» »

Kribbeln in der Brust/ Gesicht/ Arme, Atemnot, Zitternde Augen

pUeteUr 2x1 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

habe heute etwas erlebt, was mir so noch nie passiert ist und mehr als unangenehm war. Aber vorweg: Ich war gestern auf einer Party und habe dort auch einiges an Alkohol (nicht extrem viel, aber auch nicht unbedingt wenig. Und ausschließlich "Wodka-Energy" (also Wodka gemischt mit diesen Energie-Drings a la Red Bull)).

Nach so einer durchzechten Nacht kam es bei mir schon durchaus desöfteren am Tag danach vor, dass Kribbeln in den Händen oder im Gesicht auftrat. War aber nur ganz sporadisch und bereits einen Tag später wieder weg, daher machte ich mir keine Sorgen.

Doch heute war es ganz komisch. Das "gewohnte" Kribbeln war zwar auch da, doch irgendwann plötzlich hatte ich ein extremes Kribbeln über die ganze Brust hinweg, auch in den Armen und Händen, welche fast taub wurden und ich kaum noch bewegen konnte. Ich konnte kaum nach Luft schnappen und somit auch nur ganz schwer reden. Also schnürte es mir die Brust zu! Schmerzen hatte ich nicht, auch kein Stechen, nur dieses ganz extreme Kribbeln und die leichte Taubheit. Und dazu kam noch, dass beide Augen extrem zuckten (man konnte es sogar deutlich unter den Augen sehen). Ich hab schon gedacht, ich muss jetzt sterben... :-(

Das Ganze hat etwa 5-10 grauenvolle Minuten angehalten und wurde am Ende langsam besser, bis die Beschwerden komplett weg waren.

Verdammt, was war das ???

Antworten
N;orVa19x78


vielleicht

hast du eine Allergie auf irgendetwas was du da trinkst! Eine Allergie wird auch meist jedesmal schlimmer wenn du den Stoff zu dir nimmst! Das würde es erklären! Gehe zum Allergologen und lass dich mal auf die Sachen testen die du trinkst!

Liebe grüße

NORA

JuenKsHCessen1983


Hallo Peter!

Auch wenn dein Beitrag schon einige Zeit her ist, vielleicht bist Du ja hier noch aktiv...

Ich habe seit einiger Zeit absolut genau die gleichen Symptome wie Du!

Wenn ich früher einen getrunken habe, hatte ich nur einen normalen Kater, inzwischen geht es mir danach genauso wie dir. Das ist einfach die Hölle!

Bei mir fing es auch mit Wodka-Energy an, das trinke ich schon gar nicht mehr, aber inzwischen tritt das auch auf wenn ich nur Bier trinke.

Hast Du denn inzwischen eine Erklärung für die Symptome?

Oder gibt es andere User die hier eine Idee haben was das sein könnte?

Vielen Dank!

JCensHessyenV1M9x83


Weiß denn niemand was? :-(

s4chn.ute7117x5


Hallöchen!

Also als ich den ersten Beitrag gelesen habe dachte ich spontan an Hyperventilieren....keine Luft bekommen, Brust wie zugeschnürrt und alles kribbelt. Wenn es jedoch nach Alkoholgenuss kommt, dafällt mir leider auch nichts ein :-( tut mir leid.

LG Sandra

BGu<ddy*man


Hi@all

das können auch Neurologische Ursachen bedeuten ich würde auf jedenfall mit meinem Hausarzt darüber sprechen und einen Neurologen in erwägung ziehen.

Und sich mal richhtig durchtesten lassen ist zwar Aufwendig und zum Teil sehr Stressig aber man hat danach Klarheit!

Mfg Buddyman

o9roas-Mlan


raucher?

cHhuckqy89


Der Beitrag ist zwar schon wieder etwas älter, aber als ich ihn beim googeln gefunden habe, musste ich mich gleich mal anmelden. Letzten Montagabend ging es mir nämlich ganz genauso, auch nach wodka energy, es war auch absolut gruselig und auch ich dachte, ich sterbe :°(. Na ja bin ich zum Glück nicht und hab dann mal gegooglet und zum Beispiel auch diesen Bericht gefunden:

[[http://www.partyblick.de/modules.php?name=News&file=article&sid=288]]

(Ich hoffe, der Link ist erlaubt)

Da steht z.B., dass mit Alkohol gemischte Energydrinks zu Herzrythmusstörungen, Krampfanfällen und Nervenversagen führen kann.

Ich lasse auf jeden Fall die Finger von dem zeug, sowas will ich nicht nochmal erleben..obwohl es mich schon wundert, da ich schon öfters wodka energy getrunken habe und nie Probleme hatte. So, jetzt bin ich aber fertig^^

LG

J#ensHessYen19<83


Hi Chucky!

"Schön" mal noch einen betroffenen zu finden :-)

Bei mir war es auch so, dass ich über Jahre sehr oft am Wochenende recht viel Wodka-Energy getrunken habe und nie Probleme hatte. Bis es eines Abends anfing...

Dummerweise hatte ich die Probleme dann irgendwann auch wenn ich nur "normalen" Alkohol in größeren Mengen getrunken habe. So viel es mir schwer den direkten Bezug zu Wodka-Energy herzustellen.

Ich kann auch heute noch nicht genau sagen ob das wirklich damit im Zusammenhang steht, aber die Wahrscheinlichkeit ist recht hoch. Parallel dazu habe ich noch Isotretionoin (Akne-Medikament) genommen, welches sich bei mir auf die Psyche ausgewirkt hat.

Ich bin mir nicht ganz im klaren darüber ob beides zusammen oder eines von beidem alleine die Ursache für die Probleme war, aber inzwischen habe ich das Medikament abgesetzt, trinke keinen Wodka-Energy mehr und mir geht es auf jeden Fall besser. Auch kann ich inzwischen wieder Alkohol trinken und so lange ich es nicht absolut übertreibe, habe ich auch am nächsten Tag keine größeren Probleme mehr.

Vielleicht liege ich falsch, aber ich denke, dass das Isotretinoin bei mir die größte Rolle gespielt hat.

Jedoch muss ich sagen, dass mir der Artikel aus deinem Link doch zu denken gibt.

Schädigung der Nerven... würde ja passen wie die Faust aufs Auge.

Denke dass es schon sehr gut möglich ist, dass Wodka-E meine nerven durch den fast wochenendlichen Konsum geschädigt hat und diese sich nun wieder zum Teil regenieriert haben.

Aber das sind leider nur Mutmaßungen.

Ich war wenn ich diese Leiden "am Tag danach" hatte schon so oft beim ärztlichen Notdienst da das Kribbeln im Gesicht, teilweise auch hals und Brust sowas von unerträglich war...

Einer meinte mal ich würde Hyperventilieren, die anderen hatten absolut keine Erklärung.. selbst bei nem Neurologen war ich. Alles ohne Befund....

Dies ist wohl etwas was viel zu selten auftritt und daher nicht wirklich erforscht ist. Auf Ärzte ist daher wohl nicht zu hoffen. Alles was bleibt ist meiner Meinung nach künftig auf dieses Zeug zu verzichten und die Hoffnung, dass es keine bleibenden Schäden hinterlassen hat und sich alles wieder regeneriert.

c1hucxky89


Ich war mir zuerst auch nicht ganz sicher ob es am wodka energy lag, aber als ich gestern nur das getrunken habe, glücklicherweise nur wenig und es wiedert auftrat, da bin ich mir doch sehr sicher...Dieser "Anfall", nenn ich es mal, war dann auch zum glück nur so 10 minuten, als ich mehr getrunken hatte ging es fast die ganze nacht. Jetzt frage ich mich, ob ich auch Nervenschäden davon getragen habe... seit längerem habe ich schon symptome wie übelkeit, schwindel, zittern,... besonders in unangenehmen situationen, also es hört sich eher nach Angststörungen an, aber vielleicht ist es ja auch eine Nervenschädigung ??? ? Ich weiß nicht ob die Symptome dazu passen würden.

Auf jeden Fall ist es wirklich "schön", dass man damit nicht alleine ist :-)

LG

JHensHeessRen1x983


Das ist der große Punkt.

Ich hatte für mich eigentlich schon eine sichere Diagnose, nämlich dass ich durch das Medikament an einer Angststörung leide welche durch aufputschende Mittel wie z.B. Energydrinks verstärkt wird. Das Kribbeln habe ich mir durch unbewusste Hyperventialation erklärt. Denn Hyperventilieren bedeutet nicht, dass man hechelt wie ein doofer, man kann auch Hyperventilieren ohne dass man das selbst merkt. Und wenn ich so zurück blicke bin ich mir recht sicher dass ich bei den "Anfällen" immer stark, tief und verkrampft geatmet habe. Besonders da ich fest gestellt habe, dass wenn ich mich schnell bewege (z.B. Joggen gehe), das Kribbeln nachlässt bzw. verschwindet. Auch dies spricht für eine Hyperventilation.

Allerdings hat mich der Artikel aus deinem Link jetzt wieder zum Nachdenken gebracht ob da nicht doch noch mehr hinter steckt.

Wobei ich glaube, wo Du jetzt deine anderen Symptome und den Verdacht einer Angststörung schreibst, das ganze doch einfach vom Kopf her kommt und durch diesen Energy-Kram gefördert wird.

Dafür spricht z.B. auch dass ich so einen Anfall vor einiger Zeit hatte als ich nur 8 Cola-Bier trank.

Das hat mich eigentlich eher beruhigt, da sich der Kreis (Koffein) so noch mehr geschlossen hat.

Und auch der Threadersteller hat in anderen Fäden Sachen geschrieben, die davon ausgehen lassen dass es bei ihm auch richtung Angststörung geht.

Das schlimme ist einfach, dass man sich diesem nicht sicher sein kann und immer im Hinterkopf hat ob nicht doch was anderes dahinter steckt. Das macht das ganze nicht wirklich einfach.

Das zeigt alleine schon, wie sehr ich mich jetzt wieder durch den von dir verlinkten Artikel verunsichern lasse und ins Grübeln komme.

Aber ich sage mir, ich hatte den ersten "Anfall" vor etwa 14 Monaten. Wäre da was Ernstes hätte ich schon längst was gemerkt.

Ist alles nicht so einfach.... %-|

azltkhea


na es ist ja kaum zu fassen das man sich über sollche symtome "beschwert" bzw wundert wenn man AUFPUTSCHENDE mittel mit ALKOHOL mischt o_O dass das absolut ungesund ist sich ich weis nicht wieviel coffein reinzupfeifen und auch einen haufen chemie noch dazu merkt man schon im nüchteren zustand dann aber noch mit alkohol gepaart ... ja das macht eine extrem gesunde mischung im körper :)D *achtung ironie*

Ich hatte für mich eigentlich schon eine sichere Diagnose

FALSCH!! eine diagnose stellst nicht du sondern wenn dann menschen die sich damit auskennen im allgemeinen

nämlich dass ich durch das Medikament

ich weis nicht welches medikament aber MEDIKAMTE gepaart mit ALKOHOL und dann auch noch COFFEIN oben druff ist ähm wie soll ich es sagen? die absolut dümmste idee auf die man kommen kann und da ist es ziemlich egal welches medikament es ist!

so das dazu aber dann noch was anderes:

wenn du unter einer angst störung leiden solltest dann solltest du dir hilfe nehmen und suchen - das ist nichts schlimmes! auch solltest du dich medizinisch abklären lassen ob es nicht an einer schilddrüsen über oder unterfunktion leidest. sollte die störung durch medikament xyz ausgelöst sein solltest du ebenfalls mit deinem arzt sprechen da es dann nicht das richtige ist.

gruss mal an alle und denkt doch mal nach was ihr eurem körper zufügt!

althea

J=ensHesse5n19e83


Ach althea, wenn man keine Ahnung hat einfach mal ... halten!

Sicher sollten im allgemeinen eher Ärzte eine Diagnose stellen, aber wenn man schon bei mehreren war, selbst bei "Spezialisten" und diese alle nur mit den Schultern zucken, muss man eben auch mal seinen eigenen Verstand einsetzen und den Sachen auf den Grund gehen.

Es passiert nicht selten, dass ein Patient von dem ihn betreffenden Gebiet mehr Ahnung hat als der behandelnde Arzt...

Und zu dem Medikament: Hättest Du ordentlich gelesen, hättest Du auch den Namen gelesen. Isotretinoin.

Dass man in Verbindung mit diesem Mittel keinen Alkohol und Koffein konsumieren darf steht nirgends geschrieben.

Jedoch ist bekannt, dass sich das Mittel vereinzelt auf die Psyche auswirken kann.

Das Medikament habe ich übrigens schon lange abgesetzt. Solltest wirklich mal aufmerksamer lesen...

Und Hilfe habe ich mir auch schon lange gesucht, habe ich auch schon geschrieben...

Und sämtliche Check-Ups wurden auch schon gemacht, wie man aus dem geschriebenen auch erkennen kann...

Also ich weiß nicht... Du bist offenbar eine Person die gerne laut brüllt ohne zu wissen was eigentlich gerade Sache ist.

Lesen, denken, tippen... aber schon klar, dass kann man in dem Zeitalter des weit verbreiteten Kleingeistes ja nicht mehr erwarten...

Werde auf deine Komentare nicht mehr eingehen, denn dieser eine hat mir gezeigt dass Du einfach zu dumm bist. Entschuldige meine Direktheit.

cqhuciky8x9


na es ist ja kaum zu fassen das man sich über sollche symtome "beschwert" bzw wundert

Ich persönlich habe mich darüber gewundert, da ich sonst nie Probleme damit hatte und es so plötzlich kam, ausserdem kenne ich leute, die das viel intensiver trinken und auch keine Probleme damit haben. Ich hätte auch niemals gedacht, dass es so schlimme Folgen haben kann, wobei ich nichtmal wusste, dass diese Kombination so schlimm ist, gerade da es ein sehr populäres Getränk ist, auch wenn das sicherlich etwas naiv ist.

Und aus diesen Gründen, finde ich es nicht allzu unglaublich, dass man sich darüber wundert.

J=ensHeEsse#n198x3


*Mich dem Beitrag von Chucky noch anschliesse*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH