» »

Wie lange darf man antidepressiva nehmen?

Axnj hat die Diskussion gestartet


ich muss antidepressiva nehmen (wg. häufigen kopfschmerzen und migräne). ich nehme mirtazapin. sie haben mir meine lebensqualität wieder gebracht.

nun meine frage, wie lange sollte oder darf man antidepr. nehmen? meine ärztin meinte, man kann sie ein leben lang nehmen. ich bin aber so erzogen worden, so wenig wie möglich tabletten zu nehmen und habe nun ein stäniges schlechtes gewissen, dass ich meinem körper zu arg schädige (leber, niere usw.).

ich hab jetzt mal für 4 wochen mit der einnahme aufgehört, um zu sehen, ob die kopfschmerzen wieder kommen ... nun ... sie kamen wieder in vollem umfang. nun nehme ich sie wieder seit zwei wochen und hoffe gerade, dass die wirkung bald einsetzt (hat beim ersten mal ca. 3-4 wochen gedauert.

zweite frage: hab durch die ad 7 kg zugenommen. hab wahnsinnige, nicht kontrollierbare heißhungerattacken bekommen. bei der 4-wöchigen pause hab ich ohne zutun 4 kg wieder abgenommen und jetzt, zwei wochen nachdem ich wieder eingestiegen bin, 2 kg wieder drauf. kann ich trotz ad´s abnehmen? die 2 kg kamen nämlich trotz essenszügelung. sehe einfach "schwammiger" aus. hat da jemand erfahrung mit?

danke im voraus!

anja

Antworten
jmim-morMris


Don´t worry

Liebe Anja,

mirtazapin ist ein Medikament, welches i.d.R. langjährig oder vielleicht auch lebenslang genommen werden kann, meist gut vertragen wird und meist auch hilft. Du hast ja auch gemerkt, daß es dir mit M. besser geht und ohne wieder schlechter. Gewichtszunahme bzw. Heißhunger ist leider eine Nebenwirkung, die oft auftaucht. wenn das sehr störend ist, solltest du mit dem verordnenden Arzt sprechen, vielleicht kann er/sie dir etwas anderes verordnen. ansonsten empfehlen sich (v.a. in der ersten Zeit der Einnahme) sowieso regelmäßige Blut(Labor)kontrollen. Du wirst sehen, daß die Leberwerte/Nierenwerte nicht ansteigen werden.

Alles Gute

Jim

J#.W4agner


Erziehung

Hallo Anj,

das mit der Erziehung und wenig nehmen kenne ich gut. Meine Mutter hat Zeit ihres Lebens sehr wenig genommen. Leider hatte ich aber als Jugendlicher reichlich Migräne. Deshalb habe ich auch früh mit Tabletten angefangen.

Inzwischen bin ich Zahnarzt und kann mir selbst alles verschreiben, und ich tue das auch. Momentan nehme ich Fluoxetin gegen Depressionen. Ich kann auch bestätigen, dass die Antidepressiva, die ich getestet habe (Clomipramin, Amitryptilin, Fluoxetin ..) fast alle gegen Migräne wirksam sind.

Mach dir alles keinen Kopp um das Schlucken von Tabletten, wir Migräniker und Depressive brauchen eben die Chemie, also sollten wir auch dazu stehen. Und zwar lebenslang.

Viele Grüße

Joachim Wagner

Übrigens: da lese ich in der Stiftung Warentest den Test über Joghurt Aromen und dass Bauer und Co die angeblich natürlichen Aromen 100 fach höher dosieren als in der Frucht vorhanden. Da regt sich ja auch keiner drüber auf.

n,a rkxos


Vorsicht!

bei trizyclischen Antidepressiva. Ich gehöre zu einer Behindertengruppe, wo diese Medikamente ebenfalls eingesetzt werden. Eine Leidensgenossin wog mit 19 Jahren und 1,68 m Körpergröße zuletzt über 150 kg. Erst nachdem sie zum dritten Mal wegen Überdosierung (wg. Wirkungsschwund) in die Neurologische Klinik eingewiesen worden war, erfolgte während eines 4-monatigen Aufenthalts (Ausschleichen) eine Umstellung auf ein anderes Medikament (off-label-use). Heute hat sie wieder Kleidergröße 38, musste aber mehrere Operationen nach der Gewichtsabnahme über sich ergehen lassen (überflüssige Hautlappen - Bauchnabel auf den Oberschenkeln). :-o

Axnj


danke für eure antworten. das man die m. lebenslang nehmen könnte, beruhigt mich schon sehr. meine hausärztin muss die auch nehmen und hat auch zugenommen. (insgesamt 8 kg). sie meinte, dann hat es aufgehört und auch der heißhunger hat sich normalisiert.

joachim: hast du auch zugenommen? wenn ja, konntest du es wieder abnehmen?

jim: leider haben alle ad, die bei migräne und kopfweh helfen, die nebenwirkung, dass man zunimmt. es gibt auch ad's, bei denen man abnimmt, aber die begünstigen eher migräne. hab schon bei meiner hausärztin nachgefragt. aber danke für die informationen.

narkos: musst du auch ad's nehmen? hattest du nebenwirkungen? das jemand mit ad´s von normalgewicht auf 150 kg zunimmt hab ich noch nicht gehört, aber das hört sich ja gruselig an. die arme.

also vielen dank nochmal

anja

lg

anja

GSiftmi&sch*er


Kinderchen!!!!

Wenn ich Zahnschmerzen habe, dann gehe ich zum Fachmann (Zahnarzt) und nehme nicht lebenslang Schmerztabletten.

Und wenn ICH Migräne hätte, dann würde ich nach dem Auslöser suchen.

Migräne ist in den allermeisten Fällen ein Interessenkonflikt (also nur psychisch bedingt).

Also erst mal kucken, was man im Leben falsch macht und den richtigen Lebensweg finden........

und allen, die Antidepressiva geben den Stinkfinger zeigen!!!!!!

Arnxj


hallo giftmischer

kennst du dich mit migräne aus? offensichtlich nicht. sonst würdest du nicht so leichtfertig reden.

meine migräne ist vererbt. psychische ursachen können natürlich auch auftreten. aber migräne muss nicht zwangsläufig psychische ursachen haben. migräne ist eine normale krankheit, die nicht heilbar ist, nur erträglicher kann man sie machen.

bitte schreib solche sachen nur, wenn du selber betroffen bist oder/und dich dementsprechend informiert hast. oder denkst du, ich hatte mal ein kleine migräne alle paar monate und da ich jetzt kein bock mehr drauf hab, nehm ich ein paar psychopillen?

also, ich leider unter sehr häufigen migräne und kopfschmerzattacken. mit häufig meine ich mehr als 10 x im monat. bei der häufigkeit sind prophylaktische maßnahmen angebracht. ich hab natürlich mit pflanzlichen mitteln angefangen, ich habe mein leben geordnet, habe ruhephasen eingeplant, meide die trigger, habe akupunktur versucht usw. hat nix gebracht. dann versuchte ich betablocker und nun bin ich bei den ad´s, die mir das erste mal nach 7 jahren wieder eine gewisse lebensqualität bringen, d.h. viel weniger kopfschmerzen (2 x im monat) und keine angst mehr davor. ich kann wieder mehr arbeiten, freue mich auf feiern, auf den urlaub; auf alles halt, wovor ich früher angst hatte, dass die scheiß migräne wieder kommt.

und da sagst du mir, ich soll dem arzt, der mir die gibt, den stinkefinger zeigen? zeigst du auch deinem arzt den stinkefinger, wenn du medikamente weg. einer krankheit bekommst, die du langjährig einnehmen musst, damit du weniger schmerzen hast? glaub ich nicht.

du bist nämlich einer von denen, die uns migräniker also psycho-gestörte hinstellen. klar, wir sind alle selber dran schuld...

du siehst, ich steigere mich rein. sorry.

anja

GZi4f5tmQiscqhexr


@Anj

Danke für die Erniedrigung.

Ich sage nur eines.

Früher litt ich auch an Migräne und Schlafstörungen.

Da konnten mir lange Zeit viele Ärzte nicht helfen.

Und ich hatte auch so ne Meinung wie Du.

Heute habe ich ohne Medis meine Probleme gut im Griff.

(Und ich habe mich früher auch wegen jedlichen "blöden" Bemerkung so aufgeregt wie Du......)

S`po}rtlexrin


:-/

hallo,

aufgrund von Schlafstörungen und anderen Symptomen, ausgelöst durch zuviel Stress, muss ich auch seit Dez. 03 AD's nehmen... leider :-( Aber sie haben mir , wie du auch schreibst, wieder sehr sehr viel Lebensqualität zurückgegeben die ich anders mit sicherheit nicht gefunden hätte.... Übrigens habe ich auf die mehr oder weniger nicht zugenommen .. liegt aber mit Sicherheit auch daran das ich schon viele Jahre viel Sport betreibe und auf meine ERnährung achte.....

Wir wären doch alle froh, wenn wir das Zeugs nicht nehmen müssten... aber leider gehts oft nicht anders :-( Und vor allem hat jeder seine Gründe warum und wieso....

In diesem Sinne wünsch ich euch allen ein schönes Weekend... lasst es euch gutgehen :-)

Liebe Grüsse @all

cat

Adnj


hallo sportlerin,

danke für deinen eintrag. du sprichst mir aus der seele. wir nehmen die dinger aus gesundheitl. gründen, nicht aus spaß.

wie geht es dir bis jetzt mit den tabletten? hast du noch nebenwirkungen? du schreibst, du hattest "mehr oder weniger nicht zugenommen". meinst du damit, hättest du "normal" gegessen ohne viel sport, dann hättest du auch zugenommen? dann kann ich also hoffen, dass ich mit sport und gesunder ernährung mein gewicht wieder in den griff bekomme? hattest du nicht diesen wahnsinnigen appetiet (weiß nie, wie das geschrieben wird, sorry)? ich nehm mir jeden tag vor, ab heute keine süßigkeiten. aber dieser heißhunger ist stärker. hatte ich ohne ad´s nicht. da konnte ich schon drauf verzichten. naja, ich muss halt mehr aufpassen.

hallo giftmischer: wenn du dich früher auch so aufgeregt hast über solche bemerkungen, dann kannst du mir ja eigentlich nachfühlen, oder? wie bist du denn deine migräne losgeworden? ic bin über jeden tipp dankbar.

und ich wollte dich natürlich nicht erniedrigen. ich fühlte mich von deiner antwort halt mißverstanden. also nix für ungut...

lg

anja

Sqportnlexrin


Hallo Anja :-)

ja... es geht uns doch im endeffekt allen so hier.... sicher bewegt sich niemand ohne trifftigen Gründe hier in diesem Forum.... und jeder hat so seinen Leidensweg....

Also ich hatte mit den AD's eigentlich überhaupt keine Nebenwirkungen.... *grübel* kann mich da auch garnicht erinnern dran.... hatte z. B. keinen Heisshunger auf Schokolade, weil ich süsses sowieso relativ selten esse..... oder auf andere Sachen...... sagen wir mal so... ich passe schon immer auf meine Ernährung auf....esse viel Fisch... viel Fleisch, vor allem Pute und Rind.... und halt sehr sehr wenig Reis oder Nudeln, also Kohlenhydrate....

Ich weiss nicht wie es ohne Sport wäre.... kann ich dir ehrlich nicht sagen.. ich kann mir nur vorstellen, das Bewegung jedem gut tut... egal ob er jetzt Depris hat oder ähnliches.... raus an die Luft und Licht....

Okay, Anja,

ich wünsch dir noch einen superschönen Restsonntag...

lass es dir gutgehen :-)

Liebe Grüsse

Nathi

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH