» »

Ständiges Schwindelgefühl durch Hws?

TRanj a09x06 hat die Diskussion gestartet


Hallo , i

ch leide seit Anfang Juni ständig unter einem Gefühl von Schwindel. ES handelt sich hierbei nicht um einen Drehschwindel sondern eher so , als würden mir jeden Moment die Beine wegsacken.Mir wird dann ganz schummerig und ich habe das Gefühl ich bin nicht ganz da.Ich habe sogar das Gefühl , das ich " hierduch" schlechter sehen kann Dann kribbelt es mir zwischendurch im Gesicht meistens um den Mund herum . Ich war bei sämtlichen Ärtzten unteranderem auch bei einer Neurologin und in der Röhre für eine Schädelaufnahme. Die Neurologin konnte bei der ersten Untersuchung nichts feststellen und da sie mir ein wenig suspekt vor kam , bin ich auch nicht wider zu ihr gegangen , nachdem mir bei der Schädelaufnahme das nichts auffälliges zu sehn ist . Inzwischen hat sich herausgestellt , das der Schwindel durch meine Halswirbelsäule verursacht werden soll. Ich bekam Spritzen, ( danach ging es mir etwas besser für ca. 1. Woche ) , Streckbank und Reizstrom . Dann ging es mir wieder schlechter und ich bekam wieder eine Spritze und wieder eine. Jetzt hat der Schwindel plötzlich wieder eingesetzt und mir geht es fast wie am Anfang der Behandlung .Da mein Artzt jetzt auch noch Urlaub hat , bin ich dann jetzt zu seiner Vertretung und bekam wieder eine Spritze , einrenken und Reizstrom , aber der Schwindel und das Gefühl nicht voll da zu sein kommt immer wieder . Ich muß dazu sagen , daß ich eigendlich noch einmal den Artzt wechseln wollte , da ich beide Ärtzte kaum verstehen konnte da sie nicht sehr gut deutsch sprechen können .Kennt jemand die beschriebenen Syntome und wiß einen Rat ? Ich wäre Euch sehr dankbar darüber ; Gruß Tanja

Antworten
t;rin}ix30


Hallo Tanja,

habe dieses Problem auch schon lange und der Schwindel ist sehr unangenehm da man meint jeden Augenlbick könnten einem die Beine wegsacken. Manchmal kommt der Schwindel sogar nachts es ist eben ein ganz komisches Schwindelgefühl und ich denke auch das es von der Halswirbelsäule kommt. Ich war wegen Schmerzen 3 mal beim Einrenken und seitdem habe ich den Schwindel ausserdem knackt mein Kopf so wenn ich ihn schnell drehe und ich denke das einrenken gar nicht immer so gut ist. Bekam auch 10 Massagen, da es hieß ich bin verspannt aber es wurde nicht wirklich besser, ich weiß wirklich auch nicht mehr was ich machen soll, ich habe dieses Kribbeln im Nacken und manchmal an der rechten Gesichtshälfte wobei ich sagen muß das das durch die Massagen besser wurde.

AyN?GEL56x47


@tanja

Hallo,

mir geht es ähnlich wie dir,nur leider schon 3 Jahre.Das mit Kribbeln um den Mund ist bei mir eigentlich am Oberkiefer(die ganzen Zähne).Der Schwindel ist als würde mal ein bein wegknicken und es schwankt wie auf einem Schiff.Auch ich habe das Gefühl schlechter zu sehen.

Ich schicke dir eine Nachricht in die Mailbox dann können wir uns besser schreiben

Gruß Angel

C<onny1x967


Der Faden ist heftig alt aber beeinhaltet total mein Problem. Gibs noch die Schreiber dieser Beiträge ???

CUI CONNY

Orbi


Hallo,

ich habe fast die gleichen Beschwerden:

Ohrgeräusche, Schwindel, und stehe total neben mir, fast so als ob ich in einem Film bin.

Kann evtl. jemand was dazu schreiben, bei dem irgend etwas geholfen hat? Weiss nicht mehr weiter...

Gruss Obi

Szusiztukxi


Hallo Obi !*:)

Ich hatte viele Jahre (14) heftige Probleme mit der HWS - dadurch Tinnitus, Schwindel = Morbus Meniere.

Die Atlantotectherapie hat mir geholfen!

Lies mal auf unserer Seite. :

[[http://www.med1.de/Forum/HNO/250899/33/]] (bis Seite 34)

Auf Seite 19 steht meine Leidensgeschichte.

Liebe Grüße,

YSennkeex 01


Guten Abent.

Ich möchte mich gern zu Tanias Situation mal Äußern. Tania ich kann dich sehr gut ferstehen und

mich auch gut in deine Sietuation hinein versetzen.Ich habe die kleichen Probleme aber schon seit Ende der 90 Jahre mit der Zeit oder besser gesagt mit den Jahren haben sich meine Beschwerden zu sehend,s verschlechtert. Ich bin mit meinen Beschwerden durch die Hölle gegangen bis ich den Arzt gewegselt habe und der mich auch ferstanden hat und sich auch sehr für mich eingesezt hat. Mittlerweile hat es sich herausgestelt das ich zwei Banscheibenforfälle habe einen im Lendenbereich und einen im Halswirbelbereich.Den zweiten Forfall hat man erst for kurzen festgestelt da ich ausfälle in den Armen und so ein Kribeln in den Händen bekommen habe. Ich leide auch seid Jahren an eiseitiegen Kopfschmerzen die wie ich sie einschätzen kann Mörderisch sein können.Den Schwindell kenne ich auch sehr gut das sind alles so zu sagen meine täglichen bekleiter.Ich bin mitlerweille drei mal einfach so weg getreten darauf hin wurde ich auch wie du in die Röhre geschikt und da wurde festgestellt das ich eine Zyste am linken hirnstam habe,da nach wurde ich in die Klienik eingewisen aber das war auch umsonst weil ob woll Gehirnwasser entnommen worde und all so ein zeug,s nichts da bei Raus kamm.Das einzige Problem was ich noch habe ist das bei mihr noch so was wie ein Ultraschall gemacht worden war und zwar zwek,s der Durchblutung des Gehins da war zu sehen das die rechte seite OK war also alles schön Bunt aber die linke seite da wo auch die Zyste sitzt absolut garnicht,s zu sehen war.Wo ich darauf hin die Ärztin auf dises angeschprochen habe was das sein soll ob das meine Schwindell und Kopfschmerzprobleme seien bekam ich keine Antwort.Ich lebe nun mein Leben so gut wie es geht wo ich da zu sagen muss das es nicht immer leicht ist wen man zu jeder Zeit rechnen muss wider ein mahl Abzuklappen und auch man weiss es nich für immer ligen zu bleiben. Tania ein Arztwechsel würde ich in deiner Sietuation nur Empfehlen. Ich wünsche Dir gut Besserung und Teu teu teu Yenkee 01 PS: Mein Name ist Jürgen. :-D

yTvokxa


Hallo,

das kenne ich auch alles. Ich habe diesen Schwindel jetzt seit 4 Jahren und das 24 Stunden am Tag. Mit dem kribbeln ist es bei mir genau das gleiche.

Svpnutnikx79


Ich kenne eure Gefühle nur zu gut, ich habe diese Beschwerden nun schon seit 2002, vielleicht mal über eine psychische Störung nachdenken? Hier ein Link

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Derealisation]]

Ich selbst habe leider schon mehr al 40 Arztbesuch hinter mir zu diesem Thema, inklusive Lumbalpunktion, MRT; 1wöchiger Aufenthalt in der Neurologie, leider konnte mir keiner helfen.

Ich leide unter einem Unwirklichkeitsgefühl, taubheitsgefühle im Gesicht, Sehschwäche, Kribbeln in den Fingern, Füssen, Vergesslichkeit, Selbstgefühlte Sprachprobleme, Konzentrationsschwäche..

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH