» »

Nervenschmerzen

anurikeCl0x0 hat die Diskussion gestartet


Hallo Zusammen!

Ich leide seit einiger Zeit (ca-2 Jahre)

an regelmässig auftretenden Schmerzen in den Füssen und Beinen. Ich vermute inzwischen das es Nervenschmerzen sind, habe zumindest keine andere Erklärung.

Es fängt meistens einseitig, am Fuss an. Dann zieht es die Wade hoch, meist bis zum Gesäss. Der Schmerz ist dauerhaft, zwischedurch verstärkt er sich aber immer wieder (schon fast wellenartig) Der Schmerz an sich ist stark brennend und stechend, irgendwie wie ein Krampf, nur leichter und permanent.

Wenn ich über die Haut der betroffenen Körperteile streiche, ist das sehr unangenhem, die Haut ist extrem sensibel, und alles tut weh. Der Schmerz ist sehr grossflächig und schwer genau zu lokalisieren.

aufgefallen ist mir, das ich diese Beschwerden oft kurz nach meiner Periode habe. Es passiert ungefähr alle 3 Wochen für ein paar Tage, manchmal auch öfter. Ich kanns schwer sagen.

Ich habe das öfter bei meinem Arzt angesprochen, der meinte dann irgendwann ich könnte mgnesium Mangel haben. Habe Zusatzpräparate eingenommen. Inzwischen glaub ich nicht mehr das es daran leigt, da ich regelmässig Magnesium einnehme, und die beschwerden sind trotzdem da.

Ich finde es sehr belastend.

Kann sich irgendjemand vorstellen was das sein könnte?

Von Ärzten fühle ich mich generell nie ernst genommen.

Trotzdem werde ich jetzt einen Neurologen aufsuchen.

Bin für jede Antwort dankbar.

LG,

aurikel

Antworten
Je.PWag/ner


Neurologe ist gut

Hallo aurikel

Der Neurologe könnte die Leitungsgeschwindigkeit deiner Beinnerven messen. Dann kann er abschätzen, ob der Fehler peripher (auf der Leitungsbahn von der Wirbelsäule runter in die Beine) oder zentral (im ZNS Zentral Nerven System) liegt. Dann ist man schon was weiter.

Gute Besserung

Joachim Wagner

pShoxebe


hast

du denn zusätzlich noch andere probleme -vielleicht ist es ein symptom von vielen -zu einer einzigen krankheit?? nur der überlegung wegen? -bei mir ist es so das ich an fibromyalgie erkrankt bin -und deshalb die selben nervenschmerzen habe wie du sie schilderst...mir hat man gesagt es läge an der fibro

aLuriQkexl00


Hallo Phoebe

danke für deine Antwort!

Ja,ich habe so eniges, aber manchmal weiss man gar nicht ob man viellicht zu wehleidig ist und sich alles nur einbildet?Ärzte nehmen einen zu selten wirklich ernst,ist meine Erfahrung.

ICh leide z.B auch unter Tagesmüdigkeit.Habe grad ein bischen zum Stichwort Fibromyalgie gesurft.Müdigkeit war ja auch ein Symptom...würd ja passen...

Wie ist das denn bei Dir?Wie wurde diagnostiziert?Was für Beschwerden hast Du?

LG,

aurikel

APndreaoHx1


Liebe aurikel00,

diese abnormen Empfindungen klingen sehr nach Nervenschmerzen wie z. B.

eine Allodynie, bei der ein nichtschmerzhafter Reiz zu Schmerzen führt oder

eine Dysästhesie unter der eine unangenehme abnorme Empfindung verstanden wird.

Hier würde ich auch einen Neurologen aufsuchen.

Gute Besserung! @:)

pFh'oebxe


ich

habe eine jahrelange ärztesuche hinter mir -wie es auch unter fibromyalgie beschrieben ist -von den ganzen symptomen habe ich fast alle -was aber nicht heißt wenn man weniger hat das man dann keine fibro hat -tatsache ist das nach vielen jahren endlich ruhe einkehrte -als ich endlich erfuhr das ich fibro habe -und mich nicht mehr als eingebildete kranke einstufen musste ...denn das ist ja dass schlimme...diesen tag hast du dies -den anderen tag hast du jenes..manchmal auch beides an einem tag ..einen tag ohne schmerzen den gibt es nicht ...hinzu kommen nach einer jahrelangen schmerzerkrankung das man depressiv wird...man nimmt ja nicht mehr so aktiv am leben teil wie man es vorher machte..ich war ein absoluter nachtmensch ..und nun geh ich mit den hühnern schlafen...damit ich wenigstens ein bisschen schlaf abbekomme.

hast du denn ausser der müdigkeit noch schmerzen ?? vielleicht die am morgen..denn die wären ein guter hinweis darauf..das man morgens noch viel müder ist als abends..und schmerzen hat und man sich steif fühlt ???

lg

alunrOi!kexl00


Hallo phoebe!

Ja ich habe auch so einiges.

Morgens fühle ich mich immer grauenhaft,d.h.todmüde,egal wieviel Schlaf.Auch bin ich morgens sehr steif,kann mich kaum bewegen.Hab nochmla nachgeguckt,meine Nervenschmerzen kommen so alle paar Wochen,doch unabhängig von der Regel.

Andere Symptome: oft Schmerzen beim Wasserlassen/Blasenprobleme(der Urologe hat hier nichts finden können).Ich habe regelmässig Herzrytmusstörungen, Juckreiz der Haut, Konzentrationsschwierigkeiten,oft kalte Hände und Füsse.

Meine letzten Nervenschmerzen auf der rechten unteren Körperhälfte haben nach einem Tag wieder nachgelassen.Heute schmerzt allerdings z.B.meine rechte Gesichtshälfte.

Momentan geht es mir psychisch auch echt be****!

teilweise geht mir mein eigenes inneres Gejammer auf den Wecker und ich sage mir ich soll mich nicht so anstellen.Dann wieder fühl ich mich so elendig schlecht, als ob ich furchtbar krank wär.Ich weiss selber schon gar nicht mehr wie ernst ich mich nehmen soll,bin total verunsichert.Ich habe überhaupt keine Kraft,keinen Antrieb.Ich wünsche mir nur mal einen Arzt der mir zuhört und vor dem ich mich nicht lächerlich fühle.....

Danke für deine Antwort.

Was machst du eigentlich gegen deine Fibro?

Mjiriwsfad


Hallo Aurikel,

bist Du auf Borreliose untersucht worden? Das sollte auf jeden Fall auch abgeklärt werden.

Was für Füllungen hast Du in den Zähnen?

Gibt es irgendwelche Wohngifte in Deiner Wohnung oder am Arbeitsplatz?

[[http://www.bayern.de/lfu/umwberat/data/archiv/usyndrom_2001.htm]]

azurik!eml0x0


Hallo Mirisfad

Vielen Dank für deine Antwort,der

Link ist sehr interessant,werde ich mich mal it befassen müssen.

Das ist aber auch verdammt viel.Habe viele Amalgan Füllungen,Elektrogeräte ja auch(hab zwar schon versucht die weiter weg zu stellen,aber ganz ohne geht ja auch nicht)

Ja,und ob vielleicht Gifte in meinem PVC sind?Hm,wer weiss das schon?Ohman oh man....

Borreliose hat noch niemand untersucht.War beim Neurologen,EEG und Nervenbahnen ok,jetzt Schlaflabor um weiteres auszuschliessen.Bei Fibromyalgie meint er,wären die Depressionen ein grosser Schwerpunkt.Keine Ahnung,es leigt wohl ein weiter Weg vor mir.Wenigstens sind meine Beschwerden nicht jeden Tag gleich stark.

Viele Grüsse,

aurikel

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH