1

» »

Kribbeln, Taubheitsgefühl in Händen und Füßen

22.08.02  19:27

Hallo,

mein Freund hat seit einer Woche folgende Symptome: Die Hände und Füße schlafen immer wieder ein, die linke Hand hat verminderten Tastsinn.

Außerdem ist er völlig müde und abgeschlagen und hat seit gestern nachst Schüttelfrost. Fiebermessung am morgen war normal.

Das Oberkörper-Kernspin beim Neurologen hat keinen Befund, Kopf-Kernspin steht noch aus.

Was kann das sein?

Vielen Dank im voraus!

MIariQaxyxz

23.08.02  07:09

Hatte ich auch mal

Hallo Maria,

solche Beschwerden hatte ich auch mal und zwar sehr unspezifisch ... mal linkes Bein und rechter Arm, mal nur ein Bein usw.

Neurologische Untersuchungen brachten keine Erkenntnisse und es sollte eine Folge von Stress sein.

Jetzt nach einem Jahr hatte ich einen Bandscheibenvorfall. Das Kribbeln und die Taubheitsgefühle, die damit einhergehen kamen mir sehr vertraut vor :-(

Naja, ich hab es so im Nachhinein als erste Anzeichen der Bandscheibenprobleme gewertet.

Alles Gute

A`ndrXea auosH Berl"ixn

23.08.02  14:58

Re: Maria

Hallo maria

ich will dir wirklich keine angst machen, aber mein vater hatte genau die gleichen symptome und es gab keine wirklichen ergebnisse nach untersuchungen, bis es irgendwann so schlimm war, das ein sehr guter arzt feststellte das er an multiple sklerose leidet, hört sich jetz total schlimm an, aber es wäre nur eine möglichkeit von vielen, vielleicht könnte ich dir ja ein bisschen weiterhelfen, falls du fragen hast frag ruhig

Viele liebe grüße Anna

sHchnLeWcke}171x1

23.11.02  20:33

Re: Maria

Hallo Maria, ich habe seit einiger Zeit die gleichen Beschwerden, hat sich bei Deinem Freund etwas ergeben? Besserung oder Diagnose?

UZdo

25.11.02  14:21

Re: Maria

Ich habe dieses Kribeln und einschlafen schon lange. Bei mir liegt es aber an Borreliose. Das kommt von einem Zeckenbiss. Hatte dein Freund vieleicht mal einen Zeckenbiss? Auch wenn es schon lange her ist.

P)risxca

27.11.02  12:05

Cholesterinspiegel?!

kann sogar von erhöhten blutfettwerten oder auch schilddrüse kommen ! schon mal auf beides untersuchen lassen?!

Gruss

Silke

Sbilke&197x6

04.02.03  15:25

Alle

Hallo zusammen

Ich habe seit einem Monat so Brennen in den Fusssohlen und jetzt kribbelt es auch ein wenig. Dies nur am Tag und in der Nacht schläft mir manchmal das Ohr oder ein paar Finger ein. Wenn ich aus den Schuhen steige bin ich auf kalte Bodenplatten empfindlich. Wärme/ Kälte spüre ich sehr gut. Manchmal kommt noch so ein Surren ind den Füssen vor. Das hält ein paar Sekunden und geht dann. Ich spüre alles sonst in den Füssen und Händen. Mein Arzt sagt, dass seien vegatative Störungen weil ich unter extremen Aengsten leide. Was meint Ihr? Ich habe echt Schiss! Ich hatte letzte Jahr eine Podophylin Behandlung und 4 Wochen danach ist das aufgetreten. Das Toxikologische Institut sagt, dies wäre als mögliche Ursache sehr unwahrscheinlich, von der Dosis her und der Zeitspanne danach! Ich hatte mich eben lange mit den Nebenwirkungen beschäftigt und gelesen, dass man das eben bekommen würde und tagelang vor Angst nicht mehr ein noch aus gewusst. Dann kamen die Nebenwirkungen. Was meint Ihr?

Liebe Grüsse Mandy

M]anxdy21

20.03.03  15:44

Kribbeln, Taubheitsgefühl in Händen und Füßen

hallo,

ich möchte nicht verunsichern, aber mein Rat wäre:

zum Neurologen, eine MRT-Untersuchung (Kopf und Wirbelsäule) machen lassen.

Die Symptome passen zur MS, muss aber nicht sein!!!

näheres unter: [[http://www.frijeh.de]]

JTehrUing

11.07.09  21:51

Hallo Mairaxyz,

ein Taubheitsgefühl in den extremitäten kann mehrere Ursachen haben. Zum einen kann es durch Bandscheibenvofälle hervorgerufen werden, zum anderen durch eine Erkrankung des Schultergelenks. Hierbei bilden sich kleine Kügelchen die die Nerven reizen und somit das Taubheitsgefühl hervorrufen ich glaube diese Erkrankung heisst Bursitis Subacromialis.

Auch als nebenerscheinung einer Diabetes können solche Symptome auftreten. Desweiteren haben auch Alkoholiker häufig mit Kribbeln bzw. Taubheit der Extremitäten zu kämpfen. Natürlich gehe ich nicht davon aus das du Alkohokrank bist.

Auf alle Fälle rate ich ebenfalls dazu einen Neurologen aufzusuchen. Sollten die Symptome durch zu hohen Blutzucker ausgelöst werden, kann ich dir noch folgendes Mittel empfehlen [[http://www.apomio.de/preisvergleich/MILGAMMA-protekt-Filmtabl--90-St-Woerwag-Phar-GmbH-%26-Co--KG.html milgamma protekt]]

Allerdings solltest du auch dazu erstmal einen Arzt befragen da er sich mit sicherheit besser auskennt als ich.

Ich hoffe das ich helfen konnte

mvach#tin

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH