» »

Wirklich Trigeminusneuralgie?

L$eninxy hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Bei mir wurde vor 3 Jahren (damals war ich 18 Jahre alt) Trigeminusneuralgie diagnostiziert!

In den 3 Jahren habe oft Schmerzanfälle gehabt (mal ein paar Monate lang, oft habe ich sie dann wieder nach ein paar Wochen weg bekommen!) und habe sie immer mit Carbamazeptin behandelt.

Im Moment sind die Schmerzen so schlimm, dass ich heute ins Krankenhaus gefahren bin um eine neue Schmerztherapie auszuprobieren (so wie im Moment geht es ja nicht weiter).

Der Arzt mit dem ich heute gesprochen habe war mir noch nicht bekannt und er meint ich bin zu jung um eine Trigeminusneuralgie zu haben. Er tippt auf einen Knoten im Gesichtsmuskel, der den Nerv einklemmt!

Meine Frage gilt jetzt an alle Trigeminusneurlagie-Patienten. Kann man wirklich zu jung für eine Trigeminusneuralgie sein? Wie alt seit ihr?

Bin wirklich schon am verzweifeln weil meine Schmerzen immer schlimmer werden und ich nicht weiß wie ich sie therapieren soll. Ihr würdet mir wirklich weiterhelfen wenn ihr mir eure Diagnosen schildern würdet.

Vielen Dank im Vorhineien

Antworten
Mjiri4sfaxd


Bei mir war die angebliche Trigeminus-Neuralgie ein entzündeter Zahn, der in Schüben abstarb. Das dauerte über zwei Jahre, und keiner kam auf die Idee, sich mal die Zähne anzuschauen. Auf dem Röntgenbild war nichts zu sehen.

Erst als der Zahn dann tot war, kam das durch Zufall heraus. Er wurde gezogen, ein Nachbarzahn, der wohl auch mit abgestorben war, auch, und die Neuralgie verschwand...

LYe=n$iny


Hi,

war die Neuralgie bei dir sofort weg als der Zahn gezogen wurde oder hat es noch einige Zeit gedauert?

Hast du die Schmerzen genau bei dem Zahn gehabt?

LG

MJiraisfad


Ich hatte die Schmerzen zunächst immer an diesem Zahn. Dann nur noch teilweise an diesem Zahn und auch gegenüber, daneben. Ich konnte den Schmerz nicht mehr so genau lokalisieren. Deshalb traute sich auch keiner an den Zahn dran.

Übrigens stellte sich bei einer NewTom-Aufnahme (CT des Kiefers) heraus, daß der Zahn einen ganz feinen Riß hatte, wahrscheinlich von einem früheren Beschleifen her. - Daher kamen die Nervenschmerzen... [[http://www.newtom.de/docs/index.htm]]

Die Schmerzen waren sofort nach dem Ziehen etwas besser und verflüchtigten sich dann in etwa 10 Tagen ganz :-)

oZttEo3x319


trigeminusneuralgie

hallo,

leider gibt es kein alter für diese krankheit, obwohl es meistens die über 50jährigen trifft. glaube keinem arzt, sondern versuche die schmerzen zu lokalisieren und frage , frage, frage. ich habe diese krankheit seit 7 jahren, bin schon nach janetta operiert worden und habe die schmerzen immer noch. im anfang war ich so naiv, das jeder arzt mit mir machen konnte, was er wollte. so fehlen mir 8 gesunde zähne, eine wurzelbehandlung wurde bei einem zahn gemacht und was nicht noch alles. alles umsonst.jeder arzt hat sich auf die schulter geklopft und gemeint, er habe gute arbeit gemacht. spreche mit den ärzten und hole vor allen dingen verschiedene meinungen von ärzten ein. du ersparst dir viel schmerzen und unnötige operationen.es ist trotzdem eine heimtückische krankheit, weil keiner weiß, was der auslöser ist. der arzt mit der richtigen diagnose ist der king.

wünsche dir den richtigen arzt mit der richtigen diagnose.

mQandMeIlinnchen


Kann mir jemand weiterhelfen ?

Hallo,

ich weiß gar nicht genau, ob ich hier richtig bin. Ich habe seit einigen Wochen Schmerzen in der linken Gesichtshälfte. Es verläuft entlang der Nase bis nach hinten ans Ohr und strahlt über das Auge aus. Ich war erst beim Zahnarzt, da ich auch an ne Zahnfleischentzündung dachte. Dieser fand eine Art Ausschlag, der mir wohl die Schmerzen verursachte. Keine Ahnung woher der kam... hatte keine Herpes Viren und auch keine gespritzten Lebensmittel etc. gegessen. Ich hab dann SChmerzmittel wie Ibuprofen 400 genommen. Wirklich geholfen hat es nicht, nur den Schmerz leicht gedämpft. Dann wurde es schlimmer und ich bin zum HNO, da ich an ne evtl. Nebenhöhlenentzündung dachte. Aber das Röntgenbild und die Untersuchung ergaben nichts in dieser Richtung. Ich bin dann wieder zum Zahnarzt. Dieser bohrte mir dann meinen "Sorgenkind-Zahn" auf, mit dem ich schon zig Jahre immer wieder Probleme habe. Dieser Zahn hat schon keinen Nerv mehr, aber der frühere Zahnarzt, der die Krone darüber setzte, hat wohl die Füllung nicht richtig gemacht. Der Zahn wurde also aufgebohrt und die alte Füllung kam raus und ein Medikament rein. Der erste Tag danach verspürte ich zwar eine Besserung und war schon froh ... aber die Schmerzen sind wieder da und noch schlimmer.. hat das was mit diesem Trigeminus Nerv zu tun? Hilft Antibiotika? Kann sein, daß dieser entzündet ist? Ich weiß bald nicht mehr, wo ich noch überhall hin soll... Wie fühlen sich die Schmerzen denn genau an bei Euch? Ich hoffe immer noch, daß es "nur" um den Zahn geht... inwzischen hab ich jedoch auch starke Ohrenschmerzen und hab das Gefühl es schwillt an... Kann mir jemand helfen ?

Vielen Dank !

suesse

M)iriBsfaxd


"..erst beim Zahnarzt, da ich auch an ne Zahnfleischentzündung dachte. Dieser fand eine Art Ausschlag, der mir wohl die Schmerzen verursachte. Keine Ahnung woher der kam... hatte keine Herpes Viren u.."

Ist denn abgeklärt worden, ob Du evtl. einen Herpes Zoster hast? Der würde auch einem Nervenstrang entlang laufen und kann sehr schmerzhaft sein.

DAeepdNream


@mandelinchen

Warst du schon beim Neurologen ? Kannst Du an Dir bebobachten,wann die Schmerzen kommen ? Sind sie nur einschießend ? Brennend ? Welche Stärke haben sie ? Mal angenommen,den stärksten Schmerz den Du selber an Dir kennen gelernt hast,ist 10, auf welcher Stufe ordnest Du diese Schmerzen ein ?

Und mal zu Deiner Frage,zwecks Trigeminus. Wenn bei einer Zahn-Op z.B. der Nerv "unter" dem Zahn beschädigt oder getrennt wird kann der Trigeminus bzw. der Nervus mandibularis oder Nervus maxillaris betroffen sein.

hier mal ein paar links. Sollte sich rausstellen das Du tatsächlich eine Trigeminusneuralgie hast oder gern mehr wissen willst,sag einfach bescheid. Ich schlage mich schon 6 Jahre mit dieser Neuralgie rum :-(

[[http://www.netdoktor.de/krankheiten/fakta/trigeminusneuralgie.htm]]

[[http://www.schmerzpraxis.de/trigem.htm]]

m anrdezlinc3hen


Was ist denn ein Herpes Zoster ? Wenn ich mit Chlorhexamed spüle, tut das nicht mehr so weh... kann das das sein? Wer stellt das fest, wenn nicht der Zahnarzt oder der HNO? Beide wissen nicht, was es ist.

Nein, ich war noch nicht beim Neurologen. Ich hab die Schmerzen mehr, sobald ich morgens aufwache. Schlafen kann ich nachts eigentlich sehr gut. Die Schmerzen sind nicht brennend. Es ist schwer zu erklären. Naja, schon sehr schmerzhaft, ich spür eher einen Druck, vorallem neben dem linken Nasenflügel. Von da strahlt es aus, Richtung Ohr und den Hals runter sowie hoch "hinters" Auge irgendwie. Am Kopf tut eben immer alles extrem weh.

Du hast die Schmerzen schon 6 Jahre ? Wie alt bist Du? Gibts da denn keine Heilung?

Danke für Eure Mails.

mandelinchen

mKandEelinchxen


Herpes Zoster

Hi nochmal,

hab grad bei Google nachgeschaut wegen Herpes Zoster, das war ein guter Tip. Der Beschreibung nach, könnte es so sein. Vielen lieben Dank für den Tip ! Ich geh morgen gleich zur Hausärztin, da muß jetzt was passieren.

Danke nochmal !

mandelinchen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH