» »

Ich weiß nicht mehr weiter!

a6nyUtime


Hallo Gabrielle,

ich am Wochenende im B-Forum den Namen eines Arztes aus Bielefeld bekommen und dann auch gleich heute früh angerufen.(Danke nochmal dafür!)

Ich habe am Mittwoch um 11:00 Uhr einen Termin, jetzt bin ich mal gespannt. Gibt es irgendwas, was ich dort erwähnen sollte, oder geht man nur hin, bekommt Blut abgenommen und wartet dann aufs Ergebnis? Hat man Einfluß darauf, in welches Labor die Proben geschickt werden?

Liebe Grüße, Ulrike

ALicha2&0x04


Hallo Ulrike,

versuche durchzusetzen, einen Westernblot-Test zu bekommen. Der ist etwas zuverlässiger als der ELISA. Wenn der Arzt zugänglich ist, könntest Du ihn vielleicht überreden, das Blut in das Kölner-Labor zu schicken (Adresse im Forum), das sich auf Borreliose-Nachweise spezialisiert hat.

Ansonsten kannst Du nur hoffen, dass sich der Arzt auskennt. Wenn der Tip aus dem Forum kam, kann er ja nicht so schlecht sein. Hoffe ich mal.

Bin auch gespannt - halte mich bitte auf dem Laufenden, ja?

Grüsse,

Gabrielle

M1irisHfaxd


@ anytime,

HNO-Ärzte testen im allgemeinen nur auf inhalative Allergene, also Allergene, die man einatmet, wie z.B. Pollen. Mehr machen sie nicht.

Auch Allergologen haben im allgemeinen wenig Ahnung von den Intoleranzen; am besten ruft man vorher dort an und erkundigt sich, ob und wie sie diese Tests machen. Für die HI gibt es keinen 100%ig eindeutigen Test, aber man kann durch Selbstbeobachtung oder auch ein Ernährungstagebuch ganz gut selbst feststellen, ob man auf Histamin reagiert oder nicht. Im Internet gibt es ja genügend Infos dazu.

Außerdem gibt es von Dr. Jarisch / Wien ein Buch zum Thema, das ich sehr interessant finde.

a@nywtimxe


Hallo Gabrielle,

ich war heute beim Arzt und ich glaube, dieser Arzt war eine gute Wahl. Ist jedenfalls mein erster Eindruck. Heute gab es nur ein

Gespräch. Aber dort war man allen Dingen gegenüber sehr aufgeschlossen, auch als ich sagte, ich hätte gern einen Westernblot-Test in einem Labor in Köln, zuckte niemand zurück.

Der Arzt bat mich nur Adresse und Tel.-Nr. durchzugeben, damit

er mit dem Labor Kontakt aufnehmen kann. Einen neuen Termin

soll ich mir nächste Woche erfragen. Außerdem sagte man mir, es

würden noch 4 oder 5 andere Tests gemacht, die die Krankenkasse

auch übernehmen würde. Sehr hilfreich war, dass ich mir einige Sachen (Beschwerden, Fragen nach WB, etc.) aufgeschrieben hatte. Vor lauter Aufregung hätte ich bestimmt wieder die Hälfte

vergessen. So, das war jetzt erstmal Teil 1, Fortsetzung folgt.

Liebe Grüße, Ulrike

A(iccha2D004


Hallo Ulrike,

das klingt ja schon mal ganz gut. Ich drücke Dir die Daumen, dass dieser Arzt endlich der Richtige ist. Bin gespannt, wie es weitergeht. Weisst Du, wofür diese anderen Tests sind, die er machen will?

Bin die nächsten 2,5 Wochen in Urlaub, vielleicht weisst Du bis dann ja schon mehr. Obwohl, ein Westernblot in Köln dauert glaube ich ca. 2 Wochen.

Liebe Grüsse,

Gabrielle

atnytxime


Hallo Gabrielle,

wenn ich das richtig verstanden habe, soll auf Candida, Clamydien, Rheuma getestet werden. Die HWS wollen sie sich auch

noch mal anschauen. Vielleicht (bzw. hoffentlich) bin ich danach

schlauer. Wenn ich mirs aussuchen könnte, möchte ich nix von

alledem, aber das kann ich halt nicht...

So, ich wünsch dir einen schönen Urlaub, ich meld mich dann wieder.

Liebe Grüße, Ulrike

a(ny5timxe


Endlich eine Diagnose

Hallo,

ich meld mich hier noch einmal um zu sagen, dass ich nach über 12 Jahren endlich eine Diagnose bekommen habe.

Ich habe Borreliose, wahrscheinlich schon seit meiner Jugend. Rückblickend ergeben jetzt viele Dinge einen Sinn.

Diese Diagnose habe vielen Zufällen zu verdanken.

1. Hab ich immer das Gefühl gehabt, etwas stimmt nicht mit mir

2. Habe ich meine Geschichte hier ins Forum gestellt

3. Haben mich eine Neurologin und hier im Forum aicha2004 darauf gebracht, einen Borreliose-Test machen zu lassen. Von alleine wäre ich da nie drauf gekommen, da ich mich auch an keinen Zeckenstich erinnern kann.

Nach über 12 Jahren... ich hab nicht damit gerechnet, aber der Test war eindeutig positiv.

Ich schreibe das an dieser Stelle, um anderen Mut zu machen, die in einer ähnlichen Situation sind. Gebt nicht auf!

Liebe Grüße, anytime

AMiycha20D04


Hallo Anytime,

Danke, dass Du zurückgekommen bist, um zu berichten, was bei Dir herausgekommen ist. Gut,dass Du endlich eine Diagnose hast, auch wenn sie nicht gerade die Schönste ist. Doch nun kannst Du anfangen, gezielt etwas zu unternehmen und ich hoffe, dass Du schon bald Erfolge bei Deiner Behandlung sehen wirst.

Ich wünsche Dir, dass du einen ganz tollen Arzt findest und immer die Zuversicht bewahrst, dass du diese Krankheit besiegen wirst. Dazu brauchst Du vor allem viel Geduld und Ausdauer.

Vielleicht lesen wir uns ja mal im B.-Forum.

Alles, alles Gute,

Gabrielle

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH