» »

Ziehender Schmerz in der Ohrmuschel - Nervenschmerzen?

TcerNraloxtte hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr alle!

Ich habe seit mehreren Wochen vor allem immer vorm Schlafengehen einen ziehenden Schmerz in der Ohrmuschel. Nicht im Gehörgang und auch nicht im Mittelohr, sondern außen in der Muschel. Der Schmerz tritt vor allem kurz vorm Einschlafen ein, ist dann recht heftig und hält mich vom Einschlafen ab. Mit völliger Gewissheit kann ich sagen, dass es keine Mittelohrentzündung und keine Gehörgangentzündung ist. Diese hatte ich nämlich beide schon und weiß wie sich dieser Schmerz anfühlt. Es ist eher ein Ziehen oder Stechen. Ich habe bis auf ein Ohrloch keine "Abnormalitäten" und das Ohrloch habe ich auch schon seit nunmehr 21 Jahren. Manchmal taucht der Schmerz auch tagsüber auf. Ich wollte bisher noch nicht zu einem Arzt gehen. Denke irgendwie, es blutet ja nix und es ist auch nix zu sehen.

Deswegen frage ich euch, ob jemand von euch ähnliches oder eine Ahnung hat , was es sein könnte. Wie gesagt, habe den Verdacht, dass es ein Nerv ist. Aber warum am Ohr ???

Grüße Terralottchen *mit Schlafmangel*

Antworten
Mlirijsfaxd


Am Ohr ist ein Austrittspunkt vom Trigeminusnerv, und ab da gehen die drei Äste vom Trig.nerv ab: einer läuf zu den Augen, einer ungefähr im Oberkiefer, der dritte im Unterkiefer. Wenn also im Verlauf vom unteren trigeminus-Ast etwas nicht stimmt, kann das bis zum Ohr ausstrahlen.

Gleiches gilt für das Kiefergelenk. Auch bei Problemen damit kann es zu solchen "Ohrenschmerzen" kommen. Da müßte der ZA mal den Aufbiß kontrollieren. Das Kiefergelenk kann z.B. beeinträchtigt sein, wenn eine Krone oder Füllung zu hoch gerät.

"..Darüber hinaus können seltener Kopfschmerzen, Ohrenschmerzen, Benommenheitsgefühl oder Hörprobleme im Zusammenhang mit Funktionsstörungen des Cranio-mandibulären Systems auftreten. ."

[[http://homepage.univie.ac.at/gerhard.undt/kiefergelenk/]]

Gehen denn die Schmerzen nachts weg?

A&nd-r*eaxH1


Auch eine Gürtelrose (Herpes zoster) sollte ausgeschlossen werden.

Gute Besserung!!!

TNerra;loxtte


Danke für eure Hilfe

Also nachts geht der Schmerz wieder weg. Momentan ist er mal wieder für ne Weile verschwunden. Konnte aber bisher noch keinen Zusammenhang zwischen Psyche und Schmerz feststellen.

Mit dem Kiefer: ich habe nur eine Füllung am Zahn neben dem oberen Eckzahn (heißt der so? Halt der "Vampir"-Zahn :-)

Habe auch schon überlegt, ob es mit meinem Nacken zu tun haben könnte. Sitze tageweise am PC um für die Uni zu schreiben. Vielleicht besteht da ein Zusammenhang...

Aber danke nochmals!

jiaCs[mina07


hallo terralotte

ich kenne das problem zu gut mit dem ohr hab das auch schon eine lange zeit und es konnte mir keiner helfen

das ist auch sehr aussergewöhnlich dachte bin die einzige die das hat ;-).

aber anscheinend nicht :-).

das schreiben von dir hat mich auf eine idee gebracht das es auch am kiefer liegen kann oder vom nacken.

lg jasmin :)^

D8eVilrbiss8x1


Hallo an die Betroffenen.

Hab mich jetzt extra deswegen hier Angemeldet weil ich auch unter den Krämpfen im Ohr (und nicht nur da) leide.

Was da genau vor sich geht weiß ich nicht aber eins weiß ich genau das es in meinem Fall um Psyche und Nerven handelt. Angefangen hat es bei mir vor etwa 10 Jahren mit mal hier schmerzen mal da stechen also alle rein Körperlich dachte ich. Schon damals hatte ich in sehr unterschiedlichen Abständen Kieferkrämpfe, kommt auch heute noch ab und zu vor. Hält meistens so um die 24st an. aber wie gesagt das es psychisch sein könnte hätte ich mir nie erträumt. Bis ich vor vier Jahren die erste Panikattacke bekam. Ab da ging es täglich Berg ab mit mir. Zwei Jahre später kam die Depression dazu und noch viele viele körperliche Beschwerden.

Man sagt auch Somatisierungsstörung oder Somatoforme Störung.

Ich weiß nicht Terralotte ob dieses Symptom ausschließlich durch Psyche/Nerven entsteht aber in meinem Fall ist es 100% genau das.

mfg.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH