» »

Plötzlich anhaltende Kopfschmerzen, seit einer Woche

xvxCYleoZxxx hat die Diskussion gestartet


hallo,

ich bin echt grad etwas ahnungslos...

Seit ca.1 Woche habe ich fast permanent starke kopfschmerzen.

Dachte es vergeht wieder, aber inzwischen bin ich etwas verwundert. Ich bin noch nie der kopfschmerztyp gewesen, wusste bis vor einer woche fast gar nich, wie das ist (mal krass gesagt).

angefangen hatte es abends ganz plötzlich, dass mir übel wurde, ich starke kopfschmerzen bekam und dann zeitig ins bett gegangen bin. in der nacht habe ich dann etwas fieber und schüttelfrost gehabt...am nächsten morgen war die temp. eigentlich wieder normal, nur die kopfschmerzen&ab und zu übelkeit sind geblieben.Hinzu kamen Schluckbeschwerden, aber nur so rechts, die ebenfalls dauerhaft da sind. die mandeln habe ich nicht mehr, die sinds also nicht schuld.

so quäle ich mich nun seit tagen rum, tabletten (Ibuprofen) helfen fast gar nicht.

in der schule kann ich mich nicht richtig konzentrieren, da das lesen von tafelbildern und texten mir richtig schwer fällt. ich fühle mich total gerädert, schlafe sehr viel aber ich fühle mich nicht besser.

was ist mit mir los??

dankbar für jede antwort.

Antworten
nTark'os


Zum Arzt gehen!

Ich empfehle baldmöglichst den Arzt aufzusuchen. Damit er ein Blutbild machen kann, sollte dies zu Beginn der Sprechstunde am Vormittag geschehen und zwar nüchtern. Fieber und Kopfschmerzen deuten auf eine Infektion hin. Womit und welche Organe betroffen sind, kann nur der Arzt feststellen. Derartige Symptome können auch bei einem Sonnenstich auftreten. Wenn sie aber länger anhalten und, wie in Deinem Falle, mit Übelkeit verbunden sind, geht es nicht ohne eine eingehende ärztliche Untersuchung.

:)^

x^xClieoxx


hallo narkos,

danke für deine rückmeldung.

also fieber ist ja weg, das war ja nur der eine tag bzw. die eine nacht, von daher.

habe im moment keine zeit zum doc zu gehen, deshalb erhoffte ich hier einige brauchbare infos zu bekommen.

übelkeit is weniger geworden, aber halsschmerzen treten nun links auf und kopfweh geblieben.

naja, werde das noch ein paar tage beobachten, ansonsten am wochenende mal zum Doc gehn.

aber danke, für deinen rat ;-)

liebe grüße

rTeusxch01


Meningitis

Hallo

Es könnte sich um eine Meningitis handeln (starke Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Nackensteife, Lichtscheue). Eine bakterielle Meningitis kann zu einer Sepsis (Blutvergiftung) führen und ist lebensgefährlich. Stunden können Leben retten, deshalb rate ich dir, sofort einen Arzt aufzusuchen.

Mit freundlichen Grüssen

reusch

REaplaxdy


Naja wir können dir hier wirklich nicht helfen, woher sollen wir anhand ein paar symptomen, die auf alles mögliche hindeuten können, drauf kommen, was das sein kann.

Kein Zeit zum Arzt ist nicht, wenn dir deine Gesundheit wichtig is, wirst du dir die zeit nehmen müssen.

Die meisten Hausärzte haben doch mittlerweile eh so lange auf bis 19h und teilweise noch länger

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH