» »

Benommenheitsschwindel durch Epileptischen Anfall

FpredPdurYst hat die Diskussion gestartet


Hallo

Ich habe ein Riesen Problem seit 2 Jahren als ich in der disse umgekippt bin kann ich nicht mehr klar sehen ich sehe als aus einer andern welt wie in einem Traum! Wenn ich nach draußen gehe habe ich fast immer eine Sonnenbrille auf weil mich das Licht stört ganz schlimm wird aber der "Schwindel" man kann es nicht richtig schwindel nenne wenn ich ein Einkaufscentern beträte mit künstlichem licht weis auch nicht warum oder wenn das wetter draußen zugezogen ist was mir auch immer ganz stark auffällt ist wenn ich mich an die straße stelle und ich den autos zusehe wie sie an mir vorbei fahren ich kann sie einfach nicht klar sehen seit dem umkippen in der disse wurde bei mir festgestellt das ich epilepsie habe aber nur eine leicht nehme dafür medikamente ein und habe damit auch weiter keine probleme mein neurologe hat mich dann zum psychologen geschickt der aber auch nichts an mir festellen konnte nun ging ich zum hno arzt um mein gleichgewichtsorgan zu schecken aber auch das war in ordnung daher ich auch immer ein drübes bild habe ging ich auch zum augenarzt aber fehlanzeige auch der konnte nichts festellen bin also weiter in neurologischer behandlung und komme mir fast wie ein versuchsobjekt vor jedes mal bekomme ich ein anders medikament und es geht einfach nicht weiter mit mir egal wo ich bin ich habe immer diesen getrüpte bild kann nicht klar sehen kann viel sachen nicht klar deuten als wäre ich besoffen am anfang wo man sich an diese krankheit noch nicht richtig dran gewöhnt hat konnte ich noch nicht mal in kinos gehen weil die schnellen bewegungen auf der leinwand mich verrückt gemacht haben. was kann ich noch erzählen wenn ich z.b auf den boden sehe auf flastersteine mit musterungen kann ich das nicht klar sehen und ich muss sagen ich werde bekloppt wenn ich da drauf schaue mir fällt es auch unwarscheinlich schwer wenn ich geradeaus schaue und vielleicht noch ein anderes objekt beobachte gerade zu laufen mehr fällt mir jetzt erstmal nicht ein aber vielleicht reicht das ja schon das mir hier irgend jemand helfen kann mein konzentration ist natürlich auch dadurch eingeschrenkt kann manchmal noch nicht mal richtig klar denken ich meine auch schon sagen zu können das ich dadurch schon leichte sprachstörungen bekomme man muss sich das einfach so vorstellen als wenn jemand zur arbeit geht der jeden tag eine grippe hat und sich auch nicht konzentrienen kann. bitte um hilfe ich weis echt nicht mehr weiter danke schonmal im voraus.

Antworten
n!ar1koxs


Epileptischer Anfall?

Der Sturz kann auch eine andere Ursache gehabt haben oder das erste Anzeichen dessen, was Sie jetzt als Dauersymptom beklagen. Da Sie bisher keine Diagnose bekommen haben, lassen Sie nicht locker und fragen Ihren Arzt, ob er ggf. eine Rückenmarkpunktion für geboten erachtet. Ob man bei einer Kernspintomographie am Sehnerv oder im Sehzentrum etwas erkennen kann, sollte die zweite Frage sein.

F{redduUrst


Danke werde mal der Sache auf den grund gehen ich war jetzt auch schon beim orthopäden der hat gesagt er hätte was am nacken gefunden mal sehen was das ergibt ich werde auf jedenfall auch nochmal die sache mit dem sehnerv ansprechen.

StanSdr]i8nexp


genau

Die Medikamente können aber auch benommen machen. Eine Sehnerventzündung plus Epi errinnert mich ganz stark an Beschwerden wegen Malapsorbtion im Darm oder Unterzucker (wurde die Buachspeicheldrüse angeschaut?)-

FVredduxrst


Nee an den Medikamenten kann es nicht liegen ich hatte erst nach dem letzten anfall diesen Benomenheitsschwindel und dort wurde erst festgestellt das ich epi habe auf grund dessen wurde ich mit lamectal auf meine Krankheit eingestellt. Bis ich eingestellt wurde vergingen 2 Wochen in den ich aber schon diesen Benommenheitsschwindel hatte und er ist immer gleich geblieben oder ich würde sogar sagen das er sich dadurch das man sich schon ein bißchen dran gewöhnt hat man zumindestens besser damit umgehen kann.

grüsse jan

dHoixl


Re: Benommenheitsschwindel durch epileptischen Anfall

Hallo Freddurst,

ich hatte teilweise die gleichen Symtome allerdings ohne ersichtlichen Anlaß. Von jetzt auf gleich (beim Arbeiten am Computer) bekam ich einen leichten Schwindel und eine veränderte Wahrnehmung. In der Folgezeit gesellte sich ein starke Depression dazu. In dieser Zeit hatte ich genau wie Du Probleme sich bewegende Dinge und Fernsehbilder richtig zu verarbeiten. Ich hatte immer den Eindruck einer Reizüberflutung. Auch die Verunsicherung beim Gehen auf Plastersteinen oder Platten kenne ich gut. Ebenso den verschlechternden Einfluss von Kunstlicht (leuchtstoffröhre) oder trüben Wetter. Am Computer konnte ich so gut wie gar nicht mehr arbeiten.

Bei mir hat ganz gut ein Antidepressivum geholfen was mir eine Neurologin verschrieben hat. Dadurch hat sich meine gesamte seelische Verfassung sehr verbessert und die extremen Wahrnehmungsstörungen habe ich nicht mehr. Allerdings hab ich immer noch den leichten Schwindel (wie ganz leicht angetrunken) und teilweise eine entrückte Wahrnehmung (wie in leichter Trance). Ich bin weiterhin auf der Suche nach einer Erklärung für meinen Zustand. Alle medizinischen Untersuchungen haben nichts gebracht. Letztendlich hieß es "psychosomatisch". Eine Therapie in der Richtung steht noch aus. Ich bin bei meinen Recherchen auf die Möglichkeit der Verschiebung des Atlaswirbels (1.Halswirbel) gestoßen, durch den Schwindel und wohl auch Veränderungen im Gefühlsleben eintreten können. Es gibt die sogenannte Atlastherapie, die Abhilfe schaffen kann wenn der Atlaswirbel verschoben ist. Vielleicht liegt die Lösung für viele Schwindler beim Atlaswirbel. Ich bleibe dran und versuche viele Informationen darüber zu bekommren. Wenn jemand etwas über die Atlastherapie oder Atlasprofilax weiß, wäre ich über Informationen dankbar.

Gruß DOIL

d`oil


Atlasprofilax

Übrigens schaut mal bei Google unter Atlasprofilax nach, da steht eiges. Reicht mir aber noch nicht au. Ich habe mich gleich mal mit einem Therapeuten in meiner Nähe in Verbindung gesetzt. Es sind zwei Behandlungen nötig. Preis 180,- Euro. Bin noch nicht ganz sicher ob ich das machen lasse. Ich hab bisher nicht genügend positive Berichte von Betroffenen gelesen. Na ja vielleicht weiß von Euch jemand mehr darüber.

Gruß DOIL

FVreddxurst


Also ich war jetzt mal bei Orthopäden und er hat eine verschiebung der Hals-Wirbel festgestellt jetzt war ich letzte woche in der Röhre und habe morgen ein Termin beim Arzt nach dem Termin bei der Röhre jetzt bin ich mal gespannt ob es daran liegt werde da wahrscheinlich krankengymnastik bekommen. Irgendwas muss doch mal helfen.

Werde euch morgen berichten ob es daran liegt.

FBredLdkursxt


Ich habe gerade mir die Symthome durchgelesen die du durch eine verschiebung der Halswirbel erleiden kannst und es trifft viel auf mich zu könnte sein das ich nach 2 Jahren entlich den 6er im Lotto gewonnen habe.

Werde das morgen bei meinem Ortophäden ansprechen wünscht mir glück

Ich möchte mich auch nochmals dafür bedanken das sich wirklich menschen mit meiner Krankheit auseinandersetzen und mich einmal erst nehmen nicht wie viel ärzte die mich gleich als psychologischen Fall abstempel selbst wenn man schon beim psychologen war und er nichts feststellen konnte

djoLil


Halswirbelsäule

Hallo, hat der Besuch beim Ortheopäden was gebracht?

Gruß Doil

F're6ddurxst


so leute ich war jetzt bei orthopäden er hat gesagt das der oberste halswirbel bei mir leicht ausgeränkt ist jetzt war ich beim chiropraktiker er hat in mir wieder eingeränkt und ich muss euch leider sagen das es immer noch nicht weg ist ich für mich bin jetzt mit meinem latein am ende wenn hier irgend jemand noch was weis kann er mir das gerne schreiben

grüsse jan

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH