» »

Citalopram oder Fluoxetin?

stilixkon hat die Diskussion gestartet


Hallo erstmal

Ich leide seit einiger Zeit unter Depressionen. Mein Hausarzt wollte mir vor ein paar Monaten Fluoxetin aufschrieben, was ich erstmal nicht wollte. Jetzt geht es mir aber wieder schlecht, und da mein HA für 3 Woche im Urlaub ist, will mir seine Vertretung Citalopram aufschreiben. Nun bin ich etwas unsicher.

Fluxetin hört sich für mich nach dem besseren Medikament an, was ich so als Laie gelesen habe. Außerdem treibe ich Sport und habe Bedenken, dass sich Citalopram negativ auf meine Muskulatur auswirkt.

Kann mir jemand sagen, wie sich die beiden Wirkstoffe unterscheiden und welches besser für Sportler geeignet ist?

Gruß

Antworten
stili?kon


Ich sollte vielleicht noch erwähnen, dass ich auch unter Zwangsvorstellungen leide.

Gruß

E#stEher=67


Bei Antidepressiva hilft oftmals nur Ausprobieren. Du musst aber ein wenig Geduld mitbringen. Es kann in den ersten Einnahmewochen zu Nebenwirkungen kommen und es dauert bis die positive Wirkung einsetzt.

Rede doch nochmal mit Deinem Arzt und erkläre ihm Deine Bedenken.

Hat der Arzt auch zu einer Therapie geraten? Pillen alleine helfen ja auch Dauer leider nicht. Bin eine von denen, für die Antidepressiva und Therapie zusammengehören.

S%agua"ro


Re: Citalopram oder Fluoxetin

Hallo silikon,

Antidepressiva kann man nicht so einfach qualitativ bewerten. Fluoxetin und Citalopram sind dem Wirkungsmechanismus nach zwar beide der Gruppe der SSRI (Selective Serotonin Re-uptake Inhibitors = selektive Serotonin-Wiederaufnahmehemmer) zuzuordnen, sind aber chemisch nicht miteinander verwandt. In Deiner Situation schiene mir Citalopram schon deshalb geeigneter, weil die Wirkung erheblich schneller eintritt: Fluoxetin dürfte der SSRI mit dem langsamsten Wirkungseintritt (bis zu 6 Wochen sind nicht unüblich) überhaupt sein, während Citalopram oft schon nach etwa zwei Wochen einen guten antidepressiven Effekt zeigt. Unangenehme Nebenwirkungen sind bei beiden AD eher selten, und falls doch anfangs welche auftreten, dann verschwinden sie meist nach wenigen Tagen. Abgesehen davon kann jemand, der auf das eine der beiden AD mit Nebenwirkungen reagiert, durchaus das andere völlig problemlos vertragen. Selbst dann, wenn Dir aus irgend einem Grund Fluoxetin sympathischer wäre, kannst Du ohne weiteres erst einmal das rascher wirkende Citalopram versuchen und später wechseln. Versuchen solltest Du allenfalls, den Arzt zu bitten, Dir Cipralex (= Escitalopram, die isolierte aktiv wirksame Komponente von Citalopram) zu verschreiben (sollte in puncto Schnelligkeit des Wirkungseintritts und Verträglichkeit noch etwas besser sein).

Negative Auswirkungen auf Deine Muskulatur ? Vergiß es, tu Dir einen Gefallen und (des-) informiere Dich nicht aus fragwürdigen Quellen, sondern besorg Dir das "Kompendium der Psychiatrischen Pharmakotherapie" von Benkert/Hippius und lies, was dort über die diversen Antidepressiva steht. Die rund 28 Euro sind gut angelegt.

Wenn Du noch Fragen hast, schick mir eine PN !

Alles Gute,

pKhoexbe


also ich zieh da schon unterschiede..weil -bei mir - das citalopram zu gewichtszunahme gesorgt hat -und fluoxetin zu gewichtsabnahme.

sUislikHon


Dake erst für den Tip mit dem Buch. Werde mir das mal kaufen, denn man kann nicht genug Informationen haben.

Das mit der Gewichtzszunahme ist normal?

swilSikoxn


Ich habe mir jetzt Fluoxetin aufschreiben lassen, da es wohl besser gegen Zwangsvorstellungen ist. Jetzt habe ich aber noch 2 Partys von sehr guten Freunden vor mir, wo ich Alkohol trinken will. Daher werde ich die Einnahme wohl erst nächste Woche beginnen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH