Schwindel, Kopfschmerzen, Zittern, Muskelzucken, Angst

16.11.02  14:50

Hallo.. ich habe seit ca. 12 wochen folgende,auch öfter welchselnde symptome:

1.schwindel: eine art schwindel als würde der boden wenn ich stehe "nachgeben und nach untensinken" wenn ich mich zurücklehne gibt der sitz nach.. wird nur im liegen etwas besser. wenn ich aufsteh wieder da,,

2. kopfschmerz: ziehen an verschiedenen stellen.. meisst tagweise an einer gleichen stelle..oder auch wechselnd

zittern: hab ich ziemlich oft hatte ich aber früher nie..vermehrt wenn ich drauf achte (gilt für alle symptome)

3.Benommenheit: komme mir oft wie in einem traum vor.. bin viel in gedanken versunken..

Muskelzucen: viel an den armen und beinen oder auch mal (selten) imgesicht..

dann noch dauernd müde, ohrendruck,manchmal augenbrennen,anfällig für erkältung (3 in 8wochen)

diese ganzen symptome vor allem der schwindel und das kopfweh machen mir sehr zu schaffen und ich wüsste gerne was ich dagegen tun kann..

war bei folgenden ärzten:

Internist (organe ok,blut ok), HNO (stirnhöle ok)

Hausarzt(gleichgewicht ok) neurologe (eeg ok, gleichewicht ok)

zwischendurch gings mir mal relativ gut (selten beschwerden, schwindel fast weg) ist seit 1 woche wieder schlechter)

weiss auch nicht wo ich noch hin soll..

Bitte sehr um hilfe,,

Franzy :-(

F?ran@cis

16.11.02  22:37

Re:

Hi Franzy

ich weiß leider nicht,wie alt Du bist.

Also eigentlich würde ich zum H-N-O-Arzt gehen wenn ich an Schwindel leiden würden.Er kann das ziemlich genau messen(Gleichgewichtsorgan liegt im Ohr).

Den Schwindel den Du hast nennt man Fahrstuhlschwindel.

Was ich nicht verstehen ist,das es Dir nicht immer so schlecht geht.

Bei einer ernsten Erkrankung bessern sich die Symtome nur selten.

Ich tippe bei Dir auf einen Erschöpfungszustand.

Aber ich weiß nicht genau.

Bist Du stark im Stress?

Liebe Grüß Geli

GqelWi

16.11.02  23:09

Hallo

Hört sich für mich alles nach einer Angsterkrankung an. Hatte die selben Symptome und ständig kommen andere hinzu. Ich würde Dir raten, mal einen Psychotherapeuten aufzusuchen...Wundert mich, dass Dein Neurologe nicht auf diese Idee gekommen ist?!?

Hier gibt es auch gute Infos (auch zu Deinen Symptomen)

[[http://www.panikattaken.de]]

[[http://www.angst-und-panik.de]]

Alles Gute!!!

T2atti

17.11.02  10:37

vielen dank

vielen dank für die schnelle antwort..

ihr helft mir echt sehr damit fertigzuwerden..

danke wegen der info wie der schwindel heisst..

ich kannte nämlich wirklich niemand der das so hatte wie ich und hab mich schon richtig ausserirdisch gefühlt..

dann werd ich mal zum HNO gehen.. achso: der neurologe hat mir zu einer psychiotherapie geraten (hab ich nur vergessen zu schreiben)

werde ich auch in der nächsten woche anfangen..

ich bin 16 jahre alt und habe eigentlich nicht so viel stress.. hat alles in den sommerferien angefangen wo ich wirklich garkeinen stress hatte..

würde mich freuen nochmal von euch zu hören wie das bei euch besser geworden ist..

Liebe grüsse und nochmal vielen dank für euren beitrag :-)

Franzy

F rancxis

23.11.02  16:40

Du bist nicht allein

Hallo mir gehtz genauso ich bin 17 jahre alt und ende der sommerferien fing bei mir das Muskelzucken am ganzen körper angefangen hatz am linken oberschenkel. Jetz habe ich noch Kopfschmerzrn dazu mein nacken ist steif und ich fühle mich so im ARSCH . sorry wenn das so ein wort ist aber genauso gehtz mir. mein Blutwerte sind ok eeg ok blutspeigelung auch ok und magnesium nehem ich schon seit 2 monaten noch ohne erfolg. Jetz kamm noch schwindel dazu als wäre ich nicht mehr richtig da so wie wenn ich hinter meinem Körper stehen würde. Der schwindel kamm als wir in der Schule Nervensystem und krankheiten durchgenommen da hat es mich umgehauen also psychisch und seit dem ist der schwindel da und die Angst kommt und geht. Zudem sind meine Lymphknoten noch angeschwollen . und mein Hausartzt hat mich an einen H-N-O und an nen orthopäden überwiesen ich hoffe das sie mir einen teil der angst nehem. Ach und wenn s eim wirklich schlecht geht. geht mal in die kirche auch wenn ihr schon lange nicht mehr da wart aber ein gespräch mit dem pfarrer das tut echt gut.

T)-horWste-xN

29.11.02  20:59

Muskelzucken

Hallo

Erstmal "schön" zu hören das ich nicht der Einzige bin der unter solchen Symptomen leidet.

Ich habe einen unerklärlichen Druck im Kopf,Schwindel,Muskelzucken am ganzen Körper sogar im linken Teil der Zunge,bin kraftlos,mal sind die Beine erschöpft mal irgendwie steif,mal geht ein Zittern durch den ganzen Körper.

Das ganze fing 1997 an,mit plötzlichen Schwindelattacken und Muskelzucken,mal war es da mal weg,ich konnte auch arbeiten aber seit 4 Wochen ist es so schlimm das ich fast gar nichts mehr machen kann,ich freu mich schon wenn ich mal ein paar Stunden Ruhe hab am Tag.Ich wurde schon neurologisch komplett untersucht allerdings wurde nichts gefunden und man sagte mir es sei psychosomatisch.

Bin jetzt bei einem Heilpraktiker und bin mal gespannt ob der mir helfen kann?!

MPichao-NRxW

28.10.08  18:24

Auch wenn der Beitrag jezt schon Jahre zurückliegt, würde ich gern auch was schreiben...

Ich fühle mich einfach beschissen echt jetzt...Schwindel, zittern, muskelzucken alles in einem...

Also ich bin 16 Jahre alt und es fing bei mir auch in den Sommerferien an, also fast 2 Monate bin seit dem immer schlecht gelaunt und einfach total Müde. Ich nehme die Umgebung manchmal nicht mehr wahr, als ob ich träume oder so. Benommenheit, Muskelzucken am ganzen Körper, Unwohlsein, kann dann nicht mehr schlafen...Ich kann einfach nicht glaubn das ich mit 16 soviele Probleme habe.

Immer wenn ich z.B. was lese und dabei konzentrieren muss oder aufgeregt bin, zittert mein Kopf...MS? :(

Habe schon EEG, EKG und Schilddrüse untersucht leider nix...können mir nicht weiterhelfen :(

Das macht mich voll fertig :°(

Weiß einer um Rat?

Z$euratxo

28.10.08  23:57

Hallo

ich habe auch solche symtome

wenn ich lache oder so

fühl ich mich als wär ich 3 stunden gelaufen

hab dann manchmal atemnot und meine Hände fange extrem an zu zittern!

dann ist es so als würde ich keine luft bekommen

so als käm einfach kein sauerstoff bis in den bauch ^^

morgens und tagsüber hab ich ein stechen am vorderkopf auf der linken seite , das zieht dann meistens bis ins auge und dann wird mir manchmal kurz schwarz vor augen oder ich seh verschwommen !

dann stand ich mal vorm auto un plötzlich kams mir vor als würde das auto versinken un sich bewegen ..dann wurde mir schwarz und es drehte sich !

weiß vlt jemand worauf das hinweisen könnte ??

=/

Lg

b}ebviiIqurxl

29.10.08  00:26

hey du,

ich kenne dein Problem so ging es mir auch mal vor ca. zwei Jahren. und es hat auch in einer Zeit angefangen, als ich eigentlich kein Stress hatte und es mir psychisch eigentlich auch bestens ging. Aber der Körper reagiert auf alles was man ihm antut und die Psyche ist dabei ein großer Faktor. Ich habe auch die ganzen Tests und so mitgemacht - aber man fand nichts. Mein Neurologe stellte fest, dass ich ein Störung des vegetativen Nervensystems hatte und mir wurde ein Antidepressiva verschrieben, was mir sehr gut geholfen hat. Ich glaube bei dir wird es sich um das selbe handeln.. warte nicht zu lange sonst wird noch mehr dazukommen. Bei mir hat irgendwann das Gehör ausgesetzt und ich hatte Herzrasen und Hitzewallungen noch zusätzlich weil ich nicht rechtzeitig danach geguckt habe. jetzt geht es mir wieder gut was das angeht. Lieben Gruß

c<hildof?theg&rave

29.10.08  11:15

Also ich denke immer oft dass es was schlimmes ist und steiger mich auch zu sehr, sodass die Symptome schlimmer werden.

Naja und schon wieder eine qualvolle Nacht hinter mir...Ich will endlich wieder mal erholt sein :( Habe angst das ich irgendwann sterbe, wenn man zu wenig schlaf hat...Steht ja überall im Internet.

Ich bin jetzt seit 2 Stunden wach und möchte wieder schlafen, kann es aber nicht, fühl ich total mieß und erschöpf. Wenn ich z.B jetzt Lese und mich konzentriere, zittert mein ganzer Kopf :°(

ZDera<to

29.10.08  15:40

ja genau du stirbst bald...dann sag mir mal warum ich noch lebe?! geh und lass dir helfen. und hör auf auf die symptome zu achte,das macht es nur schlimmer. ruh dich aus. ach was auch gut tut ist autogenes training, ich habe mir ein buch gekauft und es hilft der konzentration und du kannst dich irgendwann selbst heilen wenn du das regelmäßig machst...

cohil$dofjthegr`ave

29.10.08  17:44

@ Zerato

Hast du dich schon mal auf Vitamin- oder Mineralstoffmängel (Vitamin B6, B12, Kalium, Magnesium, Eisen etc.) testen lassen?

Sgheemp

30.10.08  14:19

@ Sheep

wo kann man denn den Vitamin und Mineralstoffmangel testen lassen ??

h(olzmiOchel

31.10.08  18:06

@ Holzmichel

Per Blutbild beim Hausarzt.

S|hpeep

08.08.09  12:22

ich habe mehr eine frage, als eine antwort...hoffe hier auf "gleichgesinnte" zu treffen, die mir evtl. weiterhelfen können..

zum ersten mal muss ich mit dem thema schwindel auseinandersetzen und bin dabei auf diese seite gestoßen.

ich habe mir einige beiträge durchgelsen, finde aber auf anhieb niemanden der meine form des schwindels beschreibt.

seit eingigen wochen habe ich, so dachte ich, ein wiederkehrendes schwindelgefühl infolge des schwankenden wetters und eines schwachen kreislaufs.

hat mich auch nicht weiter stark gestört, da es sich um phasen handelte und das gefühl i.d.r. schnell wieder verschwand.

nun habe ich seit verg. sonntag ein schwindelgefühl, das anhält. kopfschmerzen kommen manchmal auch noch dazu.

um ihn kurz zu beschreiben: in meinem kopf fühlt es sich dumpf an, mir ist nicht übel, ich schwanke nicht und auch die umwelt wirkt auf mich völlig normal. man könnte es viell. so beschreiben, als hätte ich grad 2 schnäpse getrunken. oder so, wie man sich nach starkem alkoholgenuss fühlt, wenn der kater danach so langsam abklingt. zudem hab ich einen gefühlten "rechtsdrall" als würde mich mein kof immer versuchen nach rechts zu drücken.

der kofschmerz verteilt sich am ganzen kopf, fängt aber meistens am halsansatz an.

schwindel im eigentlichen sinne würde ich es nicht nennen. ich habe auch keine angst gleich umzukippen, so ist das nicht. aber es ist unangenehm und am besten fühle ich mich, wenn ich liege und schlafe-dann ist der schwindel weg.

habe die naheliegensten möglichen ursachen bereits checken lasse. sprich blutdruck, sehttest, ekg, großes blutbild sowie reflexe und motorische fähigkeiten. alles absolut ok.

dazu muss ich sagen, dass ich von beruf biologielaborantin bin und meine feinmotorik auch nicht gestört ist. "ledigleich" anstrengender ist alles mit dem dauernden komischen gefühl im kopf.

gestern war ich dann bei meiner hausärztin, die mir ein medikament gegen schwindelzustände verschrieben hat."Arlevert" heist es.

ich habe erst 4 tabletten eingenommen und fühle mich heute -glaub ich-ein wenig besser. diese medis soll ich also mal einnehmen und auch wieder absetzen. sollte es mir nach dem absetzen wieder schlecher gehen-wozu es mir natürlich erstmal ganz klar besser gehen müsste-habe ich eine überweisung zum neurologen und auch zum hno erhalten.

ich habe mich natürlich etwas belesen. der schwindel, der durch störungen des gleichgewichtsorgans, durch halswirbelsäulen-probleme oder durch durchblutugstörungen verursacht wird, wird anders beschrieben als meiner. und ist i.d.r.von anderen symptomen begleitet.

tja, und dann bin ich auf psychosomatische ursachen gestoßen...

akut ist bei mir alles ok, aber ich habe eine "job-hölle" hinter mir, die sich erst seit mai geändert hat. habe den ganzen stress mit mir ausgemacht, weil ich mich für stark genug halte, aber viell. war das einfach zu viel, um es runter zu schlucken...

kann das hier irgendwer nachvollziehen? unerklärlichen, atypischen schwindel und definitiv eine "sache", die die seele belastet?

natürlich werde ich bei anhaltendem schwindel die entspechenden fachärzte aufsuchen, auch wenn es sich um nicht die "übliche" form des schwindels handelt.

über beiträge zu meinem, anregungen oder dergleichen freue ich mich sehr!

langsam gehen mir gutgemeinte ratschläge und meinungen von "hobby-ärzten" wirklich auf den keks, so nett es auch gemeint ist...

aMloKex79

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH