen, dass endlich mal was gefunden wird, sonst drehe ich noch durch...

Wäre auch ein guter Tipp für Dich, vielleicht liegt es ja daran. Ich drücke Dir die Daumen!!!

PLronble#mlxi


Hallo Foxy100,

meine Wirbelsäule ist laut Orthopäde 100%ig gerade und ok, bis auf meine blockierten Wirbel welche er eingerenkt hat.

Ich habe mir gestern bei meiner Neurologin, welche auch für psychische Sachen zuständig ist, ein paar Namen von guten Terapeuten geben lassen. Vermutlich wird das der eingiz richtige Weg sein.

Toi toi toi auch für dich....es ist schon furchtbar wie der Körper von der Psyche kontrolliert werden kann und das leider manchmal auch sehr zum Nachteil.

A7ichak2004


Jetzt sagt bloss, es ist noch kein Arzt auf die Idee gekommen, Euch mal auf Borreliose zu untersuchen!

Wenn nicht, solltet Ihr das unbedingt mal abchecken lassen. Und wenn Ihr schon dabei seid, auch gleich noch auf Bartonellen.

LG,

Gabrielle

PGrob#lemli


Doch, auf Borelliose schon. Angeblich konnte nix festgestellt werden was darauf hinweist. Wohne auch in Westfalen wo mit Zecken nicht so der große Problemfall bekannt ist. Wie z.B. in München etc.

Aber was sind Bartonellen?

AGicNha200x4


Bartonellen sind Bakterien die auf verschiedenem Weg übertragen werden können. Auch durch Zecken, aber vor allem über Katzen.

Ich hoffe Du weisst, dass die üblicherweise durchgeführten Standardtests auf Borreliose sehr unzuverlässig sind und ein negatives Testergebnis nicht bedeutet, dass Du nicht erkrankt bist.

Borreliose ist in ganz Deutschland verbreitet, nicht nur in Bayern. Wir haben hier noch zusätzlich die FSME, aber Borreliose kannst Du Dir überall holen.

Ich würde Dir raten, Dich auf alle Fälle nochmals testen zu lassen. Diesmal jedoch bei einem Arzt, der sich damit auskennt, den richtigen Test im richtigen Labor macht und dann auch noch weiss, wie das Ergebnis zu interpretieren ist. Da hapert es bei den meisten Ärzten nämlich gewaltig.

Ich würde über eine Borreliose-Selbsthilfegruppe in Deiner Nähe die Adresse eines erfahrenen Arztes erfragen. Sieh Dich doch auch mal hier um: [[http://www.borreliose-forum.de]]

LG,

Gabrielle

fKowxy10x0


danke für den tipp

Juhuu,

auf Borreliose werde ich nächten Mi. getestet. Werde mich aber auch mal wegen den Bartonellen testen lassen. Kenne die zwar nicht, aber ich gucke gleich mal im Netz nach.

Hatte bis vor kurzem eine Katze u. meine Symptome fingen kurz nach dem ich diese geholte hatte (das war im Dez.) an (so im Jan. glaube ich).

Hatte auch irgendwelche Parasiten von der Katze im Darm, die jetzt aber wieder weg sein sollen.

@ Problemli:

Wünsche Dir viel Glück u. hoffe, Du hast einen guten Therapeuten gefunden. Werde ich wohl, wenn alles andere negativ ist, auch machen. Bleibt einem ja nichts anderes übrig!!!

sPndifferpson


Das habe ich auch, zudem kommt ein merkwürdiges Pulsieren unter der Haut desöfteren. Am Abend war es bei mir manchmal oft schlimm, da ich den Eindruck hatte als ob mir irgendwas langsam durchs Hirn

streicht und eventuell nicht mehr aufwache aber irgendwie mußte

ich doch Schlaf kriegen. ^^ Das mit, daß meine Zeit bald gekommen

ist fühlt sich auch so an. Hm... einfach mal ausspannen, egal was ist.

A#iquxe


Hallo! Nun sind ja bereits einige Jahre seit den ersten Beitraegen vergangen. Z.Z. leide ich unter aehnlichen Problemen wie von Euch beschrieben und weiss auch nicht, was los ist. Darf man wissen, was am Ende bei Euch rausgekommen ist? Wie ging es weiter?

Wuerde mich sehr ueber Antworten freuen.

Gruss

Aique

R/otenxgel


Hallo ich bin 32 und habe folgende Probleme. Schmerzen an verschiedenen stellen das sich abwechselt. Linker arm, schmerzt rechter auch, Finger schmerzt wie wenn ader zieht so komisch. Hand schläft ab und zu ein. ( Orthopäde hat hws Verkrümmung festgestellt und mir Krankengym. verschrieben das nix half.) Augen brennen schmerzen, sind oft angeschwollen und sehe ab und zu verschwommen. ( Augenarzt hat mir Tropfen verschrieben die nix halfen.) Magen schmerzen hatte ich auch. ( Magenspiegelung gehabt nix gefunden) MRT wurde von Kopf gemacht auch nichts gefunden, mit Herz passt auch alles EKG gehabt, Herz Ultraschall gemacht passt auch. Zur Zeit brennt es im Körper und auf dem Kopf so elektrisierend. Meine Hausärztin meinte ist Psychosomatisch. War auch Neurologe und er meinte das auch. Hat nerven gemessen und das passt auch alles. Kann das von der psyche kommen? Lg

M)eda2:224


Ich habe gleiche Probleme wie sie haben. Ich hätte gerne mit ihnen die Erfahrungen ausgetauscht. Auch problemli. Gute Besserung.

n~icki-u2018


Hállo,

heisse Nicole, bin 41 und seit 7 Jahren schwer erkrankt. ich habe an andere Stelle meine Geschichte geschrieben. Bitte, wenn jemand Rat hat oder

zu brennenden Körperschmerzen Erkenntnisse hat, bitte meldet Euch, bin am Rande des Suizids, schaffe es aber nicht.

Es fing in 2011 an: bekam ein Antibiotikum und leider schwere Chlostridiieninfektion (cl. diff). hatte 2 Wochen schweren wässrigen Durchfall, aber das war der Beginn meines Leidensweges, daher vermute ich einen Zusammenhang. Ein 3/4 Jahr später war ich im Stress mit Diplomarbeit und hatte meine Ernährung verbessern wollen: weniger Zucker, mehr Obst, mehr Vollkorn. Infolge bekam ich unerklärliche magendarmstörungen: 32 kg verloren in 3/4 Jahr, schwerste Magendarmsötrungen, Durchfall etc. Infolge: Immunsystem gestört: viele schwere Infekte. in 2013 dann EBV, also Pfeifferesches Drüsenfieber massiv (Erstinfektion mit Leberbeteiligung, hohem Fieber etc). Dann in 2014 nach Augendruckmessung schwerste Augenstörungen über 1 Jahr: brennende Augen, Empfindungsstörungen, in 2015 dann Art Reizmagen nach Magendarmvirus: 6 Monate Durchfall und Gewichtsverlust. Dann Magenspiegelung ohne Narkose im März 2016: löst schwerste brennende Schmerzen am Körper aus. Erst im Mageneingangsbereich und ein massives Hautbrennen auf dem Brustbein. Nach 5 Wochen Ausbreitung der brennenden Schmerzen auf den ganzen Körper, gehe durch die Hölle. hatte anfangs schwere Zuckungen biem Einschlafen und Aufwachen, wie von Stromschlägen, ganz massiv. Nadelstiche in den Beinen, Taubheit, Schwäche in den Muskeln. Die Haare an den Beinen wachsen nicht mehr, die Schamhaare fallen aus, habe überall rote DRuckstellen bei leichtester Berührung, wie Peitschenhiebe sieht es oft aus. Starke Kälte im Körper, bin nervlich am Ende. Psychsosomatische Klinik ohne Erfolg, glaube NICHT dass es rein seelisch ist. Halte das Brennen nicht mehr aus. Augen brennen, Alles wie Schürfwunden. Ob es eine Autoimmunerkrankung ist oder Stoffwechselstörung? oder zentrale Neuropathie, Adern platzen in den Fingern! (Vaskulitismessung), Rheumawert ist latent erhöht, anas und ancas erhöht, Porperhie erhöht, sonst wenig Greifbares.

MS? Oxalsäurestörunge? Bitte, bitte, wenn jemand was weiss oder ideen hat, bitte meldet Euch. Es brennt am ganzen Körper, kann nicht mehr duschen, Schweiss brennt wie Säure aus den Poren, Augen brennen oft auch. Hände und Füsse wie abgestorben, immer noch Nadelstiche in den Beinen.

Aber das Brennen ist die Hölle. Das Schlimmste ist, nicth zu wissen, was man hat und ob man noch was tun kann. Habe große Angst vor schweren Medis wie Neuroleptika, mich damit noch mehr zu zerstören, ich bin geistig völlig klar. leide nur höllisch unter dem Brennen. Kann der EBV eine Rolle spielen? Habe auch schon viel versucht. lumbalpunktion schaffe ich seelisch nicht, da ich immer auf invasive Diagnostik höllisch reagiert habe..

ghoing


Hallo nicki,

ich kann dir leider nicht helfen, aber ich rate dir einen eigenen thrad aufzumachen. dieser ist von 2005 und wir daher leicht ignoriert bzw dein beitrag wird übersehen.

so funktioniert es:

Wenn Sie hingegen eine eigene Diskussion anstoßen wollen, z.B. weil Sie eine sehr spezielle Frage­stellung haben, wählen Sie zunächst ein passendes Unter­forum. Alle Unterforen aufgelistet finden Sie auf der Foren­übersicht, welche Sie von jeder Seite von med1 aus über den Link Forum in der Menü­leiste im Kopf­bereich der Seite auf­rufen können. Sobald Sie sich in Ihrem gewünschten Unter­forum befinden, bietet Ihnen die Menü­leiste einen ebenfalls rot hervor­gehobenen Link Neue Diskussion, über den Sie wieder ein Eingabe­formular zum Verfassen Ihrer Anfrage erhalten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH