» »

Morgens taube hände.angst vor MS

e]in Haucph voxn nichts hat die Diskussion gestartet


hallo ihr,

mach mir irgendwie sorgen weil mir mal aufgefallen ist das ich morgens ziemlich oft taube hände und son kribbeln dann habe.zuerst hab ich ja gedacht das ich vielleicht nachts irgendwie auf meiner hand schlafe oder so aber irgendwie kann das nicht sein,gestern morgen bin ich auf dem rücken liegend wachgewacht,und meine hand war so komisch taub.das geht dann meistens nach 3 minuten weg.hab soviel in letzter zeit übe rMS gelesen da sich mir jetzt schon irgendwie sorgen mache weil ich auch so trottelig im mom bin und so vergesslich.naja vielleicht wisst ihr ja rat.

LG

Antworten
Ozbi+WWaxhn


Bestimmt keine MS

Wenns innerhalb von ein paar Minuten weggeht ist es sicher keine MS.

A4ichqa2!004


Ich hatte das auch. Bei mir war es eine Borreliose. Deine "Trotteligkeit" und Vergesslichkeit könnten auch darauf passen.

Borreliose und MS haben oft sehr ähnliche Symptome.

ezi5n Hau#ch v=on nicxhts


was istd en das für eine krankeheit,hab davon noch nicht viel gehört

ANicha2%004


Das ist eine bakterielle Infektion, die man durch Zecken, Bremsen oder auch Stechmücken übertragen bekommen kann. Sie kann jahrelang sehr mild verlaufen, kann aber auch ganz schön heftig werden und muss mit Antibiotika behandelt werden. Kannst ja mal googeln.

Spezielle Blutuntersuchungen können die Krankheit wenn man Glück hat (oft genug aber leider nicht) finden.

Bei mir wurde sie in dem Stadium, das Du schilderst leider nicht entdeckt, sondern erst Jahre später, als ich schon sehr krank war.

Ich würde mich einfach mal testen lassen.

e]in Hhauch voSn nYi^chtxs


wow das tut mir sehr leid für dich. :-( erkennt man die krankheit denn sonst noch irgendwie oder nur durch blutuntersuchungenßweil blut hab ich schon öfters abgenommen bekommen zuletzt letzte woche weil ich mich da zum blutspenden angemeldet hab.blut ist auch ok gewesen.werd mich da nochmal schlau machen.wie ist es denn dann bei dir rausgekommen woran hast du es gemerkt?

LG

AXichBa200x4


Meine Blutuntersuchungen waren auch immer alle super. Die Ärzte haben mir immer zu meiner tollen Gesundheit gratuliert. Nur mir ging es immer schlechter. Bei einem normalen grossen oder kleinen Blutbild kann man Borreliose nicht erkennen. Es gibt spezielle Tests. Der Standardtest (ELISA) findet aber vielleicht grade mal 30%. Der etwas bessere (Westernblot) findet mehr (ca. 70?). Doch es kommt auch noch auf das Labor an, ob die sich damit auskennen.

Ich kam letztlich dank Internet selbst auf meine Diagnose und hatte dann noch eine harte Zeit, die Ärzte zum richtigen Test zu zwingen, denn freiwillig wollten die nicht. Aus welchem Grund auch immer wird B. als "Modekrankheit" angesehen und zum gesundheitlichen Nachteil der vielen Tausend Betroffenen nicht ernstgenommen.

Hast Du oder hattest Du in den letzten Jahren sonst noch irgendwelche kleineren oder grösseren Beschwerden oder Macken? B. kann so ziemlich alles verursachen, ausser einer Schwangerschaft, sage ich immer ....

eQinp Hauch Jvon n7ichxts


hmm..weiß nicht imme roft ziemlich müde und kann mich zu so wenig aufraffen aber das kommt größtenteils von der schule denke ich und durch arbeiten danach.was sind denn so typische symptome?also ich mein so dieses "dusselige" hatten wir ja schon dazu kommt das ich oft so unaufmerksam und vergesslich bin.

gibt s eigentlich eine heilung von dieser krankheit?das tut mir echt super leid für dich auch wenn ich dich nicht kenne.muss schon hart sein aber es scheint als ob du damit realtiv locker umgehst...

gvlueckskl^ee-blxatt


Hauch von Nichts .. an die Wirbelsäule gedacht ?

Man könnte auch an die Wirbelsäule denken.

Wenn durch Verspannungen im Nackenbereich die Durchblutung gestört ist, lagern sich "Kies und Klamotten" ( Zitat meines alten leider verstorbenen Orthopäden) ab. Dieses Ablagerungen können spitze Ecken haben,die dann auf die darunterliegenden Nerven drücken.

Die sorgen nachts für 2-3 eingeschlafene Finger. Auch kann dieses Durchblutungsstörung meines Wissens nach das Gefühl von "Halb-eingeschaltet" geben.

Versuchs doch bei einem Orthopäden bzw. Therpaiezentrum oder am besten bei einem Osteopathen.

machs gut !!

eFin H_a+uch $von %nichxts


also hab mich jetzt mal über Borreliose schlau gemacht.könnt mich jetzt nicht errinern überhaupt mal von einer zecke gebissen worden zu sein.hätte ich doch eigentlich merken müssen oder nicht.zu den symptomen hab ich noch nicht soviel gefunden d.h es trifft zwar einiges zu (schwindel,müde,gelenkschmerzen usw.) aber das sind ja sachen die so ziemlich überall zu passen.

hab allerdings noch nichts von wegen verblöden und vergesslich gelesen... ???

A:icha6200x4


Viele Leute haben keinen Zeckenbiss bemerkt. Ich auch nicht. Weisst Du wie klein eine Zeckenlarve ist?

Ungefähr so: °

und sie ist transparent - wie will man die sehen?

Eine Nymphe ist ungefähr so gross: o

und noch halbtransparent.

Die Biester brauchen in all ihren Entwicklungsstadien eine Blutmahlzeit und sie können in allen Stadien infektös sein.

Eine Auswahl der gängigsten Symptome findest Du hier, es sind jedoch längst nicht alle, die es geben kann:

[[http://www.lymenet.de/lymchckd.htm]]

Ab Symptom Nr. 38 findest Du das "Verblöden" und Vergessen.

Ich habe mich zum Schluss in meiner Firma verlaufen, in der ich schon 6 Jahre gearbeitet hatte, fand mich im Auto auf einer Strasse wieder und hatte keine Ahnung, wohin ich eigentlich unterwegs war. Unterhalten konnte ich mich nur noch in 1-2-Wort-Sätzen, weil mir nicht mehr Vokabeln eingefallen sind. Eines Tages verstand ich sogar für eine kurze Zeit die deutsche Sprache nicht mehr. Waren nur noch Töne, die mir nichts sagten. Dass ich den Geburtstag meines Mannes vergass und erst zwei Wochen später zufällig drauf kam, ist da schon eher eine Kleinigkeit. Erklärte aber, warum er diese zwei Wochen immer etwas verärgert wirkte... :-/

Ob es eine Heilung gibt? Es gibt zumindest immer Hoffnung und wenn die Krankheit noch nicht soweit fortgeschritten ist, gibt es auch noch Heilung. Deswegen ist es auch wichtig, schnell zu reagieren. Bei mir wird es wohl so sein, dass ich es nicht mehr ganz wegbekomme. Aber mit Geduld und Antibiotika kann es auch mir wieder recht gut gehen und es geht mir auch schon wieder viiiiel besser.

Ich kann natürlich nicht sagen, was genau bei Dir der Grund für Deine Beschwerden sind, aber da es bei mir gleich anfing möchte ich Dir auf jeden Fall zu einem Test raten.

Grüsse,

Gabrielle

e@in Hauuch cvon nicxhts


danke erstmal.

hab diesen fragebogen gemacht und hab erstaunlich viele ja-antworten.hab 11xja und 7x was manchmal zutifft.ich mein da waren ja sachen wie kopfschmerz und überkeit was ja auch alles wirklich weitgefechert ist.hab von 35-43 alles mit ja beantwortet.mach mir schon sorgen nur soll ich deswegen zum arzt gehen und wenn ja was soll ich denn dann sagen?war vor 2 wochen beim neurologen wegen meiner verwirrheit hat so gehirnstromtest gemacht(weiß nicht genau wie das heißt) und war auch alles ok

A}icha#2004


Ich würde Dir empfehlen, Dich vor einem Arztbesuch erst mal in die Thematik einzulesen, und zwar hier:

[[http://www.borreliose-forum.de]]

Es ist nämlich wichtig, zu welchem Arzt man geht und welchen Test man verlangt. Du kannst die Leute im Forum auch fragen, ob sie einen Arzt in Deiner Nähe kennen. Ansonsten würde ich über eine Borreliose-Selbsthilfegruppe in Deiner Nähe (Adressen gibt's auch im Forum) nach einer guten Arztadresse fragen.

Geh nicht zu irgendeinem Arzt - sonst kommt wahrscheinlich nichts dabei raus.

Viel Glück und alles Gute,

Gabrielle

e4in :Hauch vo.n nichxts


die seite bringt mich irgenwie noch nicht weiter.sind meine symtome den zutreffend?

LLupuo04x9


@ ein Hauch von nichts

Bevor Du Dich da zu sehr verstrickst, halten wir doch mal fest.

Du hast manchmal morgens nach dem Aufwachen taube/eingeschlafene Hände, was nach kurzer Zeit wieder vergeht und Du fühlst Dich im Moment etwas trottelig und vergesslich.

Das sind weder deutliche Anzeichen für MS noch für Borrelliose, mach Dir da keine zu grossen Sorgen. Wenn es Dir tatsächlich keine Ruhe lässt, gehe zu einem Neurologen. Die eingeschlafenen Hände können auch durch eine Art Nervenverengung im Handgelenk entstehen und alle Deine geschilderten Symptome könnten auch nervlicher-/psychovegetativer Natur sein.

Alles Gute & Grüsse

Lupo

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH