» »

CT vom Kopf

Vtick|y3x3 hat die Diskussion gestartet


Bei mir soll eine CT vom Kopf gemacht werden. Kann mir jemand

sagen, wie lange diese Untersuchung dauert, ob der Kopf dabei

'festgeschnallt' wird und ob es Probleme geben kann, wenn man

unter 'Platzangst' leidet?

Viele Grüße

Antworten
CEhimaCexre


Wie wird eine CT-Untersuchung durchgeführt?

Während der Untersuchung liegen Sie auf dem so genannten Untersuchungstisch. Die Körperregion, die untersucht werden soll, ist der runden Öffnung des Computertomographen zugewandt. Der Untersuchungstisch wird um Millimeter in der Längsrichtung verschoben, dabei erstellt das CT-Gerät die Querschnittsbilder. Wie lange das dauert, hängt von der Größe der zu untersuchenden Körperregion ab.

Kann eine CT-Untersuchung Schmerzen bereiten?

Ein CT-Untersuchung verursacht keine Schmerzen. Für einige Patienten ist das Liegen in der Scanner-Röhre unangenehm, da sie oft zu eng erscheint. Manche Patienten stören auch die lauten Arbeitsgeräusche der Maschine, die jedoch bei neueren Geräten kaum merkbar sind.

Quelle: [[http://www.netdoktor.at/ratschlaege/untersuchungen/ctscanning.shtml]]

C>hivmaerxe


Wenn man unter Platzangst leidet kann man das normalerweise aber mit dem Arzt besprechen . Ich habe damals bei meiner Untersuchung ein Buttefly gelegt bekommen durch das sie bei großer Angst Beruhigungsmittel gespritzt hätten . Aber es ist nicht schlimm.

P\it<tilixne


@ Vicky33

ob der Kopf dabei

'festgeschnallt' wird ...

Um ein vernünftiges CT von deinem Kopfinnerem zu machen ,muss man diesen schon anschnallen,sonst könnte es evtl zu verrutschungen kommen.

Einigen Menschen ist es in der Röhre zu eng,da könnte es schon seion das du Platzangst bekommst. Ich habe dabei einfach die Augen geschlossen und habe mir vorgestellt unter dem Solarium zu sein. Leider bin ich davon nur nicht braun geworden 8-)

Bei einigen Ärzten kannst Du dir auch Kopfhörer mit Musik geben lassen,damit dich die geräusche nicht so sehr beängstigen.

Ich wünsch Dir viel Erfolg bei Deiner Untersuchung und hoffe Dir geht es gut

Gruss, Pitti

kbristNofexr


Hier zeigt sich wieder mal, dass keiner so richtig Ahnung davon hat, wie es in einem Krankenhaus bzw. in einer Röntgenpraxis aussieht...

bzw. den Unterschied zwischen CT und MRT kennt.

Ein CT wird in einer Röhre gemacht, die in der länge maximal 2 Meter beträgt. Man kann also nicht wirklich von einer Röhre sprechen sondern eher von einem Ring.

Ein MRT (Kernspin) sieht da schon ganz anders aus. Das ist dann wirklich eine Röhre in der man, wenn man den Kopf "scannt" etwa bis zur Hüfte in die Röhre eingefahren wird.

Festgeschnallt wurde ich glaub ich damals beim CT nicht. Aber wie gesagt...CT ist völlig unspektakulär. Mach Dir keine Sorgen von wegen Platzangst oder so. Beim Kernspin könnte man da eher mal über die Platzangstfrage nachdenken ;-)

P7ittixline


Ups

@kristofer,

joah da muss ich dir recht geben. Hab ich doch tatsächlich den unterschied grad nicht mehr so realisiert. meine Angaben bezogen sich natürlich auf die Kernspin tomo...(MRT)

Ich wollte um Gotteswillen keine Angst verbreiten.

Beim Ct liegt man einfach (unangeschnallt) auf der liege. Man wird in keine röhre reingeschoben und es ist nichts anderes beängstigendes dabei. Entschuldige bitte nochmal @Vicky33

Ich denke mal,du hast es jetzt eh hinter dich gebracht... Gehts Dir jetzt besser?

Apndre7aH1


Sorry, der Kopf muß allerdings beim CT und MRT fixiert werden, damit die Aufnahmen des Kopfes ok sind!

Du bekommst einfach so eine Art Maske.

Keine Angst!!!

k5ristoxfer


Naja...Maske is ja wohl n bisschen übertrieben beschrieben ;-)

AIndrHeaHx1


Sieht jedenfalls so aus.

G1rass-Haxlm


ich hatte auch mal ein CT des Kopfes.

wurde auf einer Liege festgeschnallt, und über mir war so ein Ring.

Dauerte nicht lange, ich musste irgendwie zu bestimmten Zeiten einatmen und ausatmen bzw. die Luft anhalten, soweit ich mich erinnere.

Schmerzen macht es auch keine.

P%ittiGli,ne


Nee, ne Maske hatte ich weder beim CT noch beim MRT.

Es war nur so eine art Bügel über die Stirn,was mir aber ganz gut tat,weil ich ständig kopfschmerzen hatte.

Auf jedem fall ist es nichts schlimmes. Wie gesagt,nur im MRT wirds enger ,da richtige röhre 8-)

k}laus-bae2rbexl


CT vom Kopf

Ich habe schon 2 hinter mir, beide nur im Ring. Ist wirklich nix tragisches. Der Kopf wird einfach nur ein bissl fixiert, da man sich ein paar Minuten absolut nicht bewegen soll. Man bekommt am Unterarm ein Kontrastmittel gespritzt, was dann zu einem bestimmten Zeitpunkt rasch freigesetzt wird und ein plötzliches kurzes Wärmegefühl auslöst, aber auch nix schlimmes und tut gar nicht weh, eher angenehm! Das wars dann auch schon! Dann sollten die Bilder gelungen sein. Ist nur dieses mulmige Gefühl, bis der Radiologe dann zur Auswertung ruft und sagt, ob was entdeckt wurde oder oder nicht! Bei mir zum Glück nicht, außer eine kleine unbedeutende Ziste im Kopf, an einer Stelle, wo sie auch keinen Schaden anstellen kann *:)

Soviel nur zu CT vom Kopf.

Viele Grüße, KB

VBiEckyx33


Hallo,

danke für all Eure lieben Antworten. Ich habe es nun schon seit einiger Zeit hinter mir. Sorry, dass ich mich erst jetzt melde. Das CT war wirklich überhaupt nicht schlimm. Dank eines nagelneuen Gerätes hat es nur ein paar Minuten gedauert.

Viele Grüße und alles Gute

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH