» »

Schwindel, Verspannungen der Hws, Angst

uWli17


@ padre pio:

hmm...ich hatte auch mal ganz starke und so komische kopfschmerzen,mir hat akupunktur geholfen...meine tante hatte auch so was ähnliches wie du...weiß nicht mehr so genau,aber die hat sich auch akupunktieren lassen...

wenn du an ner studie teilnimmst dann musst du zwar nach der behandlung fragen beantworten aber dafür musst du nichts zahlen...

@lupo:

hi du!!! :-D *g*

hmm...da stimmt echt was net...komisch,komisch...

also du hast mir doch ganz am anfang geschrieben dass du trotzdem sport gemacht hast...obwohl dir schwindlig war??

und du sonstwas hattest..ich spiel in nem verein fußball...ich würd schon gern wieder spielen aber ich trau mich irgendwie net so richtig...weiß auch nicht...meinst du des wär gut wieder zu spielen ??? ?aber ich hab dann da auch wieder so komische angst und krieg voll die panik wenn mir irgendwas wehtut oder mir schwindlig wird...

gestern hat mich eine freundin überrredet ins training zu gehn,war dann auch und es war ganz gut...am sa hab ich ein turnier...und ich weiß nicht...hab ka...

hmm...naja...va.weil ich hatte doch mal des schleudertrauma...und seit kurzem knirschts mir wieder an den halswirbeln...verspannungen sowieso...hmm...

also dann ciao

hoff mal etz funktionierts...*g*

gglg uli

L:up&oo7x49


@Uli

Also das mit dem Sport ist so ne Sache. Natürlich muß man sich erst getrauen, aber ich hab die Erfahrung gemacht, daß ich den Schwindel bei sportl. Bewegung weniger wahrgenommen habe als beim Gehen, wo man auf jede Unregelmäßigkeit achtet. Das ist auch logisch, denn beim Rennen oder gerade beim Fußball sind Unregelmäßigkeiten normal und der Gleichgewichtssinn verarbeitet das. Natürlich sollte man sich nicht übernehmen, weil irgendein "Anfall" wieder ein Rückschlag bedeuten würde. Umgekehrt, mit jedem erfolgreichen Versuch wächst das Vertrauen in deinen Körper und die Angst wird reduziert.

Laß Deine HWS ruhig knacken, des macht nix. 8-)

Als Fußballer kann ich Dir sagen. Das beste für Fitness und Entpannung gleichzeitig ist .....ein Tor schießen !

Also, auf gehts und viel Glück ! :-)

Lupo

uPlIi17


@lupo

hi du!

hmm...ich war am do im training...alles ok...sa am turnier auch aber am di beim spiel... ??? *help*ich weiß auch net...

irgendwie war mir dann total schwindlig...wollte eigentlich ausgewechselt werden aber wir hatten eh nicht genügend leute so dass ich weiterspielen musste...ich weiß echt nicht!

ich find während ich sport mach werden die verspannungen net so schlimm aber danach sind sie viel schlimmer...hattest du das auch?wenn ja was kann ich dagegen tun..? des is manchmal bis in die oberarme und der obere nackenbereich is halt ziemlich stark verspannt.. ??? :-(

hmm...muss etz mal schaun...

lg uli

Lmupo}74x9


@Uli

Hi Uli,

also erst mal das positive. Du hast Fußballtraining und -turnier gut durchgestanden - ohne größere Vorkommnisse, das ist doch schon mal was. Und du konntest weiterspielen, obwohl du Schwindel verspürt hast. Also bei mir sind die Muskeln nach dem Sport meistens entspannter, nur die Knochen tun weh, das liegt aber eher am Alter. Ansonsten, bei Verspannungen mal 1/2 Std. auf den Boden legen, Augen zu, schöne Musik und einfach mal versuchen, alles ganz locker zu lassen. Hast du mal was von "Progressiver Muskelentspannung" gehört, da gibts CDs. Versuchs mal, es bringt auf jeden Fall was.

Das wird, keine Angst....

Ciao

Lupo

Hiorstx2


@ Lupo

Hallo Lupo,

in einem deiner Beiträge schreibst du: "Die Neurologen sagen, daß die HWS keinen Schwindel auslösen kann. Und ich glaube das auch." Das ist leider falsch. Gerade die HWS im Zusammenhang mit Schleudertrauma kann Schwindel, Verspannungen in der gesamten Wirbelsäule, Druckgefühle im Kopf- und Nackenbereich, starke Kopfschmerzen, Sehbehinderungen, Herzrythmusstörungen, Herzrasen etc., etc, etc. auslösen. Es gibt dazu auch interessante Artikel im Internet.

Grüße

Horst

Lnu^po+74x9


@Horst2

Tja, das mit Schwindel und HWS ist so ne Sache. Ich hab auch die ganze Diagnostik (Rö / CT / MRT) sowie verschiedene Therapieversuche hinter mir und auch jede Menge Internet Lektüre. Ich möchte nicht bestreiten, daß es Zusammenhänge zwischen der HWS und Kopfschmerz oder Schwindel gibt, zumal Schwindel selbst durch die ständige Fixierung des Körpers auf jeden Fall Verspannungen in der HWS auslöst. Ich bezweifle allerdings, daß DAUERHAFTER Schwindel von der HWS verursacht werden kann. Bei chronischem (Schwank-) Schwindel gibt es wohl immer auch eine psychische Komponente.

m<aggxio


Schwindelattacken

hallo,

leide seit 3 Jahren unter einer Panikstörung, mich belastet der Schwindel am meisten. Habe Verspannungen im Nacken, (HWS), werde demnächst die Bandscheiben röntgen lassen als letzte Untersuchung. Glaube aber dass bei mir dies alles seelisch bedingt ist. Da ich Angstpatient bin, habe ich auch Panik bei so einer Untersuchung in der "Röhre". Hat jemand Erfahrung damit?

A]NGEL5x647


hallo leidensgenossen,

also miene story bagann vor einem jahr,wir haben abends gemütlich beisammen ein paar bier getrunken und ich hatte zwei kleinkinder auf dem arm im stehen und plötzlich begann sich die welt zu drehen.zuerst dacht ich es käme vom bier aber so viel hatte ich gar nicht.als unser besuch ging lehte ich mich auf die couch und wollte videotext lesen und ich sah ihn nur verschwommen.also ging ich schlafen-aber am nächsten morgen wurde mir wieder schwindelig-also von arzt zu arzt(Neuro,Ortho,Kernspinn usw.)ihr kennt das ja.ich hatte zu diesem zeitpunkt keine schmerzen ich dacht aber beim heben der kinder vielleicht was blockierd in der hws oder so.es war nur das benommene-besoffene gefühl im kopf,kopfdruck,kopfschmerz tag ein tag aus.dann kam dieser druck im nacken und ständiges knacken der hws dazu.mittlereweile weiß mein dok nicht mehr weiter und ich auch nicht.die letzten 8 monate habe ich ständig kreuzschmerzen direkt über dem steiß und der drehschwindel ist zu schwankschwindel übergegangen-ob das was mit dem kreuz zu tun hat weiß ich nicht weil von meinem empfinden würde ich sagen ja.jeh länger ich stehe umso schlimmer wird es beim laufen.es könnte aber auch die verspanntheit im nacken und hws sein.vielleicht wißt ihr was also außer steilstellung hws und verspannten muskel soll oder ist alles ok.manchmal hab ich angst es wäre was in der bws oder hws(tumor oder so)aber dann müßte das sich auch irgentwie andersäußern-außerdem sind meine blutwerte ständig ok.gott sei dank.nur woher kommt diese blöde gangunsicherheit(schwankschwindel)-soll das alles mit der hws zusammenhängen??

bitte schreibt zurück

angel

u:li)17


@lupo

hi du!

oh manno mir is es fei echt irgendwie wieder gut gegangen...hab scho dacht ich hab des etz alles los...aber was passiert...mich hats mitm rad geschmissen...voll aufn kopf...u etz wieder kopfweh schwindel usw...das kribbeln in den händen...war scho bei doc der meinte ich hab ne gehirnerschütterung u ne prellung am kopf...aber ich krieg scho wieder panik...*help*

shit shit shit...wie gehts denn dir ??? ach ja ich hab ne psychosomatische kur gekriegt...ab okt...will da gar net hin...

hmm lg uli17

j[ane521x5


** schwindel, wer hilft mir ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ?

hi,

habe seit ungefähr zwei monaten Dauerschwindel. weiss nicht was ich noch machen soll. war beim hno, neurologen, orthopäden, chiropraktiker,internisten und zwei mal in der notfallaufnahme. es wurde nichts gefunden. hatte im internet ein bisschen geschaut. und die symptome die ich habe, das gefühl gleich umzukippen, angst ohnmächtig zu werden .... usw. habe ich gelesen sprechen für einen psychogenen schwindel. habe dieses jahr eine trennung hinter mir, war ziemlich schlimm für mich, wusste nicht wie ich weiter machen sollte. danach noch einen autounfall und ich habe meinen job gekündigt, um nochmal schule zu machen. alles in allem muss ich aber sagen mir geht es psychisch gesehen, soweit wieder ganz gut. hätte ich vor ein paar monaten nicht gedacht. aber jetzt dieser schwindel und ich kann es mir nicht erklären. denke die ganze zeit der hätte kommen müssen, als es mir so dreckig ging und nicht jetzt wo´s mir besser geht. verstehe das einfach nicht. weiss nicht wie ich damit umgehen soll. kann mir jemand einen tipp geben, was ich probieren kann ??? ? möchte keine antidepresiva nehmen, denke nicht dass ich eine depression habe, die bekomme ich aber bestimmt bald wenn es so weiter geht. der schwindel ist super lästig, möchte einfach mal wieder unter menschen, ohne angst zu haben umzukippen. gehe eigentlich gerne weg und bin unter menschen. aber im moment meide ich das wg. dem schwindel. möchte wieder ein normales, sorgenfreies leben ohne schwindel führen. wer kann mir helfen ??? ??? ??? ??? ??? ?

TBan)jai7m1


Re: Hey Jana

Du verstehst nicht das Deine Probleme erst nach deiner Lebenskrise gekommen sind, dies habe ich auch nicht verstanden! Es ist wohl leider so und bei vielen anderen leider auch, wie z.Bsp. auch bei mir! Der Körber will wohl damit sagen das man ihn wohl etwas vernachlässigt hat und weist einen somit darauf hin, was einem aber leider selber nicht unbedingt weiter hilft, weil man sich so auch nicht besser fühlt. Ich persönlich habe seit bestimmt 10 Jahren damit massive problem, Angstzustände usw. somit auch massive Verspannungen im Nacken/Kopf und Kieferbereich. Damit verbunden leider Symtome wie Schwankschwindel, Kopfschmerzen, Hörstörungen....... dadurch auch leider wieder Angst! :-( Ich nehm jetzt leider Pschopharmaka, aber es wird besser!!!! Gönne Dir mal eine Massage oder Akupunktur, mach Kraftsport und viel Dehnübungen, das hilft mir immer sehr. Aber niemals den Kopf hängen lassen und auf jedemfall darüber reden oder schreiben!!!! :-) Alles liebe Tanja

Nqickyx28


also ich habe auch das komplette programm wie hier beschrieben ist durch, wobei das mit dem schwindel eigentlich weniger schlimm ist im moment. bei mir ist es mehr so ein klossgefühl im hals und herzrasen aber wie gesagt der schwindel hatte ich auch schon durch. tageweise besser und tage wo es ganz heftig ist. da ich das ganze seit 1998 erlebe hatte ich gedacht ích kann damit leben aber jetzt hab ich mich doch entschlossen eine therapie zu machen da ich auch denke dass ich weiss woher meine panikattacken kommen und die hws ist für mich auch der spiegel meiner seele... geht es mir gut hab ich weniger schmerzen und folglich auch keinen schwindel aber wehe mir geht es nicht gut, da habe ich herzrasen, herstechen, angst einen infarkt zu haben, nackenschmerzen, schwindel und angst- und panikattacken.

ich möchte mir jetzt doch professionelle hilfe holen lassen nachdem krankengymnastik (fast 2 jahre!!), massagen, doctor-hopping alles nichts gebracht haben! hoffe mir wird geholfen aber ich moment hab ich hier die gelben seiten und weiss nicht welchen psycholgen ich anrufen soll??!!!

grüsse

WSasse.rnix5e 18


??? Hallo, bin neu hier bei Euch, habe große Probleme mit Schwankschwindel. Habe auch schon endloses Doc-Hopping mit x Untersuchungen ohne den kleinesten Erfolg hinter mir. Letzte Diagnose der Neurologie in einer Uniklinik war psychogener Schwankschwindel. Ich arbeite selber seit über 11 Jahren als Sekretärin in der Medizin und bin am Verzweifeln, trotz dass ich ein positiver und lebenslustiger Mensch bin. Heute war es wieder so schlimm, dass ich nicht zur Arbeit gehen konnte! Angefangen hat es vor ca. 3 Jahren, ganz schlimm ist es seit letztem Weihnachten. Einen eigentlichen Auslöser gab es nicht. Aufrecht und ruhig stehen geht so gut wie gar nicht, ruhig sitzen ist auch der totale Stress. Laufen ist mal besser, mal schlechter. Liegen ist ok, da hab ich meistens gar nix.

Völlig beschwerdefrei bin ich beim Auto-, Zug- oder Busfahren, ebenso im Flieger, auf einem Schiff und beim Schwimmen. Besser geht es mir auch, wenn ich viel Ruhe halte, keinen Stress habe; unter Stress und Aufregung wird es schlimmer. Je nachdem wie meine Tagesform ist, ist der Schwindel auch besser bzw. schlimmer. Manchmal habe ich aber auch an "guten" Tagen ganz plötzlich richtige Panik und Angst, sozusagen die "Angst vor der Angst".

Medikamente nehme ich keine; ein Neurologe hatte mir gleich zu Anfang mal Tavor verschrieben, weil ich so unruhig auf dem Stuhl hin und her gerutscht bin; Tavor kannte ich zwar vom Hörensagen, hab sie ca. 5 Tage genommen, aber nur die halbe Dosis und hatte danach schon ganz schöne Entzugserscheinungen. Hab auch Histamine versucht und Vertigo-Vomex, hat aber alles überhaupt nichts gebracht.

Wenn jemand mir einen Rat oder Tipp geben könnte, wäre ich echt dankbar. An solchen Tagen wie heute, bin ich echt am Ende mit meiner Weisheit.

WEasse5rniuxe x18


Neuraltherapie bei Schwindel

Melde mich mal wieder! Erstmal vielen Dank für die aufmunternden und hilfreichen mails, die ich bekommen habe!! Ich will es jetzt mal mit Neuraltherapie versuchen; nächste Woche habe ich einen Termin. Bin ja mal sehr gespannt, ob es mir hilft. Hat jemand von Euch Erfahrungen damit gemacht?!

pNhpets]cxh


Hallo,

ich leide an densleben Problemen woe du Kopfschmerzen, Gangunsicherheit ect...War schon bei sovielen Ärzten und weiß nicht mehr was ich machen soll. Was ist eine Neuraltherapie ??? ?

Mit freundlichen Grüßen

Phetsch

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH