» »

Kribbeln in der Brust/ Gesicht/ Arme, Atemnot, Zitternde Augen

aul!thxea


das es extremst gefählich ist wenn man sich eine selbstdiagnose stellt stelle ich nun mal dahin - vielleicht kommst du ja selbst drauf.

danke der nachfrage ich brülle nicht nur ich weis im allgemeinen auch wovon ich rede aber danke dir für deine beleidigung! aber find das schon sehr erstaunlich wie sehr du dir auf die füsse getreten fühlst von mir.

und zum thema

ausserdem kenne ich leute, die das viel intensiver trinken und auch keine Probleme damit haben

ich kenne auch menschen die haben 50jahre lang und noch viel länger geraucht und waren nie krank!!! aber schädlich ist es deswegen trotzdem oder? da werden wir ja wohl einer meinung sein. ???

richtig wenn ich den ganzen tread lesen würde dann wäre ich direkt wohl auf deinen beitrag bzgl Isotretinoin gestossen. nun schau ich bei wiki und sehe da das es ziemlich böse die leber angreifen kann und dass das passiert ist wohl auch gar net so gering

Bei systemischer Aufnahme besteht die Gefahr von Leberfunktionsstörungen und Fettstoffwechselstörungen, was eine engmaschige Kontrolle der Leberwerte notwendig macht. Sehr häufig kommt es zur Erhöhung der Transaminasen. Sehr selten treten Leberentzündungen (Hepatitis) auf.

nun gehe ich davon aus das du dir die verpackungsbeschreibung durchliest und wenn da was von leberschäden steht und man als erwachsener mensch (verantwortungsbewust ist) weis das alkohol auf die leber geht ... und übermässiger coffein genuss schädlich ist hat sich sicherlich schon allgemein rumgesprochen - und DAS meine ich nicht mal böse sondern als fakt:)

lies dir alleine diese broschüre durch

[[http://www.bfarm.de/nn_1095580/SharedDocs/Publikationen/DE/Pharmakovigilanz/am-sicher-akt/isotret/patienteninfo,templateId=raw,property=publicationFile.pdf/patienteninfo.pdf]]

das man sich mit bestimmten dingen keinen gefallen tut muss ich nicht erklären, ebenso das die menschen viel mehr schauen sollten was sie sich zuführen - wenn man sich alleine die ganzen zusätze in fertig foot anschaut dann verstehe ich nicht warum bestimmte lebensmittel immer noch gekauft werden ...

ich appeliere im grunde genommen nur drumm das man mehr auf das achten und schauen sollte was man sich zufügt - unwissenheit schützt vor strafe nicht wie es so schön heisst und vorallem wird nichts so heiss gegessen wie gekocht wird.

mfg

althea

cihucFky8x9


ich kenne auch menschen die haben 50jahre lang und noch viel länger geraucht und waren nie krank!!! aber schädlich ist es deswegen trotzdem oder? da werden wir ja wohl einer meinung sein

Die Gefahr des Rauchens ist auch wesentlich bekannter! Es steht auf den Packungen, wird in den Medien diskutiert usw. Beim Energy ist das nicht so, schon garnicht die gefahr von Energy+Alk.

Doch es ging ja eigentlich auch darum, zu erklären, warum man sich darüber wundert und dass es durchaus verständlich ist.

t\eardroxp77


ich habe ebenfalls ein kribbeln im kopfbereich. normal ist da alles taub weil ich einen nervenschaden nach multiplen ops in diesem bereich bekommen habe. bedeutet das nervenkribbeln/zucken das es alles wieder auflebt? weiss vielleicht jemand was?

h&annexst


Genau dassalbe ist bei mir seit 2-3 Jahre der Fall.

War auch schon alle möglichen Tests machen, Diagnose war auch "nur hyperventilieren".. Wobei ich keine Ahnung habe warum immer nur nach dem ausgehen etc.

Mir geht es auch so wenn ich Kaffe trinke(nur bei einem Einzigen..)

Das Gwefühl ist wie wenn mir jemand den brustkorb zuschnürt, es geht nur noch hart zu atmen..

hat hier sonst niemand rausbekommen wesahlb dies sein könnte, evtl. eine Lebensmittelunverträglichkeit oder Ä.?

h*a2nngest


hallo, also habe das jetzt nicht mehr, war bei einem Energetiker welcher mir 5-6 x eine Bowen massage gemacht hat. seitdem ist jetzt alles weg,(Glaubte selbst nicht an diese esoterischen Sachen , wer das Problem hat, dem kann ich dies nur ans Herz legen..) :)^

SachwvarzfFlug


Hallo Leute,

auch wenn dieser Faden jetzt schon über 2 Jahre alt ist, so möchte ich dennoch auch mal meinen Senf dazugeben, da ich sehr ähnliche Symptome habe:

Ich habe früher, als ich gerade 18 geworden bin, auch immer ziemlich viel am Wochenende getrunken, mit Vorliebe Wodka-Energie und Whiskey-Cola!

Das ging dann etwa ein halbes Jahr lang gut, bis ich an den Tagen nach dem Alkoholkonsum so eine Art Depersonalisationszustände bemerkte, z.B. das Gefühl hatte das ein Arm nicht mehr zu mir gehört und ich kaum klar denken konnte, manchmal sogar das Gefühl hatte gleich in Ohnmacht zu fallen Ö

Das dauerte dann auch immer so zwei bis drei Tage bis diese Anfälle vorbei waren.

Als ich dann bei einem Zahnartzt eine ungeschütze Amalgamentfernung (Quecksilber!) vornehmen ließ, ging es richtig bergab: Ich vertrug kein Bier mehr ohne massiv Taubheitsgefühle und eine "Matschbirne" zu bekommen.

Als ich dann auf einer Einwehungsfeier von einem Kumpel noch einmal richtig viel getrunken habe, bereute ich dies am nächsten Tag extrem: zu den Depersonalisationzuständen bekam ich ein heftiges Kribbeln im Kopf, so als würde sich mein Gehirn regelrecht auflösen. Ich saß nur auf dem Bett und konnte mich kaum auf etwas konzentrieren, ich war in dem zustand schon fast geistig behindert!

Seit dem habe ich nie mehr gewagt so viel zu trinken und auch lange Zeit komplett auf Alkohol verzichtet.

In letzter Zeit habe ich schon wieder angefangen etwas mehr zu trinken in der Hoffnung es ist wieder besser geworden, aber die Symptome kommen vermehrt zurück, ich werde es daher ab sofort auch wieder komplett einstellen.

Mehrere Besuche beim Neurologen und hochdosierte Einnahme von B-Vitaminen, Entgiftung und gesunde Ernährung haben so gut wie keine Besserung gebracht, das kann doch nicht sein?? -.- o.O

Für mich gibt es nur vier mögliche Ursachen:

Massive Unverträglichkeit von Nahrungsmittel darunter auch Alkohol, Viren die durch Alkohol bzw. Schwächung des Immunsystems durch Alkohol aktiv werden und an die Nerven gehen, oder wirklich dauerhafte Nervenschäden durch Substanzenmissbrauch, was ich bei der kurzen Zeit jedoch kaum glaube.

Psychische Ursachen könnten auch in Betracht kommen, was ich jedoch für relativ Unwahrscheinlich halte.

Jednefalls ist es wirklich zum Verzweifeln und es macht einen wütend, nicht mehr so mitfeiern zu können wie früher.

Wenn die Freunde dann froh und munter nebne ienme trinken kostet es dann Überwindung mal nein zu sagen, und wenn man sich überreden lässt weiß man schon wieder das man es am nächsten Tag wieder bereuen wird.

Schon allesn icht os einfach und sehr unspezifisch...

SDc^hwiarZzfluxg


Keiner mehr 'ne Idee oder mittlerweiel die Ursachen für das Leiden gefunden ???

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH